Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Al-Kaida

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Al Qaida

    "Barack Obama ist Gründer des IS": Wie kommt Donald Trump darauf?

    "Er ist der Gründer des IS" - das sagt Donald Trump über US-Präsident Barack Obama. Er geht noch weiter: "Und ich würde sagen, die Mitbegründerin ist die schurkische Hillary Clinton" - ausgesprochen am Mittwoch bei einer Wahlkampfveranstaltung in Florida. Man sieht ... mehr
    Schlacht in Syrien: Anzeichen für Erfolg der Rebellen in Aleppo

    Schlacht in Syrien: Anzeichen für Erfolg der Rebellen in Aleppo

    Seit fast drei Wochen ist die syrische Metropole Aleppo eingeschlossen. Truppen von Diktator Baschar al-Assad und ihre russischen und iranischen Verbündeten haben 300.000 Menschen eingekesselt. Sie lassen Bomben und Granaten auf die zivilen Viertel regnen. Derweil ... mehr
    Belagerung von Aleppo: Verzweifelter Kampf um Sektor 1070

    Belagerung von Aleppo: Verzweifelter Kampf um Sektor 1070

    Seit zwei Wochen sind rund 300.000 Menschen im Osten Aleppos eingeschlossen. So lange ist es her, dass Regimetruppen den Castello-Korridor im Norden der Stadt erobert und abgeriegelt haben. Jetzt versucht die größte Islamisten-Fraktion unter den Rebellen ... mehr
    Anschläge: Die Exporteure des Terrors vom Islamischen Staat

    Anschläge: Die Exporteure des Terrors vom Islamischen Staat

    Der Anschlag in Nizza zeigt: Terroristen brauchen weder Bomben noch Maschinengewehre, um Blutbäder anzurichten - ein Führerschein reicht. Auch wenn das Herrschaftsgebiet im Nahen Osten schrumpft, bleibt die Gefahr, die vom Islamischen Staat (IS) ausgeht, groß. Trotz ... mehr
    Anschlag in Nizza erschüttert Terrorexperten Tophoven

    Anschlag in Nizza erschüttert Terrorexperten Tophoven

    Rolf Tophoven weiß über Terrorismus Bescheid. Er kennt Namen, Gruppen, Strategien, bereist immer wieder Länder, in denen sich der Terror formiert. Wenn etwas passiert, ist er meist der erste, der mit aller Vorsicht aus Expertensicht die Hintergründe einer Terrortat ... mehr

    Bin Ladens Sohn Hamsa droht erneut den USA mit Rache

    Einer der Söhne des ehemaligen  Al-Kaida-Chefs  Osama bin Laden, Hamsa, hat den USA mit Rache gedroht. Das berichtet die Beobachtergruppe SITE Intelligence Group. Es wäre nicht die erste Drohung. Osama bin Laden wurde 2011 von US-Soldaten in Pakistan ... mehr

    Deutsche Soldaten in Mali beschossen

    Sie gilt als die gefährlichste UN-Mission weltweit: "Minusma" heißt der Einsatz in Mali, an dem auch die Bundeswehr beteiligt ist. Erstmals gerieten jetzt deutsche Soldaten unter Beschuss. Der Angriff auf die Patrouille erfolgte am Mittwoch gegen ... mehr

    Kampf gegen IS: Syrische Armee dringt nach Al-Rakka vor

    Mit Luftunterstützung eigener und russischer Kampfjets ist es der syrischen Armee erstmals seit zwei Jahren gelungen, in die Provinz Al-Rakka im Norden des Landes vorzurücken. Al-Rakka ist die Hochburg der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Bei der Offensive ... mehr

    New York: Al-Kaida-Terrorist zu 40 Jahren Haft verurteilt

    Ein Gericht in New York hat einen 33 Jahre alten Al-Kaida-Terroristen zu 40 Jahren Haft verurteilt. Minh Quang Pham hatte sich bereits im Januar schuldig bekannt, das islamistische Terrornetzwerk unterstützt zu haben. Außerdem gab er zu, im Besitz einer Maschinenpistole ... mehr

    Kampf gegen IS: US-Soldaten mit Kurdenmiliz-Abzeichen verärgern Türkei

    Fotos von US-Soldaten mit dem Abzeichen der syrischen Kurdenmiliz YPG auf der Uniform sorgen für Wirbel und verärgern die Türkei. Hinzu kommt, dass US-Präsident Barack Obama den Einsatz von Bodentruppen bisher kategorisch ausgeschlossen hat. Der AFP-Fotograf Delil ... mehr

    Islamisten-Geisel berichtet von brutaler Folter

    Fünf Jahre lang befand sich der Pakistaner Shahbaz Taseer in der Hand radikaler Islamisten. Nun ist er frei und hat erstmals seine Geschichte erzählt. Daraus geht hervor, wie menschenverachtend die religiösen Fanatiker mit Geiseln umgehen. Der Sohn eines pakistanischen ... mehr

    Syrien: Al-Kaida zieht vom Hindukusch ans Mittelmeer

    Eine ganze Gruppe altgedienter Kaida-Top-Terroristen soll in diesem Jahr nach Syrien umgezogen sein. Die Vorteile liegen für die Extremisten auf der Hand. In der apokalyptischen Dschihadisten-Theologie spielt Syrien eine zentrale Rolle. Es ist zudem einfacher ... mehr

    Al-Nusra-Front überfällt Dorf in Syrien: 19 Zivilisten getötet

    Kämpfer der islamistischen Al-Nusra-Front in Syrien und ihre Verbündeten sind in ein alawitisches Dorf eingedrungen und haben dort mindestens 19 Zivilisten getötet. Das berichtet die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Demnach ... mehr

    Konflikte: Entsetzen über Bomben auf syrische Flüchtlinge

    Damaskus (dpa) - Der verheerende Luftangriff auf ein Flüchtlingslager im Nordwesten Syriens mit rund 30 Toten hat international scharfe Kritik und Entsetzen ausgelöst. Die Bundesregierung verurteilte die Bombardierung scharf. "Wer so handelt, gefährdet alle Grundlagen ... mehr

    #UBLRaid: CIA tötet Osama bin Laden bei Twitter nochmal

    Vor fünf Jahren erschoss ein Spezialeinsatzkommando der US-Armee den meistgesuchten Terroristen der Welt. Nun hat der US-Geheimdienst CIA Bin Laden noch einmal sterben lassen: bei Twitter. Die Veröffentlichungen der Behörde haben für zahlreiche Irritationen gesorgt ... mehr

    Verfassungsschutz beobachtet 90 Moscheen: Hassprediger im Visier

    Die Gefahr eines Terroranschlags auf deutschem Boden ist laut Verfassungsschutz weiterhin hoch. Rund 90 Moscheen stehen deshalb unter Beobachtung der Geheimdienstler. Auch die zunehmende Zahl der Syrien-Rückkehrer bereitet den Sicherheitsbeamten Sorge. "Wir haben Sorge ... mehr

    Aleppo: Neue Gespräche nähren Hoffnung auf Waffenruhe

    Aleppo (dpa) - Nach einer Eskalation der Gewalt in der nordsyrischen Stadt Aleppo laufen nach Angaben aus Moskau neue Verhandlungen über eine Feuerpause. Zuvor hatte US-Außenminister John Kerry eine dauerhafte und landesweit geltende Waffenruhe gefordert. Allerdings ... mehr

    Nach Tod von Osama bin Laden: Wie Al-Kaida im Geheimen immer stärker wird

    Die Welt zittert vor dem Islamischen Staat. Al-Kaida scheint dagegen tot zu sein. So tot wie ihr Gründer  Osama bin Laden, den ein US-Spezialkommando vor fünf Jahren erschossen hat. Jetzt aber wendet sich das Blatt. Es gibt Fragen, die kann Asiem el Difraoui gar nicht ... mehr

    800 Al-Kaida-Kämpfer getötet - Jemen erobert Mini-Staat zurück

    Die jemenitische Armee hat vom Islamisten-Netzwerk Al-Kaida einen lukrativen Mini-Staat zurück erobert. Der größte Öl-Umschlagplatz des Landes wird nun wieder vom Jemen beherrscht, hieß es in Sicherheitskreisen. Bei der Offensive sind nach saudi-arabischen Angaben ... mehr

    IS-Miliz rückt richtung Damaskus vor

    Die IS-Terroristen proben den Sturm auf die syrische Hauptstadt: In der Nacht zum Mittwoch haben Milizen Stellungen der syrischen Armee nahe Damaskus attackiert. Die Armee wiederum versucht, näher an die Stadt Aleppo heranzurücken. Die Extremisten ... mehr

    IS-Anschläge auf Europa: "Haben wir euch nicht gewarnt?"

    Die Welt schickt Kampfjets gegen den Islamischen Staat (IS), der antwortet mit Anschlägen in Europa – das ist in etwa die Logik des Terrorkrieges. Der IS hat jetzt ein Video veröffentlicht, in dem er genau diese Strategie bekräftigt und erklärt. Sprecher ... mehr

    Dutzende Tote bei US-Angriff im Jemen

    Im Jemen sollen die Waffen schweigen: Die Konfliktparteien haben sich nach Angaben der Vereinten Nationen auf eine Waffenruhe ab dem 10. April verständigt. Gleichzeitig fanden bei einem massiven US-Militärschlag viele Islamisten den Tod. Am 18. April sollen ... mehr

    Dutzende Al-Kaida-Kämpfer im Jemen von US-Militär getötet

    Bei einem Luftangriff auf das Ausbildungslager eines Al-Kaida-Ablegers im Jemen hat das US-Militär eigenen Angaben zufolge mehrere Dutzend Terroristen getötet. Die Gruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel, kurz AQAP, nutzte das Lager laut Pentagonsprecher Peter ... mehr

    Brüssel: Blutiger Anti-Terror-Einsatz - ein Toter

    Blutiges Ende eines Anti-Terror-Einsatzes in Brüssel. Bei einer Razzia, die im Zusammenhang mit den Anschlägen von Paris stand, sind Medienberichten zufolge vier Polizisten verletzt und ein Verdächtiger getötet worden.  Zwei weitere Verdächtige sind auf der Flucht ... mehr

    Konflikte: Deutsche bei Terroranschlägen in Elfenbeinküste getötet

    Abidjan/Berlin (dpa) - Unter den Opfern der Terroranschläge auf drei Hotels in der Elfenbeinküste sind eine Deutsche und vier Franzosen.  Die Zentrale des dortigen Goethe-Instituts bestätigte am Montag den Tod der Institutsleiterin Henrike Grohs. Laut Frankreichs ... mehr

    Elfenbeinküste-Anschlag: Unter den Toten ist auch eine Deutsche

    Bei Angriffen auf drei Hotels an einem Strand der Elfenbeinküste sind am Sonntag etliche Menschen getötet worden.  Unter den Toten  ist auch eine Deutsche. Dabei handelt es sich um die Leiterin des dortigen Goethe-Instituts, Henrike Grohs. Die Zentrale ... mehr

    Mehr zum Thema Al-Kaida im Web suchen

    Syrien: So verändert der Krieg die Welt

    Seit fünf Jahren tobt der Krieg in Syrien, und ein Ende ist nicht in Sicht. Der Konflikt hat nicht nur das Land in abgrundtiefes Elend gestürzt, er hat auch international weitreichende Konsequenzen. Fünf Aspekte zeigen, wie stark ... mehr

    Elfenbeinküste-Anschlag: Terror in Badeort Gran-Bassam

    Bei Angriffen auf drei Hotels an einem Strand der Elfenbeinküste sind am Sonntag mindestens 22 Menschen getötet worden.  Unter den Toten sollen sich auch vier westliche Ausländer und sechs Angreifer befinden, wie Polizeisprecher Bredou M'Bia sagte. Eine Splittergruppe ... mehr

    Dschihadisten kamen als Flüchtlinge nach Österreich

    Bereits im Dezember wurden zwei Männer in einem Flüchtlingsheim in Österreich inhaftiert. Nun fanden die Ermittler heraus, dass beide in islamistischen Terrororganisationen aktiv sind. Sie sollen sogar Verbindungen zu den Attentätern von Paris haben. Der Verdacht ... mehr

    Somalia: 150 Shabaab-Kämpfer bei US-Drohnenangriff getötet

    Das US-Militär hat bei einem Drohnenangriff in Somalia nach eigenen Angaben mehr als 150 Kämpfer der islamistischen Al-Shabaab-Miliz getötet. Die Attacke am Wochenende habe sich gegen das Trainingscamp Raso knapp 200 Kilometer nördlich von Mogadischu gerichtet, teilte ... mehr

    Syrien: Rebellen werfen Assad Bruch der Waffenruhe vor

    Damaskus (dpa) - Syrische Regimegegner werfen der Armee erneut einen Bruch der seit rund einer Woche geltenden Waffenruhe vor. Bei einem Artillerieangriff des Militärs auf die Stadt Chan Schaichun seien drei Frauen getötet worden, berichtete das oppositionelle Syrische ... mehr

    Syrien: Hilfslieferung erreicht belagerten Ort während Waffenruhe

    Damaskus (dpa) - Erstmals seit dem Beginn der Waffenruhe in Syrien sind Hilfslieferungen in einer belagerten Stadt eingetroffen. Die ersten von insgesamt 50 Lastwagen hätten am Montag den vom Regime eingekesselten Ort Muadamija südwestlich der Hauptstadt Damaskus ... mehr

    Syrien: Steinmeier sieht "greifbare Fortschritte"

    Die Waffenruhe in Syrien als Zeichen der Hoffnung für das Bürgerkriegsland: Auf diesen gemeinsamen Nenner kamen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein US-Kollege John Kerry bei einem Treffen in Washington. Zudem bezeichnete Kerry trotz zahlreicher gemeldeter ... mehr

    Verfassungsschützer soll Al-Kaida-Mitglied Geld gegeben haben

    Schwerer Vorwurf: Mehrere Mitarbeiter des Verfassungsschutzes sollen einem Al-Kadia-Mitglied im Jahr 2010 Geld gegeben haben. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.  Über den Vorfall berichtete zuerst die "Berliner Morgenpost". Das von Amts wegen ... mehr

    US-Drohne tötet Al-Kaida-Kommandeur Dschalal Baleedi im Jemen

    Im Süden Jemens ist bei einem US-Drohnenangriff ein wichtiger Al-Kaida-Kommandeur getötet worden. Das teilte seine Familie mit. Ein Angehöriger sagte, Dschalal Baleedi, alias Abu Hamsa, sei bei dem Angriff in der Gegend von Marakescha in der Provinz Abjan zusammen ... mehr

    Blutbad in Mogadischu - mehr als 20 Tote bei Geiselnahme

    Die tödliche Geiselnahme in einem Restaurant in Mogadischu ist beendet - mit mehr als 20 Toten. Spezialkräfte stürmten das bei der Politikprominenz beliebte "Liido Seafood". Zu dem Anschlag in der somalischen Hauptstadt hatte sich am Donnerstagabend ... mehr

    Konflikte: 29 Tote bei Anschlag in Burkina Faso

    Ouagadougou (dpa) - Bei einem islamistischen Terroranschlag auf ein beliebtes Restaurant und ein Hotel in Burkina Faso sind 29 Menschen getötet worden. Knapp 70 weitere wurden bei dem Attentat in der Hauptstadt Ouagadougou verletzt, wie die Behörden mitteilten ... mehr

    Terror in Burkina Faso: Zwei Australier im Norden des Landes entführt

    Ein Land nach dem anderen scheinen die Islamisten mit ihren Attentaten überziehen zu wollen - nun hat es das bislang sicher scheinende Burkina Faso in Afrika erwischt: erst eine Geiselnahme in einem Hotel mit über 20 Toten und zahlreichen Verletzten in der Hauptstadt ... mehr

    Terrorexperte zu neuer Warnung: "Gegner ist jetzt viel stärker"

    "Es gibt keine neue Lage“ - das ist das Fazit von Terrorexperten mit denen t-online.de über die jüngste Warnung aus dem Bundesinnenministerium gesprochen hat. Die "Bild"-Zeitung hatte heute aus dem als vertraulich eingestuften Bericht zitiert. Demnach ist Deutschland ... mehr

    BND warnt: Bedrohung durch Islamisten nie so groß wie heute

    Nach Ansicht des Bundesnachrichtendienstes ( BND) ist die Gefahr islamistischer Anschläge größer als je zuvor. Die Lage sei viel gefährlicher als 2001, heißt es in einer Analyse des Geheimdienstes. Auch rücke die "Zone der Instabilität" immer ... mehr

    Iran droht Saudi-Arabien nach Hinrichtung Scheich al-Nimrs

    Die Hinrichtung eines prominenten schiitischen Geistlichen in Saudi-Arabien hat wütende Reaktionen bei den Schiiten in den Nachbarländern ausgelöst. Insbesondere Iran, der sich als Schutzmacht der Schiiten sieht, verurteilte die Exekution von Scheich ... mehr

    Syrien: Rebellenführer Sahran Allusch bei russischem Luftangriff getötet

    Einer der einflussreichsten Rebellenführer Syriens ist bei einem Luftangriff nahe der Hauptstadt Damaskus getötet worden. Neben Sahran Allusch von der radikalislamischen Gruppierung Dschaisch al- Islam seien auch andere ranghohe Rebellen ums Leben gekommen, berichtete ... mehr

    1100 gewaltbereite Islamisten leben in Deutschland

    Die Gefährdungslage für islamistische Anschläge in Deutschland ist hoch: Nach Angaben des Verfassungsschutzes leben hier 1100 gewaltbereite Islamisten. 430 von ihnen werden sogar als so gefährlich eingestuft, dass ihnen jederzeit eine schwere Straftat zuzutrauen ... mehr

    Terrorismus - Kanzleramt: Keine Zusammenarbeit mit syrischer Armee

    Berlin (dpa) - Eine Zusammenarbeit mit der syrischen Armee im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) kommt für Deutschland nach den Worten von Kanzleramtsminister Peter Altmaier nicht infrage. Denn diese Armee und Machthaber Baschar al-Assad ... mehr

    Al-Kaida und Islamischer Staat: Woher die Terror-Rivalität stammt

    Al-Kaidas Anschlag in Mali ist eine Antwort auf den IS-Terror in Paris gewesen, sind sich viele Terrorismus-Experten einig. Die Konkurrenz zwischen den Gruppen führt dazu, dass sie nicht nur gegen den Westen kämpfen, sondern auch gegeneinander. Dabei haben ... mehr

    Mali sucht nach Terroranschlag in Bamako Komplizen der Täter

    Bamako (dpa) - Nach dem Anschlag islamistischer Terroristen auf ein Luxushotel im westafrikanischen Mali fahndet die Regierung nach Komplizen. Man nehme an, dass die beiden Terroristen, die bei dem Anschlag am Freitag ums Leben kamen, nicht allein gehandelt ... mehr

    USA: Lehrerin lässt IS-Propaganda-Poster malen

    Auch für einen kritischen Umgang mit aktuellen Themen ist das eine fragwürdige Aufgabe: In der USA hat eine Lehrerin in Ausbildung ihre Schüler Propagandaplakate für Terrorgruppen wie den Islamischen Staat und Al-Kaida malen lassen. "Fertige ein Propagandaplakat ... mehr

    Mali: Vier Deutsche überleben die Geiselnahme in Bamako

    Nach der Geiselnahme in Mali können die Familien von vier Deutschen aufatmen: Nach Angaben von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier haben sie das tödliche Drama in einem Hotel in der malischen Hauptstadt Bamako überlebt. "Nach allem, was wir wissen, sind keine ... mehr

    Konflikte: 21 Tote nach Islamisten-Angriff auf Luxushotel in Mali

    Bamako (dpa) - Blutiges Ende einer mehrstündigen Geiselnahme im westafrikanischen Mali: Bei einem Terrorangriff von Islamisten auf ein Luxushotel in der Hauptstadt Bamako sind nach UN-Angaben mindestens 21 Menschen getötet worden. Während die Geiselnahme ... mehr

    Geiselnahme in Mali beendet

    Die Geiselnahme in einem Luxushotel in der Hauptstadt Malis, Bamako, ist beendet. Das sagte der malische Innenminister Salif Traoré. In dem Hotel würden keine Geiseln mehr gefangen gehalten. Allerdings sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Die Angreifer hatten ... mehr

    Weihnachtsmarkt Friedrichsdorf: Mujahidin Cyber Army legt Webseite lahm

    Mutmaßliche Islamisten haben offenkundig die Internetseite des Weihnachtsmarktes Friedrichsdorf in Hessen gehackt. Statt der Seite des Weihnachtsmarktes erscheint eine Drohbotschaft. Für den Hacker-Angriff zeichnet eine "Mujahidin Cyber Army" verantwortlich. Die Hacker ... mehr

    Terror-Miliz IS wird zu einer weltweiten Gefahr

    Beirut, Bagdad - und als bislang trauriger Höhepunkt Paris. Innerhalb weniger Tage hat der  Islamische Staat ( IS) in mehreren Ländern zugeschlagen. Das dürfte kein Zufall sein, denn die Extremisten sind international verknüpft - und laufen dem Terror-Netzwerk Al-Kaida ... mehr

    Al-Kaida-Chef al-Sawahiri ruft auf Twitter zu Anschlägen auf

    Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri hat Muslime in aller Welt zu Anschlägen auf westliche Länder aufgerufen. Er lobte palästinensische Messer-Attentäter in Israel und forderte Anhänger zu ähnlichen Anschlägen auf. So sollten die USA im eigenen Land ebenso ... mehr

    Russland bombadiert IS-Stellungen in Ruinenstadt Palmyra

    Die russische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben Stellungen der Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS) in der weltberühmten syrischen Ruinenstadt Palmyra bombardiert. Eine Verteidigungsposition und eine Luftabwehr-Batterie seien dabei zerstört worden, teilte ... mehr

    BGH bestätigt mildes Urteil gegen Islamistin aus dem Allgäu

    Die milde Verurteilung einer Islamistin aus dem  Allgäu zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe bestätigte ein entsprechendes Urteil des Landgerichts München. Damit verwarf der BGH die Revision ... mehr
     
    1 2 3 4 ... 16 »


    Anzeige
    shopping-portal