Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Vierschanzentournee: Zwei Deutsche in den Top Ten bei Morgenstern-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwei Deutsche in den Top Ten bei Morgenstern-Sieg

20.01.2011, 12:24 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Vierschanzentournee: Zwei Deutsche in den Top Ten bei Morgenstern-Sieg. Thomas Morgenstern freut sich über seinen Sieg in Innsbruck. (Foto: imago)

Thomas Morgenstern freut sich über seinen Sieg in Innsbruck. (Foto: imago)

Umjubelter Triumph in Innsbruck: Der Österreicher Thomas Morgenstern hat das dritte Springen der Vierschanzentournee gewonnen. Er steht damit kurz vor seinem ersten Gesamtsieg bei der Traditionsveranstaltung. Doch auch Michael Uhrmann hatte bei der Flugshow des Österreichers als Achter allen Grund zur Freude. (Das Ergebnis von Innsbruck zum Nachlesen)

Während Morgenstern mit 129,5 und 126,5 Metern vor dem Polen Adam Malysz und dem Norweger Tom Hilde gewann, kehrte Uhrmann vor 22.000 Fans in die Weltspitze der Skispringer zurück. "Ich habe gezeigt, dass ich noch unter die Top Ten kommen kann. Nach dem schwachen Saisonstart ist das eine Bestätigung für mich", sagte er.

Morgenstern führt vor Ammann

Morgenstern geht nach seinem 20. Weltcupsieg mit einem Vorsprung von fast 15 Metern vor Vierfach-Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz in das Finale in Bischofshofen. Dann darf auch Deutschlands schon abgeschriebener Routinier Uhrmann als Neunter der Gesamtwertung auf ein versöhnliches Ende hoffen.

Neumayer muss nach Durchgang eins die Segel streichen

Für Michael Neumayer platzte der Traum von einer guten Endplatzierung dagegen vorzeitig. Der 31-Jährige schied nach einem schwachen Sprung auf lediglich 110 Meter bereits im ersten Durchgang aus und büßte damit alle Chancen auf ein gutes Gesamtresultat ein. Pascal Bodmer setzte seinen Aufschwung fort und flog mit Sprüngen auf 122,5 und 120,0 Meter auf einen guten zehnten Platz.

"Heute schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Für den Uhri freut es mich sehr, dass sein Kampfgeist belohnt wird. Auch Pascal Bodmer ist auf einem sehr guten Weg. Die anderen haben aber doch sehr viel liegen gelassen", sagte Bundestrainer Werner Schuster. Der Chefcoach gratulierte zudem Morgenstern praktisch schon zum Gesamtsieg. "Das wird er sich nicht mehr nehmen lassen. Er hat in Garmisch ganz kurz gewackelt, sich heute aber ganz stark zurückgemeldet", sagte Schuster.

Red Bull Crashed Ice 
Heißer Kampf auf Kufen

Martin Niefnecker ist der erste Weltmeister in der Geschichte des Ice Cross Downhill. Video

Ammann springt gut, aber nicht gut genug

Morgenstern baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Ammann, der Vierter wurde, auf 27,3 Punkte aus. "Das ist natürlich ein super Gefühl. Ich war schon ein bisschen nervös, habe es dann aber genossen, an all diesen Menschen hier vorbeizufliegen", sagte Morgenstern nach seinem sechsten Saisonsieg.

Ammann enttäuschte mit Sprüngen von 128 und 122 Metern zwar ebenfalls nicht, an die Klasse Morgensterns kommt der Schweizer derzeit aber nicht heran. Bei seinem fast schon verzweifelten Kampf um einen Tournee-Triumph dürfte der 29-Jährige damit erneut an einem Österreicher scheitern. Im vergangenen Jahr war Andreas Kofler zu stark, 2009 schnappte sich Wolfgang Loitzl den Titel.

Schmitt erscheint nicht

Martin Schmitt war nach seinem Aus in der Qualifikation nicht an die Schanze gekommen, sondern absolvierte ein Krafttraining. Richard Freitag (123,5 und 116,5 m) wurde 19. Stephan Hocke, der im ersten Durchgang das Duell mit Österreichs Rückkehrer Gregor Schlierenzauer knapp verlor und als Lucky Loser ins Finale einzog, kam auf Platz 23. Severin Freund beendete den dritten Wettkampf der Traditionsveranstaltung auf Platz 24.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal