Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

DSV-Adler Neumayer und Schmitt landen in der Quali in Klingenthal auf zwei und drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klingenthal - Qualifikation  

Schmitt kehrt als Dritter zurück - Neumayer noch besser

12.02.2010, 21:44 Uhr | sid

Martin Schmitt in der Qualifikation für den Wettbewerb in Klingenthal. (Foto: ddp) Im Qualifikationsdurchgang zum Weltcup-Springen im thüringischen Klingenthal machten die heimischen Adler des DSV Appetit auf den Wettkampf: Nach vierwöchiger Wettkampfpause meldete sich Vize-Weltmeister Martin Schmitt als Dritter eindrucksvoll zurück. Allerdings flog Michael Neumayer als bester Springer einer starken Mannschaft noch einen Meter weiter als Schmitt auf 135,5 Meter. Tagesbester wurde mit 137,5 Metern der Finne Harri Olli. Insgesamt landeten fünf Deutsche unter den besten 12.

Weitere fünf Deutsche schafften ebenfalls den Sprung unter die besten 40 und qualifizierten sich für das dritte Springen der mit 100.000 Euro dotierten Team-Tour.

Aktuell Ergebnisse vom Skispringen

t-online.de Shop Wii-Konsolen zu Top-Preisen
t-online.de Shop Nintendo Family Ski (Wii)

Pause seit dem Abschluss der enttäuschenden Vierschanzentournee

"Ich bin nach der langen Pause natürlich sehr zufrieden. Es besteht immer etwas Unsicherheit, weil man nicht weiß, wo man steht. Ich habe die Dinge aus dem Training sehr gut umsetzen können und bin sehr optimistisch für den Wettkampf", sagte Schmitt. Am 6. Januar hatte er im Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen seinen letzten Wettkampf absolviert, ehe ihn ein Erschöpfungssyndrom, ausgelöst durch das jahrelange "heranhungern" an das Wettkampfgewicht, zu einer Pause zwang. Bundestrainer Werner Schuster meinte: "Ich bin froh, dass er wieder dabei ist."

Schmitt immer unter den besten Zehn

In Klingenthal bewies Schmitt zunächst, dass ihm die Pause kurz vor den Olympischen Spielen gut getan hat. Nach den Plätzen neun und zehn im Training erhielt er in der Qualifikation 119,4 Punkte für 134,5 Meter. Neumayer brachte es auf 120,4 Zähler und wurde nur von Olli (129,4) übertroffen. Neben Schmitt und Neumayer lösten Pascal Bodmer (116,0 Punkte/131,5 Meter), Tobias Bogner (111,0/127, 5), Maximilian Mechler (106,1/125,5), Andreas Wank (103,1/121,5), Felix Schoft (97,3/120,5), Severin Freund (94,2/119), Georg Späth (86,0/115), Julian Musiol (80,0/112,5) sowie der vorqualifizierte Michael Uhrmann das Ticket für das Springen.

Sven Hannawald Sorge um Martin Schmitts Figur

Eisenbichler muss nach Sturz ins Krankenhaus

Nachwuchsspringer Markus Eisenbichler sorgte für eine Schrecksekunde im deutschen Team. Das Talent stürzte bei seinem ersten Einsatz im Weltcup bei der Landung, schlug mit dem Kopf auf und rutschte den Hang hinunter. Nach kurzer Behandlung war Eisenbichler wieder bei Bewusstsein, musste sich aber weiteren Untersuchungen unterziehen. Stephan Leyhe verpasste als 42. ebenfalls die Qualifikation.

Zur Erholung nach Frankreich

Schmitt hatte die ersten 14 Tage seiner Pause zur aktiven Regeneration genutzt. "Danach war ich in Chaux Neuve in Frankreich und habe auf der 90-Meter-Schanze trainiert", sagte der 32-Jährige. Etwa 40 Sprünge habe er in Frankreich geschafft, schließlich holte er sich mit Flügen auf der heimischen Großschanze in Titisee-Neustadt die Gewissheit, dass seine Form für eine Rückkehr in den Weltcup reicht. Er habe nun wieder die nötige Explosivität beim Absprung und beim Material das perfekte Setup gefunden.

Platz zehn ist zu toppen

In Klingenthal, eine der Lieblingsschanzen des deutschen Vorfliegers, soll es nun weit nach vorn gehen. Schmitts bisher bestes Resultat im Winter war ein zehnter Platz in Engelberg, zuletzt sprang er allerdings nicht einmal mehr in die Top 20.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal