Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Schmitt drückt Team-Kollegen für die WM die Daumen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schmitt drückt Team-Kollegen für die WM die Daumen

13.02.2013, 18:36 Uhr | dpa

Schmitt drückt Team-Kollegen für die WM die Daumen. Martin Schmitt drückt seinen Teamkollegen die Daumen.

Martin Schmitt drückt seinen Teamkollegen die Daumen. (Quelle: dpa)

Klingenthal (dpa) - Martin Schmitt ist das Gesicht des deutschen Skispringens. Seit 1997 hat der Furtwangener sieben Weltmeisterschaften mitgemacht und war dabei überaus erfolgreich. Eine achte WM-Teilnahme wird es aber nicht geben, er vergab in Klingenthal seine letzte Qualifikationschance.

Als 49. des ersten Durchgangs haben Sie das selbstgesteckte Ziel nicht erreicht und die WM-Fahrkarte verspielt. Wie enttäuscht sind sie?

"Ich hatte bei meinem Sprung Probleme, den rechten Ski unter Kontrolle zu bekommen und musste den Sprung dann abbrechen. Damit habe ich meine letzte Chance wohl nicht genutzt. Aber man muss nicht diskutieren: Die anderen waren in der Saison besser."

Was hat gefehlt?

"Ich hätte mich hier deutlich steigern müssen, um doch noch zur WM mitzukommen. Ich konnte im Saisonverlauf nie meine Leistungen stabil abrufen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Die jetzt aufzuzählen und zu kommentieren, wäre zu lang. Es hat nicht gereicht. Deshalb habe ich im WM-Team nichts verloren."

Sie werden die WM nun aus der Ferne verfolgen. Mit welchen Gefühlen? Und wie geht es weiter?

"Ich werde den Jungs natürlich die Daumen drücken, es ist eine richtig gute Mannschaft. Was die Zukunft bringt, werden wir besprechen. Schauen wir mal, wie es weitergeht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal