Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Freund verpasst Revanche - Prevc wieder zu stark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einzelspringen in Willingen  

Freund verpasst Revanche - Prevc wieder zu stark

10.01.2016, 17:43 Uhr | t-online.de, sid

Skispringen: Freund verpasst Revanche - Prevc wieder zu stark. Severin Freund beim Weltcup in Willingen.  (Quelle: dpa)

Severin Freund beim Weltcup in Willingen. (Quelle: dpa)

Skisprung-Weltmeister Severin Freund hat die erhoffte Revanche gegen Tournee-Triumphator Peter Prevc beim Heim-Weltcup in Willingen verpasst.

Mit dem dritten Platz feierte der Bayer vor 12.000 Fans aber dennoch eine gelungene Generalprobe für die Skiflug-WM in der kommenden Woche am Kulm.

Nach Sprüngen auf 145,5 und 133 Meter lag Freund mehr als 30 Punkte hinter dem erneut überragenden Prevc. Der Slowene flog mit 148,5 und 145,5 Metern zu seinem siebten Saisonsieg. Zweiter wurde der Norweger Kenneth Gangnes mit 139,5 und 141 Metern.

Geiger verpasst das Finale

Eine gute Vorstellung lieferte Andreas Wellinger ab, der mit 143,5 und 129,5 Metern auf Rang fünf sprang und damit sein bestes Saisonergebnis verzeichnete.

Andreas Wank (14.), Michael Neumayer (21.), Stephan Leyhe (23.) und Richard Freitag (29.) sammelten ebenfalls Weltcup-Punkte. Karl Geiger schied als 36. aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal