Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski alpin >

Ski Alpin: Rebensburg Siebte beim Sieg von Hütter - Vonn stürzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abfahrt der Damen in Lake Louise  

Rebensburg Siebte bei Hütter-Sieg – Vonn stürzt

01.12.2017, 21:51 Uhr | sid

Ski Alpin: Rebensburg Siebte beim Sieg von Hütter - Vonn stürzt. Siebter Platz bei der Abfahrt in Lake Louise: Viktoria Rebensburg sammelt wichtige Weltcup-Punkte. (Quelle: Reuters/Eric Bolte/USA TODAY Sports)

Siebter Platz bei der Abfahrt in Lake Louise: Viktoria Rebensburg sammelt wichtige Weltcup-Punkte. (Quelle: Eric Bolte/USA TODAY Sports/Reuters)

Das deutsche Ski-Ass Viktoria Rebensburg hat in Lake Louise bei der Abfahrt der Damen ihren dritten Saisonsieg verpasst, aber wichtige Weltcup-Punkte sammeln können. 

Viktoria Rebensburg hat bei der ersten Weltcup-Abfahrt des olympischen Winters ihre überragende Form nicht bestätigen können. Im kanadischen Lake Louise belegte die 28-Jährige nach ihren Siegen in den ersten beiden Riesenslaloms der Saison aber immerhin Rang sieben.

Sorgen um Superstar Vonn

Schnellste bei teilweise starkem Schneefall war Cornelia Hütter (Österreich), die den zweiten Weltcup-Sieg ihrer Karriere feierte. Sie siegte vor Tina Weirather (Liechtenstein/+0,09 Sekunden) und der überraschend starken Mikaela Shiffrin (USA/+0,30). Rebensburg hatte mit Startnummer drei zunächst die Führung übernommen, wurde dann allerdings durchgereicht.

Für bange Minuten sorgte Superstar Lindsey Vonn: Die Amerikanerin, die mit Bestzeit unterwegs war, stürzte etwa 15 Fahrsekunden vor der Zieldurchfahrt spektakulär in die Fangzäune. Zuvor hatte sie sich das mehrfach operierte rechte Knie verdreht. Nachdem sie aus den Netzen befreit war, konnte sie selbst auf den Skiern ins Ziel fahren.

Sander und Ferstl knacken Olympia-Norm

Das aufstrebende deutsche Speed-Trio kann nach einem guten Super-G in Beaver Creek kollektiv für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang planen. Andeas Sander als Neunter und Josef Ferstl auf Platz 14 fuhren ihre jeweils zweiten Top-15-Platzierungen in diesem Winter ein und knackten damit die nationale Qualifikationsnorm.

Thomas Dreßen rundete als Zehnter einen gelungenen deutschen Tag in den Rocky Mountains ab - der Youngster hatte sein Ticket für Südkorea aber bereits davor gelöst.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017