Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringerin Senoner an Virusinfektion gestorben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Senoner: Virusinfektion als Todesursache

20.01.2011, 11:45 Uhr | dpa, dpa

Skispringerin Senoner an Virusinfektion gestorben. Skispringerin Simone Senoner (Foto: imago)

Skispringerin Simone Senoner (Foto: imago)

Die italienische Skispringerin Simona Senoner ist an einer schweren Virusinfektion gestorben. Dies habe die Obduktion ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Konstanz. Ein Fremdverschulden liege nicht vor.

Die 17-Jährige war am Donnerstag kurz vor dem Continental-Cup in Schonach in ihrem Hotelzimmer zusammengebrochen und am Freitag in der Universitätsklinik Freiburg gestorben. Senoner hatte ihre Sportlerkarriere als Langläuferin begonnen, war später jedoch zu den Skispringerinnen gewechselt. Bei der Junioren-WM 2008 in Zakopane belegte sie den zehnten Platz.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Nach starken Regenfällen" 
"Glory Hole" läuft zum ersten Mal seit zehn Jahren über

Der Lake Berryessa im kalifornischen Nappa County, ist berühmt für seinen riesigen Überlauftrichter. Video


Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal