Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Martin Schmitt setzt Karriere im Skispringen fort

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schmitt denkt nicht an Karriereende

24.03.2013, 13:12 Uhr | sid, dpa

Martin Schmitt setzt Karriere im Skispringen fort. Altmeister Martin Schmitt denkt noch nicht an ein Karriereende. (Quelle: imago/ GEPA pictures)

Altmeister Martin Schmitt denkt noch nicht an ein Karriereende. (Quelle: imago/ GEPA pictures)

Deutschlands Skisprung-Oldie Martin Schmitt wird seine Karriere in der Olympia-Saison fortsetzen. "Er ist motiviert und möchte weiterspringen. Wir werden ihm die Möglichkeit bieten", erklärte Bundestrainer Werner Schuster am Rande des Saisonfinals in Planica (Slowenien).

Der 35 Jahre alte Schmitt hatte in diesem Winter mit dem zehnten Gesamtplatz bei der Vierschanzentournee ein Comeback im Weltcup gefeiert, danach jedoch die Teilnahme an den Weltmeisterschaften verpasst.

Kein Freifahrtschein für Schmitt

Schuster will den Routinier auch künftig unterstützen, ihm aber keinen Freifahrtschein ausstellen. "Wir werden für ihn einen individuellen Weg finden. Er kann mit seinen 35 Jahren nicht das Gleiche trainieren wie die anderen. Aber eines ist klar: Wenn er ins Team will, muss er absolute Topleistungen bringen. Das ist auch ihm klar und das muss auch das Ziel sein", sagte der Chefcoach.

2002 war Schmitt mit dem Team-Olympiasieger, 1998 und 2010 holte er jeweils Mannschafts-Bronze.

"Sotschi wäre ein schöner Abschluss"

Altmeister Schmitt hatte bei der Vierschanzentournee mit Rang zehn überrascht, die Teilnahme an der WM aber verpasst. Schmitt, der zuletzt nicht mehr zum deutschen Weltcup-Team gehörte, hatte die Fortsetzung seiner Karriere stets offen gelassen, aber mit Olympia geliebäugelt: "Wenn ich in Sotschi dabei sein sollte, wären das meine fünften Olympischen Spiele, das wäre ein schöner Abschluss. Aber nach Sotschi wäre dann auf jeden Fall Schluss."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video


Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal