Sie sind hier: Home >

Alternative für Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
News, Berichte, Infos

AfD: Alternative für Deutschland

Eheschließung führt bei Petry und Pretzell zu politischen Problemen

Eheschließung führt bei Petry und Pretzell zu politischen Problemen

Die Hochzeit der beiden AfD-Spitzenpolitiker Frauke Petry und Marcus Pretzell hat unerwartete Auswirkungen auf deren politische Karrieren. Das berichtet das ZDF. Hintergrund sind die Landeswahlgesetze. Petry sitzt im Landtag von Sachsen, ihr Mann bewirbt ... mehr
Parteien: Gauland gibt mehrere AfD-Spitzenämter möglicherweise auf

Parteien: Gauland gibt mehrere AfD-Spitzenämter möglicherweise auf

Potsdam/Berlin (dpa) - Brandenburgs AfD-Chef Alexander Gauland will den Vorsitz von Landespartei und Landtagsfraktion möglicherweise aufgeben, um sich auf die Bundestagswahl zu konzentrieren. "Beim Landesparteitag im April trete ich nicht mehr an", sagte ... mehr
Frauke Petry warnt AfD-Parteifreunde vor zu hohen Erwartungen

Frauke Petry warnt AfD-Parteifreunde vor zu hohen Erwartungen

Angesichts aktueller Umfrageergebnisse für die Bundestagswahl hat AfD-Chefin Frauke Petry ihre Partei vor zu hohen Erwartungen gewarnt. "Davon lassen wir uns nicht kirre machen", sagte sie am Samstag in Klipphausen bei Meißen auf einem Landesparteitag ... mehr
ARD-

ARD-"Deutschlandtrend": SPD durch Martin Schulz im Aufwind

Es ist die erste Umfrage, die eine Auswirkung des neuen SPD-Kanzlerkandidaten auf die sogenannte Sonntagsfrage ("Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre?") zeigt: Nach dem jüngsten Rekordtief hat sich die SPD wieder etwas erholt ... mehr
AfD: Diskriminierungsvorwürfe gegen Uwe Junge

AfD: Diskriminierungsvorwürfe gegen Uwe Junge

Eine lesbische Soldatin hat sich beim Wehrbeauftragten der Bundeswehr über Diskriminierung durch den damaligen Offizier und heutigen rheinland-pfälzischen AfD-Chef Uwe Junge beklagt. Der Vorfall aus der inzwischen beendeten Dienstzeit Junges als Oberstleutnant ... mehr

Stern-RTL-Wahltrend: AfD-Anhänger teilen rechtsradikale Positionen

Trotz der Äußerungen des umstrittenen thüringischen Landeschefs Björn Höcke zum Holocaust-Mahnmal in Berlin hat die AfD in der Wählergunst zugelegt. Institutschef Manfred Güllner sieht im Anstieg des AfD-Werts laut "Stern" einen weiteren Hinweis darauf ... mehr

AfD-Chefin Petry: Parteiausschluss von Höcke nicht vom Tisch

Ein Parteiausschluss des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke ist laut Parteichefin Frauke Petry noch nicht vom Tisch. Die vom Bundesvorstand beschlossenen Ordnungsmaßnahmen könnten alles sein - "von einer Abmahnung bis hin zu einem Parteiausschluss", sagte ... mehr

AfD wirft Björn Höcke nach Dresden-Rede doch nicht raus

Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke muss die Partei trotz seiner umstrittenen Äußerungen zum deutschen Geschichtsverständnis nicht verlassen. Das beschloss der AfD-Parteivorstand am Montag nach einer dreistündigen Telefonkonferenz. Der AfD-Parteivorstand stellte ... mehr

AfD streitet über Höcke-Ausschluss nach Hetz-Rede

Nach seinen heftig kritisierten Äußerungen zum Berliner Holocaust-Mahnmal und zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit erwägt ein Teil der  AfD einem Medienbericht zufolge, sich von Björn Höcke zu trennen. Besonders eine Parteikollegin treibt seinen Rauswurf offenbar ... mehr

AfD-Landeschef Holm tritt gegen Kanzlerin Merkel an

Die AfD will Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrem Bundestagswahlkreis in Vorpommern das Direktmandat abjagen. Als Kandidaten hat der Landesverband seinen Vorsitzenden, Landtagsfraktionschef Leif-Erik Holm, bestimmt. 41 von 43 stimmberechtigten Mitgliedern votierten ... mehr

AfD-Funktionär Björn Höcke: Mehrheit ist für Parteiausschluss aus

Nach den Äußerungen des AfD-Funktionärs Björn Höcke über das Berliner Holocaust-Mahnmal ist einer Umfrage zufolge die Mehrheit der Deutschen für seinen Ausschluss aus der Partei. Diesen Schritt würden 61 Prozent befürworten, ergab eine Emnid-Umfrage ... mehr

Union verliert weiter an Wählergunst laut Emnid-Umfrage

Die Zustimmung für die Union sinkt einer Umfrage zufolge weiter. Wie das Meinungsforschungsinstitut Emnid für die "Bild am Sonntag" erhob, erreicht die Christdemokraten jetzt 36 Prozent (minus eins), die SPD kommt wie in der Vorwoche  auf 21 Prozent. Die Linke ... mehr

Rechtspopulisten klopfen sich in Koblenz auf die Schultern

In Koblenz haben sich am Samstag zwei Weltsichten gegenüber gestanden. Im Saal der Rhein-Mosel-Halle die etwa 1000 Nationalisten, die vor Einwanderung und kultureller "Gleichmacherei" warnen - draußen auf der Straße die 5000 Vertreter der "offenen Gesellschaft ... mehr

AfD-Sprecher Jörg Meuthen: "Die AfD wird nicht aus Russland bezahlt"

AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen weist Spekulationen über eine angebliche Finanzierung der AfD aus Russland zurück - zumindest von größeren Beträgen will er nichts wissen. "Ich kann Ihnen verbindlich sagen, dass mir kein einziger Vorgang bekannt ist. Die AfD wird nicht ... mehr

Bundestagswahl 2017: Angela Merkel wird für Union zum Zugpferd

Der Berliner "Tagesspiegel" berichtet von einem erheblichen Wähleranteil, der erstmals für die CDU stimmen will - die meisten von ihnen wegen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die Tageszeitung könnten sich knapp ... mehr

Tauber kritisiert Wagenknecht und Petry als Populisten

Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, will bei der Bundestagswahl AfD-Protestwähler für ihre Partei gewinnen. Dafür erntete sie von CDU-Generalsekretär Peter Tauber harsche Kritik. Wagenknecht hatte im Deutschlandfunk-Interview der Woche ... mehr

ARD-Deutschlandtrend: Großteil der Bürger fühlt sich sicher

Trotz der islamistischen Terroranschläge auf deutschem Boden fühlt sich die überwiegende Mehrheit der Menschen in  Deutschland sicher. Das ergab der aktuelle ARD-Deutschlandtrend. 73 Prozent der Befragten gaben an sich eher sicher zu fühlen. Nur 26 Prozent gaben ... mehr

ARD-Deutschlandtrend: CDU und CSU vergrößern Vorsprung vor SPD

Berlin/Köln (dpa) - Zu Beginn des Wahljahrs 2017 vergrößert die Union ihren Abstand zu ihrem bisherigen Koalitionspartner SPD. In der Sonntagsfrage des ARD-Deutschlandtrends kommen CDU und CSU auf 37 Prozent, das sind zwei Punkte mehr als im Vormonat. Die SPD sackt ... mehr

Forsa-Umfrage: Merkel bei CSU-Anhängern beliebter als Seehofer

Angela Merkel ist nicht nur bei Anhängern der CDU weiterhin die beliebteste Politikerin: Auch im Lager der CSU favorisiert man die Kanzlerin - noch vor Parteichef Horst Seehofer. Der punktet dagegen bei den Rechtspopulisten der AfD. Im aktuellen Politiker-Ranking ... mehr

AfD übertrifft ihr eigenes Spenden-Ziel

Die rechtspopulistische AfD hat in den letzten Wochen des Jahres 2016 knapp 2,3 Millionen Euro an Spenden eingesammelt. Die Partei von Jörg Meuthen und Frauke Petry übertraf damit ihre selbst gesetzte Zielmarke von zwei Millionen. Der Betrag reiche aber nicht ... mehr

Volker Bouffier: AfD macht mir keine Sorgen

Hessens Regierungschef Volker Bouffier hat jede Zusammenarbeit mit der AfD auf Bundes- oder Landesebene kategorisch ausgeschlossen. Im Bundestagswahlkampf werde es Ziel der Union sein, die zu den Rechtspopulisten abgewanderten Wähler zurückzugewinnen, sagte ... mehr

Vormarsch der Populisten: 2017 könnte Europas Schicksalsjahr werden

Die EU steht vor einem turbulenten Jahr: Die Briten treten aus, in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden wird gewählt. 2017 könnte einen Neubeginn markieren - oder der Anfang vom Ende Europas sein. 2016 war für die EU schon schlimm genug: Terror ... mehr

"Mohrenköpfe" und "Zigeunerschnitzel": AfD-Vize Gauland gegen politisch korrekte Sprache

AfD-Vize Alexander Gauland wettert gegen politisch korrekte Sprache und will politisch umstrittene Begriffe wie "Mohrenkopf" und "Zigeunerschnitzel" wieder salonfähig machen. Es sei völlig überzogen, "den Leuten zu verbieten, Mohrenköpfe zu essen - nicht weil das nicht ... mehr

Horst Seehofer stellt Versöhnungstreffen mit Angela Merkel in Frage

CSU-Chef Horst Seehofer hat damit gedroht, das seit Wochen geplante Versöhnungstreffen mit der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel notfalls platzen zu lassen. "Die Klausur Anfang Februar macht nur dann einen Sinn, wenn wir uns bis dahin in den Grundzügen der Sicherheits ... mehr

Wahltrend: CDU nach Terroranschlag im Aufwind, SPD und FDP verlieren leicht

Nach dem Terroranschlag von Berlin können die Unions-Parteien profitieren. Das wichtigste Thema der vergangenen Woche wirkt sich deutlich auf die politische Stimmung im Land aus. Im neuen Stern-RTL-Wahltrend gewinnen CDU/CSU gleich zwei Prozentpunkte hinzu ... mehr

Kanzlerin unter Druck: Angela Merkel steht vor Schicksalsjahr

Angela Merkel steht 2017 vor ihrer schwersten Bewährungsprobe. Nach dem Anschlag von Berlin dürfte der Wahlkampf noch härter, noch polarisierender werden. Im Zentrum: die Kanzlerin. Drei Tage durchatmen. Zur Ruhe kommen nach all dem Schrecken. An Weihnachten ... mehr

Mehr zum Thema Alternative für Deutschland im Web suchen

Jahresrückblick: Wie 2016 unser Leben verändert hat

Der Terror ist 2016 in Deutschland angekommen. Während die Politik nach Lösungen im Umgang mit der Bedrohung sucht, profitieren Terror-Milizen wie der Islamische Staat (IS) und Rechtspopulisten wie die AfD. Die Verlierer: Die Menschen ... mehr

Hüfner-Kommentar: Welche zehn Überraschungen die Börsen 2017 durcheinander wirbeln könnten

Top-Ökonom Martin Hüfner wagt auch in diesem Jahr seinen speziellen, nicht immer ganz ernst gemeinten Blick in die Glaskugel. Lesen Sie, welche zehn Überraschungen besonders viel Sprengkraft für die  Börsen besitzen könnten und so die Jahresperformance ... mehr

AfD: Polizei prüft Anti-Merkel-Tweet von Marcus Pretzell

Die Todesopfer des Lkw-Anschlags auf dem Berliner Weihnachtsmarkt lagen noch auf dem Boden, als AfD-Politiker Marcus Pretzell (43) die Tragödie nutzte, um Stimmung gegen Angela Merkels Flüchtlingspolitik zu machen. "Das sind Merkels Tote", twitterte ... mehr

Pressestimmen zum Berlin-Anschlag: "Demokratisch reife Gesellschaft"

Ausführlich kommentiert heute auch die internationale Presse den schockierenden Anschlag von Berlin mit zwölf Toten und Dutzenden Verletzten. Im Zentrum stehen dabei die ewige Reihe der Schocks, denen Deutschland und Europa ausgesetzt ... mehr

Emnid-Umfrage: Die Grünen legen etwas zu - AfD verliert

Im Rennen um die dritte Kraft im Parteienspektrum können die Grünen ihren Rückstand auf die AfD auf einen Punkt verkürzen. Das zeigt der Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt. Die AfD verliert einen Prozentpunkt ... mehr

Flüchtlinge: Warum Syrer die jungen Kinder nach Europa schicken

Wenn ein syrisches Flüchtlingskind ohne Eltern in Deutschland ankommt, lasten auf ihm oft die Hoffnungen einer ganzen Familie. Wie bei den Abu Kaschifs. dpa hat Angehörige der Familie getroffen - in einem türkischen Flüchtlingslager und im niedersächsischen Drochtersen ... mehr

BamS-Wahlumfrage: Trend von CDU/CSU gestoppt, AfD legt zu

Die Ankündigung Angela Merkels, erneut als Kanzlerkandidatin antreten zu wollen, hat der Union nur kurzzeitig Rückenwind verschafft. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die Zeitung "Bild am Sonntag" (BamS) erhebt, verlieren ... mehr

Malu Dreyer wirft AfD kalkulierte Tabubrüche vor

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ( SPD) hat junge Leute zur Mitarbeit gegen Rechtspopulismus aufgerufen. "Hier kommt etwas ins Rutschen (...), und das muss uns aufrütteln", sagte Dreyer am Samstag beim SPD-Landesparteitag in Ludwigshafen ... mehr

Die Grünen sehen sich als Hauptgegner der AfD

Die rheinland-pfälzischen Grünen sehen sich als wichtigsten politischen Gegenpol zur AfD. "Wir sind die Hauptgegner der Rechtspopulisten", sagte die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner zum Auftakt des Landesparteitags in Idar-Oberstein am Samstag ... mehr

Wie ein Staatssekretär die Parteitagsstrategie zerstört hat

Die Kanzlerin musste auf dem CDU-Parteitag mit dem Doppelpass-Beschluss eine schmerzhafte Niederlage einstecken. Mit Staatssekretär Jens Spahn spielte dabei ein Mitglied ihrer engsten Führungsriege eine zentrale Rolle. Hat die Zerstörung der Parteitagsstrategie Folgen ... mehr

"Fehlstart" für Rot-Rot-Grün in Berlin

Die Opposition im Berliner Abgeordnetenhaus sieht einen "Fehlstart" von Rot-Rot-Grün und Regierungschef Michael Müller ( SPD). Müller hatte bei seiner Wahl nicht alle Stimmen aus seinem Lager auf sich vereinen können. "Das ist kein guter Tag für Herrn Müller", sagte ... mehr

Altkanzler Schröder wirbt für Rot-Rot-Grün - und kritisiert Merkel

Altkanzler Gerhard Schröder ( SPD) hat sich in den anstehenden Bundestagswahlkampf eingeschaltet. Er warf Kanzlerin Angela Merkel vor, Verdruss bei den Wählern zu schüren, und warb für Rot-Rot-Grün. Schröder äußerte sich in der "Wirtschaftswoche". Er sagte dem Magazin ... mehr

"Hart aber fair": So war der Talk über Angela Merkel

Ist Merkel die Lösung oder das Problem? Eigentlich wollte Frank Plasberg die Stimmung in der CDU einfangen - sowohl über Anhänger, als auch Kritiker. Am Ende wurde es leider ein äußerst handzahmer Talk, bei dem niemand so richtig streiten wollte ... mehr

Weshalb die Tagesschau nicht über die Freiburg-Festnahme berichtete

Eine Festnahme im Fall der in Freiburg getöteten Studentin schlägt Wellen. Der Verdächtige ist ein 17-jähriger unbegleiteter Flüchtling. Die ARD rechtfertigt nun ihre Berichterstattung, Regierungspolitiker warnen vor Pauschalurteilen und die AfD instrumentalisiert ... mehr

Österreich und Italien lassen die EU bangen

Die Stimmung ist nicht gut vor diesem Sonntag, weder in Brüssel noch in Berlin. Wenn in Österreich der Rechtspopulist Norbert Hofer die Präsidenten- Wahl gewinnt und in Italien Regierungschef Matteo Renzi mit seinem Verfassungsreferendum scheitert, wird die Angst ... mehr

Wilders, Le Pen und Co.: Angst vor Globalisierung stärkt Rechtspopulisten in Europa

Frankreich, Deutschland, Österreich, die Niederlande - der Zulauf zu Europas neuen Rechten ist ungebrochen. Eine Studie aus 28 Ländern zeigt: Der Erfolg der Populisten speist sich vor allem aus der Angst vor Globalisierung. Der Front National um seine Anführerin Marine ... mehr

AfD verzeichnet Mitglieder-Boom, CDU und SPD schwächeln

Im Gegensatz zu CDU und SPD haben die AfD und die Grünen in Sachsen-Anhalt nach einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" in den vergangenen Monaten an Parteimitgliedern zugelegt. Allein seit der Landtagswahl im vergangenen März habe die AfD 210 Eintritte verzeichnet ... mehr

Grüne und FDP wollen Alterspräsidenten Gauland verhindern

Parteifreunde wollen den 77-jährigen Politikveteran Hans-Christian Ströbele zu einer erneuten Bundestags-Kandidatur überreden. Damit wollen die Grünen - genauso wie die FDP - den AfD-Vizevorsitzenden  Alexander Gauland (75) als Alterspräsidenten verhindern.  "Einzelne ... mehr

Machtkampf bei der AfD: "Sind dabei, uns als Partei selbst aufzulösen"

Rote Karten werden hochgehalten, dann blaue: Stundenlang streitet die AfD beim Listen-Parteitag in Ostwestfalen über Formalien. Der Machtkampf der AfD wird nicht nur auf Berliner Bühne, sondern auch in einer kleinen Konferenzhalle im beschaulichen Ostwestfalen ... mehr

Neue Vorwürfe gegen AfD in Nordrhein-Westfalen

Am 14. Mai wird in Nordrhein-Westfalen ein neuer Landtag gewählt - und die dortige AfD steckt in Schwierigkeiten. Die Listenwahl der Kandidaten soll manipuliert worden sein, es soll unausgezählte Stimmzettel geben. Ein Imageschaden ist sicher. Und falls ... mehr

Parteien: Gauland hätte Höcke gerne im AfD-Spitzenteam

Potsdam (dpa) - Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland sieht den rechtsnationalen Thüringer Fraktionschef Björn Höcke im Spitzenteam seiner Partei für den Bundestagswahlkampf. "Dass Björn Höcke zu diesem Team gehört, kann ich mir sehr gut vorstellen ... mehr

AfD: Machtkampf wird zum Zermürbungskrieg gegen Frauke Petry

Lange haben die AfD-Politiker Gauland und Höcke gezögert, die Parteivorsitzende Petry herauszufordern. Nun häufen sich die Angriffe. Anlass ist der Streit um einen Landesverband - doch es geht um viel mehr. Marcus Pretzell macht sich nicht viel Mühe, seinen ... mehr

Generaldebatte: Angela Merkel sagt Populismus den Kampf an

Angesichts des Wahlsiegs von Donald Trump hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) zu Weltoffenheit und verstärktem Kampf gegen Populismus aufgerufen. "Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung", sagte Merkel in der Generaldebatte ... mehr

In der AfD herrscht erneuter Machtkampf wegen der NRW-Liste

In der AfD ist der Machtkampf zwischen Anhängern von Parteichefin Frauke Petry und ihren Gegnern wieder offen ausgebrochen. Die Landesvorsitzenden von Brandenburg und Thüringen, Alexander Gauland und Björn Höcke, kritisieren "Mauscheleien in Hinterzimmern ... mehr

MDR-Umfrage sieht AfD in Sachsen weiter im Höhenflug - CDU verliert

Der Höhenflug der AfD in Sachsen reißt nicht ab: Laut einer Umfrage erreichen die Rechtspopulisten 25 Prozent. Die traditionelle Volksparteien dagegen verlieren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Mitteldeutschen Rundfunks ... mehr

Friedrich-Ebert-Stiftung: AfD rückt nach rechts - ihre Anhänger mit

Wie die Partei, so auch die Sympathisanten: Anhänger der rechtspopulistischen AfD werden laut einer Studie rechter und radikaler. Der Zwei-Jahres-Vergleich ernüchtert. Mit Hetze gegen Flüchtlinge und anti-islamischen Parolen ist Parteivize Alexander Gauland ... mehr

Bad Karlshafen: AfD-Politiker Florian Kohlweg bei Streit angegriffen

Bei einem politischen Streit auf einer öffentlichen Feier im nordhessischen Bad Karlshafen ist der Vorsitzende der AfD im Kreis Kassel nach Angaben seiner Partei am Kopf verletzt worden. Die Polizei Kassel bestätigte, dass in der Nacht zum Sonntag ... mehr

"Die Partei" verklagt Bundestag: Geld zurück wegen "Geld-kaufen"-Aktion?

Im Streit um Zuschüsse des Bundes hat " Die Partei" Klage gegen den Bundestag eingereicht. Die Satirepartei wehrt sich damit gegen eine Geldforderung, die ihre Existenz bedrohen könnte. Die Bundestagsverwaltung verlangt von der Partei ... mehr

Parteien: Südwest-AfD will Bundestagskandidaten wählen - ohne Medien

Kehl (dpa) - Medienvertreter sind endgültig vom Parteitag der baden-württembergischen AfD ausgeschlossen worden. Das ergab eine Abstimmung der stimmberechtigten AfD-Mitglieder in Kehl. Der Landesvorstand hatte bereits zuvor beschlossen, die Presse von der Veranstaltung ... mehr
 
1 2 3 4 5 7 9 10

Fakten zur AfD


Die Alternative für Deutschland (AfD) ist eine Partei, die im Zuge der Euro-Rettungspolitik am 06.02.2013 in Berlin gegründet wurde. Sie wird als rechtspopulistische Partei eingestuft. Bis 2015 wurde die AfD von Bernd Lucke, Frauke Petry und Konrad Adam geführt. Durch einen innerparteilichen Machtkampf, in dem sich Petry gegen Lucke durchsetzte, rückte die AfD im politischen Spektrum weiter nach rechts. Lucke verließ daraufhin die AfD und gründete die Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa).



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017