Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Richard Freitag siegt in Lahti

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitag springt der Konkurrenz davon

10.03.2013, 15:50 Uhr | sid

Skispringen: Richard Freitag siegt in Lahti. Richard Freitag bejubelt seinen Sieg. (Quelle: dpa)

Richard Freitag bejubelt seinen Sieg. (Quelle: dpa)

Skispringer Richard Freitag hat im finnischen Lahti den zweiten Weltcup-Sieg in Folge und den dritten seiner Karriere gefeiert. Der 21-Jährige gewann auf der WM-Schanze von 2017 nach Sprüngen auf 126,5 und 128,5 Metern mit 274,2 Punkten deutlich vor Weltmeister Anders Bardal (Norwegen/266,9). Freitag hatte schon vor der WM-Pause das Skifliegen in Oberstdorf für sich entschieden.

Nach dem überragenden Sieg im Teamspringen am Samstag komplettierte Severin Freund (265,8) als punktgleicher Dritter mit Anders Jacobsen aus Norwegen das Podest. Der Bayer kam zweimal auf 124 Meter. Michael Neumayer komplettierte als Zehnter das hervorragende Abschneiden der DSV-Springer. Andreas Wank wurde 13. Andreas Wellinger, Karl Geiger und Danny Queck verpassten das Finale.

Schlierenzauer muss sich noch gedulden

"Ich bin richtig happy. Die Sprünge waren echt gut", sagte Freitag, Seinem Zimmerkollegen Freund fehlte nur ein knapper Meter zum ersten deutschen Doppelsieg seit mehr als elf Jahren. Zuletzt hatte im Dezember 2001 in Engelberg Stephan Hocke vor Sven Hannawald den einzigen Weltcup-Sieg seiner Karriere gefeiert.

Im Gesamtweltcup verpasste Gregor Schlierenzauer die Entscheidung. Der Österreicher landete nur auf Rang 15 und hat nun 1336 Punkte auf dem Konto. Titelverteidiger Bardal hat mit 862 Zählern bei fünf ausbleibenden Weltcups aber nur noch theoretische Chancen auf den Gewinn der Kristallkugel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal