Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Michael Uhrmann springt in die Top-Fünf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skispringen  

Uhrmann springt in die Top-Fünf

12.02.2010, 22:44 Uhr | dpa

Michael Uhrmann blickt nach Platz fünf noch weiter nach oben. (Foto: imago)Michael Uhrmann blickt nach Platz fünf noch weiter nach oben. (Foto: imago) Im Eisschrank von Engelberg hat Michael Uhrmann den widrigen Bedingungen getrotzt und mit Platz fünf eine erfolgreiche Generalprobe für die Vierschanzentournee gefeiert. Bei klirrender Kälte brach die Jury den Skisprung-Weltcup acht Springer vor Schluss wegen zu starken Windes ab und kürte damit den zur Halbzeit führenden Schweizer Simon Ammann zum Sieger.

"Es hat sich endlich etwas getan. Ich habe einen Punkt gefunden, wo es vorwärtsgegangen ist. Jetzt kann ich zuversichtlicher zur Tournee nach Oberstdorf fahren", sagte Uhrmann nach seinem zweitbesten Saison-Auftritt. "Wir sind nicht absolute Weltklasse, aber zumindest erweiterte Weltspitze", stellte Bundestrainer Werner Schuster nach dem vorweihnachtlichen Olympia-Dreierpack in der Schweiz fest.

Aktuell Ergebnisse vom Skispringen
Zeitplan Skispringen - Weltcup - Alle Termine im Überblick

Skispringen Deutsche Skispringer enttäuschen in Engelberg

Schmitt hat Pech durch Abbruch

Zu den Leidtragenden des Abbruchs gehörte Martin Schmitt (21.), dessen deutliche Steigerung im zweiten Versuch für die Katz' war. Der Vize-Weltmeister hatte am Vortag dank einer tollen Aufholjagd mit Platz zehn als dritter DSV-Starter nach Uhrmann und Pascal Bodmer das Ticket für die Olympischen Winterspiele in Vancouver gelöst. "Das ist eine schöne Sache. Wenn die Ergebnisse nicht stimmen, verliert man leicht den Glauben. Ich bin immer ruhig geblieben und habe weiter an meinem Sprung gearbeitet. Dafür bin ich heute belohnt worden. Das Ergebnis gibt Sicherheit und ein gutes Gefühl", erklärte Schmitt.


Skispringen Schmitt löst Olympia-Ticket in Engelberg

Selbstvertrauen für Vierschanzentournee geholt

Am Sonntag landete er im ersten Versuch nur bei 116 Metern, deutete mit 126,5 Metern im Finale aber sein Potenzial an. "Ich bin mit dem Wochenende zufrieden. Es waren zwei gute Wettkämpfe, die mir Selbstvertrauen für die Vierschanzentournee gegeben haben", sagte der 31-Jährige. Allerdings sieht er noch Luft nach oben: "Natürlich wünscht man sich, gleich den großen Schritt zu machen, dass man das Aha-Erlebnis hat, ein tolles Ergebnis macht und alles von selbst geht. Aber meistens schaut die Realität anders aus. Ich muss noch etwas Geduld aufbringen, aber wir sind auf jeden Fall in der richtigen Spur."

Uhrmann mit klarer Steigerung

Dies trifft auch auf Uhrmann zu. Mit einem Satz auf 132,5 Meter katapultierte sich der 31-Jährige aus dem Mittelmaß in die Spitze, wo er sich nun festbeißen will. "Ich hatte Glück mit den Bedingungen, bin aber auch viel besser gesprungen als in den Tagen zuvor", sagte er. Senkrechtstarter Bodmer konnte mit den Plätzen 11 und 16 nicht ganz an die glänzenden Leistungen zum Saisonstart anknüpfen, zeigte sich davon aber unbeeindruckt. "Ich habe hier einiges für die Zukunft gelernt und gehe mit einer anderen Ausgangsposition in die Tournee als letztes Jahr. Damals war es eher wichtig, im Wettkampf dabei sein. Das ist jetzt nicht mehr der Anspruch", sagte der 18 Jahre alte Youngster.

Späth sucht weiter seine Form

Völlig von der Rolle präsentierte sich erneut Georg Späth, der an keinem der drei Wettkampftage am Fuße des Titlis die Qualifikation überstand. Späth musste damit seine Hoffnungen auf eine Nominierung für das Tournee-Team endgültig begraben. "Im Moment muss man ganz klar sagen, dass er zu weit weg ist", meinte Schuster.

Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse
Kuusamo Schmitt vergibt den Sieg mit der Mannschaft

Foto-Show Legendäre Momente im Wintersport

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal