Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Nordische Ski-WM: Wellinger Vierter bei Skispringen-Qualifikation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Sind auf einem guten Weg"  

DSV-Adler trumpfen bei WM-Qualifikation auf

21.02.2015, 10:21 Uhr | dpa

Nordische Ski-WM: Wellinger Vierter bei Skispringen-Qualifikation. DSV-Adler Andreas Wellinger glänzt in der Qualifikation. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

DSV-Adler Andreas Wellinger glänzt in der Qualifikation. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Die deutschen Ski-Adler um Gold-Hoffnung Severin Freund sind für die WM-Entscheidung auf der kleinen Schanze im schwedischen Falun gerüstet.

Der aufgrund seiner Top-Ten-Platzierung im Weltcup vorqualifizierte Skiflug-Weltmeister präsentierte sich in der Ausscheidung mit 93 Metern in Topform und stellte danach erleichtert fest: "Ein Sprung sollte vor einem großen Wettkampf schon mal gelingen. Der ist mir jetzt geglückt."

Da sich Andreas Wellinger mit einem starken vierten Platz eindrucksvoll in der Weltspitze zurückmeldete und auch Richard Freitag als Neunter sowie Marinus Kraus auf Platz 14 problemlos den Wettbewerb an diesem Samstag erreichten, verließ Bundestrainer Werner Schuster zuversichtlich die Anlage. "Ich bin sehr zufrieden mit der Qualifikation. Wir sind auf einem guten Weg. Severin hat sich mit der Schanze angefreundet. Erfreulich war auch die Leistung von Andreas", bilanzierte er.

Wellinger, der nach seinem schweren Sturz Ende November beim Weltcup in Kuusamo und einer anschließenden Schulteroperation lange um die WM-Teilnahme bangen musste, kam auf 91 Meter. "Es ist ein schönes Gefühl, wieder dabei zu sein. Ich bin froh, dass ich den Sprung zur WM noch geschafft habe. Es fehlt nicht mehr viel bis dorthin, wo ich war", berichtete der 19-Jährige.

Den Sieg in der Qualifikation sicherte sich der viermalige Skisprung-Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz mit 93,5 Metern. Titelverteidiger Anders Bardal aus Norwegen wurde hinter dem Japaner Taku Takeuchi Dritter. Amman und Bardal waren wie Wellinger nach schweren Stürzen erst kurz vor der WM auf die Schanze zurückgekehrt.

Die DSV-Springer warten seit 2001, als Martin Schmitt triumphierte, auf einen Einzel-Titel. Freund würde diese Durststrecke gerne beenden, weiß aber auch um die Schwere der Aufgabe. "Auf dieser Schanze ist nichts einfach, bei Rückenwind gleich gar nicht", sagte der 26-Jährige. "Wichtig wird sein, zweimal gut zu landen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal