Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Marinus Kraus springt in die Weltspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skispringen  

Youngster Kraus springt in die Weltspitze

29.11.2013, 19:11 Uhr | dpa, sid

Skispringen: Marinus Kraus springt in die Weltspitze. DSV-Adler Marinus Kraus ist in bestechender Frühform.  (Quelle: imago/GEPA Pictures)

DSV-Adler Marinus Kraus ist in bestechender Frühform. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Mit einem Gefühl zwischen Hoffen und Bangen blickte Marinus Kraus erwartungsfroh auf die Anzeigetafel, dann entlud sich die Freude über den ersten Podestplatz seiner Karriere in einem lauten Jubelschrei. Nach dem zweiten Rang beim Skisprung-Weltcup im finnischen Kuusamo erhielt der 22-Jährige noch im Auslauf die Glückwünsche seiner Teamkollegen und Applaus von Österreichs Überflieger Gregor Schlierenzauer, der den 51. Weltcupsieg seiner Erfolgslaufbahn feierte. "Es freut mich riesig für Marinus. Der zweite Platz steht ihm zu, denn er hat sich in diesem Jahr toll verbessert", gratulierte auch Bundestrainer Werner Schuster.

Mit Sprüngen auf 136 und 133 Meter musste Kraus Rekordgewinner Schlierenzauer um lediglich 0,5 Punkte den Vortritt lassen. Der Österreicher, der nach dem ersten Durchgang mit 128,5 Metern nur 15. war, flog im Finale mit überragenden 143 Metern noch ganz nach vorne. Dritter wurde sein Landsmann Thomas Morgenstern.

Kraus, der im Sommer den Continentalcup gewann und dem DSV-Team damit einen siebten Startplatz für das erste Saisondrittel im Weltcup bescherte, hatte bereits als Achter beim Saisonauftakt in Klingenthal aufhorchen lassen. Der deutsche Meister ist drauf und dran, sich im Olympia-Winter zu etablieren. "Ich war zuversichtlich, dass er seine Chance nach dem ersten Durchgang nutzt. Er liebt große Schanzen und Aufwind", sagte Schuster.

Wellinger: "Mist. Ich wollte explodieren"

Severin Freund, zur Halbzeit hinter Kraus Zweiter, musste sich am Ende mit Weiten von 137 und 126,5 Metern mit Rang sechs begnügen. "Der zweite Sprung war nicht optimal. Er ist noch nicht so stabil", befand der Bundestrainer und stellte fest: "Unsere Leistungsträger müssen noch etwas tun. Es ist aber super, dass die Jungen da sind. Es freut mich, dass wir eine riesige Dynamik im Team haben."

Neben Kraus überzeugten auch der 20 Jahre alte Karl Geiger auf Rang 14 und Andreas Wellinger, der fünf Tage nach seinem zweiten Platz in Klingenthal 15. wurde. Ein noch besseres Ergebnis vergab der 18 Jahre alte Abiturient im ersten Durchgang, wo er nach einer unruhigen Luftfahrt nur 124 Meter schaffte. "Mist. Ich wollte explodieren und war beim Absprung zu spät", fluchte er. Im Finale flog der unbekümmerte Youngster dann auf 132,5 Meter und rückte um neun Plätze vor.

Fairer Wettbewerb

Anders als beim chaotischen Auftakt lief der Wettbewerb trotz schwieriger Windverhältnisse und zahlreicher Unterbrechungen weitgehend fair ab. Prominente Ausfälle gab es trotzdem. Der Österreicher Andreas Kofler blieb bereits in der Qualifikation hängen, im ersten Durchgang erwischte es dann auch seinen Landsmann Wolfgang Loitzl und Finnlands Skisprungstar Janne Ahonen. Von den Deutschen mussten Andreas Wank und Maximilian Mechler Federn lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal