Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski alpin - Neureuther: Startverzicht bei Winterspielen denkbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski alpin  

Neureuther: Startverzicht bei Winterspielen denkbar

22.09.2017, 18:13 Uhr | dpa

Ski alpin - Neureuther: Startverzicht bei Winterspielen denkbar. Felix Neureuther gibt beim Medientag des Deutschen Skiverbandes Journalisten ein Interview.

Felix Neureuther gibt beim Medientag des Deutschen Skiverbandes Journalisten ein Interview. Foto: Kerstin Joensson. (Quelle: dpa)

Udens (dpa) - Felix Neureuther zieht wegen der Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel einen Startverzicht bei den Olympischen Winterspielen in Betracht und kritisiert das IOC und den DOSB für deren öffentliche Zurückhaltung deutlich.

"Wahnsinn! Du musst doch einmal Stellung beziehen!", sagte Deutschlands bester Skirennfahrer am Freitag im Zillertal in Richtung der Sportverbände. "Ich finde es extrem schade, dass bei uns der DOSB oder auch der Herr Hörmann noch absolut keine Stellung bezogen haben, dass das Thema eigentlich ziemlich runtergespielt wird, als ob nix sei. Aber es ist ja eigentlich der Wahnsinn!", sagte der 33-Jährige.

Die neueste Stellungnahme von Hörmann, der DOSB beobachte die "Situation und die weitere Entwicklung aufmerksam", kannte Neureuther zum Zeitpunkt seiner Aussage noch nicht.

Zuvor hatte Neureuther betont, mit der defensiven Haltung ein Problem zu haben. "So bin ich nicht, und so geht das auch nicht. Und wenn das so sein sollte, und wir als Deutschland - der DOSB vertritt uns als Athleten - wenn die da nicht Stellung beziehen, dann weiß ich nicht, ob ich sage: Okay, ich nehme das so hin und kann das für mich selber verantworten, ob ich am Start stehe und Friede, Freude, Eierkuchen mache, wenn das nicht der Fall ist", sagte er. "Ich werde jetzt Vater, und dann soll ich da rüberfahren mit einem ruhigen Gewissen und mich hinstellen und sagen: Super, jetzt bin ich bei Olympia und will alles geben." Er schaue sich die Situation in den nächsten Monaten an, "aber wenn es so bleibt, dann würde ich mir natürlich meine Gedanken machen".

Die Winterspiele sollen vom 9. bis zum 25. Februar 2018 in Pyeongchang stattfinden. Zur Grenze von Nordkorea, das mit Raketentests provoziert, sind es weniger als 100 Kilometer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017