Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Vierschanzentournee 2013: Strafanzeigen wegen Bengalos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Strafanzeigen wegen Bengalos bei Vierschanzentournee

14.01.2013, 12:19 Uhr | dpa

Vierschanzentournee 2013: Strafanzeigen wegen Bengalos . In Oberstdorf wurden bengalische Feuer abgebrannt.

In Oberstdorf wurden bengalische Feuer abgebrannt. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen des Abbrennens bengalischer Feuer beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf droht zwei Männern ein juristisches Nachspiel.

"Es wurde ein Strafverfahren gegen beide wegen des Verdachts eines Vergehens gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet", sagte Friedrich Hummel, Dienststellenleiter der Polizei Oberstdorf, der Sport Bild Plus. Das bayerische Landeskriminalamt untersuche, ob es sich um in Deutschland nicht zugelassene Pyrotechnik handele.

Die beiden Männer waren am 30. Dezember während des Springens aus dem Stadion geworfen worden. Die Staatsanwaltschaft Kempten prüft derzeit, ob möglicherweise sogar ein Körperverletzungsdelikt vorliegt und ein zweites Strafverfahren eingeleitet werden muss. "Die beiden Männer zündeten das Bengalo in der Tribüne, wo die Menschen ganz nah beieinanderstehen. Das ist nicht ungefährlich", erklärte Hummel.

Alfons Schranz, Präsident des Tournee-Organisationskomitees und des Springens in Innsbruck, kündigte an, in Zukunft härter gegen Bengalos vorgehen zu wollen. "Wir werden noch mehr Augenmerk darauflegen, diese Pyrotechnik aus den Stadien herauszuhalten", erklärte Schranz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal