Sie sind hier: Home >

Alexis Tsipras

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Alexis Tsipras

Lagarde-Interview sorgt für Irritation

Lagarde-Interview sorgt für Irritation

Ein Satz aus einem Interview mit IWF-Chefin Christine   Lagarde  in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) zu einem möglichen Euro-Austritt Griechenlands hat für Irritationen gesorgt. Die "FAZ" zitierte die Geschäftsführende Direktorin des Internationalen ... mehr
Schäuble zu Griechenland: Deutsche Regierung nicht an allem schuld

Schäuble zu Griechenland: Deutsche Regierung nicht an allem schuld

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Griechenland die Verantwortung für die wirtschaftliche Schieflage des Krisen-Landes zugewiesen. "Die deutsche Bundesregierung ist nicht an allem schuld", sagte Schäuble in einem am Mittwoch vorab ... mehr
Griechenland: Regierung will Schulden zurückzahlen

Griechenland: Regierung will Schulden zurückzahlen

Das Hin und Her im griechischen Schuldendrama spitzt sich zu: Erst verschrecken einzelne Athener Minister die Gläubiger mit immer neuen Drohungen, man werde fällige Schulden nicht zurückzahlen. Nun lässt die Regierung verlauten, das pleitebedrohte Land werde seine ... mehr
Tsipras schlägt wieder scharfe Töne an

Tsipras schlägt wieder scharfe Töne an

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat die internationalen Geldgeber seines Landes zu Kompromissen aufgefordert. "Wir haben Zugeständnisse gemacht, aber wir haben auch unsere Grenzen", sagte der Regierungschef auf einer Veranstaltung seiner linken ... mehr
Bundesbank findet

Bundesbank findet "Lage in Griechenland besorgniserregend"

Griechenland ist massiv von der Staatspleite bedroht und brauche - zumindest vorübergehend - weitere Hilfszahlungen, davon ist die Deutsche Bundesbank überzeugt. Athen müsse deshalb rasch durch wirtschafts- und finanzpolitische Reformen die Basis ... mehr

Alexis Tsipras trifft Angela Merkel und François Hollande

RIGA (dpa-AFX) - Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen ungeachtet der schweren Krise mit Russland ihre Beziehungen zu den östlichen Partnerstaaten ausbauen. In der lettischen Hauptstadt Riga setzen die EU-Länder am Freitag ihre Beratungen mit den sechs ... mehr

Griechenland: Geht Athen unter wie die "Titanic"?

Staatsbankrott, Grexit, ein Brandbrief des IWF - aus diesem Albtraum heraus hilft kein Kneifen. Die Verhandlungspartner wollen endlich belastbare Zahlen von Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras. Dabei ist jedem Politiker klar, dass Athen ein drittes Hilfspaket ... mehr

Alexis Tsipras schließt trotz Pleitegefahr Kompromisse aus

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat die internationalen Geldgeber vor der Erwartung gewarnt, dass seine Regierung mit der Zeit nachgeben werde. Dies sei nicht der Fall und die "roten Linien" seiner Regierung würden ihre Gültigkeit behalten, sagte ... mehr

Griechenland-Krise: Ist der "Geuro" eine Lösung?

Viele Experten glauben nicht mehr daran, dass Griechenland noch lange ein Euro-Land sein wird. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat schon ausgerechnet, was dem Land für den Austrittsfall bevorsteht: große wirtschaftliche Verwerfungen mit einer Hyperinflation ... mehr

Griechenland zahlt fällige Kredit-Rate pünktlich an IWF zurück

Athen hat eine anstehende Schuldenrate an den Internationalen Währungsfonds ( IWF) pünktlich überwiesen. Dies berichtete der griechische Rundfunk unter Berufung auf das Finanzministerium. Es handelt sich um eine am 12. Mai fällige Tilgungszahlung ... mehr

Griechenland: Regierung will fällige Rate an IWF zahlen

Athen hat Zweifel aus dem Weg geräumt, die Regierung könnte die am Dienstag fällige Schuldenrückzahlung an den Internationalen Währungsfonds ( IWF) stoppen. Die griechische Regierung wolle alle ihre Verpflichtungen erfüllen, sagte Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis ... mehr

Mehr zum Thema Alexis Tsipras im Web suchen

Griechenland: Alexis Tsipras telefoniert mit Angela Merkel

ATHEN (dpa-AFX) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat in der aktuellen Krisensituation erneut mit Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert. Wie das Büro des Regierungschefs am Dienstag in Athen mitteilte, standen die laufenden Verhandlungen ... mehr

EU-Kommissar: Alexis Tsipras muss Verhandlungen in die Hand nehmen

PARIS/ATHEN (dpa-AFX) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras muss sich nach Ansicht von EU-Finanzkommissar Pierre Moscovici in die schleppenden Gespräche mit den Geldgebern über ein Reformpaket einschalten. "Es ist wichtig, dass der Premierminister ... mehr

Varoufakis muss laut Gerüchten in Griechenland bald gehen

Nun gerät der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis offenbar auch im eigenen Land unter Druck. Nach Informationen der heimischen Presse verdichten sich Gerüchte, dass Varoufakis bald ersetzt werden könnte. Er habe "jede Glaubwürdigkeit verloren", berichtete ... mehr

Euro-Treffen in Riga: Gianis Varoufakis als "Amateur" beschimpft

Harte Worte beim Euro-Treffen in Riga: Weil die griechische Regierung mit ihren Reformplänen nicht vorankommt, werden die Geldgeber zunehmend ungehaltener. Nun soll es erstmals auch persönliche Verbalangriffe auf den griechischen Finanzminister Gianis Varoufakis gegeben ... mehr

Griechenland-Krise: Euro-Partner beraten weiteres Vorgehen

RIGA (dpa-AFX) - Die Finanzminister der Euro-Gruppe kommen am Freitag (08.00 Uhr) in der lettischen Hauptstadt Riga zusammen, um das weitere Vorgehen in der Griechenland-Krise zu beraten. Eine Einigung der Euro-Partner mit der Regierung in Athen über die Freigabe ... mehr

Griechenland-Krise: Gazprom-Chef Miller weilt in Athen

ATHEN (dpa-AFX) - Athen und Moskau wollen künftig enger im Bereich Energie kooperieren. Aus diesem Grund kam der Chef des russischen Staatsmonopolisten Gazprom , Alexej Miller, am Dienstag mit dem griechischen Energieminister Panagiotis Lafazanis ... mehr

Griechenland hofft auf mehrere Milliarden aus Russland

Ein Deal mit Russland soll Griechenland bis zu fünf Milliarden Euro einbringen und den krisengebeutelten Staat vor der Pleite retten. Knapp zwei Wochen nach dem Besuch von Regierungschef Alexis Tsipras in Russland setzen Athen und Moskau ... mehr

Griechenland: Gazprom-Chef Miller trifft Alexis Tsipras in Athen

ATHEN (dpa-AFX) - Fast zwei Wochen nach dem Besuch des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras in Russland setzen Athen und Moskau heute (Dienstag) ihre Gespräche über eine engere Zusammenarbeit im Energiebereich fort. Der Chef des russischen Staatsmonopolisten ... mehr

Griechenland soll Milliarden als Vorschuss aus China bekommen

Das von der Pleite bedrohte Griechenland versucht verzweifelt, neue Geldquellen aufzutun. Neben Russland kommt nun auch China ins Spiel. Es gehe um bis zu 15 Milliarden Euro aus beiden Ländern, berichten die griechischen Wochenzeitungen "Agorá" und "Karfí" unter ... mehr

Geld für Pipeline: Russischer Milliarden-Deal mit Griechenland?

Griechenland  hat sich auf seiner verzweifelten Suche nach Geld offenbar mit Russland geeinigt: Ein neuer Deal soll jetzt bis zu fünf Milliarden Euro bringen und die Staatspleite erst einmal verhindern, berichtet "Spiegel Online". Das Geld soll als eine Vorauszahlung ... mehr

Schäuble und Varoufakis beim IWF: Die Gräben sind unüberwindbar

Nachdem in der Eurozone vorübergehend Ruhe eingekehrt zu sein schien, steht Wolfgang Schäuble bei der IWF-Frühjahrstagung in Washington wieder im Rampenlicht. Die finanzpolitische Elite verfolgt die Äußerungen des Bundesfinanzministers zur Schuldenkrise in Griechenland ... mehr

Griechenland: So gefährlich wäre das Euro-Aus

Zieht endlich einen Schlussstrich, schmeißt die Griechen aus dem Euro. Das lässt sich gut fordern und klingt verlockend. Doch in Wahrheit wären damit die Probleme der Eurozone nicht gelöst. Von denen Griechenlands ganz zu schweigen. "Call it a Day", macht endlich ... mehr

Tsipras zu Griechenland-Krise: "Rückkehr zum Sparkurs ist Science Fiction"

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte dementiert, dass Finanzminister Gianis Varoufakis bald entlassen werde. Er sei eines der wichtigsten Regierungsmitglieder, sagte Tsipras der Athener Sonntagszeitung ... mehr

Wladimir Putin will Griechenland mit Turkish Stream locken

Nach dem Scheitern der Gas-Pipeline South Stream sucht Russland nach einem neuen Projekt. Die klammen Griechen kommen da gerade recht. Sie sollen mit dem Gas-Transit Hunderte Millionen Euro verdienen. Aber die Verlierer stehen auch schon fest: Der Ukraine gehen ... mehr

Tsipras-Besuch: Russland will groß in Griechenland einsteigen

Beteiligungen an staatlichen Unternehmen, Ausbeutung riesiger Gasvorkommen: Russland will kräftig in Griechenland investieren. Im Austausch hofft der Regierungschef des hochverschuldeten Landes auf Lockerungen für ein Import-Embargo. EU-Politiker befürchten dagegen ... mehr

Gespräche mit Tsipras: Putin will Athen zur Gasgroßmacht machen

Offiziell empört sich Moskau zwar über die "Hysterie" der EU über den Besuch des Griechen Tsipras bei Putin. Doch eigentlich ist der Wirbel im Westen genau das, was die Russen brauchen. Für Moskau und Athen beginnt mit dem Besuch nun ein großes Pokerspiel ... mehr

Alexis Tsipras und Wladimir Putin unterzeichnen Aktionsplan

Russlands Präsident Wladimir Putin und der griechische Regierungschef Alexis Tsipras haben nach ihren Verhandlungen in Moskau mehrere Abkommen unterzeichnet. Unter anderem vereinbarten sie einen gemeinsamen Aktionsplan für die Jahre 2015 und 2016. Dieser werde ... mehr

Wladimir Putin stellt Alexis Tsipras Millionen in Aussicht

MOSKAU (dpa-AFX) - Russland will dem krisengeplagten Griechenland mit Millionen-Investitionen und eventuell Hunderten Millionen für einen künftigen Gastransit unter die Arme greifen. Kremlchef Wladimir Putin bot zudem am Mittwoch dem griechischen ... mehr

Griechenland-Krise: Was Putin Tsipras jetzt anbieten könnte

Griechenlands Sehnsucht nach Geld für eine Rettung vor dem Bankrott ist groß. Ob Regierungschef Alexis Tsipras von seinem mit Spannung erwarteten Besuch morgen in Moskau allerdings einen Scheck mitnehmen kann, gilt in Athen als offen. Einem Zeitungsbericht zufolge ... mehr

Griechenland - EU: Sorgen vor Avancen in Richtung Russland

BRÜSSEL/ATHEN (dpa-AFX) - Vor dem Moskau-Besuch des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras hat der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber, vor einer Annäherung an Russland gewarnt. Es wäre eine riskante Strategie, wenn Tsipras ... mehr

Athen sichert dem IWF Rückzahlung zu - Vorerst keine neuen Hilfen

Griechenland will seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen und in den Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern möglichst bald eine Einigung erzielen. Finanzminister Gianis Varoufakis sagte dem Internationalen Währungsfonds ( IWF) die Rückzahlung eines Kredits ... mehr

"Griechen haben den Schuldenschnitt schon aufgegeben"

Ringen, Durchbruch, dann Enttäuschung: Seit zwei Monaten feilscht die neue Athener Regierung mit den Geldgebern. Drehen sich die Beteiligten nur im Kreis? Nein, meinen Brüsseler Beobachter - ganz langsam tasteten sich beide Seiten an eine Einigung heran. Einen ... mehr

Finanzexperte: "Die griechische Regierung wird einlenken"

Die Chancen für einen Verbleib des pleitebedrohten Griechenlands in der Eurozone haben sich nach Einschätzung von Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise verbessert: "Ich glaube nicht an einen Grexit, ich denke, die griechische Regierung wird einlenken ... mehr

Alexis Tsipras zu Gesprächen über Wirtschaft und Kultur in Russland

ATHEN (dpa-AFX) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras wird am 8. April zu einem zweitägigen Russland-Besuch nach Moskau reisen. Sein Büro bestätigte den Reisetermin am Donnerstag. Der russische Präsident Wladimir Putin habe Tsipras offiziell eingeladen ... mehr

Finanzministerium von Griechenland: "Das Geld ist da"

Zahlen sie nun, die Griechen? Oder zahlen sie nicht? Die Regierung von Alexis Tsipras sorgt erneut für Wirbel: Der "Spiegel" hatte zunächst berichtet, Athen habe neue Hilfszahlungen binnen einer Woche gefordert - andernfalls werde man dem IWF die Schulden ... mehr

Griechenland-Schuldenkrise: Athen sucht Schuldigen für Sparpolitik

Mit der griechischen Schuldenkrise gingen harte Spar- und Reformauflagen einher. Doch wer war dafür verantwortlich? Das soll jetzt ein Untersuchungsausschuss in Athen klären. Dieses Gremium habe man dem Volk versprochen, sagte ein Sprecher der linken Regierungspartei ... mehr

Griechenland: Alexis Tsipras strebt "ehrlichen Kompromiss" an

Während Griechenland weiter die Zahlungsunfähigkeit droht, hat Premierminister Alexis Tsipras seine zögerliche Linie zu rechtfertigen versucht: Im Schuldenstreit zwischen Griechenland und seinen Gläubigern strebe die Regierung einen "ehrlichen Kompromiss" an, so Tsipras ... mehr

Alexis Tsipras will enge Zusammenarbeit mit Moskau - Finanzpoker dauert

MOSKAU/ATHEN (dpa-AFX) - Die bisher erfolglos mit den internationalen Geldgebern verhandelnde griechische Regierung setzt auf eine stärkere Kooperation mit Russland. Der linke Regierungschef Alexis Tsipras kündigte eine engere Zusammenarbeit mit Moskau an. Nach einem ... mehr

Alexis Tsipras kündigt engere Zusammenarbeit mit Russland an

MOSKAU (dpa-AFX) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat eine engere Zusammenarbeit seines Landes mit Russland angekündigt. Nach einem früher "frostigen Verhältnis" strebe er in den bilateralen Beziehungen einen "Frühling" an, sagte Tsipras in einem ... mehr

Gyros, Souvlaki und Co: Athen plant neue Steuer auf fettreiche Lebensmittel

Kann die beliebte Fleischspezialität Gyros zur Rettung Griechenlands beitragen? Im Kampf gegen die leeren Kassen des Landes plant Finanzminister Gianis Varoufakis offenbar eine Sondersteuer auf fettreiche Lebensmittel - darunter auch für Gyros und Souvlaki. Lebensmittel ... mehr

Griechenland erlässt Unternehmen einen Teil ihrer Steuer-Schulden

Weil Griechenland dringend Geld benötigt, um eine drohende Staatspleite abzuwenden, sucht Athen nun nach Unterstützung außerhalb der Eurozone. Russland soll helfen. Damit das Geld möglichst bald fließt, geht Hellas nun offenbar in Vorleistung: Die Steuerschulden ... mehr

Griechenland ist nun doch bereit den Hafen von Piräus zu verkaufen

Griechenland macht beim Privatisierungsprojekt des Hafens von Piräus (OLP) ganz offenbar eine Kehrtwende. Seine Regierung sei bereit, die Mehrheit an dem Hafen binnen Wochen zu verkaufen, zitierte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua den stellvertretenden ... mehr

Griechenland: Reformstopp reißt Milliardenloch in Haushalt

Erneut schlechte Nachrichten aus Griechenland: Der von der Pleite bedrohte Staat braucht voraussichtlich noch wesentlich mehr Hilfsgelder als bisher angenommen. Das berichtet der "Spiegel". Hintergrund sei, dass Athen wegen des Reformstopps in diesem Jahr wohl keinen ... mehr

Alexis Tsipras trifft Frank-Walter Steinmeier bei Berlin-Besuch

BERLIN (dpa-AFX) - Am zweiten Tag seines Berlin-Besuchs ist Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras am Dienstag mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zusammengekommen. Die Begegnung fand in einem Hotel am Potsdamer Platz statt. Später wollte ... mehr

Griechenland: Weitere Verzögerung bei Reformliste

Griechenland kommt bei der Vorlage seiner geplanten Reformen weiter nur schwer in die Gänge. Die in Brüssel sehnlichst erwartete Reformliste, die Voraussetzung für die nächsten Hilfsmilliarden ist, solle nun bis kommenden Montag vorgelegt werden, sagte ein Athener ... mehr

Griechische Opposition zu Tsipras: 'Willkommen im Klub der Merkelisten'

ATHEN (dpa-AFX) - Der Sprecher der Parlamentsfraktion der griechischen konservativen Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND), Adonis Georgiadis, hat nach dem Treffen des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt: "Willkommen ... mehr

Alexis Tsipras in Berlin - EVP-Fraktionschef ruft Athen zum Dialog auf

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), hat die Regierung in Athen zum Dialog aufgerufen. Offenbar beginne auch der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras zu verstehen, dass es weder ihm noch seinem ... mehr

Nach Dax-Rekorden: Anleger werden vorsichtig und machen Kasse

Nach dem jüngsten Gipfelsturm sind die Dax - Anleger zu Wochenbeginn auf die Bremse getreten. "Die Versuchung ist groß, ein paar Gewinne einzustreichen", erklärte ein Börsianer den Umstand, dass der deutsche Leitindex, der seit Jahresbeginn knapp 23 Prozent zugelegt ... mehr

Alexis Tsipras erstmals im Kanzleramt - Details von Reformliste

BERLIN/ATHEN (dpa-AFX) - Vor dem Antrittsbesuch des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras in Berlin sind Details seiner mit Spannung erwarteten Reformliste bekannt geworden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa will Tsipras mit einer Mischung ... mehr

Alexis Tsipras will Angela Merkel Liste mit Reformvorhaben präsentieren

ATHEN (dpa-AFX) - Vor dem Besuch des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras in Berlin sind weitere Details seiner mit Spannung erwarteten Reformliste bekanntgeworden. Demnach will die Regierungskoalition in Athen mit einem Mix aus Steuererhöhungen, Privatisierungen ... mehr

Alexis Tsipras trifft am frühen Nachmittag in Berlin ein

BERLIN (dpa-AFX) - Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras trifft nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am frühen Montagnachmittag zum ersten offiziellen Besuch in Berlin ein. Tsipras fliegt mit einer Sondermaschine des griechischen Staates ... mehr

Tsipras vor Merkel-Besuch: Mischung aus Trotz und Frechheit

Eine Einschätzung von Bernhard Vetter Es ist ein schmaler Grat, auf dem Griechenlands noch relativ neue Regierung wandert: Ihrem Volk hat sie eine Abkehr vom ungeliebten Sparprogramm versprochen, doch bei den Euro-Partnern, die zur Rettung des Landes aus seinem ... mehr

Griechenland: Entspannung vor Besuch von Tsipras in Berlin

BERLIN (dpa-AFX) - Vor dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras an diesem Montag in Berlin bemühen sich beide Seiten um Signale der Entspannung. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird Tsipras, den sie noch am Freitag in Brüssel gesehen ... mehr

EU-Kommission: Griechenland hat noch Geld bis 8. April

Die Hiobsbotschaften reißen nicht ab: Die griechische Regierung verfügt einem Zeitungsbericht zufolge nur noch bis zum 8. April über genügend Geld zur Begleichung ihrer finanziellen Verpflichtungen. Die EU-Kommission geht nach internen Berechnungen davon aus, dass Athen ... mehr
 
1 2 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017