Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Richard Freitag bestätigt den Aufwärtstrend

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitag bestätigt den Aufwärtstrend

10.12.2011, 18:41 Uhr | sid

Richard Freitag bestätigt den Aufwärtstrend. Richard Freitag bestätigt seine gute Form zu Saisonbeginn.  (Quelle: dpa)

Richard Freitag bestätigt seine gute Form zu Saisonbeginn. (Quelle: dpa)

Richard Freitag hat den zweiten Podiumsplatz seiner Karriere knapp verpasst. Der 20-Jährige landete im tschechischen Harrachov beim ersten Saisonsieg des Österreichers Gregor Schlierenzauer auf einem guten sechsten Rang. Der zweite deutsche Hoffnungsträger Severin Freund musste sich eine Woche nach seinem starken zweiten Platz in Lillehammer mit Rang zehn begnügen.

Freitag rutschte im zweiten Durchgang noch um einen Rang ab, am Ende fehlten 14,7 Punkte zum Podium.

Ito und Bardal auf den Plätzen

Dort stand auch im vierten Springen des Winters ein Österreicher ganz oben: Schlierenzauer siegte dem Japaner Daiki Ito und Anders Bardal aus Norwegen. Andreas Kofler, der die drei bisherigen Springen gewonnen hatte, patzte beim ersten Sprung und wurde am Ende nur 18. "Leider bin ich heute etwas unrhythmisch gesprungen", sagte Freitag, der im Probedurchgang noch den weitesten Satz gezeigt hatte.

Ebenfalls in die Punkte schafften es Michael Neumayer als 20. und Altmeister Martin Schmitt auf Platz 29. Andreas Wank verpasste als 32. den zweiten Durchgang, Felix Schoft und Maximilian Mechler waren bereits in der Qualifikation gescheitert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal