Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Morgenstern gewinnt das Springen in Lillehammer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Morgenstern springt am weitesten

06.12.2010, 11:50 Uhr | dpa, dpa

Morgenstern gewinnt das Springen in Lillehammer. Thomas Morgenstern mit vorbildlicher Flughaltung. (Foto: dpa)

Thomas Morgenstern mit vorbildlicher Flughaltung. (Foto: dpa)

Thomas Morgenstern hat den Skisprung-Weltcup in Lillehammer gewonnen. Der Österreicher setzte sich mit Weiten von 135 und 137 Metern vor dem Finnen Ville Larinto und Doppel-Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz durch. Die deutschen Springer kamen erneut nicht unter die Top Ten. Bester des DSV-Sextetts war Severin Freund auf Rang 13. Er kam auf 123 und 135 Meter.

Michael Neumayer wurde 15., Martin Schmitt ergatterte als 23. zumindest die ersten Weltcup-Punkte in dieser Saison. Pascal Bodmer auf Rang 40, Maximilian Mechler als 43. und Michael Uhrmann auf Platz 45 verpassten das Finale.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal