Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

DSV-Trainer Werner Schuster ein Glücksgriff für die deutschen Skispringer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werner Schuster führt deutsche Springer in die Weltspitze zurück

02.01.2012, 12:05 Uhr | dpa

DSV-Trainer Werner Schuster ein Glücksgriff für die deutschen Skispringer. Vater des Erfolgs: Dank Werner Schuster ist das deutsche Springerteam wieder im Aufwind. (Quelle: imago)

Vater des Erfolgs: Dank Werner Schuster ist das deutsche Springerteam wieder im Aufwind. (Quelle: imago)

Die Athleten sind begeistert, der Boss ist voll des Lobes: Werner Schuster hat den flügellahmen DSV-Adlern neues Leben eingehaucht und sich für den Deutschen Skiverband als Glücksfall erwiesen. Innerhalb von drei Jahren hat der Bundestrainer gegen manchen Widerstand neue Strukturen aufgebaut und die DSV-Springer in die Weltspitze zurückgeführt.

"Mit der Verpflichtung von Werner Schuster haben wir einen absoluten Glücksgriff getan. Nach dem Weggang von Sven Hannawald hatten wir eine ganz schöne Krise. Ich denke, jetzt ist die Talsohle durchschritten", stellte DSV-Generalsekretär und Sportdirektor Thomas Pfüller schon vor dem Auftakt der 60. Vierschanzentournee fest.

Im dritten Anlauf endlich ein würdiger Heß-Nachfolger

Schuster hat es verstanden, das vorhandene Trainerpotenzial im DSV zu bündeln und auf einen gemeinsamen Weg einzuschwören. Der Österreicher ist kompetent und in der Szene bestens vernetzt. Zudem zeichnet sich der 42-Jährige durch eine klare Ansprache und Überzeugungskraft aus. "Er ist nicht nur in der Lage, ein Team zu führen, sondern auch zu steuern", beschreibt Pfüller die Vorzüge des Familienvaters aus Mieming.

Einen Typen wie Schuster hatte der DSV nach der Trennung von Trainer-Legende Reinhard Heß vor fast neun Jahren lange gesucht. Dessen Nachfolger Wolfgang Steiert entpuppte sich schnell als Fehlgriff und wurde 2004 durch Peter Rohwein ersetzt, der ebenfalls glücklos agierte.

DSV-Boss: "Er weiß, wie es geht"

Erst unter dem 2008 verpflichteten Schuster gelang die Kehrtwende. "Wir haben in den erfolgreichen Zeiten von Martin Schmitt und Sven Hannawald einige Fehler in der Nachwuchsarbeit gemacht und wussten, dass diese nicht schnell zu beheben sein würden. Deshalb haben wir damals einen Trainer gesucht, der aus dem Nachwuchs kommt und gut strukturiert ist. Zum Glück sind wir auf Schuster gekommen. Er weiß, wie es geht", lobt Pfüller.

Der Höhenflug von Richard Freitag und Severin Freund in diesem Winter ist Bestätigung für Schuster und lässt ihm die Arbeit leichter von der Hand gehen. "Wir haben jetzt zwei Spitzenleute. Das ist natürlich eine sehr angenehme Situation", erklärt der Chefcoach.

Von Athleten und Experten respektiert

Der gilt als Vater des Erfolges und wird auch von den Athleten sehr geschätzt. "Werner ist ein unglaublich engagierter Trainer. Er hat einen Masterplan im Kopf, wo die Reise mit dem deutschen Skisprung hingehen soll", sagt Freitag über den Coach. Auch der viermalige Tournee-Gewinner Jens Weißflog schätzt die Arbeit von Schuster und dessen Kollegen: "Es ist den Trainern gelungen, dass Freitag behutsam aufgebaut und nicht verbrannt wurde."

Für den Bundestrainer, der zu Beginn seiner Amtszeit alles auf den Kopf gestellt hat und dabei von manch einem im Verband kritisch beäugt wurde, sind die Erfolge in diesem Winter jedoch kein Ruhekissen. "Es ist knüppelharte Maloche, das System in Gang zu kriegen. Jetzt kommen wir auf allen Ebenen schrittweise voran. Aber das Eis ist noch dünn."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal