Startseite
Sie sind hier: Home >

Al-Kaida

...
Thema

Al-Kaida

Syrien-Bürgerkrieg: Islamisten stürmen Assads letzte Bastion in Idlib

Syrien-Bürgerkrieg: Islamisten stürmen Assads letzte Bastion in Idlib

Islamistische Rebellen haben in Syriens nordwestlicher Provinz   Idlib  nach Angaben von Aktivisten einen Angriff auf die letzte noch in Regierungshand befindliche Stadt gestartet. Ihr Vormarsch schreitet damit weiter unaufhaltsam voran ... mehr
Osama bin Laden: USA geben mehr als hundert Dokumente frei

Osama bin Laden: USA geben mehr als hundert Dokumente frei

Vor vier Jahren wurde Al-Kaida-Chef Osama bin Laden von amerikanischen Spezialeinheiten getötet. Jetzt haben US-Geheimdienste mehr als Hundert Dokumente freigegeben, die sie in seinem letzten Versteck gefunden haben. Wer sie verfasste und an wen sie gerichtet waren ... mehr
Osama bin Laden: USA sind

Osama bin Laden: USA sind "Führer der Ungläubigen"

Washington (dpa) - Vier Jahre nach der Tötung von Osama bin Laden haben die USA mehr als 100 Dokumente des einst meistgesuchten Terroristen der Welt veröffentlicht. Die Soldaten der US-Eliteeinheit Navy Seals hatten das Material bei der Jagd auf Bin Laden ... mehr
Al-Kaida-Anführer Nasr al-Ansi bei Luftangriff im Jemen getötet

Al-Kaida-Anführer Nasr al-Ansi bei Luftangriff im Jemen getötet

Kairo (dpa) - Bei einem US-Luftangriff im Jemen ist nach Angaben der Terrororganisation Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel (AQAP) einer ihrer Anführer getötet worden sein. Nasr al-Ansi sei zusammen mit seinem Sohn und mehreren weiteren Kämpfern angegriffen worden ... mehr
Jemen: Verantwortlicher für Charlie-Hebdo-Morde stirbt bei US-Angriff

Jemen: Verantwortlicher für Charlie-Hebdo-Morde stirbt bei US-Angriff

Das Terrornetzwerk Al-Kaida hat den Tod eines Führers durch einen US-Luftangriff im Jemen gemeldet. Es handele sich um Nasr al-Ansi, der im Januar für Al-Kaida die Verantwortung für das Massaker in der Redaktion der französischen Satirezeitschrift " Charlie Hebdo ... mehr

Türkei und Saudi-Arabien schließen Pakt gegen Assad

Im Machtkampf um die Herrschaft in  Syrien haben sich die Türkei und Saudi-Arabien zusammengetan - gegen Präsident Baschar al-Assad und zugunsten der Freien Syrischen Armee. Der Pakt wurde bereits bei Erdogans Besuch bei König Salman im März besiegelt ... mehr

Oberursel: Terrorverdächtiger studierte mit Al-Kaida-Helfer

Der wegen eines mutmaßlichen Anschlagsversuchs im hessischen Oberursel verhaftete Terrorverdächtige hat nach einem Zeitungsbericht zusammen mit einem verurteilten Al-Kaida-Helfer studiert. An der Universität Frankfurt hätten die beiden Deutschtürken zeitgleich ... mehr

Al-Kaida plante wohl Anschlag auf den Vatikan - 18 Haftbefehle

Italienische Ermittler haben Haftbefehle gegen 18 mutmaßliche islamistische Terroristen ausgestellt. Die von der Polizei aufgespürten Personen hatten im Jahr 2010 offenbar ein Attentat auf den Vatikan geplant. Diese Vorhaben seien aber nie ausgeführt worden, sagte ... mehr

Terroristen planten wohl Anschlag auf Vatikan

Rom (dpa) - Mutmaßliche Terroristen mit Verbindungen zu Al-Kaida haben möglicherweise einen Anschlag auf den Vatikan geplant. Es gebe Hinweise, dass die Verdächtigen 2010 einen Bombenanschlag vorgehabt hätten. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Cagliari mit. Zuvor ... mehr

US-Geheimdienst tötet versehentlich westliche Geiseln bei Einsatz

Tragisches Ende eines Anti-Terror-Einsatz gegen Al-Kaida: Bei einem Angriff im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet im Januar kamen versehentlich auch zwei von den Islamisten festgehaltene Geiseln ums Leben. Dabei handelt es sich um einen US-Amerikaner und einen ... mehr

Anschlag in Somalia: Al-Schabaab tötet neun Menschen

Offiziellen Angaben zufolge sind in der somalischen Hauptstadt Mogadischu am Montag neun Menschen bei einem Bombenanschlag der Islamistenmiliz Al-Schabaab getötet worden. Vier davon seien für das UN-Kinderhilfswerk Unicef tätig gewesen, vier weitere Mitarbeiter wurden ... mehr

IS zieht sich aus Flüchtlingslager zurück

Wurde ein Massaker an Palästinensern in letzter Sekunde verhindert? Offenbar haben sich die Terroristen des Islamischen Staates ( IS) aus dem Flüchtlingslager Jarmuk zurückgezogen. Nun ist ein Al-Kaida-Verbündeter die stärkste Kraft vor Ort. Mehrere Bewohner ... mehr

Prozess gegen Islamisten: "Ich habe gedacht: Märtyrer - und durch."

Er wollte "Ungläubige" töten, reiste in den Dschihad und endete vor dem Münchner Oberlandesgericht: Gegen einen 21-jährigen Deutsch-Türken wird nun wegen staatsgefährdenden Straftaten verhandelt. Seine Aussagen vor Gericht zeigen vor allem, warum der Dschihad so viele ... mehr

Jemen: Al-Kaida setzt Goldprämie auf Huthi-Führer al-Huthi aus

Der jemenitische Huthi-Führer Abdulmalik al-Huthi lebt gefährlich: Bereits 2009 machte die saudische Luftwaffe Jagd auf den schiitischen Unruhestifter, dessen Truppen gerade den Westen des Landes aufrollen. Dabei wurde er sogar für tot erklärt - fälschlicherweise. Jetzt ... mehr

Rotkreuz-Konvois erreichen "Geisterstadt" im Jemen

Die Kämpfe um die süd jemenitische Metropole Aden haben eine humanitäre Krise ausgelöst. Rotkreuz-Mitarbeiter sahen nach eigenen Angaben eine " Geisterstadt", in der sich keine Zivilisten zeigten. Und das Eingreifen Saudi-Arabiens mit Bombardierungen aus der Luft spitzt ... mehr

Konflikte: Jemens Al-Kaida befreit 300 Häftlinge aus Gefängnis

Al-Mukalla/Aden (dpa) - Die jemenitische Al-Kaida hat ein Gefängnis der Hafenstadt Al-Mukalla angegriffen und rund 300 Häftling befreit. Bei den meisten von ihnen handele es sich um Kämpfer der im Jemen als Miliz organisierten sunnitischen Terrororganisation ... mehr

Jemen: Al-Kaida stürmt Gefängnis und befreit 300 Häftlinge

Die Extremistenorganisation Al-Kaida hat im Jemen ein Gefängnis gestürmt und 300 Häftlinge befreit. Unter ihnen ist offenbar auch Chaled Batarfi, ein ehemaliger Freund des getöteten Al-Kaida-Chefs Osama Bin Laden, hieß es aus Sicherheitskreisen in der Hauptstadt Sanaa ... mehr

Arabische Liga beschließt gemeinsame Elitetruppe gegen IS-Terror

Die Staats- und Regierungschefs der Arabischen Liga haben im ägyptischen Badeort Scharm-el-Scheich die Gründung einer gemeinsamen militärischen Eingreiftruppe beschlossen. Rund 40.000 Elitesoldaten sollen ihr angehören, ihr Hauptquartier wird entweder ... mehr

Mogadischu: Soldaten stürmen von Terroristen besetztes Hotel

Somalische Soldaten haben nach mehr als zwölf Stunden Nervenkrieg ein von Terroristen besetztes Hotel in  Mogadischu gestürmt. Die Terrormiliz Al-Shabaab bekennt sich zu dem Anschlag, der mit einem Selbstmordattentat begann. Die Soldaten haben das gesamte Gebäude unter ... mehr

Nach Notlandung: Hubschrauber-Piloten fallen Al-Kaida in die Hände

Kämpfer der islamistischen Nusra-Front haben in  Syrien mehrere Besatzungsmitglieder eines abgestürzten Militärhubschraubers des syrischen Regimes gefangen genommen. Die Soldaten hätten nahe der Stadt Idlib notlanden müssen und seien von den Kämpfern des offiziellen ... mehr

Nach Anschlägen im Jemen: Aden löst Sanaa als Hauptstadt ab

Aden (dpa) - Der in den Südjemen geflohene Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi hat die Hafenstadt Aden zur neuen offiziellen Hauptstadt des zerrissenen Landes erklärt. Aden werde "vorübergehend" die bisherige Hauptstadt Sanaa ablösen, sagte Hadi in der ersten ... mehr

IS bekennt sich zu Anschlag im Jemen mit 137 Todesopfern

Bei einem der blutigsten Terrorakte in der Geschichte des Landes haben Selbstmordattentäter im Jemen mindestens 137 Menschen mit in den Tod gerissen. Jeweils zwei Männer sprengten sich während des traditionellen Freitagsgebets kurz nacheinander in zwei schiitischen ... mehr

CIA füllte Al-Kaida-Kriegskasse mit Millionenbetrag

Der US-Geheimdienst CIA hat das Terrornetz Al-Kaida unfreiwillig mit etwa einer Million Dollar Bargeld finanziert. Das Geld habe aus einer von der CIA gefüllten geheimen Kasse im Präsidentenpalast in Kabul gestammt, berichtete die "New York Times" unter Berufung ... mehr

Islamistischer Terror in Mali: Europäer bei Angriff auf Bar getötet

Bei einem Angriff von Islamisten auf eine bei Ausländern beliebte Bar in der malischen Hauptstadt Bamako sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Darunter sind ein Franzose und ein Belgier, die im Auftrag der EU als Sicherheitsbeauftragte in Mali waren ... mehr

Deutscher Verfassungsschutz: IS und Al-Kaida in gefährlicher Rivalität

Berlin (dpa) - Die Rivalität zwischen Al-Kaida und Islamischer Staat (IS) könnte nach Einschätzung des deutschen Verfassungsschutzes zu einer weiteren Eskalation terroristischer Gewalt führen. Die Sicherheitsbehörden beobachteten derzeit einen ... mehr

Mehr zum Thema Al-Kaida im Web suchen

Islamischer Staat schafft Verbündete wider Willen

Der Islamische Staat schafft etwas, das vor wenigen Jahren noch undenkbar war: Einstige Feinde verbünden sich, um die Terroristen auszulöschen. Was passiert jedoch, wenn der IS eines Tages vernichtet sein sollte? Schiitisch-arabische Milizen sind ins nordirakische ... mehr

Barack Obama mahnt: Religion nicht "verantwortlich für Terrorismus"

Der Islam dürfe nicht als Quelle für Extremismus diffamiert werden. Das sagte US-Präsident Barack Obama auf einer Konferenz gegen gewaltsamen Extremismus in Washington. "Keine Religion ist verantwortlich für Terrorismus. Menschen sind verantwortlich für Gewalt ... mehr

Ein Toter bei Anschlag auf Mohammed-Karikaturisten

In Dänemark wurden die Teilnehmer einer Veranstaltung zum Thema Gotteslästerung und Meinungsfreiheit beschossen. Einer der Teilnehmer hatte Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht. Die dänische Polizei sprach von einem toten Zivilisten sowie drei verletzten ... mehr

Jordanien übt Vergeltung für IS-Mord an Muas al-Kasasba

Das Video der Hinrichtung des jordanischen Piloten Muas al-Kasasba durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat weltweites Entsetzen ausgelöst. Jetzt hat Jordanien Vergeltung für den Tod des jungen Mannes geübt: Das Königreich ließ zwei Terroristen hinrichten ... mehr

Terrorismus - Moussaoui: Saudische Königsfamilie unterstützte Al Kaida

Washington (dpa) - Ein in den USA einsitzender Al-Kaida-Häftling beschuldigt nach Angaben der "New York Times" Mitglieder des saudi-arabischen Königshauses, in den späten 90er Jahren die Terrororganisation finanziell unterstützt zu haben. Zugleich behaupte Zacarias ... mehr

IS stellt neues Ultimatum: Nervenkrieg um Geiseln der Terrormiliz spitzt sich zu

Der Nervenkrieg um das Leben der aus Jordanien und Japan stammenden Geiseln in der Gewalt der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nimmt an Dramatik zu. Der IS hat den Regierungen beider Länder in einer Audiobotschaft ein neues Ultimatum gestellt ... mehr

Islamischer Staat: So tickt Chefideologe Turki al-Binali

Die Terrormiliz Islamischer Staat stößt bei altgedienten Dschihadisten zunehmend auf Ablehnung. Doch IS-Ideologen wie Turki al-Binali wollen ohnehin vor allem die junge Generation ansprechen. Bei den Jüngeren erhalten sie ungebrochenen Zulauf. Turki al-Binali ist kreuz ... mehr

Al-Kaida ruft Einzeltäter zu "persönlichem Dschihad" im Westen auf

Die Terrorgruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) hat in einem im Internet aufgetauchten Video zu sogenannten "Einsame-Wolf"-Angriffen auf den Westen aufgerufen. Das berichtet der Internetdienst Site, der die Aktivitäten von Terrororganisationen ... mehr

Jemen: Huthi-Rebellen plündern Waffenlager im Präsidentenpalast

Die Huthis greifen die Machtzentren von Präsident Hadi an. Nach der Besetzung des staatlichen Fernsehens dringen sie in den Präsidentenpalast ein und beschießen auch das Haus des Staatschefs. Der Jemen stürzt immer tiefer in die Krise. Die schiitischen Huthi-Rebellen ... mehr

Wagenknecht vergleicht US-Drohnenangriffe mit Anschlägen von Paris

Die stellvertretende Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat die Drohnenangriffe der USA in Afghanistan, Pakistan oder im Jemen mit den Terroranschlägen von Paris verglichen. "Wenn eine vom Westen gesteuerte Drohne eine unschuldige arabische oder afghanische Familie ... mehr

"Charlie Hebdo": Vier Tote im Niger nach neuer Mohammed-Karikatur

Die Wut über die Mohammed-Karikatur in der jüngsten " Charlie-Hebdo"-Ausgabe hat sich nach den Freitagsgebeten vielfach in Gewalt entladen. In Zinder in Niger wurden nach Angaben des Innenministeriums mindestens vier Menschen getötet und 45 weitere verletzt ... mehr

Türkischer Geheimdienst soll Waffen an al-Qaida geliefert haben

Die Türkei steht seit Langem im Verdacht, Extremisten in Syrien zu unterstützen. Die Regierung bestreitet das. Jetzt haben Hacker geheime Protokolle veröffentlicht, wonach der Geheimdienst drei Lastwagen an a l-Qaida schickte. Sie enthielten Waffen. Vor bald einem ... mehr

Gregor Gysi gibt dem Westen Schuld an Al-Kaida und IS

Linksfraktionschef Gregor Gysi gibt dem Westen eine Mitschuld an der Entstehung des islamistischen Terrorismus. " Al-Kaida und Islamischer Staat waren auch die Folge und Produkte von Militärinterventionen", sagte er im Bundestag. Als Ursachen für die Entstehung ... mehr

USA: FBI vereitelt Attentat von IS-Sympathisant auf das Kapitol

Die US-Behörden haben einen jungen Mann festgenommen, der einen Anschlag auf das Kapitol in Washington geplant haben soll. Der 20-Jährige sei gefasst worden, nachdem Informanten der Bundespolizei FBI mit ihm Kontakt aufgenommen hätten, teilte das Justizministerium ... mehr

Terrorismus: FBI vereitelt Anschlag auf Kapitol in Washington

Washington (dpa) - Die US-Bundespolizei FBI hat einen 20-Jährigen festgenommen, der ein Attentat auf das Kapitol in Washington geplant haben soll. Der Amerikaner aus Ohio habe ausgesagt, er habe Rohrbomben in der Nähe des Kapitols zur Explosion bringen ... mehr

Kampf gegen IS: Frankreich sendet Flugzeugträger in Nahen Osten

Für den Kampf gegen die Terrormiliz IS im Irak und Syrien entsendet Frankreich einen Flugzeugträger in den Nahen Osten. Das erklärte Staatspräsident François Hollande auf dem Flugzeugträger "Charles de Gaulle". Die Lage "rechtfertigt die Anwesenheit unseres ... mehr

Al-Kaida im Jemen bekennt sich zu Terroränschlage von Paris

Sanaa (dpa) - Die im Jemen ansässige Terrorgruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel AQAP hat sich zu dem Terrorangriff auf das französische Satiremagazin «Charlie Hebdo» bekannt. Sie veröffentlichte dazu ein Video im Internet. mehr

Al-Kaida im Jemen bekennt sich zu "Charlie Hebdo"-Anschlag

Sanaa (dpa) - Die Terrororganisation Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel AQAP hat sich zum Angriff auf die Redaktion des französischen Satiremagazins «Charlie Hebdo» bekannt. Der Anschlag sei auf Befehl von Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri verübt worden ... mehr

IS verurteilt neue Mohammed-Karikaturen von "Charlie Hebdo"-Titelbild

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat prompt auf das Cover der neuen Ausgabe der Satire-Zeitung " Charlie Hebdo" reagiert. Die Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen sei "extrem dumm", hieß es in einer Erklärung im Radiosender Al-Bajan, den die IS-Extremisten ... mehr

Charlie Hebdo: Arabische Welt reagiert gespalten auf Cartoons

Die erste Ausgabe des Satiremagazins " Charlie Hebdo" nach dem blutigen Angriff in Paris erscheint mit einem Mohammed-Bild auf dem Titel. Das hat in der islamischen Welt für Kontroverse gesorgt: Während die Karikaturen von vielen verurteilt werden ... mehr

Europol besorgt: IS-Terroristen und Mafia arbeiten Hand in Hand

Die EU-Polizeibehörde   Europol  warnt vor einer immer engeren Zusammenarbeit von Extremisten und Organisierter Kriminalität wie der Mafia. "Uns bereitet große Sorge, dass es immer häufiger Verbindungen zwischen Terroristen, die zum Beispiel dem Islamischen Staat ... mehr

17 Todesopfer und viele offenen Fragen

Mit dem Tod der drei islamistischen Attentäter ist die Arbeit der Ermittler in Frankreich noch lange nicht beendet. Denn es gibt noch zahlreiche offene Fragen: Verübten die Männer womöglich mehr Taten als bekannt? Gab es Komplizen? Wie wurden die Täter finanziert? Woher ... mehr

"Charlie Hebdo"-Attacke zeigt: Terrorismus wird gezielter

Kalaschnikows, jede Menge Munition, Molotow-Cocktails, eine Granate, eine Maschinenpistole, ein Raketenwerfer und Pistolen. Dazu ein Blaulicht, das den Wagen als Zivilstreife tarnt: Die Liste der Hilfsmittel der Attentäter von Paris ... mehr

Von der Leyen im Irak: Bundeswehr bildet Kurden für Kampf gegen IS aus

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist im Irak eingetroffen. Dort hat sie unter dem Eindruck der Terror-Attentate von Paris die deutsche Beteiligung am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auch mit der Anschlagsgefahr für Deutschland ... mehr

Islamisten kündigen "europaweite Terrorwelle" an

Nach US-Informationen sind die Attentate in Frankreich laut einem Medienbericht möglicherweise der Auftakt einer europaweiten Anschlagswelle. Wie die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf US-Geheimdienstkreise berichtet, gelang es den Abhörspezialisten des Geheimdienstes ... mehr

Nach Paris: Ermittler sehen gestiegene Anschlagsgefahr in Deutschland

Die islamistischen Terror-Attentäter von Paris , die die Redaktionsräume des Satiremagazins " Charlie Hebdo" überfallen und insgesamt 17 Menschen kaltblütig ermordet haben, standen nach einem Zeitungsbericht zwar auf der Terrorliste deutscher ... mehr

"Charlie Hebdo"-Attentäter: Gesichter des Schreckens für Frankreich

Sie töteten kaltblütig 17 Menschen und hielten Frankreich tagelang in Atem, bevor sie von Elite-Polizisten erschossen wurden: Die Gesichter der " Charlie Hebdo"-Attentäter Chérif und Said Kouachi und ihres islamistischen Gesinnungsgenossen Amedy Coulibaly ... mehr

Al-Kaida droht mit weiteren Anschlägen: Westliche Welt in Angst

Nach den islamistischen Anschlägen im Großraum Paris geht in Frankreich und anderen Staaten die Angst vor weiteren Attacken um. Der Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel (Aqap) droht bereits mit neuen Attentaten. "Ihr werdet nicht ... mehr

Frankreich im Terror: Al-Kaida-Ableger droht mit Anschlägen

Die Terrorgruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel - kurz AQAP - hat Frankreich mit weiteren Anschlägen gedroht. Es werde neue Angriffe geben, sollte das Land nicht damit aufhören, den Islam, seine Symbole und die Muslime zu «bekämpfen», schrieb ... mehr

Terrorismus: "Charlie-Hebdo"-Attentäter und mehrere Geiseln tot

Paris (dpa) - Mit einem Doppelschlag hat die französische Polizei den tagelangen Terror im Großraum Paris beendet und drei islamistische Attentäter getötet. Die beiden Brüder Chérif (32) und Said Kouachi (34), die bei einem Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo ... mehr
 
1 2 3 4 ... 14 »
Anzeigen


Anzeige