Sie sind hier: Home >

Atom

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Atom

EWN baut Zerlegehalle für Atomabfall

EWN baut Zerlegehalle für Atomabfall

Das bundeseigene Entsorgungswerk für Nuklearanlagen (EWN) errichtet bis 2021 auf dem Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks Lubmin (Vorpommern-Greifswald) eine Zerlegehalle für radioaktiven Abfall. In der rund 35 Millionen Euro teuren Halle unweit des atomaren ... mehr
Atom: US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Atom: US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Washington (dpa) - Der US-Kongress lässt eine Frist für die Wiederaufnahme von Sanktionen gegen den Iran verstreichen. Damit bleiben die im Rahmen des Atomabkommens ausgesetzten Strafmaßnahmen weiter außer Kraft gesetzt. US-Präsident Donald Trump hatte es im Oktober ... mehr
Betreiber plant neues Lager für Atommüll am AKW Brokdorf

Betreiber plant neues Lager für Atommüll am AKW Brokdorf

Betreiber PreussenElektra will auf dem Gelände des Atomkraftwerks Brokdorf (Kreis Steinburg) ein zusätzliches Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle bauen. "Auch hier gilt der Anspruch: Die Zwischenlagerung muss so sicher wie möglich gemacht werden", sagte ... mehr
Konflikte - Iran: Europa sollte Trump im Atomstreit nicht folgen

Konflikte - Iran: Europa sollte Trump im Atomstreit nicht folgen

Teheran/New York (dpa) - Der Iran hat Europa dazu aufgerufen, im Atomstreit mit Teheran nicht dem Konfrontationskurs von US-Präsident Donald Trump zu folgen. "Das Atomabkommen (mit dem Iran) ist ein seltener Sieg der Diplomatie über die Konfrontation. Es zu unterlaufen ... mehr
International: Deutschland beschränkt diplomatische Beziehung zu Nordkorea

International: Deutschland beschränkt diplomatische Beziehung zu Nordkorea

Washington (dpa) - Als Reaktion auf den jüngsten Raketentest Nordkoreas schränkt Deutschland seine diplomatischen Beziehungen zu dem ostasiatischen Land ein. Außenminister Sigmar Gabriel kündigte bei einem Besuch in Washington den Abzug eines deutschen Diplomaten ... mehr

US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Washington (dpa) - Der US-Kongress lässt eine Frist für die Wiederaufnahme von Sanktionen gegen den Iran verstreichen. Damit bleiben die im Rahmen des Atomabkommens ausgesetzten Strafmaßnahmen weiter außer Kraft gesetzt. US-Präsident Donald Trump hatte es im Oktober ... mehr

Macron bestätigt Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim

Paris (dpa) - Anlässlich des Pariser Klimagipfels hat Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron die angekündigte Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks Fessenheim an der Grenze zu Deutschland ausdrücklich bestätigt. «Ich halte meine Verpflichtung: Fessenheim ... mehr

Betreiber plant neues Lager für Atommüll am AKW Brokdorf

Brokdorf (dpa) - Betreiber PreussenElektra will auf dem Gelände des Atomkraftwerks Brokdorf in Schleswig-Holstein ein zusätzliches Lager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle bauen. «Auch hier gilt der Anspruch: Die Zwischenlagerung muss so sicher ... mehr

Ranghoher UN-Diplomat besucht Nordkorea

New York (dpa) - Erstmals seit mehr als fünf Jahren reist ein ranghoher UN-Diplomat für politische Gespräche nach Nordkorea. Untergeneralsekretär Jeffrey Feltman, die Nummer zwei der UN-Hierarchie, werde bis Freitag in der Hauptstadt Pjöngjang sein und auch nach China ... mehr

AKW Brokdorf: PreussenElektra stellt Antrag für Stilllegung

Betreiber PreussenElektra hat am Freitag Antrag auf Stilllegung und Abbau des Atomkraftwerks Brokdorf (Kreis Steinburg) an der Unterelbe gestellt. Nach dem Atomgesetz darf der Meiler an der Unterelbe aber noch bis Ende 2021 am Netz bleiben. "Mit der Antragstellung ... mehr

Deutschland schränkt diplomatische Beziehungen zu Nordkorea ein

Washington (dpa) - Nach dem jüngsten Raketentest Nordkoreas schränkt Deutschland seine diplomatischen Beziehungen zu dem ostasiatischen Land ein. Ein deutscher Diplomat wird aus Pjöngjang abgezogen, wie Außenminister Sigmar Gabriel nach einem Gespräch mit seinem ... mehr

Mehr zum Thema Atom im Web suchen

Deutschland schränkt diplomatische Beziehungen zu Nordkorea ein

Washington (dpa) - Nach dem jüngsten Raketentest Nordkoreas schränkt Deutschland seine diplomatischen Beziehungen zu dem ostasiatischen Land ein. Ein deutscher Diplomat - aber nicht der Botschafter - wird aus der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang abgezogen ... mehr

International: Gabriel will in den USA für Iran-Abkommen werben

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel will sich heute bei einem Kurzbesuch in Washington für die Beibehaltung des historischen Atomabkommens mit dem Iran stark machen. "Falls das Nuklearabkommen scheitert, wäre dies ein verheerendes Signal in Richtung ... mehr

USA fordern von China Stopp der Öllieferungen an Nordkorea

New York (dpa) - Nach dem nordkoreanischen Test einer neuen Interkontinentalrakete haben die USA China aufgefordert, seine Öllieferungen an das benachbarte Nordkorea zu stoppen. «China muss mehr tun», sagte UN-Botschafterin Nikki Haley. Konkrete Schritte als Reaktion ... mehr

Atom: IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Wien (dpa) - Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat dem Iran erneut die volle Umsetzung des Atom-Abkommens bescheinigt. Die Überwachung der Nuklearanlagen der Islamischen Republik funktioniere reibungs- und lückenlos. Das betonte IAEA-Chef Yukiya Amano ... mehr

Iran: EU sollte Schicksal des Atomdeals nicht den USA überlassen

Isfahan (dpa) - Der Iran hat die Europäische Union aufgefordert, die Zukunft des Wiener Atomabkommens von 2015 nicht von der Haltung der USA abhängig zu machen. «Unsere höchste Priorität sollte es sein, den Atomdeal zu retten», sagte der Sprecher der iranischen ... mehr

Ölleck an Dieselaggregat im AKW Philippsburg

Bei Wartungsarbeiten in Block 2 des Atomkraftwerks Philippsburg haben Mitarbeiter ein Leck an einem Dieselaggregat festgestellt. Wie das Umweltministerium in Stuttgart am Dienstag mitteilte, wurde bei einem Probelauf am 10. November entdeckt ... mehr

Lingen: Minister fordert Schließung von Brennelementefabrik

Niedersachsens scheidender Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) hat eine Schließung der Uranfabriken in Lingen und Gronau gefordert. "Es war falsch, die Produktion von Brennelementen nicht mit dem Atomausstieg zu beenden. Jetzt kann dieser Fehler korrigiert werden ... mehr

Iran-EU-Gespräche über Atomabkommen und Menschenrechte

Teheran (dpa) – Der Iran und die Europäische Union planen für Montag einen hochrangigen politischen Dialog in Teheran. Dies teilte der Auswärtige Dienst der EU in Brüssel mit. Topthema dürfte der von den USA in Frage gestellte Atomvertrag ... mehr

Hunderte demonstrieren gegen atomare Aufrüstung

Mit einer Menschenkette zwischen den Botschaften von Nordkorea und den USA haben Hunderte Menschen in Berlin gegen Atomwaffen demonstriert. Rund 700 Demonstranten hätten sich an der einen Kilometer langen Kette beteiligt, teilte der Veranstalter nach der Aktion ... mehr

Umstrittener belgischer Atomreaktor bis April vom Netz

Der umstrittene belgische Atomreaktor Doel 3 wird voraussichtlich den Winter über vom Netz bleiben. Der Kraftwerksblock werde bis April wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet, teilte der Betreiber Electrabel am Donnerstag mit. Die Pannenreaktoren Doel 3 bei Antwerpen ... mehr

Auf Spurensuche in der "Republik Freies Wendland"

Ein Wissenschaftler aus Hamburg geht auf archäologische Spurensuche nach Resten der "Republik Freies Wendland". Das Protestcamp in der Nähe von Gorleben existierte nur einige Wochen, 1980 wurde es gewaltsam geräumt. Der Widerstand gegen ein mögliches Atommüll-Endlager ... mehr

Leck am Atomkraftwerk Emsland entdeckt

Im Atomkraftwerk Emsland bei Lingen ist bei Wartungsarbeiten ein kleines Leck entdeckt worden. Betroffen sei das Nebenkühlwassersystem, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Umweltministeriums in Hannover am Mittwoch. Das Leck sei als ein Ereignis der untersten ... mehr

Atomunfall-Angst: Jeder Fünfte nutzt Jodtabletten-Angebot

Mehr als 123 000 Menschen in der Aachener Region haben sich aus Sorge vor einem Atomunfall mit kostenlosen Jodtabletten versorgt. Damit hat nach Angaben der Behörden etwa jeder fünfte anspruchsberechtigte Bürger das Angebot genutzt. Das geht aus Zahlen von Stadt ... mehr

Letzte Möglichkeit für kostenlose Jodtabletten

Bürger in der Aachener Region haben am Mittwoch die letzte Gelegenheit, kosten- und formlos Jodtabletten zu beantragen. Die Bezugsscheine, die sie übers Internet erhalten, können sie dann nach Angaben der Behörden noch bis zum 30. November in Apotheken einlösen. Damit ... mehr

Fast 14 000 Aachener Haushalte beantragten Jodtabletten

Fast 14 000 Haushalte in der Stadt Aachen haben bis kurz vor Fristablauf am 15. November Jodtabletten bei der Stadt beantragt. Das gab die Stadt in einer Pressemitteilung zur Zahl der bis Montagmittag beantragten Bezugscheine bekannt. Bis einschließlich Mittwoch ... mehr

Konflikte: Iran will am Atomdeal festhalten - aber nicht um jeden Preis

Teheran (dpa) - Iran will am Atomabkommen von 2015 festhalten, dies aber nicht um jeden Preis tun. Sollten die USA weiter Druck ausüben, habe der Iran auch andere Optionen, warnte Atomchef Ali Akbar Salehi am Sonntag. So könnten iranische Wissenschaftler binnen ... mehr

Angst vor Atom-Ernstfall: Zehntausende decken sich mit Jodtabletten ein

Zehntausende Menschen in der Region Aachen haben sich aus Angst vor einem Atomunfall bei einer Verteilaktion der Behörden mit Jodtabletten versorgt. Das ergab eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur zum Zwischenstand. Demnach gingen bisher knapp ... mehr

Atom-Ernstfall: Zehntausende sorgen mit Jodtabletten vor

Zehntausende in der Aachener Region haben sich aus Angst vor einem Atomunfall bei einer Verteilaktion der Behörden mit Jodtabletten versorgt. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur zum Zwischenstand. Demnach gingen bisher knapp 40 000 Anträge für jeweils ... mehr

Brandmelder im AKW Emsland ausgefallen

Im Atomkraftwerk Emsland bei Lingen sind vorübergehend Teile der Brandmeldeanlage ausgefallen. Wegen einer defekten Sicherung seien in der vergangenen Woche mehrere der Melder außer Funktion gewesen, teilte das Umweltministerium am Montag in Hannover mit. Der Schaden ... mehr

Parteien: Beziehungen zwischen China und Nordkorea abgekühlt

Peking (dpa) - China hat offensichtlich nur noch wenig hohe Kontakte zu Nordkorea. Vizeminister Guo Yezhou von der internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei sprach am Samstag in Peking zwar von einem "traditionell freundschaftlichen ... mehr

Unbeladenes Atommüll-Schiff fährt zum Heimathafen

Nach dem Ausladen von drei leeren Castorbehältern für Atommüll hat ein Spezialschiff vom stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim abgelegt. Der sogenannte Schubverband sollte am Donnerstagnachmittag nach einer etwa 50 Kilometer langen Fahrt in Neckarwestheim ankommen ... mehr

Zypries: Deutsch-iranisches Handelsvolumen stark angestiegen

Berlin (dpa) - Nach Abschluss des Atomabkommens mit Teheran ist das deutsch-iranische Handelsvolumen im Jahr 2016 nach Angaben von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries stark angestiegen. Das Handelsvolumen der beiden Länder habe im vergangenen ... mehr

Leere Castor-Behälter sind auf dem Weg nach Obrigheim

Ein Spezialschiff mit drei leeren Castor-Behältern ist vom Atommüllzwischenlager Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) in Richtung Kernkraftwerk Obrigheim (Neckar-Odenwald-Kreis) gestartet. Nach Polizeiangaben hat es bei der Abfahrt am Dienstag gegen sieben Uhr keine ... mehr

USA versichern: Zumindest vorerst keine Abkehr vom Iran-Deal

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat versichert, dass sie zumindest vorerst am internationalen Atomabkommen mit dem Iran festhalten wird. Allerdings behalten sich die USA einen Ausstieg vor, sollte es nicht gelingen, «Schwächen» in dem Vertrag zu beseitigen ... mehr

Konflikte - Atomstreit: Iran hofft auf "Europas Widerstand" gegen Trump

Teheran/Washington (dpa) - Im Atomstreit mit den USA hofft der Iran auf "Europas Widerstand" gegen US-Präsident Trump. "Der Widerstand der Europäer wird zeigen, ob das Atomabkommen weitergeführt werden kann oder nicht", sagte Außenminister Mohamed Dschawad Sarif ... mehr

Iran hofft im Atomstreit auf «Europas Widerstand» gegen Trump

Teheran (dpa) – Im Atomstreit mit den USA hofft der Iran auf «Europas Widerstand» gegen US-Präsident Donald Trump. «Der Widerstand der Europäer wird zeigen, ob das Atomabkommen weitergeführt werden kann oder nicht», sagte Außenminister Mohamed Dschawad Sarif ... mehr

Konflikte: Internationale Partner besorgt über Trumps Iran-Politik

Washington (dpa) - Die Partner des Atomabkommens mit Teheran sehen die neue Iranstrategie von US-Präsident Donald Trump mit Sorge. Von Moskau bis London und Berlin wird Washington gemahnt, kein neues Feuer zu entfachen. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) warnte ... mehr

Deutschland und Partner besorgt über Trumps Iranpolitik

Washington (dpa) - Die Partner des Atomabkommens mit Teheran sehen die neue Iranstrategie von US-Präsident Donald Trump mit Sorge. Von Moskau bis London und Berlin wird Washington gemahnt, kein neues Feuer zu entfachen. Trump will dem Iran die Bestätigung verweigern ... mehr

Internationale Partner besorgt über Trumps Iran-Politik

Washington (dpa) - Die europäischen Partner des Atomabkommens mit Teheran sehen die neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump mit Sorge. Die USA sollten sehr genau überdenken, ob es Sinn mache, das Abkommen zu verletzen, forderten die Staats- und Regierungschefs ... mehr

Moskau bedauert Trumps Äußerungen zum Iran-Atomabkommen

Moskau (dpa) - Moskau hat mit Bedauern auf die Weigerung von US-Präsident Donald Trump reagiert, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens mit der Weltgemeinschaft zu bestätigen. Man hoffe, dieser Schritt werde sich nicht auf die Umsetzung des Abkommens auswirken ... mehr

Trump erhöht den Druck auf den Iran

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit einem verbalen Rundumschlag gegen den Iran den Druck auf die Regierung in Teheran erhöht. Er erkannte ausdrücklich nicht an, dass der Iran das Atomabkommen einhält, das das Land 2015 mit den Mitgliedern ... mehr

Ruhani: Iran wird am Atomdeal festhalten

Teheran (dpa) -  Der Iran will trotz der Kritik von US-Präsident Donald Trump am Atom-Abkommen mit der internationalen Gemeinschaft festhalten. Präsident Hassan Ruhani warf Trump in einer Fernsehansprache «beleidigende Rhetorik» vor. Das Abkommen sei solider als dieser ... mehr

Atom: Trump erhöht den Druck auf den Iran - Atomdeal bleibt aber

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit einem verbalen Rundumschlag gegen den Iran den Druck auf die Regierung in Teheran erhöht. Er erkannte ausdrücklich nicht an, dass der Iran das Atomabkommen einhält, das das Land 2015 mit den Mitgliedern ... mehr

Gabriel zu Trumps Iran-Rede: «Gefährliches Signal»

Braunschweig (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, härtere Sanktionen gegen den Iran zu ergreifen, kritisiert. Das sei ein schwieriges und gefährliches Signal, sagte Gabriel am Abend in Braunschweig. Das Atomabkommen ... mehr

Merkel, Macron, May: «Besorgt» über Trumps Iran-Strategie

Berlin (dpa) - Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigen sich besorgt über neue Iran-Strategie von US-Präsident Donald Trump. «Wir, die Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs nehmen die Entscheidung ... mehr

Trump erkennt Einhaltung des Atom-Deals durch Iran nicht an

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat dem Iran die Anerkennung der Einhaltung des Atom-Abkommens mit der Weltgemeinschaft verweigert. «Ich werde diese Zertifizierung nicht vornehmen», sagte Trump in Washington. Damit hat er den politischen Druck ... mehr

Trump kündigt Iran-Deal nicht auf - Kongress entscheidet

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump zieht die USA nicht aus dem Atomabkommen mit dem Iran zurück. Der Republikaner werde den Kongress aber dazu drängen, in einem Gesetz schärfere Maßnahmen gegen Teheran festzuhalten, sagte Außenminister Rex Tillerson vor einer ... mehr

Trump schreibt neue US-Strategie gegen den Iran fest

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will künftig einen härteren Kurs gegen den Iran fahren. Das Weiße Haus veröffentlichte ein Strategiepapier zur neuen Iran-Politik der USA. Darin heißt es, man konzentriere sich darauf, den «destabilisierenden Einfluss ... mehr

DIHK befürchtet Rückschlag für das Iran-Geschäft

Berlin (dpa) – Die deutsche Wirtschaft befürchtet einen massiven Rückschlag für das Iran-Geschäft bei einem Ausscheren der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran. Eine Rückkehr zu den ausgesetzten US-Sanktionen gegen den Iran wäre «ein Schlag ins Kontor der sich wieder ... mehr

Regierung - Trump: Bericht über Aufstockung von Atomwaffen ist falsch

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Berichte zurückgewiesen, wonach er sich für eine Vergrößerung des Atomarsenals seines Landes ausgesprochen habe. Gleichzeitig brachte er einen Lizenzentzug für den TV-Sender NBC ins Spiel Er wolle keine Aufstockung ... mehr

Trump weist Bericht über Aufstockung von Atomwaffen als falsch zurück

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Berichte zurückgewiesen, wonach er sich für eine Vergrößerung des Atomarsenals seines Landes ausgesprochen habe. Er wolle keine Aufstockung der Atomwaffen, sagte er bei einem Treffen mit dem kanadischen Premier Justin ... mehr

May ruft Trump zu Festhalten am Atomabkommen mit Iran auf

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat US-Präsident Donald Trump dazu aufgerufen, am Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten. May habe Trump bei einem Telefonat mitgeteilt, das Abkommen mit Iran sei «grundlegend wichtig» für die Sicherheit ... mehr

Konflikte: May ruft Trump zum Festhalten am Atomabkommen auf

London/Teheran (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat US-Präsident Donald Trump dazu aufgerufen, am Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten. May habe Trump bei einem Telefonat mitgeteilt, das Abkommen mit Iran sei "grundlegend wichtig" für die Sicherheit ... mehr

Geschichte: Sowjets wollten Atombombe auf dem Mond zünden

Moskau (dpa) - Die Sowjetunion hat Geheimpapieren zufolge die Zündung einer Atombombe auf dem Mond in Auftrag gegeben. Die Sowjetführung habe bei einer Sitzung 1958 beschlossen, Pläne dafür zu entwickeln, sagte der Historiker Matthias Uhl der Deutschen Presse-Agentur ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017