Sie sind hier: Home >

Arbeitsmarktpolitik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Arbeitsmarktpolitik

Armutsbericht 2017: Armut in Deutschland erreicht neuen Höchststand

Armutsbericht 2017: Armut in Deutschland erreicht neuen Höchststand

Die Armut in Deutschland ist auf dem Vormarsch: "Deutschland hat mit 15,7 Prozent Armutsquote einen neuen Höchststand, einen neuen Rekord seit der Vereinigung erreicht", sagte der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, Ulrich Schneider ... mehr
SPD und Martin Schulz stellen Agenda 2010 auf den Prüfstand

SPD und Martin Schulz stellen Agenda 2010 auf den Prüfstand

Bielefeld (dpa) - Die SPD will Hand an die umstrittene Agenda 2010 legen. Rund ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl räumte Kanzlerkandidat Martin Schulz auf einer Arbeitnehmerkonferenz in Bielefeld Fehler seiner Partei in der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik ... mehr
Hartz-IV: Jobcenter sollen Haushalte schärfer kontrollieren

Hartz-IV: Jobcenter sollen Haushalte schärfer kontrollieren

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat einem Bericht zufolge alle Jobcenter angewiesen, Hartz-IV-Haushalte noch genauer auf mögliche Einkünfte und Vermögen zu kontrollieren. Dafür sollten auch Daten von Personen überprüft werden, die in solchen Haushalten leben ... mehr
Dax-Konzerne haben nur 54 Flüchtlinge eingestellt

Dax-Konzerne haben nur 54 Flüchtlinge eingestellt

Mit einer großen Kampagne wollten die deutschen Unternehmen Flüchtlinge auch am Arbeitsmarkt integrieren. Nun gibt es ernüchternde Zahlen: Einem Bericht der "FAZ" zufolge haben die 30 Dax-Konzerne zusammen gerade mal 54 Flüchtlinge eingestellt. Die Unternehmen ... mehr
Soziales: Über eine Million Menschen erhalten dauerhaft Hartz IV

Soziales: Über eine Million Menschen erhalten dauerhaft Hartz IV

Berlin (dpa) - Mehr als eine Million Menschen in Deutschland bekommen seit neun oder mehr Jahren Hartz IV. Im Juni 2015 waren es 1,14 Millionen der insgesamt 4,4 Millionen erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger. Die Grünen-Politikerin Brigitte Pothmer hatte eine Anfrage ... mehr

US-Arbeitsmarkt bleibt trotz jüngster Wachstumsschwäche sehr robust

WASHINGTON (dpa-AFX) - Trotz des zuletzt schwachen Wirtschaftswachstums hat sich der US-Arbeitsmarkt im Juli erneut sehr robust entwickelt. Der Beschäftigungsaufbau überraschte die Finanzmärkte den zweiten Monat in Folge positiv. Der US-Dollar profitierte stark ... mehr

Hartz IV: Mehr als eine Million kriegen seit neun Jahren Alg II

Etwa jeder vierte erwachsene Hartz-IV-Empfänger erhält seit mehr als neun Jahren durchgängig Sozialleistung. Dies berichtet die "Thüringer Allgemeine". Sie beruft sich dabei auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag. Deren arbeitsmarktpolitische Sprecherin, Brigitte ... mehr

Langzeitarbeitslose verursachen Jobcentern immer mehr Kosten

Es ist aufwendig, Langzeitarbeitslose wieder in Arbeit zu bringen - und es wird immer teurer: Der Anteil der Verwaltungskosten hat sich im vergangenen Jahr verdreifacht. Bezahlt wird der Bedarf auch mit Geldern, die eigentlich für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt ... mehr

Deutschland: Wirtschaftsaufschwung kommt bald auch bei Arbeitslosen an

Für die kommenden Monate rechnen Arbeitsmarktforscher mit weiter wachsender Beschäftigung in Deutschland. Anders als in den beiden Vorjahren würden davon nun auch Arbeitslose profitieren, prognostizierte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ... mehr

Bundesagentur für Arbeit wehrt sich gegen Manipulationsvorwürfe: "Wir sind kein Betrügerladen"

Ein "Spiegel"-Bericht setzt die Bundesagentur für Arbeit (BA) seit Tagen unter Druck: Langzeitarbeitslose sollen bei der Betreuung systematisch benachteiligt worden sein. Die Behörde versucht, das Vorgehen zu rechtfertigen. Der oberste Arbeitsvermittler ... mehr

Schlecker-Insolvenz: Linke mahnt Regierung zu Einsatz für Schlecker-Mitarbeiter

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linken-Bundestagsfraktion, Sabine Zimmermann, drängt die Bundesregierung zum Erhalt der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker. "Es gibt keine Ersatzarbeitsplätze für die Verkäuferinnen von Schlecker ... mehr

Mehr zum Thema Arbeitsmarktpolitik im Web suchen

Arbeitsmarkt: Veto-Recht gegen Ein-Euro-Jobs gefordert

Arbeitgeber und Gewerkschaften wollen Ein-Euro-Jobs stärker eindämmen als bisher geplant. Das wird in Stellungnahmen an Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) deutlich. "Das Missbrauchspotenzial ist weiterhin hoch, zumal Kontrollen selten sind", schrieb ... mehr

Lindner: Arbeitslosengeld für Ältere kürzen

Den Boom am Arbeitsmarkt nimmt FDP-Generalsekretär Christian Lindner zum Anlass, eine Kürzung der Bezugsdauer von Arbeitslosengeld für ältere Arbeitnehmer zu fordern. "Die Lage auf dem Arbeitsmarkt erfordert keine Quasi-Frühverrentungsformen. Ältere Arbeitnehmer werden ... mehr

Arbeitskräftemangel wird für längere Arbeitszeiten sorgen

Länger Arbeiten nicht nur bis zur Rente, sondern auch pro Tag: Die Deutschen müssten nach Berechnungen des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) langfristig gesehen jeden Tag eine Stunde mehr arbeiten, um ihren Wohlstand zu sichern. "Ab 2013 verlieren ... mehr

Weise gegen längeres Arbeitslosengeld für Ältere

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hat eine Abschaffung des verlängerten Arbeitslosengeldes für ältere Erwerbslose gefordert. Weise bezog sich dabei auch auf den drohenden Fachkräftemangel. "Eine längere Lebensarbeitszeit bedingt ... mehr

Bundesagentur jubelt über Handwerker aus dem Osten

Kommen ab dem 1. Mai Hunderttausende Osteuropäer nach Deutschland? Viele Arbeitnehmer fürchten eine Billig-Konkurrenz. Die Bundesagentur für Arbeit ist ganz anderer Meinung. Sie erhofft sich sogar eine "Wachstumsspritze". Zu wenige Arbeiter in Deutschland Der deutsche ... mehr

Arbeitsmarkt: Von der Leyen will Regeln für Ein-Euro-Jobs verschärfen

Ein-Euro-Jobs sollen zukünftig deutlich unattraktiver werden. Das Bundesarbeitsministerium will nach Informationen der "Financial Times Deutschland" künftig drastisch verschärfte Regeln für diese Form der Beschäftigung einführen - das geht der Zeitung zufolge ... mehr

Studie: Deutschland ist Land der Langzeitarbeitslosen

Der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland geht offenbar an den Langzeitarbeitslosen vorbei. Denn in keinem Industrieland gibt es mehr Arbeitslose die ein Jahr oder mehr nach einer Beschäftigung suchen. Darauf verweist die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) in einer ... mehr

BA-Chef Weise verteidigt Zeitarbeit

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Zeitarbeit. Doch die Leiharbeit ist wie kaum ein zweites Instrument am Arbeitsmarkt umstritten. Die Gewerkschaften werfen den Unternehmen vor, reguläre Arbeitsplätze durch billige Zeitarbeitsarbeitskräfte zu ersetzen ... mehr

BA legt Programm gegen Fachkräftemangel vor

In den kommenden Jahren wird vor allem ein Begriff immer öfter zu hören sein: Fachkräftemangel. Nun hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ein Programm gegen den drohenden Mangel an Fachkräften vorgelegt. Vor allem durch eine verbesserte Bildungs ... mehr

Handwerk: Ein-Euro-Jobs müssen weg

Ein-Euro-Jobs wurden 2005 mit der Hartz-IV-Reform eingeführt, um Langzeitarbeitslose wieder in Arbeit zu bringen. Zudem sollte die Maßnahme im Interesse der Allgemeinheit stehen. Kritiker glauben, dass regulär bezahlte Stellen durch "billige" Jobber ersetzt wurden ... mehr

Fachkräftemangel: Wirtschaftsinstitute fordern mehr Zuwanderung

Mehrere Wirtschaftsforschungsinstitute fordern wegen des Fachkräftemangels in Deutschland eine verstärkte Zuwanderung von Arbeitnehmern auch aus dem nicht-europäischen Ausland. Der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen ... mehr

Rente: Immer mehr Rentner gehen einem Mini-Job nach

Rentner in Deutschland im Jahr 2010 - das bedeutet für viele keinesfalls ein Leben ohne Arbeit. Denn immer mehr Rentner gehen einem Mini-Job nach. Das berichtet die Würzburger "Main-Post" und beruft sich dabei auf ein Schreiben des Bundesarbeitsministeriums zu einer ... mehr

Eiin-Euro-Jobs bringen Arbeitslosen nicht viel

Ein-Euro-Jobs waren für die Politik immer so etwas wie eine Beschäftigungstherapie. So sollten Langzeitarbeitslose wieder schneller Arbeit finden. Doch die Maßnahmen bringen laut einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) die Menschen nicht ... mehr

Seehofer fordert härtere Gangart gegen Hartz-IV-Bezieher

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat sich einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" für mehr Härte in der Sozialpolitik ausgesprochen. Die Politik müsse wieder mehr auf die "Tüchtigen und Rechtschaffenen" schauen. Im Umgang mit Hartz ... mehr

Hartz IV: Arbeit lohnt sich ab 7,21 Euro

Wer als unverheirateter Vollzeitbeschäftigter arbeitet und einen Stundenlohn von 7,21 Euro verdient, erhält das gleiche Einkommen wie ein Hartz-IV-Empfänger mit dem geplanten Regelsatz von 364 Euro. Das berichtete das "Hamburger Abendblatt" und beruft sich dabei ... mehr

Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus

Deutschlands Arbeitsmarkt entwickelt sich prächtig, bald sind wohl weniger als drei Millionen Menschen ohne Job. Doch was gut klingt, bereitet Ökonomen große Sorge: Dem Land droht ein Fachkräftemangel, der durch das Altern der Gesellschaft ... mehr

Von der Leyen will Missbrauch von Leiharbeit verhindern

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will mit einem neuen Gesetz gegen Missbrauch bei der Leiharbeit vorgehen. "Durch die Einführung einer gesetzlichen Regelung soll verhindert werden, dass Arbeitnehmerüberlassung als 'Drehtür' zur Verschlechterung ... mehr

Firmen suchen händeringend nach neuen Mitarbeitern

Die Firmen im Deutschland suchen immer intensiver nach Mitarbeitern. Die Nachfrage hat selbst im Ferienmonat August weiter angezogen. Der Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA) legte im Vergleich zum Vormonat zwei auf 143 Punkte ... mehr

Bundesarbeitsministerin von der Leyen will Arbeitsmarktinstrumente überprüfen

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) sparen. Im kommenden Jahr würde alle Arbeitsmarktinstrumente auf den Prüfstand gestellt. Was unwirksam sei, solle abgeschafft werden. Die "Financial Times Deutschland ... mehr

Missbrauch bei Leiharbeit: Kanzlerin Angela Merkel droht mit einer "Lex Schlecker"

Es kommt nicht oft vor, dass die Kanzlerin ein deutsches Unternehmen an den Pranger stellt. Für die Drogeriemarktkette Schlecker ist es unschön, dass Angela Merkel am Wochenende beim Landesparteitag der NRW-CDU in Münster Luft holt und klarmacht, dass sie bestimmte ... mehr

USA: Neue Milliardenspritze für Jobmarkt

Neue Milliardenspritze für den angeschlagenen US-Arbeitsmarkt: Zur Schaffung Hunderttausender neuer Jobs hat der US-Kongress ein Paket über 18 Milliarden Dollar (rund 13 Milliarden Euro) verabschiedet. Es sieht unter anderem die Förderung von Infrastrukturprojekten ... mehr

Von der Leyen für mehr flexible Beschäftigte

Trotz der stark zunehmenden Zahl von Kurzzeit-Jobs will die Bundesregierung die Liberalisierung des Arbeitsmarktes weiter vorantreiben. Laut einem Bericht der Zeitungen der "WAZ"-Gruppe feilt Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) an einem Gesetz ... mehr

Kurzarbeit: Regelung um ein Jahr verlängert

Die in der Wirtschaftskrise als Puffer gegen Entlassungen bewährte Kurzarbeit wird um ein Jahr verlängert. Das Kurzarbeitergeld wird dann aber nur noch maximal 18 Monate lang bezahlt - jetzt sind es zwei Jahre. Das beschloss das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin ... mehr

Kurzarbeit: Angela Merkel spricht sich für Verlängerung aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine Fortsetzung der verlängerten Kurzarbeit im kommenden Jahr ausgesprochen. Angesichts der Krise solle die Regelung um ein Jahr verlängert werden und Unternehmen Kurzarbeit für maximal 18 Monate ermöglichen, sagte ... mehr

Kurzarbeit: Arbeitsminister Franz Josef Jung will verlängern

Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) will die Kurzarbeitergeld-Regelungen um anderthalb Jahre verlängern. Zur Begründung verwies Jung auf die anhaltenden Probleme vieler Betriebe: "Wir sind noch nicht durch das Tal", sagte er bei der Bundesversammlung ... mehr

Arbeitsmarkt: Jobkrise trifft Menschen mit Abitur besonders hart

Die Krise auf dem Arbeitsmarkt Menschen mit Abitur einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zufolge besonders hart. Die Arbeitslosigkeit von Menschen mit Fach- und Hochschulreife sei binnen eines Jahres um fast 25 Prozent gestiegen, zitierte die "Frankfurter ... mehr

Kurzarbeit: Olaf Scholz macht Arbeitern in Deutschland Mut

Neue Hoffnung für Millionen Kurzarbeiter: Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hat Beschäftigten in Deutschland Mut gemacht, sie müssten sich nicht vor Entlassung fürchten. Er gehe davon aus, dass die übergroße Mehrheit der rund 1,4 Millionen Betroffenen ... mehr

Arbeitsmarkt: Bewerber mit Kindern bevorzugen?

Wegen der niedrigen Geburtenrate in Deutschland sollten Bewerber mit Kindern nach Ansicht des Bevölkerungsforschers Herwig Birg auf dem Arbeitsmarkt bevorzugt werden. "Bei gleicher Qualifikation sollten Unternehmen den Bewerber einstellen, der durch die Erziehung ... mehr

Arbeitsmarkt: IG Metall plant neue Arbeitszeitverkürzungen

Die IG Metall will mit einer neuen Runde von Arbeitszeitverkürzungen auf die drohende Beschäftigungskrise in der Metall- und Elektroindustrie reagieren. "Wir müssen dafür sorgen, dass bei einer Stabilisierung der Konjunktur wieder mehr Beschäftigung entsteht", sagte ... mehr

Mindestlohn: Gesetzliche Regelung könnte Jobmotor werden

Von einem gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 7,50 Euro pro Stunde würden nach einer Studie im Auftrag der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di knapp vier Millionen Beschäftigten mit Vollzeitjob profitieren. Außerdem käme er etwa fünf Millionen Arbeitnehmern zugute ... mehr

Arbeitsmarktpolitik: Kurzarbeitergeld soll verlängert werden

Angesichts der anhaltenden Wirtschaftskrise will die Bundesregierung die Zahlung von Kurzarbeitergeld noch einmal verlängern. Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) kündigte an, die Bezugsdauer um ein weiteres halbes Jahr von 18 auf 24 Monate anzuheben. Eine derartige ... mehr

Juncker erwartet Massenarbeitslosigkeit

Nach Ansicht von Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker wird sich die wirtschaftliche Krise in Europa in den kommenden Wochen deutlich verschärfen. "Ich fürchte, dass es nach der Finanz- und Wirtschaftskrise in Kürze eine soziale Krise geben wird", sagte Juncker ... mehr

Arbeitsmarkt: Scholz erwartet deutliche Zunahme der Arbeitslosigkeit

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) erwartet als Folge der Wirtschaftskrise eine deutliche Zunahme der Arbeitslosigkeit in Deutschland. "Wir werden im Schnitt vermutlich 250.000 Arbeitsuchende zusätzlich haben", sagte Scholz der Zeitung "Die Welt". Die Frage ... mehr

Regierung weitet Mindestlohn aus

Die Große Koalition hat sich auf einen Mindestlohn für Zeit- und Leiharbeiter geeinigt. Daneben hat die Regierung weitere Milliarden-Hilfen für den Arbeitsmarkt beschlossen. So sollen zusätzlich etwa zwei Milliarden Euro zur Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen ... mehr

Gewerkschaften kritisieren Mindestlohn-Kompromiss

Die Gewerkschaften haben die Vereinbarung der Großen Koalition zum Mindestlohn für Zeitarbeiter kritisiert. Es handele sich um Trippelschritte, die das Problem von Armutslöhnen nicht lösten. Die Union wolle auch weiterhin Löhne umsetzen, die nicht Existenz sichernd ... mehr

Jobprogramme der Bundesregierung ohne Erfolg

Die Arbeitsplatz-Programme der Bundesregierung für Langzeitarbeitslose haben bislang offenbar keine großen Erfolge gebracht. Von den insgesamt 200.000 angestrebten Stellen der beiden Initiativen Job-Perspektive und Kommunalkombi wurden bislang ... mehr

DGB: Politik verursacht wachsende Kluft zwischen Arm und Reich

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht die Ursache für die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland in der verfehlten Politik der Bundesregierung. "Die einseitige Steuer- und Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre ... mehr

Immer mehr Ältere brauchen Hartz IV

Mitten im deutsche Aufschwung steigt das Armutsrisiko für ältere Menschen. Immer mehr Menschen sind in der letzten Phase ihres Erwerbslebens in einer prekären Lebenssituation. Seit der Einführung des Arbeitslosengeldes II (Hartz IV) im Januar ... mehr

Keine Freizügigkeit für Billig-Arbeitskräfte aus dem Osten

Für unqualifizierte Billiglöhner aus den neuen EU-Ländern im Osten dürfte der Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt vorerst weiter verschlossen bleiben. Die Bundesregierung erwägt, die von der EU geforderte Freizügigkeit für alle Arbeitnehmer um weitere zwei Jahre ... mehr

Scholz und Glos einigen sich bei Mindestlöhnen

Die Bundesregierung hat sich auf gesetzliche Vorschriften zur Festlegung von weiteren Mindestlöhnen geeinigt. Der Gesetzentwurf, auf den sich Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU erst in der Nacht zum Mittwoch geeinigt hatten ... mehr

Arbeitsmarktpolitik: Förderprogramme der Bundesregierung erfolglos

Sie sollten Langzeitarbeitslosen zurück ins Berufsleben helfen - doch tatsächlich kommen viele Job-Förderprogramme der Großen Koalition nicht in Gang. Das zeigen neue Daten, die dem "Spiegel" vorliegen. Die Regierung schiebt die Schuld ... mehr

Konjunktur: Herbstgutachten warnt vor Abkehr vom Reformkurs

Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute haben eindringlich vor einer Abkehr vom Reformkurs gewarnt. Eine von den Koalitionsparteien diskutierte länger dauernde Zahlung des Arbeitslosengeldes I für Ältere lehnen sie strikt ab. "Es ist absurd, mit Verweis ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017