Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Ski nordisch: Zakopane abgesagt - Polen dominieren Sommer-Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski nordisch  

Zakopane abgesagt - Polen dominieren Sommer-Auftakt

02.08.2015, 15:07 Uhr | dpa

Zakopane/Wisla (dpa) - Unverhoffte Pause für die Skispringer: Der für Sonntag geplante Wettbewerb in Zakopane ist wegen eines technischen Problems vom Veranstalter kurzfristig abgesagt worden.

"Ich bin sehr traurig über die Situation. Wir betteln buchstäblich darum, dass die gesamte Anlage rekonstruiert wird", sagte Polens Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch im "FIS Ski Jumping-Talk".

Beim ersten Einzelspringen des Sommer-Grand-Prix in Wisla am Samstag war Andreas Wellinger bester Deutscher. Der Springer aus Ruhpolding kam auf 125,5 und 127,5 Meter und belegte den sechsten Rang. Andreas Wank aus Hinterzarten landete nach Sprüngen auf 126 und 127,5 Meter auf dem achten Platz. Der Auer Richard Freitag wurde Elfter, Markus Eisenbichler (Siegsdorf) kam auf den 15. Platz.

Für einen Doppelsieg der Gastgeber auf der Großschanze sorgten Dawid Kubacki (130,0/133,0 Meter) und Piotr Zyla (126,5/134,0). Das Duo rundete damit ein erfolgreiches Auftakt-Wochenende für die Polen ab, die am Freitag bereits den Team-Wettbewerb vor Deutschland gewonnen hatten. Dritter der Einzelkonkurrenz wurde der Norweger Kenneth Gangnes. Nächste Station der Sommer-Tour ist am kommenden Wochenende Hinterzarten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal