Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Orkantief: Qualifikation für Bischofshofen abgesagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Orkantief: Sicherheit in Bischofshofen nicht mehr gewährleistet

05.01.2012, 18:13 Uhr | dpa

Orkantief: Qualifikation für Bischofshofen abgesagt. Kein Wettkampf möglich: die Schanze in Bischofshofen im dichten Schneetreiben. (Quelle: Reuters)

Kein Wettkampf möglich: die Schanze in Bischofshofen im dichten Schneetreiben. (Quelle: Reuters)

Die Qualifikation für das letzte Springen der 60. Vierschanzentournee in Bischofshofen ist nach 25 Athleten gestoppt worden. Wegen des starken Schneefalls im Salzburger Land war eine Fortsetzung der Ausscheidung nicht mehr möglich.

Die Qualifikation soll nun am Freitag um 15 Uhr direkt vor dem Wettkampf ausgetragen werden. Das letzte Springen der Traditionsveranstaltung findet dann im ersten Durchgang nicht im K.-o.-Modus statt. Stattdessen wird nach der Reihenfolge der Weltcupwertung gesprungen.

Deutsche Springer nehmen die Absage gelassen

"Die Sicherheit der Springer war nicht mehr gewährleistet", sagte Renndirektor Walter Hofer. Zuvor hatten die Trainer bereits ihren Standort verlassen. "Die Trainer haben damit ein deutliches Zeichen gesetzt, dass es zu gefährlich war", sagte Österreichs Alexander Pointner. Die deutschen Athleten nahmen die Absage gelassen. "Mein Sprung im Training war ganz in Ordnung. Ich hoffe daran kann ich morgen anknüpfen", sagte Richard Freitag.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal