Sie sind hier: Home >

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

BAMF wehrt sich gegen Berichte über verfehlte Zielvorgaben

BAMF wehrt sich gegen Berichte über verfehlte Zielvorgaben

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat Medienberichte zurückgewiesen, bei der Bearbeitung von Asylanträgen mehrere Zielvorgaben des Bundesinnenministeriums klar verfehlt zu haben. Medien hatten unter Berufung auf ein internes Papier berichtet ... mehr
Bamf verfehlt wesentliche Zielvorgaben für 2017

Bamf verfehlt wesentliche Zielvorgaben für 2017

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat Zeitungsberichten zufolge mehrere fürs laufende Jahr gesteckte Ziele verfehlt. Sowohl bei dem Abarbeiten von Alt-Anträgen, als auch bei der Bearbeitungsdauer pro Antrag gibt es Probleme ... mehr
Was unterscheidet Flüchtlinge, Migranten und Asylbewerber?

Was unterscheidet Flüchtlinge, Migranten und Asylbewerber?

Flüchtling, Migrant, Asylbewerber – im Alltagsgebrauch werden diese Begriffe oft verwechselt. Dass sogar Politiker sie nicht immer präzise verwenden, bewies jüngst Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), der Migranten und Asylbewerber in einen Topf warf. Damit ... mehr
Hamburger Messerattacke heizt Abschiebungsstreit an

Hamburger Messerattacke heizt Abschiebungsstreit an

Ein Toter, sieben Verletzte - das ist die Bilanz der Messer-Attacke von Hamburg. Die blutige Tat schockiert weit über die Hansestadt hinaus. Im politischen Berlin beginnt dagegen die politische Schuldzuweisung. Die Union hat der SPD eine indirekte Mitverantwortung ... mehr
Tunesier plante Anschlag: Terrorverdächtiger darf nicht abgeschoben werden

Tunesier plante Anschlag: Terrorverdächtiger darf nicht abgeschoben werden

Ein Tunesier unter Terrorverdacht darf nach einem Gerichtsbeschluss nicht in sein Heimatland abgeschoben werden. Ermittler gehen davon aus, dass er in Deutschland einen Anschlag für den sogenannten Islamischen Staat planen sollte. In Tunesien gilt er als Mittäter eines ... mehr

Bamf schafft zu wenig Asylentscheidungen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) schafft deutlich weniger Asylentscheidungen als geplant. Nur drei der 66 Außenstellen haben einem Bericht zufolge ihre internen Zielvorgaben erreicht. Die meisten der bundesweit 66 Außenstellen, Ankunftszentren sowie ... mehr

Brite bittet am Flughafen München um Asyl in Deutschland

Ein Mann aus Großbritannien hat am Münchener Flughafen um Asyl in Deutschland gebeten. Das Ersuchen ist offenbar keine Reaktion auf den Brexit. Der 41-jährige Mann aus Großbritannien landete am Mittwoch mit der letzten Maschine aus London. Die Einreisekontrolle ... mehr

BAMF – Identität von 3638 Syrern und Irakern ungeklärt

Tausende Asylbewerber sind laut eines Medienberichts noch immer nicht erkennungsdienstlich erfasst worden. Das soll nun umgehend nachgeholt werden. "Diese sogenannte Risikogruppe umfasst 3638 Antragsteller aus den Herkunftsländern Syrien ... mehr

Zahlreiche Asyl-Entscheider nicht qualifiziert

Ein Großteil des für Asylverfahren zuständigen BAMF-Personals ist einem Zeitungsbericht zufolge für die Aufgaben nicht qualifiziert. Das geht laut einem Medienbericht aus einer vertraulichen Analyse hervor. Unter Berufung auf einen internen Bericht der Behörde schreiben ... mehr

Interne Prüfung des BAMF: Viele Mängel bei Asylverfahren

Zehntausende Asylentscheidungen aus den vergangenen beiden Jahren sollen überprüft werden. Medienberichten zufolge haben interne Prüfungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zahlreiche Mängel ergeben. So sei bei vielen der 2000 kontrollierten positiven ... mehr

Schutzquote sprunghaft gestiegen

Im April stieg der Anteil der türkischen Asylsuchenden, die in Deutschland Schutz bekommen, deutlich. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entschied im April über 828 Asylanträge von Türken und gewährte 28 Prozent von ihnen Schutz. Das geht aus der Antwort ... mehr

Mehr zum Thema Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Web suchen

Fall Franco A.: Innenministerium kannte Mängel beim BAMF

Nach dem früheren Chef des Bundesflüchtlingsamts (BAMF), Frank-Jürgen Weise, hat auch das Bundesinnenministerium qualitative Mängel bei Asylverfahren in Folge der Flüchtlingskrise zugegeben.  "Aufgrund der damaligen großen Fallzahlen kann es nicht verwunderlich ... mehr

Weitere Verschärfung bei Asylrecht und Abschiebungen

Stück für Stück schraubt die Bundesregierung in dieser Wahlperiode am Asylrecht. Nun ist das vorerst letzte Vorhaben beschlossen. Und das hat es in sich - wieder einmal. Die Kritik fällt heftig aus. Abschiebehaft, Fußfessel und Handy-Durchsuchung ... mehr

Fall Franco A.: SPD stellt de Maizière Ultimatum

Die SPD verlangt von Innenminister Thomas de Maizière ( CDU) bis zum Monatsende Aufklärung über die Versäumnisse des Flüchtlingsbundesamtes im Fall des terrorverdächtigen Soldaten Franco A.. "Thomas de Maizière ist jetzt gefordert, die Angelegenheit zur Chefsache ... mehr

Weniger Flüchtlinge wollen freiwillig in ihre Heimat zurück

Zu Jahresbeginn kehrten deutlich weniger Flüchtlinge freiwillig in ihre Heimat zurück als im Vorjahreszeitraum. Bund und Länder finanzieren Flüchtlingen die freiwillige Rückkehr unter bestimmten Voraussetzungen mit mehr als 1000 Euro Starthilfe pro Person.  Zwischen ... mehr

Fall Franco A.: Systematische Mängel bei der Asylprüfung?

Die Affäre um den terrorverdächtigen Bundeswehroffizier Franco A. zieht weitere Kreise. Als Folge der Ermittlungen in dem Fall überprüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) rund 2000 abgeschlossene Asylverfahren. Wie die " Frankfurter Allgemeine Zeitung ... mehr

Was die Uni-Arbeit des falschen Syrers verrät

Die extrem rechte Gesinnung des Bundeswehr-Offiziers Franco A., der sich monatelang als syrischer Flüchtling ausgegeben hat, war offenbar schon seit Jahren bekannt. Dessen Masterarbeit sei bereits 2014 während seines Studiums ... mehr

Soldat unter Terrorverdacht: Haben die Behörden die Kontrolle verloren?

Ein Berufssoldat führt ein Doppelleben als Flüchtling und versteckt eine Waffe. Es gibt Hinweise auf Fremdenfeindlichkeit und jede Menge Fragen - vor allem zum Kontrollverlust der Behörden. Nach dem Auffliegen eines unter Terrorverdacht stehenden Bundeswehrsoldaten ... mehr

Tausende Taliban sollen als Flüchtlinge in Deutschland leben

Sind während der Flüchtlingskrise Tausende frühere Taliban nach Deutschland gekommen? Sicherheitsbehörden prüfen die Angaben. Teilweise sollen sich die Migranten selbst belastet haben. Über die möglicherweise mehreren Tausend Taliban ... mehr

Bamf: Samstagsarbeit wegen großen Rückstaus bei Asylanträgen

Wegen des großen Rückstaus bei der Bearbeitung von Asylanträgen fordert das Bundesamt für Migration (Bamf) seine Mitarbeiter zu "freiwilliger Samstagsarbeit" auf. Mit über 100.000 Anträgen soll die Behörde in Verzug sein. Ein internes Schreiben verfasst von einem ... mehr

Studie der Uni Konstanz spricht von Asyl-Lotterie in Deutschland

Die Frage, ob ein Asylbewerber als Flüchtling anerkannt wird, hängt einer Studie zufolge nicht nur von seinen Fluchtgründen ab. Forschern der Universität Konstanz zufolge spielt auch eine erhebliche Rolle, wo in Deutschland ein Flüchtling seinen Antrag stellt ... mehr

So will die Bundesregierung Flüchtlinge zur Rückkehr in ihre Heimatländert motivieren

Die Bundesregierung will Menschen ohne Bleibeperspektive zur Rückkehr in ihre Heimatländer motivieren. Mit einem dreistelligen Millionenbetrag soll von März an ein umfangreiches Projekt des Bundesentwicklungsministeriums starten. Es sollen Anreize geschaffen werden ... mehr

BAMF richtet Telefonhotline für rückkehrwillige Flüchtlinge ein

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat eine telefonische Beratung für Flüchtlinge eingerichtet, die daran denken, in ihr Heimatland zurückzukehren. Angeboten wird der Service auf Englisch und Deutsch ... mehr

Flüchtlinge: Bamf braucht immer länger für Asylverfahren

Das  Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) braucht einem Medienbericht zufolge immer länger, um Asylverfahren abzuschließen. Im vierten Quartal 2016 dauerte es im Schnitt 8,1 Monate, bis über ein Asylantrag entschieden wurde. Das ging aus einer Antwort ... mehr

Flüchtlinge aus Syrien: Gericht in Münster entscheidet über Status

Münster (dpa) - Das Oberverwaltungsgericht in Münster schaltet sich heute in einen Streit um den Status von Flüchtlingen aus Syrien ein. Weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) derzeit syrischen Asylbewerbern nur einen eingeschränkten, sogenannten ... mehr

Behörde soll Handys von Flüchtlingen auslesen

Nach dem Willen der Bundesregierung soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) Handys von Asylbewerbern auslesen dürfen. Ziel der Maßnahme sei, die Identität von Flüchtlingen besser feststellen zu können. Das geht aus einem Gesetzesentwurf ... mehr

Flüchtlinge in Deutschland: Bamf will Fingerabdrücke von allen nehmen

Im Kampf gegen Sozialbetrug durch sogenannte Schummel-Identitäten hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) die Ausländerbehörden der Kommunen aufgefordert, von allen Flüchtlingen Fingerabdrücke zu nehmen. "Hier sind die Ausländerbehörden in der Pflicht ... mehr

Türkei: Dutzende Soldaten beantragen Asyl in Deutschland

Berlin/Athen (dpa) - Kurz vor der Türkei-Reise von Kanzlerin Angela Merkel gibt es Berichte, dass etwa 40 in Nato-Einrichtungen stationierte türkische Soldaten in Deutschland Asyl beantragt haben. Dabei handelt es sich nach Informationen des "Spiegel ... mehr

Zoff mit Türkei: Erdogan-Offiziere beantragen Asyl in Deutschland

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist seit Monaten gespannt. Nun steht der nächste Konflikt ins Haus: Ranghohe türkische Militärs haben Asyl in Deutschland beantragt - und werden es vermutlich auch bekommen. Kurz vor der Türkei-Reise von Kanzlerin ... mehr

Anis Amri bot sich offenbar als Selbstmordattentäter an

Der mutmaßliche Attentäter von Berlin, der Tunesier Anis Amri, hat sich laut "Spiegel"-Informationen schon vor Monaten als Selbstmordattentäter angeboten. Das habe die Überwachung der Telekommunikation im Zuge von Ermittlungen der Behörden gegen mehrere Hassprediger ... mehr

Hochrangiger Taliban wollte angeblich Asyl in Deutschland

Ein ehemals hochrangiges Mitglied der radikal-islamischen Taliban hat offenbar versucht, unter falscher Identität nach  Deutschland einzureisen. Das haben die deutschen Sicherheitsbehörden verhindert, schreibt das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Abdul Rauf Mohammed ... mehr

Änderungen zum 1. November 2016: Bundesmeldegesetz und mehr

Mit dem Monatswechsel kommen wieder einige Änderungen auf die Verbraucher zu: Bundesmeldegesetz (BMG), Transplantationsgesetz, Datenaustausch-Verbesserungsgesetz. Hier ein Überblick: Bundesmeldegesetz Vermieter müssen nach einem Auszug ihrer Mieter ab sofort keine ... mehr

Calais-Flüchtlinge könnten nach Deutschland reisen: BAMF wappnet sich

Wenn das Flüchtlingslager im französischen Calais geräumt worden ist, könnten viele der Menschen dort nach Deutschland kommen. Denn hier haben sie ihren ersten Antrag auf Asyl gestellt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) rechnet deshalb ... mehr

Nach Chemnitz: So will das BAMF "IS-Schläfer" enttarnen

Nach dem Bombenfund in Chemnitz kocht erneut die Debatte um die Innere Sicherheit im Zusammenhang mit den zahlreich ins Land gekommenen Flüchtlingen hoch. Das Flüchtlingsbundesamt sieht sich beim Thema islamistischer Terror gefordert - findet aber, dass es durchaus ... mehr

Flüchtlinge in Deutschland: BAMF will alle gefälschten Pässe anzeigen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erstattet bisher nicht standardmäßig Anzeige, wenn ein gefälschter Pass entdeckt wird. Das soll sich jetzt aber ändern. Wenn gefälschte Reisedokumente erkannt würden, informiere das BAMF derzeit lediglich "die jeweils ... mehr

BAMF verfehlt Ziel: Noch immer nicht alle Flüchtlinge zentral erfasst

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat sein selbstgestecktes Ziel verfehlt, bis Ende September alle  Flüchtlinge in einem zentralen Datensystem zu erfassen. In den meisten Bundesländern ist die Nach-Registrierung inzwischen abgeschlossen. Vor allem ... mehr

Migration: Noch immer nicht alle Flüchtlinge zentral erfasst

Nürnberg (dpa) - Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat sein selbstgestecktes Ziel verfehlt, bis Ende September alle Flüchtlinge in einem zentralen Datensystem zu erfassen. In den meisten Bundesländern ist die Nach-Registrierung inzwischen abgeschlossen ... mehr

Bamf-Chef Weise stellt klar: Flüchtlinge fälschen Pässe nur selten

Flüchtlinge und Migranten fälschen nach Angaben von Bamf-Chef Frank-Jürgen Weise nicht massenhaft ihre Pässe. "Von den Reiseunterlagen, die uns vorgelegt werden, stellen sich etwa sechs Prozent als falsch heraus", sagte Weise der "Passauer Neuen Presse". Er widersprach ... mehr

Migration: Pro Asyl sieht politische Motive hinter Asyl-Anerkennung

Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl vermutet hinter sinkenden Anerkennungsquoten von Asylbewerbern die Einflussnahme des Bundesinnenministeriums. "Es drängt sich der Verdacht auf, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bei der Anerkennung ... mehr

BAMF soll massenhaft gefälschte Pässe übersehen haben

Viele Flüchtlinge kommen in Deutschland ohne Papiere an - und manche mit gefälschten Pässen. Diese sollen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ( BAMF) größtenteils nicht aufgefallen sein. Brandenburg und Bayern machen dem BAMF deshalb Vorwürfe. In Bayern ... mehr

Viertes Kind von Chinesen bekommt Flüchtlingsstatus

Ein chinesisches Paar fürchtet in seiner Heimat die Diskriminierung seines vierten Kindes. Denn dort herrscht eine strenge Familienpolitik. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) hat jetzt entschieden, dass das Kind als Flüchtling anerkannt werden ... mehr

Terrorismus: Drei mutmaßliche IS-Terroristen in U-Haft genommen

Karlsruhe/Berlin (dpa) - Die drei in Norddeutschland festgenommenen mutmaßlichen IS-Terroristen sind in Untersuchungshaft gekommen. Der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) ordnete dies nach Anhörungen in Karlsruhe an, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte ... mehr

Radikalisierung muslimischer Frauen: "Das Märtyrermodell ist auch für Mädchen attraktiv"

In Deutschland radikalisieren sich immer mehr muslimische junge Frauen, berichtet das  Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). t-online.de sprach mit dem Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak über die Gründe für diese Entwicklung.  Laut der Beratungsstelle ... mehr

Angela Merkel "Wir schaffen das": Bilanz was nach einem Jahr geschafft ist

Das wohl bekannteste Merkel-Zitat "Wir schaffen das" wird ein Jahr alt. Doch was genau hat Deutschland in diesen zwölf Monaten der Flüchtlingskrise geschafft - und was ist noch zu tun? Vier Ansichten zu einer Frage. Großes Lob für die Ehrenamtlichen In der eigenen ... mehr

Burka-Verbot: BA-Chef Frank-Jürgen Weise positioniert sich

In der Debatte um ein Burka-Verbot hat der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, eine entsprechende Regelung für seine Behörde bekräftigt: "Was hier nicht toleriert würde: eine Mitarbeiterin mit Burka", sagte Weise im Interview ... mehr

BAMF-Umfrage: So steht es um das Bildungsniveau der Flüchtlinge

Um die Bildung von Asylbewerbern ist es keineswegs so schlecht bestellt, wie mancher womöglich meint. Das gilt zumindest für die große Mehrheit der Flüchtlinge mit Bleibeaussicht, wie aus einer Umfrage des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hervorgeht ... mehr

Parteien: Petry gibt sich vor AfD-Konvent reumütig

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor dem Parteikonvent der AfD ist die Vorsitzende Frauke Petry auf ihre Kritiker zugegangen und hat eigene Fehler eingeräumt. Es gebe zwei Äußerungen von ihr aus den vergangenen zwölf Monaten, die sie "in dieser Form nicht wiederholen ... mehr

Flüchtlinge: BAMF ist nicht für große Zugangszahlen gerüstet

Nürnberg (dpa) - Ein starker Zustrom von Asylbewerbern wie vor einem Jahr würde das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach Einschätzung seines Leiters Frank-Jürgen Weise auch heute noch überfordern - trotz der erfolgten personellen Aufstockung. "Im Moment ... mehr

Würzburg-Anschlag: Asylantrag des Attentäters blieb unentdeckt

Der Axt-Attentäter von Würzburg hätte sich zum Zeitpunkt seiner Tat nicht in Deutschland aufhalten dürfen, denn der Jugendliche hatte bereits einen ersten Asylantrag in Ungarn gestellt. Das blieb jedoch wegen einer technischen Störung unbemerkt. Die Computerpanne ... mehr

Rätselraten um Tourist in Flüchtlingsheim

Es war die Meldung des Tages: Ein chinesischer Tourist wird bestohlen und landet in einem Flüchtlingsheim. Jetzt rätseln Behörden und Betreuer, wie das eigentlich Unmögliche passieren konnte. Die Geschichte wirkt im Rückblick so kurios, dass sie keiner glauben ... mehr

Unternehmen aus Nürnberg verweigert Flüchtling versprochenes Praktikum

Ein Logistikunternehmen in Nürnberg hat einem syrischen Flüchtling wegen der Anschläge in Deutschland ein zugesagtes Praktikum verweigert. Das berichten die "Nürnberger Nachrichten". Demnach hatte der 18-Jährige vor rund vier Wochen ein Vorstellungsgespräch und bekam ... mehr

Zahl der Asylbewerber aus der Türkei steigt deutlich

Immer mehr Türken suchen in Deutschland Asyl. Das geht aus einem Zeitungsbericht hervor. Der Grund sind Kämpfe im Heimatland. Eine Bleibeperspektive besteht dennoch in den wenigsten Fällen. Im ersten Halbjahr sei die Zahl fast schon so hoch wie 2015 insgesamt, teilte ... mehr

Bearbeitung von Asylanträgen dauert immer länger

Eigentlich sollen die  Asylverfahren beschleunigt werden, doch die Bearbeitung der Anträge dauert immer länger. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) würden diese derzeit im Durchschnitt erst nach 6,6 Monaten entschieden, berichtet die "Bild" unter ... mehr

Zuwanderung von EU-Bürgern nach Deutschland auf Allzeithoch

Vor allem immer mehr Osteuropäer nutzen die Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union: Die Zuwanderung von EU-Ausländern nach Deutschland ist im Jahr 2015 so hoch wie nie zuvor gewesen. Die "Welt" berichtet unter Berufung auf das Bundesamt für Migration ... mehr

BAMF: So viele EU-Bürger wie noch nie nach Deutschland zugewandert

Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr sind so viele EU-Bürger nach Deutschland zugewandert wie noch nie zuvor. Nach einer Übersicht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) reisten 2015 insgesamt 685.485 Ausländer aus EU-Staaten nach Deutschland ... mehr
 
1

Rezepte zu Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Scharfe Currysoße für Currywurst

Scharfe Currysoße für Currywurst

Zwiebel, Chilischote, Tomaten der Dose ... Bewertung:   (224)
Gefüllte Buchteln

Gefüllte Buchteln

Mehl, Milch, Hefe, Zucker, Salz, Butter, Zitrone ... Bewertung:   (75)
Karamellbrötchen

Karamellbrötchen

Fertigteig für Weißbrot, oder ca. 900 g Teig ... Bewertung:   (8)
Lammschulter in Kräuterkruste

Lammschulter in Kräuterkruste

Lammschulter, Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer ... Bewertung:   (16)
Rostbraten mit Sellerie-Kräuter-Kruste

Rostbraten mit Sellerie-Kräuter-Kruste

Für die Kräuterbutter:, Butter ... Bewertung:   (19)


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017