Sie sind hier: Home >

Atom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Atom

Jodtabletten werden an Kommunen verteilt

Jodtabletten werden an Kommunen verteilt

Bei einem atomaren Ernstfall nach einem Unfall in einem Kernkraftwerk sollen schützende Jodtabletten in allen rheinland-pfälzischen Kommunen ausgegeben werden. Damit dies rasch gehen kann, werden die derzeit noch zentral an vier Standorten gelagerten Tabletten ... mehr
Konflikte: USA fordern von China mehr Druck auf Nordkorea

Konflikte: USA fordern von China mehr Druck auf Nordkorea

Peking (dpa) - Nach Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über ein Scheitern der chinesischen Bemühungen im Umgang mit Nordkorea hat China seine Anstrengungen verteidigt. "China spielt eine wichtige Rolle und macht unverzichtbare Bemühungen", sagte ... mehr
Keine Brennelemente im Brunsbütteler Reaktorgebäude

Keine Brennelemente im Brunsbütteler Reaktorgebäude

Das Reaktorgebäude des abgeschalteten Atomkraftwerks Brunsbüttel ist frei von Brennelementen. Wie die Atomaufsicht in Kiel am Mittwoch bekanntgab, hat Betreiber Vattenfall die letzten bestrahlten Elemente in einen Castor-Behälter verladen ... mehr
Eilantrag gegen Atommüll-Zwischenlager zurückgenommen

Eilantrag gegen Atommüll-Zwischenlager zurückgenommen

Die Gemeinde Neckarwestheim (Kreis Heilbronn) konzentriert sich im Kampf gegen Transport und Einlagerung fremden Atommülls im örtlichen Zwischenlager nun auf juristische Schritte gegen den Transport. Einen Eilrechtsschutzantrag gegen die Einlagerung von radioaktivem ... mehr
Höfken: Brennelementesteuer-Urteil ist Quittung für Kurs

Höfken: Brennelementesteuer-Urteil ist Quittung für Kurs

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken sieht im Verfassungsgerichtsurteil zur Brennelementesteuer die Quittung für den Schlingerkurs der ehemals schwarz-gelben Bundesregierung in der Atompolitik. "Die Halbherzigkeit der Bundesregierung beim Atomausstieg ... mehr

RWE plant nach Atomsteuer-Rückzahlung Sonderdividende

Der Energiekonzern RWE will nach der Rückerstattung von rund 1,7 Milliarden Euro Kernbrennstoffsteuer eine Sonderdividende ausschütten. Pro Aktie solle ein Euro gezahlt werden. Das entspreche rund 615 Millionen Euro insgesamt, teilte RWE am Freitag in Essen ... mehr

Gabriel: UN-Verhandlungen über Atomwaffenverbot haben wenig Sinn

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hält die anstehenden UN-Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot für den falschen Weg zu mehr Abrüstung. Zwar sei es gut und richtig, dass die Vereinten Nationen eine atomwaffenfreie Welt anstrebten, sagte er in einem Interview ... mehr

Bund muss Atomkonzernen mehr als sechs Milliarden Euro zurückzahlen

Karlsruhe (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble muss den Atomkonzernen mehr als sechs Milliarden Euro Steuern zurückzahlen. Die von 2011 bis 2016 erhobene Brennelementesteuer hatte nie eine verfassungsgemäße Grundlage, wie das Bundesverfassungsgericht ... mehr

EnBW rechnet nach Urteil mit Milliardenrückzahlung

Der Energieversorger EnBW rechnet nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Brennelementesteuer mit der Rückzahlung von 1,44 Milliarden Euro plus Zinsen. Es gehe um Verfahren aus den Jahren 2011 bis 2016, teilt das Unternehmen am Mittwoch in Karlsruhe ... mehr

Urteile: Bund muss Atomkonzernen Milliarden zurückzahlen

Karlsruhe (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss den Atomkonzernen mehr als sechs Milliarden Euro zu Unrecht kassierte Steuern zurückzahlen. Die von 2011 bis 2016 erhobene Brennelementesteuer hatte nie eine verfassungsgemäße Grundlage ... mehr

Deutsch-belgische Atomkommission nimmt ihre Arbeit auf

Begleitet von Protesten hat am Mittwoch in Bonn zum ersten Mal die deutsch-belgische Atomkommission getagt. Atomkraftgegner hielten eine Mahnwache ab. Die Einrichtung der Kommission war nach der Pannenserie in belgischen Atomkraftwerken vereinbart worden ... mehr

Mehr zum Thema Atom im Web suchen

Konzerne rechnen nach Atomsteuer-Spruch mit Milliarden

Nach dem gerichtlichen Scheitern der Brennelementesteuer erwarten die deutschen Atomkonzerne Rückerstattungen in Milliardenhöhe. Der Essener Eon-Konzern bezifferte seinen Anspruch auf insgesamt 3,3 Milliarden Euro - Steuerzahlungen von 2,85 Milliarden ... mehr

Verfassungsgericht kippt Atomsteuer

Die von der Energiewende gebeutelten Stromkonzerne Eon und RWE können mit Steuerrückerstattungen in Milliardenhöhe rechnen. Das Bundesverfassungsgericht entschied am Mittwoch, dass die von 2011 bis 2016 kassierte Brennelementesteuer für die Atomkraftwerke der Konzerne ... mehr

Verfassungsgericht kippt Atomsteuer - Klatsche für Regierung

Karlsruhe (dpa) - Es ist eine Klatsche für die Bundesregierung: Die von 2011 bis 2016 kassierte Brennelementesteuer ist nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts unvereinbar mit dem Grundgesetz. In dem Beschluss erklären die Karlsruher Richter das Gesetz ... mehr

Bundesverfassungsgericht kippt Brennelementesteuer

Karlsruhe (dpa) - Die von 2011 bis 2016 kassierte Brennelementesteuer ist nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts unvereinbar mit dem Grundgesetz und das Gesetz nichtig. Damit können die Atomkonzerne auf Rückerstattung von insgesamt mehr als sechs ... mehr

Bündnis: Atomkommission Beruhigungspille für Bevölkerung

Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie hat die deutsch-belgische Atomkommission vor ihrem ersten Treffen als "Beruhigungspille für die Bevölkerung" bezeichnet. Bündnis-Sprecher Jörg Schellenberg ging davon aus, dass den deutschen Experten weiterhin keine ... mehr

Urteile: Karlsruhe urteilt über Atomsteuer

Karlsruhe (dpa) - Die umstrittene Brennelementesteuer spülte knapp 6,3 Milliarden Euro in die Staatskasse - heute entscheidet sich, ob die Atomkonzerne ihr Geld womöglich zurückbekommen. Das Bundesverfassungsgericht hat die Abgabe unter die Lupe genommen ... mehr

Karlsruhe urteilt über Atomsteuer - Konzerne hoffen auf Rückzahlung

Karlsruhe (dpa) - Die umstrittene Brennelementesteuer spülte knapp 6,3 Milliarden Euro in die Staatskasse - heute entscheidet sich, ob die Atomkonzerne ihr Geld womöglich zurückbekommen. Das Bundesverfassungsgericht hat die Abgabe unter die Lupe genommen ... mehr

Atomsteuer: Verfassungsrichter veröffentlichen Entscheidung

Das Bundesverfassungsgericht veröffentlicht heute seine Entscheidung über die umstrittene Brennelementesteuer für Atomkraftwerke. Beanstandet der Zweite Senat die Abgabe, drohen dem Bund Rückerstattungen an die Konzerne in Milliardenhöhe. Die Steuer ... mehr

Atomsteuer: Verfassungsrichter veröffentlichen Entscheidung

Das Bundesverfassungsgericht veröffentlicht heute seine Entscheidung über die umstrittene Brennelementesteuer für Atomkraftwerke. Beanstandet der Zweite Senat die Abgabe, drohen dem Bund Rückerstattungen an die Konzerne in Milliardenhöhe. Die Steuer ... mehr

Grüne: Abschaltung belgischer Pannen-Meiler erstreiten

Vor dem ersten Treffen der neuen deutsch-belgischen Atomkommission in Bonn fordern die Grünen von der Bundesregierung einen entschiedenen Einsatz für das Abschalten der umstrittenen belgischen Meiler Tihange ... mehr

Konflikte: UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Nordkorea aus

New York (dpa) - Die USA und die Vereinten Nationen erhöhen den Druck auf Nordkorea. Der UN-Sicherheitsrat stimmte einstimmig für eine Resolution, die Strafmaßnahmen gegen zwei staatliche Unternehmen , die Staatsbank Koryo sowie die Streitkräfte für strategische Raketen ... mehr

UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Nordkorea aus

New York (dpa) - Die USA und die Vereinten Nationen erhöhen den Druck auf Nordkorea. Der UN-Sicherheitsrat stimmte einstimmig für eine Resolution, die Strafmaßnahmen gegen zwei staatliche Unternehmen des Landes vorsieht. Deren Vermögen müssen weltweit eingefroren ... mehr

UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen gegen Nordkorea aus

New York (dpa) - Nach den USA hat auch der UN-Sicherheitsrat die Sanktionen gegen Nordkorea ausgeweitet. Das Gremium stimmte einstimmig für eine Resolution, die Strafmaßnahmen gegen zwei staatliche Unternehmen des Landes, die Staatsbank Koryo sowie ... mehr

USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea

Seoul (dpa) - Die USA demonstrieren nach dem jüngsten Raketentest durch Nordkorea militärische Stärke. Die US-Streitkräfte schickten erneut Langstreckenbomber nach Südkorea. Zwei Überschallbomber des Typs B-1B seien bereits gestern - nur wenige Stunden nach einem ... mehr

Belgischer Reaktor Doel 3 abgestellt

Der belgische Reaktor Doel 3 ist am späten Dienstagabend abgestellt worden. Grund ist ein Vorfall im nicht-nuklearen Teil der Anlage, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga am Mittwoch berichtete. Der Reaktor soll nach Angaben des Betreibers Engie Electrabel ... mehr

UN-Sicherheitsrat weiter uneins bei Nordkorea-Sanktionen

New York (dpa) - Auch nach einem erneuten Raketentest Nordkoreas hat sich der UN-Sicherheitsrat nicht auf schärfere Sanktionen gegen das kommunistische Land einigen können. China beharrte bei einer Dringlichkeitssitzung in New York weiter auf Dialog, sagte ... mehr

Technischer Fehler an Löschanlage im Akw Brunsbüttel

Im abgeschalteten Atomkraftwerk Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) ist an einer Sprühwasserlöschanlage erneut ein Fehler festgestellt worden. Der Defekt wurde bei einer Routineprüfung bemerkt, wie das Energieministerium in Kiel und Betreiber Vattenfall am Dienstag ... mehr

Castor-Berufungsprozess unter Protest gestartet

Begleitet von Protesten hat heute am Landgericht Stralsund ein Berufungsverfahren gegen zwei Atomkraftgegner begonnen. Mehr als sechs Jahre nach einem Castor-Transport in das atomare Zwischenlager Lubmin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) müssen sie sich wegen versuchter ... mehr

Berufungsverfahren gegen Atomkraftgegner

Mehr als sechs Jahre nach einem Castor-Transport in das atomare Zwischenlager Lubmin müssen sich zwei Atomkraftgegner von heute an vor dem Landgericht Stralsund verantworten. Die Staatsanwaltschaft Stralsund wirft ihnen versuchte Nötigung vor. Die Männer hatten ... mehr

Probleme bei Einfahrt in marodes Atommülllager

In der Asse bei Wolfenbüttel gibt es Probleme bei der Einfahrt in das marode Atomlager. In einer Tiefe von 500 bis 750 Metern lagern in dem ehemaligen Salzstock rund 126 000 Fässer mit schwach- und mittelradioaktivem Müll. Der Atommüll muss in den kommenden Jahren ... mehr

Menschenkette gegen Atommeiler: Bisher 15 000 Teilnehmer

Umweltschützer trommeln für eine große Beteiligung an grenzüberschreitender Anti-Atomkraft-Aktion: Gut einen Monat vor der geplanten 90 Kilometer langen Menschenkette gegen die umstrittenen belgischen Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 sind rund 15 000 Teilnehmer ... mehr

Schweizer billigen Atomausstieg: Kraftwerke bleiben vorerst

Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit für den Atomausstieg und eine stärkere Förderung erneuerbarer Energien ausgesprochen. 58,2 Prozent votierten am Sonntag bei einer Volksabstimmung für ein neues Energiegesetz, wie das Fernsehen SRF nach Auszählung aller ... mehr

Schweiz stimmt für Atomausstieg und erneuerbare Energien

Bern (dpa) - Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit für den Atomausstieg und eine stärkere Förderung erneuerbarer Energien ausgesprochen. 58,2 Prozent stimmten bei einer Volksabstimmung für ein neues Energiegesetz. Das berichtete das Schweizer Fernsehen ... mehr

Hochrechnung: klares «Ja» zu Atomausstieg in der Schweiz

Bern (dpa) - Bei der Volksabstimmung über ein neues Energiegesetz mit Atomausstieg in der Schweiz zeichnet sich laut einer Hochrechnung ein klares «Ja» ab. Der Trend deutet nach Angaben eines Umfrageinstituts auf eine Zustimmung von rund 58 Prozent hin, sagten Experten ... mehr

Volksabstimmung über Atomausstieg in der Schweiz

Bern (dpa) - In der Schweiz hat die Volksabstimmung über den langfristigen Ausstieg aus der Atomenergie begonnen. Das Verbot neuer Kernkraftwerke steht im neuen Energiegesetz, das die Regierung sich durch die Abstimmung absegnen lassen will. Sie verspricht ... mehr

Belgischer Reaktor Tihange 1 wieder am Netz

Der seit September abgeschaltete belgische Atomreaktor Tihange 1 ist wieder in Betrieb. Die Anlage sei in der Nacht wieder angelaufen, teilte der Betreiber Engie Electrabel am Samstag auf seiner Internetseite mit. Der Meiler stand monatelang still, weil bei Bauarbeiten ... mehr

Iran verurteilt neue US-Sanktionen

Teheran (dpa) – Im Zuge des Atomabkommens mit dem Iran hat das Außenministerium der USA einige Sanktionen gelockert, gleichzeitig verhängte das Finanzministerium aber neue Sanktionen. Grund dafür ist das iranische Raketenprogramm. Das iranische ... mehr

Frankreichs Regierung dämpft Erwartungen von Atomgegnern

Paris (dpa) - Die neue französische Regierung dämpft Hoffnungen von Atomgegnern auf eine beschleunigte Energiewende. Der Nuklearanteil an der Energieproduktion solle mit einem «verantwortlichen Zeitplan» vermindert werden, sagte ein Regierungssprecher nach der ersten ... mehr

Castor-Transport: Berufungsverfahren gegen Atomkraftgegner

Mehr als sechs Jahre nach einem Castor-Transport in das atomare Zwischenlager Lubmin müssen sich zwei Atomkraftgegner vor dem Landgericht Stralsund verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen versuchte Nötigung vor. Die Männer hatten sich am 17. Februar ... mehr

Vorerst wohl keine neuen UN-Sanktionen gegen Nordkorea

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat sieht trotz des erneuten Raketentests Nordkoreas von neuen Sanktionen gegen das kommunistisch regierte Land vorerst offenbar ab. Der UN-Botschafter Uruguays und derzeitiger Vorsitzender des Gremiums, Elbio Rosselli, sagte ... mehr

Gemeinde Neckarwestheim will Castor-Transporte verhindern

Die Gemeinde Neckarwestheim will die Castor-Transporte vom stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim zum Zwischenlager in Neckarwestheim verhindern. Das sagte Bürgermeister Jochen Winkler der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch). Die Gemeinde prüft demnach ... mehr

Castor-Transport mit radioaktivem Müll genehmigt

Gegen den Widerstand von Atomkraftgegnern hat das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit den Transport von Castor-Behältern mit radioaktivem Müll auf dem Neckar erlaubt. Die Beförderung von 15 Behältern mit insgesamt 342 Brennelementen vom stillgelegten ... mehr

Konflikte: Vereinte Nationen verurteilen Nordkoreas Raketentest

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres und der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen haben den erneuten Raketentest Nordkoreas scharf verurteilt. Mit diesem destabilisierenden Verhalten verstoße das kommunistische Land gegen UN-Resolutionen ... mehr

Vereinte Nationen verurteilen Nordkoreas Raketentest

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres und der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen haben den erneuten Raketentest Nordkoreas scharf verurteilt. Mit diesem destabilisierenden Verhalten verstoße das kommunistische Land gegen UN-Resolutionen ... mehr

Nordkorea warnt USA nach Raketentest

Seoul (dpa) - Nach dem jüngsten Raketentest hat Nordkorea die USA vor der Reichweite seiner Waffen gewarnt. Das berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die nordkoreanische Agentur KCNA. Demnach sagte Nordkoreas Machthaber ... mehr

Konflikte: Nordkorea brüskiert Welt mit Raketentest

Seoul/Washington (dpa) - Mit einem neuen Raketentest hat Nordkorea die Welt herausgefordert und die Pläne der neuen südkoreanischen Führung für eine Rückkehr zur Entspannungspolitik infrage gestellt. Trotz UN-Sanktionen ... mehr

Deutsch-belgische Atomkommission soll im Juni tagen

Die nach der Pannenserie in belgischen Atomkraftwerken vereinbarte deutsch-belgische Nuklearkommission soll einem Medienbericht zufolge nächsten Monat ihre Arbeit aufnehmen. Die erste Sitzung sei für den 7. und 8. Juni geplant, schreibt das Bundesumweltministerium ... mehr

Deutsch-belgische Atomkommission soll im Juni tagen

Die nach der Pannenserie in belgischen Atomkraftwerken vereinbarte deutsch-belgische Nuklearkommission soll einem Medienbericht zufolge nächsten Monat ihre Arbeit aufnehmen. Die erste Sitzung sei für den 7. und 8. Juni geplant, schreibt das Bundesumweltministerium ... mehr

Nordkorea setzt Raketentests fort - USA drohen

Seoul (dpa) - Nach einem neuen Raketentest Nordkoreas wollen die USA den Druck auf die kommunistische Führung des Landes verstärken. Die US-Regierung warf Pjöngjang eine Provokation vor und drohte mit der Verschärfung der Sanktionen. Südkorea und Japan verurteilten ... mehr

Bericht: Nordkorea testet erneut Rakete

Seoul (dpa) - Nordkorea hat Medienberichten zufolge erneut eine ballistische Rakete getestet. Die Rakete sei im Nordwesten des Landes gestartet und etwa 700 Kilometer weit geflogen, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung ... mehr

Geheimdienste: US-Geheimdienst schafft Spezialeinheit für Nordkorea

Washington (dpa) - Die CIA hat eine Spezialeinheit zur Beobachtung Nordkoreas eingerichtet: das Korea Mission Center. Dies soll sich vor allem mit der von dem ostasiatischen Land ausgehenden Bedrohung durch Atomwaffen und ballistische Raketen ... mehr

3500 Atomkraftgegner demonstrieren gegen belgische Meiler

Rund 3500 Atomkraftgegner haben nach Polizeiangaben am Sonntag in Aachen gegen die maroden belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel demonstriert. Die Demonstranten seien auf Fahrrädern sternförmig in die Aachener Innenstadt gefahren. Es habe keine ... mehr

Innenpolitik: Ruhani kritisiert israelfeindliche Aufschrift auf Raketen

Teheran (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Test von zwei Raketen mit israelfeindlicher Aufschrift kritisiert. "Einige im Land wollten mit allen möglichen Mitteln den Atomdeal sabotieren (...) wie zum Beispiel mit Aufschriften auf Raketen", sagte Ruhani ... mehr

Konflikte - Nordkorea: USA und Südkorea wollen Kim Jong Un ermorden

Seoul (dpa) - Die kommunistische Regierung Nordkoreas hat die Geheimdienste der USA und Südkoreas des Mordkomplotts gegen Machthaber Kim Jong Un beschuldigt. Eine von beiden Ländern unterstützte Terroristengruppe sei nach Nordkorea mit dem Ziel eingedrungen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017