Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin - Drohnen, Stürze & Helden: Höhepunkte der alpinen Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Drohnen, Stürze & Helden: Höhepunkte der alpinen Saison

20.03.2016, 04:47 Uhr | dpa

Ski alpin - Drohnen, Stürze & Helden: Höhepunkte der alpinen Saison. Aksel Lund Svindal stürzte auf der Streif.

Aksel Lund Svindal stürzte auf der Streif. Foto: Expa/Jfk. (Quelle: dpa)

St. Moritz (dpa) - Auch ohne Großereignis wie WM oder Olympia war die alpine Weltcup-Saison 2015/16 reich an Höhepunkten. Auf einige Episoden hätten die Skirennfahrer allerdings gern verzichtet.

UFOS und GESAMTSIEGER

Beim Slalom in Madonna die Campiglio wird Marcel Hirscher fast von einer auf die Piste stürzenden Kameradrohne getroffen. Fans stockt der Atem, Fahrer und Verantwortliche zürnen über den Vorfall. Der Österreicher lässt sich aber weder von Flugobjekten noch Konkurrenten aufhalten und rast zum fünften Weltcup-Gesamtsieg nacheinander. Das hatte vor dem Ausnahme-Sportler noch kein Skirennfahrer geschafft.

SLALOM-ASSE und COMEBACKS

Spannend macht den Kampf um die große Kristallkugel zwischendurch Henrik Kristoffersen mit vier Slalomsiegen nacheinander. Den kleinen Pokal sichert sich der Norweger vorzeitig. Mikaela Shiffrin steht gar bei allen ihren fünf Starts ganz oben. Die Kugel geht aber an die Schwedin Frida Hansdotter, weil Shiffrin wegen einer Knieverletzung zwei Monate aussetzt. Beim Comeback setzt sie ihre Siegesserie fort.

KOMPLETTE und TEILWEISE AUSFÄLLE

Shiffrin ist nicht die einzige, auf die der Weltcup verzichten muss: Anna Fenninger reißt sich vor der Saison das Kreuzband und fällt den ganzen Winter aus, Tina Maze ist wegen eines Sabbaticals nicht am Start. Auf dem Weg zum Gesamtweltcupsieg muss auch Lindsey Vonn nach einem Sturz aufgeben, Lara Gut nutzt die Gunst der Stunde. Auch für die Olympiasieger Matthias Mayer und Ted Ligety ist früh Schluss.

STREIF-DRAMA und AIRBAG

Die dramatischsten Bilder liefert die Streif in Kitzbühel, auf der der zu dem Zeitpunkt überragende Norweger Aksel Lund Svindal böse in den Fangzaun kracht und seine Hoffnung auf die große Kristallkugel begraben muss. Auch Georg Streitberger und dessen österreichischer Teamkollege Hannes Reichelt stürzen. Letzteren bewahrt womöglich der erstmals in dem Winter eingesetzte Airbag vor größeren Verletzungen.

SUPERHELDEN und MISSGESCHICKE

Christof Innerhofer braucht in Santa Caterina keinen Airbag, als er ein Abfahrtstor mitreißt. Fahne und Stange wickeln sich um seinen Hals, wie Superman rast er ins Tal und fast aufs Podest. Auch die Deutschen sorgen mit ein paar Patzern für Aufsehen: Stefan Luitz in Beaver Creek, Felix Neureuther in Schladming und Fritz Dopfer gleich zweimal in Naeba verschenken mögliche Siege in den zweiten Läufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017