Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: Deutsche Skispringer gewinnen Teamwettbewerb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skispringen in Zakopane  

DSV-Adler siegen im Teamwettbewerb

21.01.2017, 18:02 Uhr | dpa

Skispringen: Deutsche Skispringer gewinnen Teamwettbewerb. Richard Freitag sprang in Zakopane als Schlussspringer und rettete den Vorsprung. (Quelle: dpa)

Richard Freitag sprang in Zakopane als Schlussspringer und rettete den Vorsprung. (Quelle: dpa)

Die deutschen Skispringer haben im polnischen Zakopane für eine Überraschung gesorgt und den Teamwettbewerb gewonnen. 

In Abwesenheit des pausierenden Weltmeisters Severin Freund setzte sich das DSV-Quartett Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger und Richard Freitag gegen die Favoriten aus Polen und Slowenien durch und gewann erstmals in diesem Winter einen Teamwettkampf.

Lob von Bundestrainer Schuster

"Das ist extrem wertvoll, die Jungs haben sich heute selber belohnt", sagte Bundestrainer Werner Schuster im ZDF: "Es ist eine Riesengeschichte, vor diesem Publikum zu siegen. Im Hinblick auf die WM war das ein ganz wichtiger Erfolg."

Für die deutschen Springer war es der erste Teamsieg seit dem 9. Januar 2016, erzielt damals beim nach einem Durchgang abgebrochenen Heimspiel in Willingen.

"Die Atmosphäre ist extrem geil, es ist eine extreme Stimmung, aber die polnischen Fans feuern wirklich jeden an", sagte Eisenbichler, der nach zuletzt durchwachsener Leistung wieder zur Form der ersten Hälfte der Vierschanzentournee zu finden scheint: "Ich bin sehr zufrieden mit meinen Sprüngen hier, das wird schon."

Freitag rettet Vorsprung

Schlussspringer Freitag rettete im letzten von insgesamt acht Durchgängen den Vorsprung gegen den polnischen  Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch und machte den ersten Teamsieg seit über einem Jahr perfekt. "Es hat riesigen Spaß gemacht, bei dieser Megastimmung zu springen", sagte Freitag: "Das war heute ein Verdienst des gesamten Teams."

Knapp fünf Wochen vor der WM im finnischen Lahti unterstrich das  Quartett von Bundestrainer Werner Schuster damit seine Ambitionen auf eine Medaille beim Saisonhöhepunkt. 

Beim ersten Teamwettbewerb in Klingenthal wurden die Deutschen noch Zweiter hinter Polen. In der kommenden Woche in Willingen soll Weltmeister Freund zurückkehren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017