Startseite
Sie sind hier: Home >

Berlinale

...
Thema

Berlinale

Film: Film-

Film: Film-"Revolutionär" Vicente Aranda gestorben

Madrid (dpa) - Der Filmemacher Vicente Aranda, einer der angesehensten und einflussreichsten Regisseure Spaniens, ist tot. Aranda sei am frühen Dienstagmorgen in seiner Madrider Wohnung im Alter von 88 Jahren gestorben, teilte die spanische Filmakademie mit. "Einer ... mehr
Film: Termin für die nächste Berlinale steht

Film: Termin für die nächste Berlinale steht

Berlin (dpa) - Kinofans können sich den nächsten Berlinale-Termin notieren: Die 66. Filmfestspiele finden vom 11. bis 21. Februar 2016 statt. Bei der Berlinale in diesem Jahr gab es mit 334 000 Kauftickets einen Besucherrekord, wie das Filmfestival mitteilte ... mehr
Termin für die nächste Berlinale steht

Termin für die nächste Berlinale steht

Kinofans können sich den nächsten Berlinale-Termin notieren: Die 66. Filmfestspiele finden vom 11. bis 21. Februar 2016 statt. Bei der Berlinale in diesem Jahr gab es mit 334 000 Kauftickets einen Besucherrekord, wie das Filmfestival am Mittwoch mitteilte. Den Goldenen ... mehr
Berlinale-Gewinner

Berlinale-Gewinner "Taxi" kommt im Sommer ins Kino

Der iranische Berlinale-Gewinner "Taxi" kommt am 23. Juli in die deutschen Kinos. Das teilte der Leipziger Filmverleih Weltkino, der die Rechte an Jafar Panahis Komödie erworben hat, am Dienstag in Berlin mit. Der Verleih habe den Film bereits vor der Verleihung ... mehr
Film: Berlinale-Gewinner

Film: Berlinale-Gewinner "Taxi" kommt im Sommer ins Kino

Berlin/Leipzig (dpa) - Der iranische Berlinale-Gewinner "Taxi" kommt am 23. Juli in die deutschen Kinos. Das teilte der Leipziger Filmverleih Weltkino, der die Rechte an Jafar Panahis Komödie erworben hat, in Berlin mit. Der Verleih habe den Film bereits ... mehr

Jafar Panahi eingeschränkt glücklich über Berlinale-Erfolg

Teheran/Berlin (dpa) - Der iranische Filmemacher Jafar Panahi ist glücklich über den Erfolg seines Film "Taxi" bei der 65. Berlinale - aber mit einem Wermutstropfen: Er wäre noch glücklicher, wenn er wieder im Iran vernünftig arbeiten und seine Filme dort bei Festivals ... mehr

Film: Goldener Bär für iranischen Film "Taxi"

Berlin (dpa) - Starkes Symbol für die Meinungsfreiheit: Der Goldene Bär geht an den mutigen Iraner Jafar Panahi. Trotz Verbots drehte der Regisseur heimlich die Komödie "Taxi", die am Samstag bei den 65. Berliner Filmfestspielen mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wurde ... mehr

Berlinale 2015: "Victoria"-Kameramann und das Filmen in Echtzeit

Berlin (dpa) - Das war einzigartig bei dieser Berlinale: Der Thriller "Victoria" des deutschen Regisseurs Sebastian Schipper über eine Gruppe junger Bankräuber in Berlin wurde ohne einen einzigen Schnitt gedreht. Für diese außergewöhnliche Leistung wurde der Kameramann ... mehr

Berlinale 2015: Bären-Gewinner Charlotte Rampling und Tom Courtenay

Berlin (dpa) - Die Silbernen Bären der 65. Berlinale für die besten Schauspieler gingen an das Hauptdarsteller-Duo des Ehe-Dramas "45 Years" von Regisseur Andrew Haigh: Charlotte Rampling (69) und Tom Courtenay (77). CHARLOTTE RAMPLING: Die Britin begann ihre Karriere ... mehr

65. Berlinale geht mit Publikumstag zu Ende

Nach der Verleihung der Trophäen geht die Berlinale am Sonntag mit einem Publikumstag zu Ende. Dabei wird noch einmal eine Auswahl der Filme gezeigt. Bei den 65. Internationalen Filmfestspielen Berlin waren in 11 Tagen mehr als 400 Werke aus aller Welt zu sehen ... mehr

Goldener Bär für den Iran - Berlinale endet mit Publikumstag

Berlin (dpa) - Der Goldene Bär für den besten Film der 65. Berliner Filmfestspiele geht in den Iran. Die Tragikomödie «Taxi» des regimekritischen Regisseurs Jafar Panahi wurde am Abend mit dem Hauptpreis des Festivals ausgezeichnet. Für das deutsche Bankräuber-Drama ... mehr

Goldener Bär für iranischen Film "Taxi"

Die Jury der 65. Berlinale setzt ein Zeichen: Der regimekritische Iraner Jafar Panahi ist am Samstag für seinen Film "Taxi" mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet worden. Der Preis wurde Panahi in Abwesenheit verliehen. Das iranische Regime hat über den Regisseur ... mehr

Film: Der Kameramann der "Victoria"-Bilder

Berlin (dpa) - Er drehte 140 Minuten Film, in Echtzeit und ohne Schnitt. Der Kameramann von Sebastian Schippers Thriller "Victoria" hat bei der 65. Berlinale einen Silbernen Bären für eine herausragende künstlerische Einzelleistung gewonnen. Sturla Brandth ... mehr

Goldener Bär für iranischen Film «Taxi»

Berlin (dpa) - Der iranische Film «Taxi» von Jafar Panahi hat bei der Berlinale den Goldenen Bären gewonnen. Die Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung bekamen Charlotte Rampling und Tom Courtenay, die Hauptdarsteller des britischen Ehedramas ... mehr

Goldener Bär geht in den Iran

Berlin (dpa) – Der iranische Film «Taxi» von Regimekritiker Jafar Panahi hat den Goldenen Bären gewonnen. Das gab die Jury der 65. Berlinale bei einer Gala bekannt. mehr

Silberne Regie-Bär für Regisseure aus Polen und Rumänien

Berlin (dpa) – Den Preis für die beste Regie teilen sich zwei Filmemacher: Ausgezeichnet wurde "Aferim!" vom rumänischen Regisseur Radu Jude, ein Schwarz-Weiß-Film über Sklaverei im 19. Jahrhundert in der Walachei. Zugleich wurde "Body" der Polin Malgorzata Szumowska ... mehr

Alfred-Bauer-Preis für Guatemala

Das Drama "Ixcanul Volcano" aus Guatemala ist mit dem Alfred-Bauer-Preis der 65. Berlinale ausgezeichnet worden. Regisseur Jayro Bustamante erzählt in dem Film von einem Maya-Mädchen, das für ein selbstbestimmtes Leben kämpft. Der Preis wird an Filme vergeben ... mehr

Film: Silberne Bären für Tom Courtenay und Charlotte Rampling

Berlin (dpa) - Die britischen Schauspieler Tom Courtenay und Charlotte Rampling haben bei der 65. Berlinale den Silbernen Bären als beste Schauspieler gewonnen. Die beiden bekamen am Samstag die Trophäen für ihre Rollen in dem britischen Beziehungsdrama "45 Years ... mehr

Drehbuch-Preis der Berlinale für Chilenen Patricio Guzmán

Der Silberne Bär für das beste Drehbuch geht an den chilenischen Regisseur Patricio Guzmán. Das gab die Jury der 65. Berlinale am Samstagabend bekannt. In seinem Dokumentarfilm "Der Perlmuttknopf" erzählt Guzmán von der blutigen Geschichte seines Heimatlandes. mehr

Schauspieler Tom Courtenay holt Silbernen Bären

Berlin (dpa) – Der britische Schauspieler Tom Courtenay hat bei der 65. Berlinale den Silbernen Bären als bester Schauspieler gewonnen. Der 77-Jährige bekam am Samstag die Trophäe für seine Rolle in dem britischen Beziehungsdrama "45 Years" von Andrew Haigh. Darin ... mehr

Silberner Bär für Kamera-Mann von "Victoria"

Der Kamera-Mann des deutschen Films "Victoria" hat bei der 65. Berlinale einen Silbernen Bären geholt. Der aus Norwegen stammende Sturla Brandth Grøvlen wurde heute für eine herausragende künstlerische Leistung geehrt. Das Besondere an dem Thriller von Sebastian ... mehr

65. Berlinale: Bären-Verleihung hat begonnen

Bei der 65. Berlinale hat am Samstagabend die Verleihung der Trophäen begonnen. Die Preise werden in verschiedenen Kategorien vergeben, darunter für die beste Regie, beste Kamera und die beste darstellerische Leistung. Der Goldene Bär geht an den besten Film. Insgesamt ... mehr

Udo Kier hat einen Teddy-Bären im Bett

Der deutsche Hollywood-Schauspieler Udo Kier (70) hat sich beim schwul-lesbischen Berlinale-Filmpreis Teddy zu seiner Stofftierliebe bekannt. "Ich selber habe einen großen Teddy-Bär, der in Palm Springs auf meinem Bett sitzt und wartet, bis ich zurückkomme", sagte ... mehr

Film - 65. Berlinale: Sebastian Schipper gewinnt Gilde-Preis

Berlin (dpa) - Kurz vor der Verleihung der Berlinale-Bären haben die unabhängigen Jurys am Samstag ihre Preisträger bekanntgegeben. Der deutsche Regisseur Sebastian Schipper gewann mit seinem Echtzeitthriller "Victoria" den Preis der Gilde Deutscher Filmkunsttheater ... mehr

Film: "Nasty Baby" gewinnt Teddy-Filmpreis

Berlin (dpa) - Das US-amerikanische Drama "Nasty Baby" ist auf der Berlinale beim 29. Teddy Award als bester Spielfilm ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden bei den Filmfestspielen Produktionen aus allen Sektionen gewürdigt, die sich auf besondere Weise ... mehr

Mehr zum Thema Berlinale im Web suchen

"Nasty Baby" gewinnt Teddy Award 2015

Berlin (dpa) - Das US-amerikanische Drama «Nasty Baby» ist auf der Berlinale beim 29. Teddy Award als bester Spielfilm ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden bei den Filmfestspielen Produktionen aus allen Sektionen gewürdigt, die sich auf besondere Weise ... mehr

"Nasty Baby" gewinnt Teddy - Udo Kier für Lebenswerk ausgezeichnet

Das US-amerikanische Drama "Nasty Baby" ist auf der Berlinale beim 29. Teddy Award als bester Spielfilm ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden bei den Filmfestspielen Produktionen aus allen Sektionen gewürdigt, die sich auf besondere Weise mit schwulen ... mehr

"Nasty Baby" gewinnt Teddy - Udo Kier für Lebenswerk ausgezeichnet

Das US-amerikanische Drama "Nasty Baby" ist auf der Berlinale beim 29. Teddy Award als bester Spielfilm ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden bei den Filmfestspielen Produktionen aus allen Sektionen gewürdigt, die sich auf besondere Weise mit schwulen ... mehr

Film - Berlinale-Bilanz: Wer macht das Rennen?

Berlin (dpa) - Jetzt hat die Berlinale-Jury das letzte Wort. Nach einem durchwachsenen Wettbewerb gibt das siebenköpfige Gremium am Samstagabend die Gewinner des Goldenen und der Silbernen Bären bekannt. Zu den Favoriten bei den 65. Berliner Filmfestspielen zählen Werke ... mehr

65. Berlinale: Die Kleider

Mehr als 400 Filme machen jede Berlinale zu dem, was sie ist: Ein Festspiel der besten Filme und Dokumentationen. Unzählige Schauspieler, Regisseure und Kreative besuchen in dieser Zeit nicht nur die Hauptstadt, sondern stellen sich auf den roten Teppichen ... mehr

Cate Blanchett, "Cinderella" und die Kostüme

Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett (45) hat ein Herz für die deutsche Hauptstadt. "Ich liebe Berlin", sagte die Australierin am Freitag bei der Berlinale. Sie ergreife jede Gelegenheit, dorthin zu reisen. Über Weihnachten habe sie gerade mit ihrer Familie einige Wochen ... mehr

Film: Cate Blanchett mit "Cinderella" auf der Berlinale

Berlin (dpa) - Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett (45) hat ein Herz für die deutsche Hauptstadt. "Ich liebe Berlin", sagte die Australierin am Freitag bei der Berlinale. Sie ergreife jede Gelegenheit, dorthin zu reisen. Über Weihnachten habe sie gerade mit ihrer Familie ... mehr

Margarethe von Trotta dreht Komödie

Die Filmemacherin Margarethe von Trotta ("Die bleierne Zeit", "Hannah Arendt") will erstmals eine Kinokomödie drehen. "Man denkt ja immer, ich bin so ein ernsthafter Mensch und könnte nichts anderes", sagte die 72-Jährige am Freitag bei der Berlinale der Deutschen ... mehr

Film: Goldener Ehrenbär für Wim Wenders - Auch Tote Hosen dabei

Berlin (dpa) - Selbst die Toten Hosen waren dabei: In Anwesenheit zahlreicher Wegbegleiter ist Regisseur Wim Wenders (69) bei der Berlinale mit dem Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der brasilianische Regisseur Walter Salles ("Central ... mehr

Berlinale 2015: Filmisches Denkmal für Hitler-Attentäter Elser

Berlin (dpa) - Mit Oliver Hirschbiegels Widerstands-Drama "Elser" ist am Donnerstag bei der 65. Berlinale der fünfte und letzte deutsche Film im offiziellen Wettbewerbsprogramm gezeigt worden. Der Regisseur von Filmen wie "Der Untergang" und "Diana" erzählt in seinem ... mehr

Goldener Ehrenbär für Wim Wenders - Auch Tote Hosen dabei

Berlin (dpa) - Selbst die Toten Hosen waren dabei: In Anwesenheit zahlreicher Wegbegleiter ist Regisseur Wim Wenders bei der Berlinale mit dem Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der brasilianische Regisseur Walter Salles würdigte Wenders ... mehr

Berlinale 2015: Goldener Ehrenbär für Wim Wenders

Bei der Berlinale wird am Donnerstag der deutsche Regisseur Wim Wenders mit einem Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der 69-Jährige hat mit Filmen wie "Der Himmel über Berlin" und "Pina" Filmgeschichte geschrieben. Bei der Gala im Berlinale-Palast ... mehr

Film - "Fifty Shades of Grey": Jamie Dornan und die Nacktszenen

Berlin (dpa) - Jetzt wissen es auch die Fans bei der Berlinale: Die Verfilmung der Sadomaso-Romanze "Fifty Shades of Grey" ist mehr zart als hart. Hauptdarsteller Jamie Dornan (32) hat in seiner ersten richtig großen Kinorolle mit seiner Filmpartnerin einige ... mehr

Oliver Hirschbiegel sieht Hitler-Attentäter Elser als Vorbild

Regisseur Oliver Hirschbiegel (57, "Der Untergang") sieht den Hitler-Attentäter Georg Elser als ein Vorbild für Mut und Zivilcourage. Der schwäbische Schreiner habe schon 1939 gespürt, dass der Nationalsozialismus in die Katastrophe führe, sagte Hirschbiegel ... mehr

Oliver Hirschbiegel sieht Hitler-Attentäter Elser als Vorbild

Regisseur Oliver Hirschbiegel (57, "Der Untergang") sieht den Hitler-Attentäter Georg Elser als ein Vorbild für Mut und Zivilcourage. Der schwäbische Schreiner habe schon 1939 gespürt, dass der Nationalsozialismus in die Katastrophe führe, sagte Hirschbiegel ... mehr

Film - Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

Berlin (dpa) - Bei der 65. Berlinale konkurrieren 19 Filme aus aller Welt um den Goldenen Bären. Die Deutsche Presse-Agentur schätzt die Wettbewerbsfilme mit Pro und Contra ein. - "Nobody Wants the Night" (übersetzt: Niemand will die Nacht) von Isabel Coixet (Spanien ... mehr

Film: Gemälde mit der Kamera - Ehrenbär für Wim Wenders

Berlin (dpa) - Sein "Himmel über Berlin" ist unvergessen, "Paris, Texas" immer eine Reise wert: Wim Wenders gilt als einer der wichtigsten und innovativsten deutschen Filmemacher. Schon drei Mal war er für einen Oscar nominiert. Das New Yorker MoMA widmet ... mehr

Film: James Franco möchte gern mehr Regie führen

Berlin (dpa) - James Franco, derzeit als "coolster Hund" Hollywoods gehandelt, ist bei der Berlinale gleich dreifach vertreten. In Werner Herzogs Wüstendrama "Queen of the Desert" spielt der 36-Jährige einen unglückseligen Liebhaber. In Wim Wenders neuem 3D-Film "Every ... mehr

Wim Wenders stellt auf Berlinale 2015 "Every Thing Will Be Fine" vor

Berlin (dpa) - Im Wettbewerb, aber außer Konkurrenz: Der deutsche Regisseur Wim Wenders hat bei der Berlinale seinen neuen 3D-Film "Every Thing Will Be Fine" vorgestellt. In wunderbaren Bildern, aber etwas absehbar erzählt der 69-Jährige darin von zwei Familien ... mehr

Film: Peter Greenaway begeistert im Berlinale-Wettbewerb

Berlin (dpa) - Der britische Regisseur Peter Greenaway (72) hat im Berlinale-Wettbewerb sein neues Werk "Eisenstein in Guanajuato" ins Rennen um die Trophäen geschickt. In dem mit Dokumentarmaterial angereicherten Spielfilm spekuliert Greenaway über eine Episode ... mehr

Peter Greenaway begeistert im Berlinale-Wettbewerb

Der britische Regie-Altmeister Peter Greenaway (72) hat im Berlinale-Wettbewerb "Eisenstein in Guanajuato" vorgestellt. In dem mit Dokumentarmaterial angereicherten Spielfilm spekuliert Greenaway über eine Episode im Leben des legendären Filmregisseurs Sergei Eisenstein ... mehr

"Fifty Shades of Grey" feiert internationale Premiere bei Berlinale

Berlin (dpa) - Die Bestsellerverfilmung "Fifty Shades of Grey" feiert am Mittwochabend bei der Berlinale ihre mit Spannung erwartete internationale Premiere. Die Hauptrollen spielen die Nachwuchsstars Dakota Johnson und Jamie Dornan. Regie führte Sam Taylor-Johnson ... mehr

"Better Call Saul" auf Berlinale 2015 gefeiert

Berlin (dpa) - Der schmierige Anwalt aus der amerikanischen Serie " Breaking Bad" hat viele Fans. Deswegen hat die Nebenfigur Saul Goodman jetzt eine eigene Show bekommen. Hauptdarsteller Bob Odenkirk (51) wurde am Dienstagabend auf der Berlinale gefeiert - mit rotem ... mehr

Berlinale 2015: Die Tops und Flops des Wettbewerbs

Berlin (dpa) - Bei der 65. Berlinale konkurrieren 19 Filme aus aller Welt um den Goldenen Bären. Die Deutsche Presse-Agentur schätzt die Wettbewerbsfilme mit Pro und Contra ein. - "Nobody Wants the Night" (übersetzt: Niemand will die Nacht) von Isabel Coixet ... mehr

Every Thing Will Be Fine: Wim Wenders hielt Franco an langer Leine

Berlin (dpa) - Hollywoodstar James Franco (36) hat die gemeinsame Arbeit mit Regisseur Wim Wenders bei dem Film "Every Thing Will Be Fine" genossen. "Wim ist bei den Dreharbeiten sehr genau, was viele Dinge angeht", sagte Franco vor der Premiere des Beziehungsdramas ... mehr

Fifty Shades of Grey: Vor Berlinale-Start wird Altersfreigabe bekannt

Berlin (dpa) - Ende der Mutmaßungen: Erst kurz vor dem Kinostart an diesem Donnerstag ist die FSK-Altersfreigabe für die Verfilmung des Sadomaso-Sex-Bestsellers "Fifty Shades of Grey" bekanntgeworden. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft ... mehr

«Fifty Shades of Grey» feiert Premiere bei Berlinale

Berlin (dpa) - Die Bestsellerverfilmung «Fifty Shades of Grey» feiert am Abend bei der Berlinale ihre mit Spannung erwartete internationale Premiere. Die Hauptrollen spielen die Nachwuchsstars Dakota Johnson und Jamie Dornan. Regie führte Sam Taylor-Johnson ... mehr

"Fifty Shades of Grey" feiert Premiere bei Berlinale

Die Bestsellerverfilmung "Fifty Shades of Grey" feiert am Mittwochabend bei der Berlinale ihre mit Spannung erwartete internationale Premiere. Die Hauptrollen spielen die Nachwuchsstars Dakota Johnson und Jamie Dornan. Regie führte Sam Taylor-Johnson ... mehr

Film: "Zeit der Kannibalen" gewinnt Kritikerpreis

Berlin (dpa) - Johannes Nabers Groteske "Zeit der Kannibalen" ist vom Verband der deutschen Filmkritik als bester Spielfilm 2014 ausgezeichnet worden. Sebastian Blomberg (42) wurde für seine Rolle in der schwarzhumorigen Komödie über Unternehmensberater als bester ... mehr

Berlinale-Reise kostet indonesischen Beamten den Job

Eine Berlinale-Einladung an fachfremde Delegierte hat einen indonesischen Beamten den Job gekostet. Wie das Ministerium für Tourismus am Dienstag mitteilte, entließ es seinen Direktor für Filmförderung und sagte die Reise ganz ab. Die Behörde reagierte damit ... mehr
 
1 2 3 4 ... 11 »
Anzeigen


Anzeige