Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin: Sandro Viletta muss Saison verletzungsbedingt beenden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin Weltcup 2016  

Schweizer Skirennfahrer vom Verletzungspech geplagt

13.01.2016, 09:59 Uhr | dpa

Ski alpin: Sandro Viletta muss Saison verletzungsbedingt beenden. Der schweizer Olympiasieger Sandro Viletta musste seine Saison verletzungsbedingt frühzeitig beenden.

Der schweizer Olympiasieger Sandro Viletta musste seine Saison verletzungsbedingt frühzeitig beenden. Foto: Mike Sturk. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Den Schweizer Skirennfahrern bleibt das Verletzungspech treu. Wegen einer Knochenprellung am rechten Knie muss nun auch Olympiasieger Sandro Viletta die Saison vorzeitig beenden.

Das teilte der Schweizer Skiverband mit. Der 29-Jährige hatte sich die Verletzung Mitte Dezember im Training zugezogen. "Unter diesen Voraussetzungen ist eine Teilnahme in Wengen, Kitzbühel und Co. für mich unvorstellbar", sagte er mit Blick auf die kommenden Weltcups.

Viletta hatte bei Olympia 2014 in Sotschi Gold in der Super-Kombination geholt. Zuvor hatte bereits Abfahrts-Weltmeister Patrick Küng wegen ständiger Probleme mit der Patellasehne sein vorzeitiges Saisonende bekanntgegeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017