Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Altersvorsorge

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Altersvorsorge

    Altersarmut: Sozialverband verlangt Mindestlohn von 11,60 Euro

    Altersarmut: Sozialverband verlangt Mindestlohn von 11,60 Euro

    Im Kampf gegen die wachsende Altersarmut jagt derzeit ein Vorschlag den nächsten. Auch der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat nun ein Positionspapier vorgelegt.  Die dort gemachten Vorschläge würden Milliarden kosten.  Um Armut im Alter vorzubeugen ... mehr
    Spahn will Anhebung des Rentenalters und Abschaffung der Riester-Rente

    Spahn will Anhebung des Rentenalters und Abschaffung der Riester-Rente

    Derzeit wird viel über Sinn und Unsinn der Rente mit 67 oder gar mit 69 diskutiert. Jetzt hat sich Jens Spahn, Staatssekretär des Finanzministeriums, in die Diskussion eingeschaltet. "Wir müssen das Renteneintrittsalter weiter anheben", sagte ... mehr
    Rente mit 63: Deutsche gehen wieder früher in den Ruhestand

    Rente mit 63: Deutsche gehen wieder früher in den Ruhestand

    Obwohl die Deutschen immer älter werden, gehen sie einem Medienbericht zufolge im Schnitt wieder früher in Rente. Das Eintrittsalter sank von 64,1 Jahren im Jahr 2014 auf 64,0 Jahre in 2015, wie der "Spiegel" unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung ... mehr
    Kommentar zu: Warum die Rente mit 69 keine

    Kommentar zu: Warum die Rente mit 69 keine "bekloppte Idee" ist

    Als ich gestern meinen Artikel " Die Rente mit 69 wird kommen - ganz sicher" schrieb, wusste ich noch nicht, dass Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ( SPD) den entsprechenden Vorschlag der Bundesbank für "eine bekloppte Idee" hält. Leider.   Es liegt mir fern, Menschen ... mehr
    Bundesregierung erhöht den Rentenzuschuss deutlich

    Bundesregierung erhöht den Rentenzuschuss deutlich

    Der Zuschuss des Bundes zur Rentenversicherung steigt in den kommenden Jahren zum ersten Mal über die Marke von 100 Milliarden Euro. Das geht aus einem Bericht der "Bild"-Zeitung hervor. Das Blatt beruft sich auf den neuen Finanzplan des Bundes. Die Bundesregierung ... mehr

    Die Rente mit 69 wird kommen - ganz sicher: Eine Analyse

    Da ist es wieder, das böse R-Wort: Die Bundesbank empfiehlt, das Rentenalter schrittweise auf 69 Jahre anzuheben. Jetzt regen sich wieder alle auf, und die Bundesregierung weist den Vorschlag zurück. Dabei führt an der Rente mit 69 kein Weg vorbei. t-online ... mehr

    Finanzen - Umfrage: Sicher sparen ist weiter beliebt

    Berlin (dpa/tmn) - Die niedrigen Zinsen schrecken die Bundesbürger offenbar kaum. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von Cosmosdirekt haben 77 Prozent der Befragten ihre Anlage-Strategie nicht an die derzeitige Situation angepasst. Dagegen gaben ... mehr

    Bundesbank fordert Rente mit 69 - Bundesregierung steht zur Rente mit 67

    Die Bundesbank hat sich in ihrem Monatsbericht für ein Renteneintrittsalter von 69 Jahren ausgesprochen. Mit den jetzigen Plänen könne das Rentenniveau langfristig nicht gehalten werden.   Regierungssprecher  Steffen Seibert  wies den Vorstoß umgehend ... mehr

    EU-Beamte: Drastischer Anstieg bei EU-Pensionen

    Die langfristigen Kosten der Pensionen für EU-Beamte sind stark gestiegen. Die Verbindlichkeiten seien von Ende 2014 bis Ende 2015 um 8,9 Prozent angewachsen. Sie summierten sich nun auf 63,8 Milliarden Euro, berichtet die "Bild"-Zeitung. Das Blatt beruft ... mehr

    Gastkolumne: Zur Altersvorsorge einen langen Zeithorizont nutzen

    ---- Ein Gastbeitrag von Thomas Lenerz ---- Die Lebensversicherung ist für immer mehr Menschen nicht mehr das Instrument Nummer eins für das Ruhestandseinkommen. Sie müssen andere Wege finden, um die Rentenlücke zu schließen und das Langlebigkeitsrisiko abzusichern ... mehr

    Verbraucher - Lebensversicherung: Empfänger muss präzise benannt sein

    Berlin (dpa) - Beim Abschluss einer Lebensversicherung sollte der Versicherte genau festlegen, an wen die Leistung im Todesfall ausgezahlt werden soll. Allgemeine Hinweise wie "Die gesetzlichen Erben bekommen die Auszahlung" oder ein Verweis auf das Testament reichen ... mehr

    Rentenerhöhung: Streit um künftiges Rentenniveau entfacht

    Wo sollte in Zukunft das Rentenniveau liegen? Mit gegensätzlichen Forderungen heizen Spitzenvertreter von Gewerkschaften und Arbeitgebern die Rentendebatte an. Verdi-Chef Frank Bsirske pocht eindringlich auf ein höheres Absicherungsniveau der Rente. "Es kann nicht ... mehr

    Finanzen - Grundzulage sichern: Riestern in der Elternzeit

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer einen Riestervertrag hat und länger in Elternzeit geht, kann ab dem zweiten Jahr weniger in den Vertrag einzahlen. Denn dann reicht der Sockelbetrag von 60 Euro pro Jahr, um die volle Förderung zu erhalten. Mit dem Mindestbeitrag bekommen ... mehr

    Rente: Wolfgang Schäuble stoppt Andrea Nahles' Gesetzentwurf

    Ein Gesetzentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD) sieht vor, das Rentenniveau in Ostdeutschland an das im Westen anzugleichen. Doch jetzt hat das Bundesfinanzministerium den Vorstoß mit Blick auf die dabei geplante Finanzierung durch den Bund ausgebremst ... mehr

    CSU will die Mütterrente ausweiten

    Mütter, die vor 1992 Kinder zur Welt gebracht haben, sollen nach dem Willen von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller künftig mehr Rente erhalten. Das neue Rentenkonzept der CSU-Politikerin sieht vor, die Bezüge dieser Mütter an diejenigen mit jüngeren Kindern ... mehr

    Bausparen: Zehntausenden Altverträgen droht die Kündigung

    Im Streit um hoch verzinste Verträge setzen die Bausparkassen ihren rigorosen Kurs fort. Wie schon im Jahr zuvor werde man auch 2016 Altverträge kündigen, die seit Langem zuteilungsreif sind und nur als Guthaben genutzt werden, teilten zahlreiche Bausparkassen ... mehr

    Andrea Nahles: Geplante Angleichung der Ostrenten kostet 5,7 Milliarden Euro

    Die Renten im Osten sollen bis 2020 auf Westniveau erhöht werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 5,7 Milliarden Euro. Zudem hätte die Angleichung langfristig auch Verlierer: nämlich die heutigen Arbeitnehmer im Osten, die später mit niedrigeren Renten rechnen ... mehr

    So hoch sind die Rentenansprüche der Dax-Bosse

    Die Rentendebatte in Deutschland ist derzeit in vollem Gange. Viele Arbeitnehmer fürchten, dass ihre späteren Altersbezüge nicht ausreichen werden. Eine Sorge, die sich die Vorstände der Dax-Konzerne eher nicht machen müssen.  Erst kürzlich hatte die Deutsche ... mehr

    Finanzen - Rendite: Bei Altersvorsorge aufmerksam sein

    Köln (dpa) - Wer nach Produkten für die private Altersvorsorge sucht, sollte dabei steuerliche Aspekte berücksichtigen. Einige Produkte werden gefördert. Andere belegt der Staat mit hohen Abgaben. Darauf macht eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft ... mehr

    Flexi-Rente: So sieht der Gesetzentwurf aus

    Die Bundesregierung will die Flexi- Rente bald beschließen. Nun gibt es Einzelheiten aus dem Gesetzentwurf dazu. Die Botschaft ist klar: Die Weichen sollen auf längeres Arbeiten umgestellt werden. "Mittlerweile ... mehr

    Rentenbesteuerung: Alles über Freibeträge, Zeitpunkt und Höhe

    Seit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes im Jahr 2005 unterliegen Renten aus der gesetzlichen  Rentenversicherung  der Besteuerung. Doch erst im Jahr 2040 werden Renteneinkünfte zu 100 Prozent besteuert. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt ein Teil der gesetzlichen ... mehr

    Betriebliche Altersvorsorge: Vor- und Nachteile der Betriebsrente

    Das Thema Rente entwickelt sich zum Dauerbrenner, die drohende Altersarmut ist für große Teile der Bevölkerung Realität. Das sinkende gesetzliche Rentenniveau und die Nullzinspolitik lassen die  betriebliche Altersvorsorge wieder in den Fokus rücken. Die Diskussion ... mehr

    CSU ärgert CDU mit eigenem Rentenkonzept

    Ärger in der CDU : Die Schwesterpartei  CSU will offenbar doch ein eigenes Rentenkonzept vorlegen. Dort wiegelt man ab: Es handele sich nicht um ein Konzept, sondern lediglich um Eckpunkte, so die Partei laut "Spiegel". Noch im Juli will der bayerische Unionsableger ... mehr

    Andrea Nahles will gleich hohe Summen für Renten in Ost- und West Deutschland

    Bundessozialministerin Andrea Nahles ( SPD) will dafür sorgen, dass sich die Ost- und West- Renten weiter annähern, bis sie gleich hoch sind. Dazu sollen die Ost-Renten nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung über mehrere Jahre stärker steigen als die im Westen ... mehr

    Reformpläne für Altersvorsorge: Regierung will Betriebsrente für alle Arbeitnehmer ermöglichen

    Eigenvorsorge fürs Alter steht bei vielen Bürgern nicht gerade hoch im Kurs. Das will die Regierung ändern und die betriebliche Altersvorsorge stärken. Reformpläne für die gesetzliche Rente sollen folgen. Arbeitnehmer in Deutschland sollen künftig generell ein Angebot ... mehr

    Rente: Alle Arbeitnehmer sollen Betriebsrente angeboten bekommen

    Berlin (dpa) - Arbeitnehmer in Deutschland sollen künftig generell ein Angebot ihres Arbeitgebers für eine Betriebsrente bekommen. Das ist ein Kernpunkt in den Plänen zur Stärkung der Eigenvorsorge von Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD). Gemeinsam ... mehr

    Mehr zum Thema Altersvorsorge im Web suchen

    Andrea Nahles will mehr Verbindlichkeit bei der Altersvorsorge

    Berlin (dpa) - Bundessozialministerin Andrea Nahles will die Eigenvorsorge fürs Alter in Deutschland verbindlicher machen. Das geht aus der Tagesordnung für ein Spitzentreffen bei Nahles heute hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt ... mehr

    SPD-Linke will Rentenniveau wieder auf 50 Prozent anheben

    Die Linken innerhalb der SPD wollen die Rente "mittelfristig" auf das Niveau von 2009 anheben. Damals lag es bei 50 Prozent - heute ist es auf 47,7 Prozent gesunken. "Die gesetzliche Rente muss den Lebensstandard sichern", sagte der Sprecher der Parlamentarischen Linken ... mehr

    Altersvorsorge für Mütter: Riester-Rente lohnt sich

    Der Ehegatte als Altersvorsorge? Das Modell hat längst ausgedient. Mütter, die familienbedingt im Beruf zurückstecken, sollten frühzeitig einen eigenen Finanzplan aufstellen, um sich abzusichern. t-online.de hat die Finanzexpertin Helma Sick gefragt, worauf es dabei ... mehr

    Rentenerhöhung zum 1. Juli: Andrea Nahles will "Zeit nutzen"

    BERLIN (dpa-AFX) - Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht die bevorstehende größte Rentenerhöhung seit Jahren als guten Ausgangspunkt einer künftigen Rentenreform. Die Anhebung am 1. Juli zeige, dass die Renten stabil seien, sagte Nahles am Donnerstag ... mehr

    Rente mit 70: Experten plädieren für späteren Renteneintritt

    Zwei Drittel der deutschen Ökonomen bezweifeln, dass das gesetzliche Rentensystem auch in Zukunft eine ausreichende Rente garantieren kann.  Konsequenz: E in höheres Renteneintrittsalter sei ein geeignetes Mittel, um die Rente zu finanzieren. Das berichtet ... mehr

    "Reale" Rente mit 67: Bürger müssen länger für stabile Rente arbeiten

    Die Deutschen müssen deutlich länger arbeiten, sonst sinkt das Rentenniveau rapide. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Gesamtverbands Deutsche Versicherungswirtschaft (GDV) zur Zukunft der Rente.  Das zentrale Ergebnis der Studie: Eine effektive ... mehr

    "Spiegel": Seehofer macht bei Rente einen Rückzieher

    Die CSU wird angeblich kein eigenes Rentenkonzept präsentieren. Stattdessen soll im Herbst ein Papier mit der Schwesterpartei CDU vorgestellt werden. Entsprechendes berichtet der "Spiegel". Die Partei dementiert. Anders als bislang verlautbart ... mehr

    Riester-Rente geht Puste aus: Immer mehr kündigen Altersvorsorge

    Die Riester-Rente ist offenbar nicht mehr eine so beliebte Form der Altersvorsorge. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, sind im ersten Quartal dieses Jahres erstmals mehr Verträge gekündigt als abgeschlossen worden. Insbesondere die Nullzinsphase und anhaltende ... mehr

    "Kölner Stadt-Anzeiger": Neuer Rückschlag für Riester-Rente

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Nullzinsphase und anhaltende Negativschlagzeilen setzen der Riester-Rente weiter zu. Nach einem Bericht des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag) sind im ersten Quartal dieses Jahres erstmals mehr Verträge gekündigt als abgeschlossen worden ... mehr

    Finanzen - Niedrigzinsen: Keine hohe Rendite ohne Risiko

    Bremen (dpa/tmn) - Gerade in Zeiten der Niedrigzinsen sollten Sparer sich vor scheinbar verlockenden Anlage-Angeboten in Acht nehmen. Wird eine hohe Rendite versprochen, steckt dahinter in der Regel auch ein hohes Risiko. "Unter Umständen können Anleger alles ... mehr

    Verbraucher: Börsenweisheit zur Sommerpause für Anleger ist überholt

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Einige Börsenweisheiten von früher sind mittlerweile überholt. So galt bis in die 1980er Jahre in den USA die Faustregel "Sell in May and go away, but remember to come back in September" - was so viel heißt wie: Verkaufe im Mai und steige ... mehr

    IW schockiert mit Prognose - Ökonomen sagen Rente mit 73 voraus

    Die Rente ist sicher. Aber viele von uns werden sie kaum genießen können, da das  Renteneintrittsalter bis auf 70 Jahre weiter angehoben werden soll. Nun schockt das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) mit einer neuen Prognose: In 25 Jahren ... mehr

    Rettung für die Riester-Rente in Sicht?

    Gibt es eine Rettung für die ins Gerede gekommene Riester-Rente, die staatlich geförderte private Altersvorsorge? Wenn es nach der Linkspartei geht, lautet die Antwort ja. Sie hat beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages ein Gutachten dazu erstellen lassen ... mehr

    München für Rentner der teuerste Wohnort

    Für Rentner sind München und weite Teile Oberbayerns ein teures Pflaster. Nach einer Prognos-Studie für die deutsche Versicherungswirtschaft ist München der mit Abstand teuerste Wohnort für Ruheständler. Miete, Strom, Essen, Kleidung und Gesundheitskosten seien ... mehr

    Rente: CDU will Renteneintrittsalter an Lebenserwartung koppeln

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist dafür, Paul Ziemak, Chef der Jungen Union (JU), auch: Nun hat der Vorstoß für ein späteres Renteneintrittsalter in der CDU weitere Fürsprecher bekommen.  Die "Bild-Zeitung" berichtet von einem Papier ... mehr

    Rente: So kassiert der Staat doppelt ab

    Bei der Besteuerung von Renten muss der Staat darauf achten, dass nicht doppelt abkassiert wird. Dies ist eine klare Vorgabe des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfG). Recherchen des ARD-Magazins "Plusminus" haben jedoch ergeben, dass genau dies immer ... mehr

    Flexi-Rente: So flexibel wird die neue Rente

    Über ein Jahr lang hatte die Koalitionsarbeitsgruppe zur Flexi- Rente gearbeitet und im November 2015 ihr Ergebnis vorgelegt. Dann passierte monatelang nichts - aber jetzt soll daraus tatsächlich ein Gesetz werden. Geplant sind mehr finanzielle Anreize ... mehr

    Große Koalition macht die flexible Rente möglich

    Gut für Rentner, die länger arbeiten wollen oder müssen: Die Spitzen der großen Koalition haben sich auf ein Modell zum flexiblen Einstieg in die  Rente geeinigt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen vereinbarte die Koalitionsrunde ... mehr

    Finanzen - Hauptversammlung: Aktionäre sollten Rechte nutzen

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Im Mai berufen rund 12 der 30 Dax-Gesellschaften ihre ordentliche Hauptversammlung ein. Wer Aktien in seinem Depot hat, sollte dort - wenn möglich - seine Rechte wahrnehmen und beispielsweise über die Gewinnbeteiligung abstimmen ... mehr

    Altersarmut: Schäuble will bessere Betriebsrente für Geringverdiener

    Geringverdiener können häufig nur wenig in die betriebliche Altersvorsorge investieren - mit weitreichenden Folgen für den Ruhestand. Finanzminister Wolfgang Schäuble will die Altersarmut bekämpfen und einen staatlichen Zuschuss für Betriebsrenten einführen. "Wir wollen ... mehr

    Rente: Rentenversicherung mahnt Altersvorsorge Selbstständiger an

    Berlin (dpa) - Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Axel Reimann, hat eine Alterssicherung vieler Selbstständiger mittels gesetzlicher Rente angemahnt. Ein erheblicher Teil von ihnen sorge nicht genug vor und sei im Alter auf Grundsicherung angewiesen ... mehr

    Jeder Vierte geht früher in Rente - trotz enormen Abschlägen

    In Deutschland geht knapp jeder vierte Arbeitnehmer vorzeitig in Rente - und nimmt dabei niedrigere Bezüge in Kauf. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervor. Nach den jüngsten Zahlen gingen demnach ... mehr

    Rente 2040: Die Grünen stellen neuen Rentenplan vor

    Um das Rentenniveau zu stabilisieren, wollen die Grünen rund 2,3 Millionen Selbstständige ohne obligatorische Alterssicherung verpflichtend in die gesetzlichen Rentenversicherung aufnehmen.  Betroffen sein sollen Selbstständige, die weder in der gesetzlichen ... mehr

    Lebensversicherung: Garantiezins soll 2017 unter ein Prozent sinken

    Seit Jahren gilt der vergleichsweise immer noch attraktive Garantiezins als Argument zum Abschluss einer  Lebensversicherung. Doch die Obergrenze für die Langfrist-Versprechen bei Neuverträgen sinkt. Im nächsten Jahr soll es mit der Rendite-Zusage nun unter die Marke ... mehr

    Gabriel wirft Union Verweigerungshaltung in Rentendebatte vor

    Scharfe Kritik von SPD-Parteichef Sigmar Gabriel: Die Verweigerungshaltung der Union in der Rentendebatte nütze den radikalen Parteien. Es sei "gefährlich für den demokratischen Konsens, wenn man eine der wichtigsten sozialen Fragen aus dem Wahlkampf heraushalten ... mehr

    Rente mit 70: 22 Prozent würden Rentenalter nicht erreichen

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat kürzlich einen Vorstoß für einen späteren Rentenbeginn in Deutschland unternommen. Doch eine aktuelle Datenauswertung zeigt: Mehr als jeder Fünfte würde ein Rentenalter von 70 Jahren heute gar nicht erreichen ... mehr

    Angela Merkel beruhigt: Rente ist bis 2029 stabil

    Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) hält das Rentensystem in Deutschland auf absehbare Zeit für zukunftsfest. Bis 2029 sei die Rente stabil. Für die Zeit nach 2030 müsse man sich Gedanken machen. Das sagte Merkel laut Teilnehmerkreisen bei einer Fraktionssitzung ... mehr

    Rente: Union stellt sich gegen Seehofer und Gabriel

    Renteneintrittsalter und Beiträge rauf, Rentenniveau runter - derzeit hagelt es neue Vorschläge für eine Rentenreform. Die Führung der Unions-Bundestagsfraktion warnt indes vor einem Überbietungswettbewerb und stellt sich damit sowohl gegen den SPD-Vorsitzenden Sigmar ... mehr

    "Hart aber fair": Heiße Debatte um Rente bei Frank Plasberg

    Nur noch ein Drittel der Deutschen glaubt, von der gesetzlichen  Rente einmal leben zu können. Seit einer viel beachteten WDR-Studie ist das Thema wieder voll da - und wurde bei Frank Plasberg entsprechend hitzig debattiert. Da hatte es der Moderator wirklich nicht ... mehr
     
    1 2 3 4 ... 28 »


    Anzeige
    shopping-portal