Sie sind hier: Home >

Bildungspolitik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Bildungspolitik

Niedersachsen: Stephan Weil wird erneut zum Ministerpräsidenten gewählt

Niedersachsen: Stephan Weil wird erneut zum Ministerpräsidenten gewählt

Eine große Koalition aus SPD und CDU, unter der Führung von Ministerpräsident Stephan Weil, regiert seit Mittwoch Niedersachsen. Der Landtag in Hannover wählte den SPD-Politiker zum zweiten Mal nach 2013 zum Regierungschef. Der 58-jährige Weil bekam in geheimer ... mehr
An deutschen Grundschulen fehlen knapp 2000 Lehrer

An deutschen Grundschulen fehlen knapp 2000 Lehrer

Dass in Deutschland Lehrermangel herrscht, ist kein Geheimnis: Nach einer Umfrage des "Spiegel" sind es allein an Grundschulen knapp 2000.  Besonders groß ist demnach der Mangel in Nordrhein-Westfalen, wo nach Angaben des Düsseldorfer Schulministeriums zu Beginn ... mehr
Volksbegehren: Saarland will längere Gymnasialzeit

Volksbegehren: Saarland will längere Gymnasialzeit

Ab heute werden im Saarland Unterschriften für eine längere Schulzeit bis zum Abitur gesammelt. Bei dem Volksbegehren können die Bürger signalisieren, dass sie zum neunjährigen Gymnasium zurückwollen.  Bis zum 3. Januar 2018 müssen knapp 54.000 Unterschriften ... mehr
Christian Lindner:

Christian Lindner: "Regierung hat den Staat an die Grenze des Versagens geführt"

Nach vier Jahren Abstinenz scheint es so gut wie sicher, dass die FDP wieder in den Bundestag einzieht. t-online.de hat mit dem Parteivorsitzenden Christian Lindner über die Themen Migration, Bildung, Digitalisierung und die "Entrümpelung" der Liberalen gesprochen ... mehr
Wahlen - Schulz bläst zum Angriff: Merkel sei

Wahlen - Schulz bläst zum Angriff: Merkel sei "abgehoben"

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, sie sei "abgehoben" und habe den Kontakt zum Bürger verloren. Im ARD-Sommerinterview sagte Schulz: "Sie benutzt die Infrastruktur des Bundes für einen Spottpreis ... mehr

Verspielt die Politik die IT-Zukunft der Kinder?

Fünf Milliarden Euro für digitale Klassenzimmer in den 40.000 deutschen Schulen - das klang nach einer ziemlich guten Idee. Doch aus dem "Digitalpakt"-Plan von Bildungsministerin Wanka ist ein peinliches Gezerre zwischen Bund und Ländern geworden. Bei Finanzminister ... mehr

Flüchtlinge: "Der klassische AfD-Wähler zählt zu den Gewinnern"

Die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt läuft schleppend, laut Arbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD) beziehen knapp 500.000 Flüchtlinge Hartz IV. Doch woran liegt das? t-online.de spricht mit dem Migrationsforscher und Ökonomen Prof. Dr. Herbert ... mehr

CDU gewinnt Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Rot-Grün in NRW ist Geschichte, das SPD-Stammland wird schwarz. Während Ministerpräsidentin Kraft den Rückzug antritt, sucht ihr CDU-Kontrahent Laschet nach einem Koalitionspartner. Reicht es sogar für ein Bündnis mit der FDP? Mit einem historisch schlechten ... mehr

Brandbrief: Deutsche Abiturienten oft furchtbar schlecht in Mathe

Der Brandbrief von 130 Professoren und Lehrern über schwache Matheleistungen deutscher Schüler eröffnet die Debatte um den Mathematik-Unterricht pünktlich zum "Abi 2017". Es sind Debakel wie in Hamburg, die jetzt einen Expertenstreit über die Mathe-Kompetenzen deutscher ... mehr

Zentralabitur Hamburg: Schulsenator verbessert miese Mathe-Noten

Der Mathe-Schock erschüttert die Schulpolitik im Stadtstaat Hamburg. Bei einer Probeklausur für das Abitur mit bundesweit einheitlichen Aufgaben schnitten die Hamburger Schüler schlecht ab. So schlecht, dass der Schulsenator ihre Noten anheben will. Darüber ist Streit ... mehr

Pisa-Studie 2015: Deutschland muss Rückschlag hinnehmen

Zum sechsten Mal wurden bei der  Pisa-Studie weltweit die schulischen Leistungen von Neuntklässlern untersucht. Deutsche Schüler mussten einen Rückschlag hinnehmen. Die Ergebnisse sind schlechter als drei und sechs Jahre zuvor, die Schüler blieben aber mit ihren ... mehr

Mehr zum Thema Bildungspolitik im Web suchen

Pisa-Studie 2015 der OECD: Was in Deutschland falsch läuft

Deutschland belegt Rang 16 von 72 bei der weltweiten Pisa-Studie 2015 – das klingt zunächst recht gut. Aber nicht gut genug? Andreas Schleicher, Chefkoordinator der Pisa-Studie bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD), warnt davor ... mehr

Pisa-Studie 2015: Hätten Sie die Antworten gewusst?

Die Ergebnisse des Pisa-Tests 2015 liegen vor: Deutsche Schüler haben schlechter abgeschnitten als vor drei und sechs Jahren, liegen aber noch im oberen Mittelfeld. Schwerpunkt der  weltweiten Schulvergleichsstudie  waren die Naturwissenschaften. In unserem Quiz finden ... mehr

Timss-Studie: Deutsche Grundschüler sind Mathe-Muffel

Wie gut sind deutsche Grundschüler in Mathe und Naturwissenschaften im weltweiten Vergleich? Die Antwort ist besorgniserregend. Deutschlands Grundschüler haben große Probleme mit Mathematik und beherrschen gerade mal die Grundrechenarten. In diesem wichtigen ... mehr

Hochbegabung: Bund gibt 125 Millionen für leistungsstarke Schüler

Hochbegabte Schüler wurden in Deutschland bislang nicht ausreichend gefördert. Ein spezielles Programm soll das nun ändern. Mit dem Einsatz von 125 Millionen Euro wollen Bund und Länder die besten Methoden finden, um leistungsstarke Schüler zu fördern. 300 Schulen ... mehr

Pisa-Studie 2016: Koordinator meckert wieder über Deutschland

Bei "Pisa" denken die Deutschen schon lange nicht mehr an Italien, sondern an das schlechte Abschneiden deutscher Schüler im internationalen Vergleich. Am 6. Dezember stehen die nächsten Ergebnisse an. Im Vorfeld kritisiert der "Pisa-Papst", dass die Reformen ... mehr

Andreas Schleicher: Bildungserfolg weiterhin vom sozialen Kontext abhängig

Schlechte Testergebnisse von deutschen 15-Jährigen in Kernfächern lösten vor 15 Jahren den Pisa-Schock aus. Danach wurde im deutschen Bildungssystem viel reformiert. Pisa-Koordinator Schleicher erteilte dafür Lob, aber auch Kritik, weil einige Hausaufgaben noch immer ... mehr

Pisa-Studie und IQB-Studie: Bildung in Deutschland auf dem Prüfstand

In diesen Studien steckt Zündstoff für die Bildungspolitik:  Am 28. Oktober ist ein bundesweiter Schülervergleichstest vorgestellt worden. Anfang Dezember folgt die mit Nervosität erwartete neue Pisa-Studie.  In Baden-Württemberg hat das Hauen und Stechen ... mehr

Schulsport: Sind Kinder heute nicht mehr so sportlich wie früher?

Sport ist fester Bestandteil in allen Schulformen. Doch wie sieht der  Schulsport heute aus? Hat er sich in den letzten Jahrzehnten verändert? Und sind die Kinder heute wirklich weniger sportlich? Eins vorweg: Kinder sind heute nicht unsportlicher ... mehr

Rechtschreibreform: Ohne Lesen keine gute Rechtschreibung

Berlin (dpa) - Die Rechtschreibreform vor 20 Jahren ist nach Worten des Vorsitzenden des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, nicht Hauptursache für die nachlassenden Rechtschreibleistungen von Schülern. Es sei zwar eine unbestreitbare Tatsache ... mehr

Gymnasiallehrer: von Ministerin Ernst im Stich gelassen

Schleswig-Holsteins Gymnasiallehrer haben die ihrer Meinung nach verfehlte Bildungspolitik der Landesregierung kritisiert und dabei vor allem Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ins Visier genommen. "Angesichts der Herkulesaufgaben wie Integration tausender ... mehr

Caritas lobt Bildungspolitik der grün-roten Regierung in BaWü

Das katholische Hilfswerk Caritas hat vor der Landtagswahl der Bildungspolitik der grün-roten Regierung ein gutes Zeugnis ausgestellt. Es sei viel positiv bewegt worden, teilte Caritas Baden-Württemberg am Donnerstag in Freiburg mit. Als Beispiele nannte ... mehr

Neues Schulfach Wirtschaft: Kritiker schlagen Alarm

Beim Wirtschafts- und Finanzwissen deutscher Schüler hapert es entschieden. Mit einem neuen Pflichtfach Wirtschaft will Baden-Württemberg 2016 gegensteuern. Weil aber die Stiftung eines großen Verlegers mit im Unterrichts-Boot sitzt, warnen Experten vor einseitiger ... mehr

Wirtschaftsweiser sagt höhere Löhne vorher

Viele Arbeitnehmer in Deutschland können sich freuen - und 2016 mit mehr Geld im Portemonnaie rechnen. Im bevorstehenden Jahr würden nicht nur die   Löhne und die  Kaufkraft steigen, sondern auch die  Wirtschaft wachsen. Das prophezeit der Wirtschaftsweise Christoph ... mehr

Abitur: Ab 2017 gibt es gleiche Abi-Aufgaben für alle 16 Länder

Bekommen Schüler in machen Bundesländern das Abi fast geschenkt, während sie woanders dafür viel mehr Leistung bringen müssen? Darüber wird jedes Jahr gestritten. Bald soll das Abitur soll bundesweit besser vergleichbar und damit gerechter werden ... mehr

"Hart aber fair" schweift bei Bildungs-Talk zu weit ab

Zu viel Goethe und zu wenig Google - kommt praktisches Wissen in den Lehrplänen deutscher Schulen zu kurz? Das war gestern die Ausgangsfrage bei "Hart aber Fair". Gute Denkanstöße, aber zu weit vom Thema abgeschweift, lautet das Urteil für diese WDR-Talkrunde ... mehr

DGB-Studie - Bildungspolitik hinkt selbstgesteckten Zielen hinterher

Schieflage in der Bildung, soziale Ungleichheit, zu viele Schulabgänger ohne Abschluss - die meisten Ziele des Bildungsgipfels aus dem Jahr 2008 sind verfehlt. Ein neuer Bildungsgipfel muss noch in diesem Jahr stattfinden, fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund ... mehr

Konrad P. Liessmann im Interview: "Die Praxis der Unbildung"

Sogenannte Bildungsexperten, Medienschaffende, Politiker - alle fordern sie Reformen, wenn es um das Thema Bildung geht. Dabei wissen die meisten gar nicht, was Bildung eigentlich bedeutet, glaubt der österreichische Philosoph und Universitätsprofessor Konrad ... mehr

Rütli-Schule in Berlin: Von der Horrorschule zum Vorzeigeprojekt

Rütli - dieser Name stand in Deutschland lange für eine gescheiterte Bildungspolitik. Heute ist die Schule in Berlin-Neukölln ein Erfolgsprojekt, in das viele Millionen Euro geflossen sind. Doch es gibt auch Neider. Sie waren mutig: Fatmir, Okan, Rozan, Schirin ... mehr

Pro und Contra Gymnasium - so denken die Leser

Wie sieht zeitgemäße Bildung aus, die den unterschiedlichsten Kindern und ihren Bedürfnissen gerecht wird? Brauchen wir dazu noch Gymnasien oder sollten sie besser abgeschafft werden? Oder sollten alle Kinder das Gymnasium besuchen dürfen? Die Meinungen dazu gehen ... mehr

"Bildungsfern" sollte zum Unwort erklärt werden

Ständig und überall taucht sie auf: die Vokabel "bildungsfern". Keine Sozialstudie, keine Debatte über Hartz IV, Bildungspolitik oder Integration, die ohne diesen Terminus auszukommen scheint. Doch wie aussagekräftig ist der strapazierte Begriff? Gibt es wirklich ... mehr

Schulpolitik: Das ändert sich im Schuljahr 2014

Keine Noten in der Grundschule, erleichterte Rückkehr zu G9, kleineres Lernpensum für G8- Schüler und Ausbau von Gemeinschaftsschulen - mit Beginn des neuen Schuljahres kommen in vielen Bundesländern große Änderungen auf Schüler, Lehrer und Eltern zu. Da Schulpolitik ... mehr

Einschulung: Soll man Kinder schon mit fünf in die Schule schicken?

Raubt die frühe Einschulung ein Stück Kindheit? Bis vor einigen Jahren war völlig klar: Wer bei Schuljahresbeginn sechs Jahre alt ist, wird eingeschult, wer später Geburtstag hat, bleibt noch im Kindergarten. In den letzten Jahren wurde und wird immer wieder diskutiert ... mehr

G8-Wahnsinn: Im Lebensraum Schule ist kaum Platz für Familie, Freunde, Hobby

Fit für den europäischen Wettbewerb sollten die deutschen Abiturienten werden, jünger bei Studienbeginn und Eintritt in das Berufsleben, das war das Anliegen der gymnasialen Reform, der Verkürzung der bisherigen neunjährigen Gymnasialzeit auf acht Jahre ... mehr

Grundschule:

Noten in Ziffern für Grundschüler auszudrücken, bleibt unter deutschen Bildungspolitikern umstritten: Die Kultusminister der Länder tragen darüber gerade eine Debatte aus: Sind Noten ein aussagekräftiges Steuerungselement oder Glückssache? Während Schleswig-Holsteins ... mehr

Schleswig-Holstein schafft Promotionskolleg für FH-Studenten

Als erstes Bundesland wird Schleswig-Holstein ein "virtuelles Promotionskolleg" für Fachhochschul-Absolventen gründen. "Wir wollen Fachhochschul-Studenten ermöglichen, auf diesem Weg ihren Doktor zu machen", sagte Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos ... mehr

Leistungsvergleich der Bundesländer: Der Osten liegt beim Rechnen vorn

Beim Bildungstest der Bundesländer hat der Osten den Westen deutlich geschlagen: Ostdeutsche Schüler sind demnach in Mathematik und Naturwissenschaften weitaus leistungsstärker als die meisten ihrer westdeutschen Altersgenossen. Mit einer Auswahl ... mehr

Berlin: Schüler-Klage gegen schlechte Noten abgewiesen

Berliner Schüler können nicht beanspruchen, dass ihre Klassen nur einen geringen Anteil von Einwandererkindern haben. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht nach Klagen dreier türkisch- und arabischstämmiger Schüler entschieden ... mehr

Abitur ohne Papier - Schüler schreiben Prüfungen auf Tablet-PC

Auf Schloss Neubeuern haben Hefte und Bücher weitgehend ausgedient. Deutschlands erste weitgehend papierlose Schule setzt schon seit Jahren auf den Tablet-PC samt Touch-Display und Eingabestift. Nun schreiben die Schüler erstmals ihr Abitur auf Computern. Abitur ... mehr

Bürgermeisterin lehnt Privatisierung der Mittelschule Seifhennersdorf ab

Die "Schulrebellen" setzen ihren Protestunterricht an der von Schließung bedrohten Mittelschule Seifhennersdorf fort. Der Unterricht in der fünften Klasse geht auch nach den Osterferien gegen den Willen des Kultusministeriums weiter. "Unsere Kinder warten schon darauf ... mehr

Berufswahl vertagt: Europas Schüler wollen länger lernen

Was will ich einmal werden? Je näher die Entscheidung rückt, desto unklarer scheint die Berufsperspektive für Jugendliche zu werden. Teenager wollen sich nicht zu früh auf einen Beruf festlegen. Ängste und Barrieren spielen eine große Rolle. Das Forschungsprojekt ... mehr

Nie mehr Sitzenbleiben - immer mehr Länder gehen neue Wege

Eine "Ehrenrunde drehen", heißt es im Volksmund. Tatsächlich empfinden es Schüler oft als Schmach, wenn sie sitzenbleiben. Immer mehr Bundesländer suchen andere Wege. Rot-Grün in Niedersachsen plant, das Sitzenbleiben komplett abzuschaffen ... mehr

Schulsystem in Deutschland: Das muss sich ändern

Bleiben in unserem Schulsystem zu viele Schüler auf der Strecke? Bildungsexperten sorgen sich um die vielen jungen Menschen, die unzureichend ausgebildet die Schulen in Deutschland verlassen - und beschreiben Alternativen für gerechtere und kreativere Schulformen ... mehr

Bildungspolitik: Eltern wollen Grundschulzeit verlängern und G8 abschaffen

Die Mehrheit der Eltern ist gegen das Turbo- Abitur nach zwölf Jahren - das ist das zentrales Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Sozialforschungsinstituts TNS Emnid zu den Themen Bildung und Schule. Außerdem wollen Eltern mehr Ganztagsschulen ... mehr

Betreuungsgeld: Sylvia Löhrmann attackiert Bundesregierung

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann hat die Bundesregierung scharf angegriffen, weil sie trotz Warnung von Wissenschaftlern am Betreuungsgeld festhält. "CDU, CSU und FDP gefährden sehenden Auges die Bildungschancen der künftigen Generation", sagte die Grünen-Politikerin ... mehr

Chancengerechtigkeit in deutschen Schulen mangelhaft

Kinder armer Leute haben es in der Schule schwerer als die von Reichen - das belegen Pisa, Iglu und viele andere Schulstudien seit Jahren. Eine neue Untersuchung zeigt: In Sachen Chancengerechtigkeit hat sich in Deutschland immer noch zu wenig getan. Auch zehn Jahre ... mehr

Inklusion: Gemeinsames Lernern von behinderten und nichtbehinderten Kindern als Regel

Über kaum etwas wird in Deutschland so leidenschaftlich diskutiert wie über das Thema Schule, doch weniger im Fokus waren bisher Sonder-und Förderschulen, in denen Kinder unterrichtet werden, die Lernschwächen haben oder behindert sind. Doch in diesem Bereich ... mehr

Bildungsstreik: Tausende Studenten und Schüler protestieren bundesweit

Bundesweit haben tausende Studenten und Schüler für bessere Lernbedingungen protestiert. In Berlin nahmen am Donnerstag laut Polizei rund 2.100 Menschen an einem Demonstrationsmarsch teil. In München gingen 1.500 auf die Straße. Sie fordern mehr Investitionen in Schulen ... mehr

"Idioten made in Germany": Wie Politik und Wirtschaft Bildungsverlierer produzieren

Elf Millionen Schüler leiden unter enormem Leistungsdruck. Ständige Reformen des Bundes sowie der Länder pressen schon Kinder in einen Konkurrenzkampf. Entweder man ist Bildungsgewinner oder Bildungsverlierer. Ist denn alles, was wie Bildung aussieht, auch wirklich ... mehr

CSU-Politikerin Bär fordert Schulfach Medienkunde

Die CSU-Politikerin Dorothee Bär hat sich für die bundesweite Einführung eines Schulfachs Medienkunde ausgesprochen. "Wir brauchen dringend mehr mündige Mediennutzer. Verbote allein bringen gar nichts", sagte sie dem Nachrichtenmagazin "Focus". Eltern und Lehrer ... mehr

Bildungspanik unter Eltern: Interview mit Bildungsforscher

Sorgen um den Schulerfolg ihrer Kinder machen sich viele Eltern. Es ist auch nicht so, dass Heinz Bude dafür kein Verständnis hätte. Aber der Soziologe hält die aktuelle Diskussion in Deutschland für "Bildungspanik" und plädiert für mehr Gelassenheit ... mehr

Schulforscher wirbt für zwei Wege zum Abitur

Bei der Bildungskonferenzen der CDU muss Bundesministerin Annette Schavan ihr neues Schulkonzept verteidigen. Es sieht die Zusammenlegung von Haupt- und Realschule vor und damit den Abschied vom dreigliedrigen Schulsystem. Teile der Partei drohen bereits mit erbittertem ... mehr

Übertrittsregelung: Freie Schulwahl verstärkt soziale Unterschiede

Im vierten Schuljahr geraten Kinder, Eltern und Lehrer unter Entscheidungsdruck: Wie soll es für das Schulkind nach der Grundschule weitergehen? Gymnasium oder Realschule? Immer mehr Bundesländer schaffen die verbindliche ... mehr

So vergammelt sind deutsche Schulen

Müsste man deutschen Schulgebäuden Zeugnisse ausstellen, so würden viele mit "mangelhaft" abschneiden mit dem Vermerk "Versetzung gefährdet". Denn der architektonische Zustand unserer Schulen ist vielerorts katastrophal, mit der Folge, dass etliche Schüler und Lehrer ... mehr

Kinderkommission will behinderte Kinder in Regelschulen integrieren

Die Kinderkommission des Bundestags fordert eine Öffnung des deutschen Schulsystems für behinderte Kinder. Die sogenannte Inklusion sei beispielsweise in Norwegen sehr viel weiter fortgeschritten, sagte die Kommissionsvorsitzende Marlene Rupprecht (SPD). Das bedeute ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017