Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Schlierenzauer gewinnt Gesamtweltcup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freund setzt Höhenflug fort - Schlierenzauer am Ziel

12.03.2013, 20:17 Uhr | sid

Skispringen: Schlierenzauer gewinnt Gesamtweltcup. In Kuopio auf Rang drei: Severin Freund. (Quelle: dpa)

In Kuopio auf Rang drei: Severin Freund. (Quelle: dpa)

Severin Freund hat mit Rang drei im finnischen Kuopio den Höhenflug der deutschen Skispringer fortgesetzt. Der 24-Jährige musste sich nach Sprüngen auf 129,5 und 130 Meter mit 255,2 Punkten nur Polens Weltmeister Kamil Stoch (268,1) und dem Japaner Daiki Ito (257,2) geschlagen geben.

Für eine Vorentscheidung im Gesamtweltcup sorgte Gregor Schlierenzauer: Dem Österreicher reichte ein fünfter Platz, um zum zweiten Mal die große Kristallkugel zu gewinnen.

Neumayer, Wank und Geiger stark

Richard Freitag (210,5), der zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert hatte, flog bei seiner Premiere auf der Puijo-Schanze nur auf 124 und 113 Meter und musste sich mit einem enttäuschenden 28. Platz begnügen. Erneut stark präsentierte sich dagegen Michael Neumayer (247,0) als Siebter. Andreas Wank (239,0) und Karl Geiger (232,4) sammelten auf den Rängen 16 und 21 ebenfalls Weltcup-Punkte.

Der zweimalige Saisonsieger Freund landete zum sechsten Mal in dieser Saison auf dem Podest. Als Belohnung kletterte der Niederbayer im Gesamtweltcup mit jetzt 819 Punkten auf Rang drei. Eine Top-3-Platzierung am Ende des Winters hatte als letzter DSV-Adler Sven Hannawald in der Saison 2002/2003 geschafft.

Schlierenzauer überflügelt Rekordhalter Nykänen

Ganz vorne liegt aber Schlierenzauer mit 1381 Zählern uneinholbar vor Titelverteidiger Anders Bardal aus Norwegen (912), der in Kuopio Vierter wurde. Der 23 Jahre alte Schlierenzauer hatte die große Kristallkugel bislang nur in der Saison 2008/2009 gewonnen. In diesem Winter gewann er bislang acht Wettbewerbe und überflügelte mit insgesamt 48 Weltcup-Erfolgen auch den bisherigen Rekordhalter Matti Nykänen (Finnland/46 Siege).

Andreas Wellinger und Danny Queck gingen wie schon in Lahti leer aus. Gleiches galt überraschend für den Tournee-Zweiten Anders Jacobsen (Norwegen) und den formschwachen Österreicher Andreas Kofler.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video


Shopping
Shopping
Sparen Sie bis zu 70 % im Sale bei TOM TAILOR

Schnappen Sie sich jetzt Winterjacken & Mäntel, Jeans, Pullis u. v. m. extrem günstig bei TOM TAILOR. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal