Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Rohwein rechnet mit Thoma, Weißflog und anderen Kritikern ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skispringen  

Rohwein: TV-Experten sollten helfen statt nur zu meckern

12.02.2010, 22:46 Uhr | sid, dpa

Peter Rohwein (Foto: imago)Peter Rohwein (Foto: imago) Peter Rohwein hat mit seinen Kritikern abgerechnet. Besonders die ehemaligen Spitzenspringer und heutigen TV-Experten Dieter Thoma und Jens Weißflog bekamen ihr Fett weg. "Über die ganzen Jahre sind Unruheherde entstanden durch die selbst ernannten Experten. Aber wenn man sie fragt, ob sie Verantwortung übernehmen, werden die Hände in den Schoß gelegt. Das ist enttäuschend. Kritik ja, aber dann muss auch ein Weg aufgezeigt werden, wie es gehen könnte. Da ist wenig geschehen", sagte der Bundestrainer, der sich auch aus seinem Umfeld mehr Rückhalt gewünscht hätte. "Ich bin enttäuscht, weil ich immer versucht habe, das Beste zu geben und Leute um mich zu scharen, denen ich vertrauen kann. Je schwieriger die Situation geworden ist, desto mehr ist es umgekippt", sagte er.

Skiflug-WM Österreich gewinnt den Teamtitel

Weltcup Ergebnisse Skispringen

Rohwein: Bauer wäre der ideale Kandidat

Für den Fall seiner Entlassung sprach sich Rohwein für Andreas Bauer als Nachfolger aus. "Schon möglich, dass ich in drei Wochen nicht mehr Bundestrainer bin. Wenn es denn so ist, kann ich mir keinen besseren vorstellen. Er ist gut ausgebildet, kommt aus dem Verband und kennt die Strukturen. Wenn es so weit ist und Positionen ausgetauscht werden, gäbe es für mich keinen anderen", sagte Chefcoach der deutschen Skispringer in der Sendung "Blickpunkt Sport" des Bayerischen Rundfunks.

Noch keine Gespräche

Bauer hält sich unterdessen bedeckt. "Ich verfolge die Diskussion der letzten Tage genau, aber mit mir hat noch niemand gesprochen. Ich habe kein Angebot, also kann ich mich auch nicht dazu äußern. Aber natürlich würde ich es mir anhören, wenn jemand vom Verband mit mir darüber sprechen würde", sagte der für das Springen verantwortliche Bundestrainer der Nordisch-Kombinierten. "Wir haben hier eine junge, schlagkräftige Truppe aufgebaut. Mir macht die Arbeit sehr viel Spaß, es ist eine schöne Aufgabe."

Weinbuch will ehemaligen Assistenten nicht zurück haben

Unterdessen zeigte sich Kombinations-Bundestrainer Hermann Weinbuch besorgt über den möglichen Verlust seines langjährigen Assistenten. "Es wäre natürlich sehr schlecht für mich, wenn der Andi weggehen würde. Wir sind ein sehr gut funktionierendes Team" sagte Weinbuch. Einen möglichen Ringtausch, wonach Bauer zu den Skispringern wechselt und Rohwein an seinen alten Posten zurückkehren könnte, erteilte Weinbuch eine klare Absage. "Das kann ich mir nicht vorstellen. Peter hatte damals andere Ziele, und es wäre nicht motivierend für die Jungs, wenn er jetzt zurückkäme", sagte er.

Rohwein will dem Verband treu bleiben

Zuvor hatte sich Rohwein mit DSV-Sportdirektor Thomas Pfüller zu einem Krisengespräch getroffen. Dabei dürfte es auch darum gegangen sein, in welcher Position er künftig für den Deutschen Skiverband (DSV) tätig sein könnte. "Was in drei Wochen sein wird, ist Spekulation. Aber es ist egal, in welcher Funktion ich weiter arbeite. Ich bin jetzt seit 20 Jahren Trainer, für mich gibt es nichts anderes als den Deutschen Skiverband. Meine Aufgabe, egal in welcher Position, ist es, den deutschen Skisprung wieder nach vorne zu bringen", erklärte der 45-Jährige.

Volle Unterstützung für den Nachfolger

Zwar ist Rohweins Ablösung noch nicht offiziell, aber die Aussagen des Allgäuers in Bezug auf einen möglichen Nachfolger Bauer lassen tief blicken. "Ich weiß um seine Qualitäten. Er wird von mir jegliche Unterstützung bekommen, die er braucht, um in der schwierigen Situation des Bundestrainers dann auch Erfolg zu haben", sagte Rohwein.

Kritik an Stützpunkttrainer

Für sein Scheitern machte Rohwein vor allem die mangelnde Unterstützung vonseiten der Stützpunkttrainer verantwortlich. "Bei den Österreichern ist eine gewisse Wertschätzung und Respekt da, auch gegenüber dem Chefcoach. Das hat bei uns ein bisschen gefehlt in den vergangenen zwei Jahren. Es sind kleine Könige an den Stützpunkten, die sich auf ihre eigene Arbeit konzentriert haben. Das Große und Ganze ist dadurch in den Hintergrund gerückt", kritisierte Rohwein.

Zu viele unterschiedliche Herangehensweisen

Er habe vergeblich versucht, gemeinsam mit den ihm zur Seite stehenden Sport-Wissenschaftlern eine einheitliche Strategie und Sprung-Philosophie rüberzubringen. "Man sieht, dass verschiedene Herangehensweisen da sind, die nicht unter einen Hut gebracht wurden, aber unter einen Hut gebracht werden müssen. Man muss eine trainingsmethodische Richtung haben, damit es wieder aufwärts geht", erklärte Rohwein.

Bauer will zurück zum System Heß

Bauer sieht das ähnlich. Nach seiner Meinung geht es im Skispringen vor allem auch darum, "ein System der zentralen Lehrgangsmaßnahmen wieder einzuführen. Wir brauchen das System Heß. Das hat unter Reinhard Heß hervorragend funktioniert und wird mittlerweile auch in Österreich erfolgreich angewandt." Auch in der Nordischen Kombination werde auf die Erfahrungen des kürzlich verstorbenen Ex-Bundestrainers Reinhard Heß zurückgegriffen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal