Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski-WM 2017: Sabrina Simader aus Kenia schreibt Geschichte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alpine Ski-WM im St. Moritz  

Aus Kenia zur Ski-WM 2017: Sabrina Simader schreibt Geschichte

08.02.2017, 12:19 Uhr | dpa

Ski-WM 2017: Sabrina Simader aus Kenia schreibt Geschichte. Sabrina Simader: "Es ist großartig.

Sabrina Simader: "Es ist großartig. Das ist meine erste WM, mein Fanclub ist hier und es ist sehr emotional für mich." Foto: Michael Kappeler. (Quelle: dpa)

St. Moritz (dpa) - Die erste Kenianerin bei einer Ski-WM bekam auch für den letzten Platz Applaus. Mit 8,68 Sekunden Rückstand auf Weltmeisterin Nicole Schmidhofer kam Sabrina Simader beim Super-G ins Ziel - und war damit glücklich.

"Es ist großartig. Das ist meine erste WM, mein Fanclub ist hier und es ist sehr emotional für mich", berichtete die 18-Jährige. "Ich hoffe, das nächste Mal bin ich schneller." Nach ihrem Einsatz im Super-G sind noch Starts im Riesenslalom und Slalom geplant. "Ich hoffe, dass ich Kenia gut vertreten kann." Simader lebt seit sie drei Jahre alt ist in Österreich und lernte Skifahren von ihrem Stiefvater.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017