Sie sind hier: Home >

Alexis Tsipras

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Alexis Tsipras

Griechenland: Alexis Tsipras warnt Wolfgang Schäuble und den IWF

Griechenland: Alexis Tsipras warnt Wolfgang Schäuble und den IWF

Griechenland hat den Internationalen Währungsfonds ( IWF) und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) davor gewarnt, in der Schuldenkrise weiter "mit dem Feuer zu spielen". Auf einem Parteitag seiner linksgerichteten Syriza sagte Ministerpräsident Alexis Tsipras ... mehr
Griechenland will Rentnern Weihnachtsgeld zahlen - ESM kritisiert Plan

Griechenland will Rentnern Weihnachtsgeld zahlen - ESM kritisiert Plan

Die griechische Regierung plant eine Art Weihnachtsgeld für ärmere Rentner - und handelt sich dafür direkt Kritik vom Euro-Rettungsschirm ESM ein. Denn das 617-Millionen-Euro-Geschenk war nicht mit den Aufsehern abgesprochen. Regierungschef Alexis Tsipras hatte ... mehr
Rentenkassen in Griechenland fehlen 17 Milliarden Euro

Rentenkassen in Griechenland fehlen 17 Milliarden Euro

Weil Zehntausende Selbstständige und Unternehmen in Griechenland ihre Rentenbeiträge nicht bezahlen, haben die Rentenkassen Außenstände von fast 17 Milliarden Euro. Das berichtete die größte griechische Rentenversicherung IKA. Die Schulden seien "schwindelerregend ... mehr
Griechenland: Tsipras will weitere Reduzierung der Schulden

Griechenland: Tsipras will weitere Reduzierung der Schulden

Athen (dpa) – Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat eine schnelle weitere Reduzierung des Athener Schuldenberges verlangt. Die Maßnahmen müssten bis Ende 2016 konkretisiert werden, sagte Tsipras im griechischen Fernsehen. Dies würde Griechenland weiter ... mehr
Enthüllungsbuch: Wollte Tsipras Drachmen in Russland drucken lassen?

Enthüllungsbuch: Wollte Tsipras Drachmen in Russland drucken lassen?

Ein französisches Enthüllungsbuch sorgt für großen Wirbel in griechischen Regierungskreisen: Darin heißt es, der griechische Regierungschef Alexis Tsipras habe auf dem Höhepunkt der Eurokrise seines Landes im Sommer 2015 Russland gebeten, Drachmen zu drucken ... mehr

EU-Sondergipfel in Bratislava: Renzi und Orban mit Ergebnissen unzufrieden

Der EU-Sondergipfel in der Slowakei sollte vor allem die Einigkeit der 27 Regierungschefs vermitteln. Doch kaum ist die "Agenda von Bratislava" beschlossen, preschen die Kritiker nach vorn. Allen voran der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi. Während Angela ... mehr

Griechenland: Süd-Gipfel in Athen sorgt für Streit im Norden

Die Schuldenkrise hat in den vergangenen Jahren vor allem die Südländer der EU hart getroffen. Sieben Staaten suchten jetzt in Athen nach einer neuen Vision für Europa. Doch in Brüssel kam das gar nicht so gut an. An dem Treffen "EUMed Athens 2016" der "mediterranen ... mehr

Athen vergibt TV-Lizenzen an Reeder und Bauunternehmer

Nach einem fast 66-stündigen Auktionsmarathon hat die Regierung in Athen vier TV-Lizenzen für zehn Jahre an private Unternehmen vergeben. Dies teilte ein Regierungssprecher am frühen Freitagmorgen in Athen mit. Der griechische Staat soll insgesamt 246 Millionen ... mehr

Alexis Tsipras fordert Deutschland zu Reparationen auf

Die griechische Regierung fordert von Deutschland weiterhin Reparationszahlungen für Kriegsverbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Es geht um mehr als 250 Millionen Euro. "Wir werden bis zum Schluss dafür kämpfen, auf diplomatischem und, wenn notwendig ... mehr

Wladimir Putin in Slowenien: So hell leuchtet sein Stern im Südosten

An diesem Samstag ist Wladimir Putin in  Slowenien zu Besuch. Der offizielle Anlass ist zwar nur ein harmloses historisches Gedenken. Wegen der beharrlichen Annäherungsversuche südosteuropäischer Staaten an Russland besteht aus Sicht des Westens aber tatsächlich Grund ... mehr

Peter Ramsauer weist Vorwürfe aus Griechenland zurück

Athen/Berlin (dpa) - Ein griechischer Fotograf wirft dem CSU-Politiker Peter Ramsauer vor, ihn während des Athen-Besuchs von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) massiv beleidigt zu haben. Nach einem Gerangel im Büro von Ministerpräsident Alexis Tsipras habe Ramsauer ... mehr

Mehr zum Thema Alexis Tsipras im Web suchen

Tsipras empfängt Gabriel: Wie geht es weiter mit Griechenland?

BERLIN/ATHEN (dpa-AFX) - Vor dem Hintergrund der Brexit-Krise in Europa wirbt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) für neue Wachstumsimpulse im krisengeplagten Griechenland. An diesem Donnerstag wird der Vizekanzler zu einem zweitägigen Besuch in Athen ... mehr

Euro-Finanzminister verständigen sich auf Griechenland-Paket

Griechenland  kann vorerst wieder durchatmen. Die nächste Zahlung aus dem Euro-Rettungsschirm ESM für das krisengeschüttelte Land liegt bei 10,3 Milliarden Euro. Im Gegenzug für sein jüngstes Spar- und Reformpaket wird Athen das Geld der Europartner erhalten ... mehr

Wladimir Putin reist Ende Mai zu Gesprächen nach Griechenland

MOSKAU (dpa-AFX) - Der russische Präsident Wladimir Putin reist zu wirtschaftspolitischen Gesprächen am 27. und 28. Mai nach Griechenland. Mit Regierungschef Alexis Tsipras wolle Putin über wirtschaftliche Zusammenarbeit verhandeln, teilte der Kreml am Montag mit. Putin ... mehr

Griechisches Parlament billigt weitere Einsparungen

Das griechische Parlament hat ein umstrittenes Gesetzespaket mit neuen Sparmaßnahmen gebilligt. Nach einer zweitägigen Debatte stimmten 153 Abgeordnete der Links-Rechts-Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras in Athen für die Vorhaben. Das berichtete ... mehr

Trans-Adria-Pipeline soll Griechenland Tausende Jobs bringen

Es ist ein Hoffnungsschimmer für viele arbeitslose Griechen: Der Bau einer Gaspipeline soll Tausende Jobs schaffen. Gleichzeitig will die Regierung letzte Voraussetzungen für weitere Hilfen erfüllen. Athen setzt mit Blick auf die marode griechische Wirtschaft ... mehr

Griechenland stimmt über Reformpaket ab

Griechenland braucht frisches Geld. Doch bevor Athen Leistungen aus dem 86 Milliarden schweren dritten Hilfspaket abrufen kann, müssen weitere Einsparungen her. Präsident Alexis Tsipras hat dem Parlament ein Paket aus harten Sparmaßnahmen vorgelegt -  gegen ... mehr

WF-Chefin Christine Lagarde droht EU bei Griechenland-Hilfen

IWF-Chefin Christine Lagarde lässt nicht locker: Sie will Griechenland Erleichterungen bei den überbordenden Staatsschulden verschaffen. Deshalb hat sie die EU in einem Brief aufgefordert, mit Athen darüber unverzüglich Verhandlungen aufzunehmen. Die "Financial Times ... mehr

Griechenland-Krise: Athen lehnt Extra-Sparpaket ab

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Streit um Reformen in Griechenland verteidigt der Chef des Euro-Rettungsschirm ESM, Klaus Regling, das geforderte "Sparpaket auf Vorrat" mit einem Umfang von 3,6 Milliarden Euro. Diese Maßnahmen seien eine "Art Versicherung ... mehr

Lösung im Schuldenstreit mit Griechenland in Sicht

Erneut drängt in der Griechenland-Krise die Zeit. Doch ausnahmsweise gibt es mal gute Nachrichten aus Athen. Offenbar steht eine Einigung mit den Geldgebern unmittelbar bevor. Nach Einschätzung der EU-Kommission hat man sich in zentralen Punkten des umstrittenen ... mehr

Finanzen: Griechenland fordert EU-Sondergipfel - Berlin sagt nein

Athen/Brüssel (dpa) - Nach dem vorläufigen Scheitern der Gespräche über Griechenlands Sparprogramm fühlt sich das EU-Land wieder an Sommer 2015 erinnert - als eine Staatspleite unmittelbar bevorstand. Um hektische Verhandlungen in letzter Minute zu vermeiden, forderte ... mehr

Flüchtlingskrise: Griechen beeindruckt vom Papst-Besuch

Athen (dpa) - Der Kurzbesuch des Papstes auf der Ägäisinsel Lesbos und das Engagement des Kirchenoberhaupts für die Flüchtlinge hat die Griechen beeindruckt. "Der Papst hat die geschlossenen Grenzen gesprengt", titelte eine Sonntagszeitung. Andere berichteten ... mehr

Griechenland droht der Staatsbankrott wieder

Die Flüchtlingskrise hat die finanziellen Probleme Griechenlands in den vergangenen Monaten in den Hintergrund gedrängt. Es war öfter von Idomeni, Lesbos oder Piräus die Rede als von Athen und Ministerpräsident Alexis Tsipras ... mehr

Flüchtlinge: Tsipras erhebt Vorwürfe gegen Mazedonien

Alexis Tsipras hat schwere Vorwürfe gegen Mazedonien erhoben. Die Sicherheitskräfte des griechischen Nachbarlandes seien am Sonntag in schändlicher Weise gegen die Flüchtlinge an der griechischen Seite der Grenze vorgegangen, sagte der griechische Premierminister ... mehr

Griechenland verkauft Hafen von Piräus an Cosco aus China

Der größte griechische Hafen Piräus ist verkauft. Neuer Besitzer ist die chinesische Großreederei Cosco. Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras, Cosco-Chairman Xu Lirong und der Chef der griechischen Privatisierungsbehörde unterzeichneten den Kaufvertrag ... mehr

Übernahme in Griechenland: Hafen von Piräus geht nach China

ATHEN (dpa-AFX) - Der chinesische Reederei-Konzern COSCO übernimmt die Mehrheit des Hafens im griechischen Piräus. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten am Freitag Vertreter der Regierung in Athen und der Chef des chinesischen Unternehmens, Xu Lirong ... mehr

Griechenland-Krise: IWF sieht Einigung weit entfernt

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Internationale Währungsfonds ( IWF) sieht eine Einigung auf ein "schlüssiges" Rettungsprogramm für Griechenland noch weit entfernt. IWF-Chefin Christine Lagarde schrieb in einem am Sonntag veröffentlichten Brief an den griechischen ... mehr

Flüchtlingskrise: UN beendet Arbeit in griechischen Hotspots

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen ( UNHCR) hat aus Protest seine Arbeit in den Aufnahmezentren für Migranten auf den griechischen Inseln eingestellt. Betroffen sind laut UNHCR jene sogenannten Hotspots, die durch die Vereinbarung ... mehr

Schäuble und Sapin bestätigen: Athen setzt Reformen in Gang

BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland und Frankreich haben Athen bei der Umsetzung des Spar- und Reformprogramms Fortschritte bescheinigt. Die Finanzminister Wolfgang Schäuble und Michel Sapin sprachen sich am Montag angesichts der Lasten ... mehr

Türkei setzt wichtigen Teil des Deals mit der EU um

Die Umsetzung des Flüchtlingspaktes der EU mit der  Türkei ist einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Der Zustrom an Menschen reißt deshalb aber nicht ab. CSU-Politiker Markus Söder fürchtet sogar eine deutliche Zunahme an Flüchtlingen. Die ersten ... mehr

Griechenland vom EU-Flüchtlingspakt überfordert

So groß die Erleichterung der deutschen Regierung über den Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei ist, so groß sind die Probleme bei dessen Umsetzung seitens der Griechen: "Wir tappen in Zusammenhang mit den Modalitäten im Dunkeln", sagte ein Offizier ... mehr

Idomeni: Mazedonien schickt Flüchtlinge nach Griechenland

Idomeni/Athen (dpa) - Die Balkanroute bleibt dicht: Hunderte Menschen aus dem Flüchtlingslager im griechischen Idomeni sind mit ihrem Versuch gescheitert, über die grüne Grenze nach Mazedonien und weiter nach Mitteleuropa zu kommen. Die meisten mussten ... mehr

Griechenland muss laut OECD dringend "soziale Krise" bekämpfen

PARIS/ATHEN (dpa-AFX) - Griechenland muss aus Sicht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD) dringend mehr gegen die sozialen Folgen der Krise tun. "Die Rezession hat viele Menschen in die Armut gedrängt, und die Einkommensungleichheit ... mehr

Flüchtlinge: Davutoglu trifft Tsipras

Istanbul (dpa) - Nach dem EU-Gipfel mit der Türkei hat Ministerpräsident Ahmet Davutoglu erneut die Bereitschaft seines Landes zur Rücknahme von Flüchtlingen betont. "Die Türkei wird die Flüchtlinge zurücknehmen", sagte er nach einem Treffen mit seinem griechischen ... mehr

EU: EU-Beschluss zu Flüchtlingsbündnis mit der Türkei vertagt

Brüssel (dpa) - Nach einem dramatischen Gipfelmarathon haben die EU-Staats- und Regierungschefs einen endgültigen Beschluss zu einem Flüchtlingsabkommen mit der Türkei vertagt. Bis zum nächsten EU-Gipfel am 17. und 18. März bleibe noch Arbeit ... mehr

EU: EU fährt harten Kurs in Flüchtlingskrise

Brüssel/Berlin (dpa) - Nach monatelangem Chaos fährt Europa einen harten Kurs zum Eindämmen des Flüchtlingszustroms: Die EU-Staats- und Regierungschefs wollen bei ihrem Krisengipfel am Montag die Balkanroute für geschlossen erklären. Irreguläre Ströme von Migranten ... mehr

Flüchtlinge: Alexis Tsipras stärkt Angela Merkel den Rücken

In der Schuldenkrise war sie noch Feindbild, in der Flüchtlingskrise ist sie Vorbild: Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat das Verhalten von Angela Merkel ausdrücklich gelobt. Wohl nicht ganz uneigennützig, denn er weiß: Griechenland ... mehr

Tusk warnt: "Riskieren Sie nicht Ihr Leben und Ihr Geld - es ist alles umsonst"

Menschen, die keine Chance auf Asyl in Europa haben, rät EU-Ratspräsident Donald Tusk eindringlich von einer Reise Richtung EU ab. "Wo auch immer Sie herkommen: Kommen Sie nicht nach Europa", sagte Tusk. "Glauben Sie nicht den Schmugglern. Riskieren Sie nicht Ihr Leben ... mehr

Flüchtlingskrise: Griechenland beantragt 470 Mio. EU-Hilfe

Wegen der Schließung der mazedonischen Grenze stranden tausende Flüchtlinge in Griechenland. Und jeden Tag kommen mehr Menschen dazu. Deshalb hat die griechische Regierung ein EU-Hilfspaket über 470 Millionen Euro beantragt, berichtete der griechische Fernsehsender ... mehr

Flüchtlingskrise: Hilft ein Kuhhandel Merkel und Tsipras aus dem Dilemma?

Die Lage in der Flüchtlingskrise spitzt sich zu - vor allem in Griechenland. Premier Alexis Tsipras braucht weitere Milliarden, ist bei den Reformen aber in Verzug. Und Kanzlerin Angela Merkel strebt eine europäische Lösung der Krise an. Schon wird über einen ... mehr

Griechenland beordert Botschafterin aus Österreich zurück

Die Spannungen zwischen Griechenland und Österreich nehmen zu: Nach der umstrittenen Wiener Westbalkankonferenz zur Flüchtlingspolitik hat Griechenland seine Botschafterin aus Österreich zurückbeordert. Das teilte das Außenministerium in Athen mit. Man wolle ... mehr

Alexis Tsipras droht in Flüchtlingskrise mit Blockade der EU

Im Streit um die EU-Strategie zur Bewältigung der Flüchtlingskrise verschärft der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras den Ton. Vor Abgeordneten des Parlaments in Athen sagte er am Abend, Griechenland werde Entscheidungen in Brüssel blockieren, wenn andere ... mehr

Flüchtlingskrise: Luxemburg warnt vor Anarchie

Brüssel (dpa) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn zieht eine düstere Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise. "Wir haben keine Linie mehr, wir steuern irgendwie in eine Anarchie hinein". "Ich hoffe, dass wir uns zusammenreißen, dass wir in der Migrationsfrage ... mehr

Alexis Tsipras droht EU mit Blockade wegen Flüchtlingskrise

ATHEN (dpa-AFX) - Griechenland droht der Europäischen Union in der Flüchtlingskrise mit einer Blockade politischer Beschlüsse. Regierungschef Alexis Tsipras reagierte damit am Mittwoch im Parlament in Athen auf die von Mazedonien betriebene teilweise ... mehr

Griechenland droht der Kollaps: Krisen setzen dem Land massiv zu

Finanzkrise, Flüchtlingskrise und nun auch noch der Widerstand des eigenen Volkes: Griechenland gerät derzeit immer mehr an den Rand des Machbaren. Dem Land droht der Kollaps. Wohin Alexis Tsipras auch blickt, dem griechischen Regierungschef fliegen die innen ... mehr

Flüchtlinge: De Maizière sichert Athen Hilfe in Krise zu

Athen (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich dafür ausgesprochen, Flüchtlinge in Griechenland umfassend zu registrieren, ihre Umverteilung zu organisieren und den Flüchtlingszustrom durch Grenzkontrollen einzudämmen. Das seien die vorrangigen Aufgaben ... mehr

Generalstreik in Griechenland

Wegen der geplanten Rentenreform und Steuererhöhungen wollen die griechischen Gewerkschaften das Land durch einen Generalstreik lahmlegen. Es soll die größte Aktion seit Jahren werden. Fast alle Berufsgruppen wollen sich an den Streiks beteiligen. Es sei einfacher ... mehr

Bürger lassen Tsipras keine Atempause

Griechenlands Gläubiger wollen in Athen über weitere Reformen diskutieren. Doch Zehntausende Bürger aus vielen verschiedenen Berufsgruppen protestieren schon jetzt gegen die erwarteten Kürzungen und Änderungen. Ministerpräsident Alexis Tsipras hat bei seinen Landsleuten ... mehr

Griechenland-Krise: Alexis Tsipras macht bei Rentenreform Ernst

Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras packt ein heißes Eisen an: Seine Regierung hat den Geldgebern einen Vorschlag für ein neues Rentensystem vorgelegt. Darin sind harte Einschnitte und Kürzungen von im Durchschnitt 15 Prozent vorgesehen. Besonders heftig trifft ... mehr

Griechenland: Alexis Tsipras sagt Steuersündern den Kampf an

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat sich zum politischen Jahresende nochmals zu Wort gemeldet. Er versicherte, seine Regierung werde die Auflagen der internationalen Geldgeber erfüllen. Außerdem kündigte er an, härter gegen Steuerbetrüger vorzugehen ... mehr

Varoufakis: "Gabriel ist der schlimmste Politiker, den ich kenne"

Mit einem verbalen Rundumschlag rechnet der frühere griechische Finanzminister Gianis Varoufakis unter anderem mit  Wolfgang Schäuble,  Alexis Tsipras,  Sigmar Gabriel und den Medien ab. "Kein Zweifel, ich war ein Opfer. Es war eine Rufmord-Kampagne", sagte der einstige ... mehr

Griechenland: Alexis Tsipras hält IWF-Hilfen für "nicht nötig"

Alexis Tsipras, Regierungschef von Griechenland, will im Rahmen des aktuellen Hilfsprogramms der internationalen Geldgeber auf die Unterstützung des Internationalen Währungsfonds ( IWF) verzichten. Tsipras habe "den Eindruck, dass die Finanzierung durch den IWF nicht ... mehr

Griechisches Parlament verabschiedet Haushalt 2016

Mit ihrer knappen Mehrheit von drei Stimmen hat die griechische Links-Rechts-Regierung in der Nacht zum Sonntag den Haushalt für 2016 durch das Parlament gebracht. Der Entwurf von Finanzminister Euklid Tsakalotos sieht sowohl massive Einsparungen als auch neue Steuern ... mehr

Alexis Tsipras stichelt via Twitter gegen die Türkei

Der abgeschossene russische Kampfjet beschäftigt nun auch Alexis Tsipras: Via Twitter stichelte der griechische Ministerpräsident gegen seinen türkischen Amtskollegen Ahmet Davutoglu. Dem warf Tsipras wiederholte Verletzung des griechischen Luftraums durch ... mehr

Griechenland: Parlament in Athen billigt weiteres Reformpaket

ATHEN (dpa-AFX) - Die griechische Regierung unter Alexis Tsipras hat am Donnerstagabend eine weitere Kraftprobe bestanden. Das Parlament billigte im Eilverfahren ein neues Sparprogramm. Bei einer namentlichen Abstimmung stimmten 153 Abgeordnete ... mehr
 
1 2 3 4 ... 11 »


Anzeige
shopping-portal