Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Teamwettbewerb wegen Sturmböen abgesagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das gab es noch nie  

Teamwettbewerb bei Skiflug-WM abgesagt

16.03.2014, 14:11 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Teamwettbewerb wegen Sturmböen abgesagt. Im tschechischen Harrachov ist auch am Sonntag kein Wettbewerb möglich. (Quelle: dpa)

Im tschechischen Harrachov ist auch am Sonntag kein Wettbewerb möglich. (Quelle: dpa)

Starker Wind hat erstmals in der Geschichte der Skiflug-WM zur Absage eines kompletten Wettbewerbs geführt. Böen von bis zu 70 Kilometer pro Stunde ließen beim Teamfliegen im tschechischen Harrachov erneut keinen Durchgang zu.

"Das ist schade für die Veranstalter, aber dies ist nun einmal eine Freiluftsportart", sagte FIS-Renndirektor Walter Hofer. Da die Vorhersagen keine Besserung versprachen, kam auch der Montag als möglicher Ausweichtermin nicht in Frage.

Schon am Samstag waren die letzten Durchgänge des Einzelspringens dem Sturm zum Opfer gefallen, neuer Weltmeister wurde Severin Freund dank seiner guten Flüge am Freitag.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal