Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Vierschanzentournee: Larinto muss nach Sturz Saison beenden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Larinto muss Saison beenden

02.01.2011, 18:45 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Vierschanzentournee: Larinto muss nach Sturz Saison beenden. Ville Larinto stürzt beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Reuters)

Ville Larinto stürzt beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Reuters)

Die Windlotterie von Garmisch-Partenkirchen hat ein Opfer gefordert. Ville Larinto zog sich beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee einen Kreuzbandriss zu und fällt für den Rest der WM-Saison aus.

Der als Mitfavorit auf den Gesamtsieg gehandelte Finne war bei seinem Sprung auf 140,5 Meter gestürzt. Danach hatte die Jury das Springen für 45 Minuten unterbrochen, entschied dann aber trotz der wild im Wind wehenden Fahnen, den Wettbewerb durchzuziehen. Larinto soll in Helsinki operiert werden.

Anzeige

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal