Startseite
Sie sind hier: Home >

CD-Kritik

...
Thema

CD-Kritik

Tom Poster geht am Piano durch Licht und Schatten

Tom Poster geht am Piano durch Licht und Schatten

Berlin (dpa) - In seiner Heimat Großbritannien ist er längst ein Star, aber hierzulande kann man den 1981 geborenen Pianisten und Komponisten Tom Poster noch entdecken. Er ist ein seriöser, nachdenklicher Künstler, kein Cover-Boy für die Vermarkungsmaschine ... mehr
Musik - Ganz entspannt: Benjamin Biolays

Musik - Ganz entspannt: Benjamin Biolays "Trenet"-Album

Berlin (dpa) - Charles Trenets "La Mer" von 1946 kennt in Frankreich jedes Kind - und unter dem Titel "Beyond The Sea" auch der Rest der Welt, spätestens seit der charmanten Neufassung von Robbie Williams vor 14 Jahren. Da hätte man erwarten können, dass sich Benjamin ... mehr
Musik - Ducktails: Ideale Strandmusik für Indiepop-Fans

Musik - Ducktails: Ideale Strandmusik für Indiepop-Fans

Berlin (dpa) - Sommer, Sonne, Strand - wer für diesen Dreiklang des gepflegten Abhängens noch den idealen Indiepop-Soundtrack sucht, liegt beim neuen Album von Matt Mondanile alias Ducktails richtig. Die Melodien auf "St. Catherine" (Domino), der fünften Platte ... mehr

"Amused To Death" von Roger Waters neu aufgelegt

Berlin (dpa) - Der Blick von Roger Waters auf diese Welt ist nicht gerade von Heiterkeit geprägt - für einen Pessimisten aber hält sich der Ex-Pink-Floyd-Frontmann nicht. Ganz im Gegenteil: "Ich bin unglaublich optimistisch", sagte er einmal im Interview mit einem ... mehr
The Maccabees: Zwischen Verhaltenheit und Dynamik

The Maccabees: Zwischen Verhaltenheit und Dynamik

Berlin (dpa) - Das Ende der Gitarren-Bands wurde schon häufig verkündet, aber mit ihrem Song "Marks To Prove It" beweisen The Maccabees, dass da noch was geht. Ein treibendes, exquisites Stück mit eingängigem Refrain, das die Briten als brillante Songwriter vorstellt ... mehr

Musik - "Schön kaputt": Neues Album der Sondaschule

München (dpa) - Eine Alkohol-Ballade machte die Ska-Band Sondaschule vor drei Jahren einem größeren Publikum bekannt: "Für immer nie nüchtern" über den gemeinen Alltags-Alkoholismus vom Album "Lass es uns tun" wurde ihr bislang größter Erfolg. "Nur wenn ich trink ... mehr

Eleni Mandell singt ganz entspannt über die Liebe

Berlin (dpa) - Eleni Mandell hat Humor: Im Video zu ihrem Song "Someone To Love Like You" spielt sie doch tatsächlich Strip-Poker - und sie hat nicht immer gute Karten. Aber natürlich geht hier alles züchtig zu, schließlich ist die Singer-Songwriterin Mutter zweier ... mehr

Ja-Panik-Sänger Andreas Spechtl und der Schlaf des Gerechten

Hamburg (dpa) - Nach mehr als einem Jahr auf "Libertatia"-Tour legt die österreichische Diskursband Ja, Panik den Sommer über erstmal eine kleine Pause ein. Zeit für Sänger Andreas Spechtl, seine erste Solo-Platte "Sleep" zu veröffentlichen. "Anfangs habe ich gar nicht ... mehr

Musik: Someday Jacob schwelgen im Sound der US-Westküste

Berlin/Bremen (dpa) - Seit 15 Jahren schreibt Jörn Schlüter für das Fachblatt "Rolling Stone" über Rock und Pop. Doppelt so lang macht er selbst Musik - solo, in kleinen Bands, auf winzigen Bühnen oder bei Open-Air-Festivals. Seit einigen Jahren vor allem ... mehr

Wahlverwandte: Iron and Wine & Ben Bridwell

Berlin (dpa) - Sie kennen sich schon eine halbe Ewigkeit, stammen beide aus South Carolina, und haben jetzt endlich ihr erstes gemeinsames Projekt realisiert: Sam Beam, besser bekannt unter seinem Bandnamen Iron and Wine, und Ben Bridwell, Frontmann von Band of Horses ... mehr

Musik - Last Days Of April: Weniger ist wirklich mehr

Berlin (dpa) - Dass weniger mehr ist, hört man vielen spartanisch bis dürr produzierten Folk-Platten am Ende leider nicht an. Bei Last Days Of April stimmt dieses Klischee jedoch. Das neunte Album der Schweden lässt alles Überflüssige weg und wird dadurch zarter ... mehr

Die Magie der Langsamkeit: Haden und Rubalcaba

Berlin (dpa) - "Tokyo Adagio" ist ein glänzendes Duoalbum. Sechs - meist lange - Titel zeugen von einzigartigen Augenblicken mit dem Bassisten Charlie Haden und dem Pianisten Gonzalo Rubalcaba im Blue Note Club von Tokio. Die beiden Musiker traten ... mehr

Musik - K.I.Z.: Subtile Wut, dunkle Texte und Weltuntergang

Berlin (dpa) - Sie nennen sich wahlweise Kannibalen in Zivil, Künstler im Zuchthaus oder Klosterschüler im Zölibat - wofür die Abkürzung K.I.Z. wirklich steht, bleibt aber wohl für immer offen. Jetzt ist mit "Hurra die Welt geht unter" das fünfte Studioalbum ... mehr

Richard Thompson auf Höhenflug

Berlin (dpa) - Der Mann ist ein Phänomen: Weit mehr als 50 Alben hat Richard Thompson in den vergangenen Jahrzehnten veröffentlicht - solo, mit Linda oder mit diversen Projekten. "Still" ist die dritte Studioplatte in zwei Jahren. War der Brite zu den Aufnahmen ... mehr

Siyou'n'Hell: 13 Songs aus der Goldmine

Berlin (dpa) - "Soulscape/Sreenshots", das nunmehr dritte gemeinsame Album von Siyou Isabelle Ngnoubamdjum und Hellmut Hattler ist eine kleine Goldgrube für alle Liebhaber satter und kräftiger Klänge. Starke Stimme, starker Bass: Mehr braucht Siyou'n'Hell nicht ... mehr

Musik - Tame Impala: Auf den Spuren von Daft Punk

Berlin (dpa) - The Bee Gees, Michael Jackson, Daft Punk - alles Referenznamen aus der Disco/Soul/Pop-Ecke, die man bisher nicht unbedingt mit den australischen Psychedelic-Rockern Tame Impala zusammenbrachte. Kommt aber jetzt überraschenderweise hin. Denn "Currents ... mehr

Musik - Das Phänomen Cro: Musik, Mode und Film

Ludwigsburg (dpa) - Cro ist anscheinend nicht zu stoppen: Seine zwei Alben stürmten die Charts, er räumte Echos und einen Bambi ab, er startete in die Modebranche und es gibt eine Biografie über den Rapper mit der Pandamaske. Und das alles im Alter von 25 Jahren ... mehr

Musik - Wilco: Gratis-Coup nach 20 guten Jahren

Berlin (dpa) - Kein Werbefeldzug, kein Internet-Hype, nicht mal dezent gestreute Gerüchte in Fan-Foren - doch plötzlich ist es da, das neue Album der großen US-Rockband Wilco. Und damit nicht genug, die elf Songs von "Star Wars" sind seit Freitag äußerst bequem ... mehr

Leute - Years & Years: Hitsingle "King" öffnete die Tür

Berlin (dpa) - Für die britische BBC repräsentieren sie den "Sound von 2015", ihre Single "King" läuft im Radio rauf und runter: Die Elektropopband Years & Years aus London ist momentan schwer angesagt, auch wenn es sie schon seit mehreren Jahren gibt. Als Newcomer ... mehr

"Blessed & Possessed" von Powerwolf: Verdammt und vergöttert

Berlin (dpa) - Powerwolf sind der FC Bayern München im Heavy Metal. Genau wie der deutsche Fußball-Rekordmeister werden die Saarländer in der Szene geliebt oder gehasst. Gleichgültigkeit gibt es kaum. Nebenbei ist das Quintett auch eine der erfolgreichsten deutschen ... mehr

Musik - Chemical Brothers: Neue Tanzwut nach fünf Jahren Pause

Berlin/Manchester (dpa) - Sie haben es wieder getan. Jede Menge House, eine gute Dosis Funk, eine kleine Prise Techno, dazu treibende Beats, skurrile Sounds und überraschende Gastsänger: Dies ist das bewährte Rezept auch auf dem neuen Album der Chemical Brothers ... mehr

Flying Saucer Attack: Im Zeichen der 15

Berlin (dpa) - Jedes Album von Flying Saucer Attack (FSA) ist eine Offenbarung, eine Verheißung - oder auch ein Alptraum. Zu wenig greifbar scheinen häufig die mannigfaltigen Gitarrenschichten in ihrer Lärm-Entwicklung. Wer sich aber auf das Abenteuer ... mehr

Emilie Nicolas: Fliegende Wale und dunkle Soundscapes

Berlin (dpa) - Kings of Convenience, Nils Petter Molvær, Rebekka Bakken und Ane Brun - die norwegische Musikszene mag vielleicht überschaubar sein, in ihrer Vielfalt ist sie aber ziemlich einmalig. Jetzt gesellt sich mit Emilie Nicolas eine Newcomerin hinzu ... mehr

Newcomer XOV treibt mit "Lucifer" die Dämonen aus

Berlin (dpa) - Dass der schwedische Newcomer XOV Talent hat, erkannte die neuseeländische Indie-Pop-Queen Lorde schon frühzeitig. Sie war auf der Suche nach Songs für den Soundtrack von " Die Tribute von Panem - Mockingjay". Die Kontaktaufnahme ging ganz unkompliziert ... mehr

Pete Townshends "Quadrophenia" rockt auch klassisch

Berlin (dpa) - Jetzt wird es symphonisch: Pete Townshend von den legendären The Who, der Vater der Rockoper - mit inzwischen 70 Lenzen nun schon selbst ein Rock-Opa - wagt sich an sein großes Werk von 1973, seine beste Arbeit ... mehr

Mehr zum Thema CD-Kritik im Web suchen

Tina Turner: "Private Dancer" neu aufgelegt

Berlin (dpa) - In der Blues-Metropole St. Louis traf Anna Mae Bullock, wie Tina Turner eigentlich heißt, auf den acht Jahre älteren Gitarristen Ike Turner. Gleich ihre erste Single "Fool In Love" stürmte 1960 die US-Charts. Schließlich heirateten die beiden ... mehr

Meg Baird: Gegen den Strom

Berlin (dpa) - Die Apalachen und San Francisco, die Folktradition einer einsamen Bergwelt und die Flower-Power-Hippie-Zeit der 60er und 70er Jahre. Hier findet das dritte Soloalbum von Meg Baird ihren Platz - ein poetischer Strom ewiger Träumereien und perfekt ... mehr

Musik: Fraser A. Gorman und die Dylan-Vergleiche

Berlin (dpa) - Ein "neuer Dylan" wurde schon oft ausgerufen, wenn es um junge ambitionierte Singer/Songwriter ging. Bei Fraser A. Gorman dürften bereits Äußerlichkeiten für solche Vergleiche sorgen. Denn wie sich der lockenköpfige Australier auf dem Cover ... mehr

Preposterous: Gut gebellt

Hamburg (dpa) - Oscars verschrobener und gleichnamiger Welpe aus der "Sesame Street" ist genau das Gegenteil: Preposterous können verdammt gut bellen und beherrschen das facettenreiche Spiel ebenso wie die expressive Klaviatur des Postrocks. Nach längerer Studiopause ... mehr

Musik: Jay-Jay Johanson und das süße Gift "Opium"

Berlin (dpa) - Suchterzeugend - so sollen Jay-Jay Johansons Mitternachtsballaden, Elektro-Chansons und Triphop-Epen wirken. Mag sein, dass er sein neues Album deshalb "Opium" betitelt hat. Und der Plan geht auf: Das zehnte Studiowerk des Schweden (Kwaidan/Alive ... mehr

Musik - Neil Young: Agit-Rock-Feldzug gegen Gentechnik

Berlin (dpa) - Man darf sich Neil Young als Getriebenen vorstellen. Immer hektischer wirft der fast 70-jährige Rockstar Platten mit alten und neuen Liedern unterschiedlicher Qualität auf den Markt. Immer zorniger - manche meinen auch: immer naiver - klingt ... mehr

Musik - Poolparty-Pop: Cayucas knipsen den Sommer an

Berlin (dpa) - Zwischen US-amerikanischer Ost- und Westküste, zwischen Jetztzeit und Sixties, zwischen Vampire Weekend und Beach Boys finden Cayucas mit ihrem neuen Album ein gemütliches Plätzchen. "Man mo?chte Brian Wilson diese Songs vorspielen und seinen ... mehr

The Orb: Unterwegs in die Ewigkeit

Hamburg (dpa) - Mit dem Album "Moonbuilding 2703 AD" veröffentlichen die Elektroniker The Orb erneut auf dem Kölner Kompakt Label und zeigen trotz ihres mittlerweile 27-jährigen Bestehens keinerlei musikalische Altersmüdigkeit. The Orb wurden 1988 in England ... mehr

Musik - Irie Révoltés: Tanzen gegen Tröglitz

Berlin (dpa) - Mal élevé und Carlito haben genug. "Jetzt ist Schluss", skandieren die singenden Brüder mit einer Wucht, die keinen Zweifel an ihrer Überzeugung lässt. Angriffe auf Asylunterkünfte wie in Tröglitz, nationalistische Demos, Vorurteile ... mehr

Flo Morrissey liefert mit "Tomorrow Will Be Beautiful" Talentprobe ab

Berlin (dpa) - Im Zusammenhang mit dem Debüt von Flo Morrissey (weder verwandt noch verschwägert mit dem berüchtigten Grantler aus Manchester) fallen berühmte Namen. Nicht alle Vergleiche sind indes stimmig. Kate Bush beispielsweise oder Joanna Newsom ... mehr

Till Lindemann: So porno ist das neue Album "Skills In Pills"

"Abtreibungshymne", "Ekel-Video": Wenn der Boulevard Wochen vor der Veröffentlichung einer Musik-CD solche Schlagzeilen produziert, dann ist dem Künstler die gewünschte Aufmerksamkeit gewiss. Besonders wenn es sich um Rammstein-Sänger Till Lindemann handelt ... mehr

James Taylor will es mit "Before This World" noch einmal wissen

Berlin (dpa) - Der Mann will es noch einmal wissen: "I was born singing yes I am", heißt es in James Taylors Song "Stretch Of The Highway", der sich auf seinem neuen Album "Before This World" befindet. Gesungen und aufgetreten ist die Musik-Legende ... mehr

Musik: Konstantin Wecker und die Frage nach dem Warum

München (dpa) - Ein krankes Wirtschaftssystem, abgewrackt und korrupt, Konzerne, die uns beherrschen: Es sind provokante Thesen, die Konstantin Wecker auf seinem neuen Album "Ohne Warum" vorträgt. "Ich mache mir so langsam wirklich Sorgen um die Demokratie ... mehr

CD-Kritik: "Ohne Warum" - neues Album von Konstantin Wecker

Der alte Pazifist und Widerständler Konstantin Wecker hat seinen bewährten Feindbildern neue hinzugefügt. Er geht hart ins Gericht mit NSA, Pegida, Google und den Mächtigen der Welt und experimentiert sanft mit Musik. Wieder legt er viel mächtiges Pathos in seine Musik ... mehr

Mbongwana Star: Außergewöhnliches Debüt aus Kinshasa

Berlin (dpa) - Shégué, Masobélé, Kimpala - kein Wort verstanden? Das macht gar nichts, denn die Musik der kongolesischen Gruppe Mbongwana Star funktioniert auch ohne Sprachkenntnisse hervorragend. Die Straßenband legt mit ihrem Debüt "From Kinshasa" (World ... mehr

Langsame Traurigkeit: Ryan Adams live

Berlin (dpa) - Sehnsucht, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Schmerz und Pein - das sind die Themen von Ryan Adams, dem Schmerzensmann des Alternative Country, der nur gelegentlich einen Lichtstrahl in seine Finsternis fallen lässt. Als er den Song "Oh My Sweet Carolina ... mehr

Kenny Werner: Die Macht der Melodie

Berlin (dpa) - Kenny Werner setzt sich ans Klavier und fängt an zu spielen. Dann baut er zusammen mit Bassist Johannes Weidenmüller und Ari Hoenig am Schlagzeug einen Song nach dem anderen auf. So klingt "The Melody" (Pirouet Records), das neue Album des Trios ... mehr

Soak: Teenage Angst

Berlin (dpa) - Ende der 80er Jahre sorgten die Young British Artists mit aufregenden und unkonventionellen Werken für reichlich Wirbel. Ihre Namen: Damien Hirst, Tracey Emin oder Sarah Lucas. Alle sind längst arrivierte (bildende) Künstler geworden sind. Jetzt ... mehr

Musik - Giorgio Moroder: Neubewährtes unter der Discokugel

Hamburg (dpa) - Nun ist auch Kylie Minogue bei Hansjörg schwach geworden. Zwar muss sie sich hinter Barbra Streisand und Donna Summer einreihen. Aber zu der Zusammenarbeit mit einer Produzenten-Legende wie Giorgio Moroder - so nämlich kennt ... mehr

Musik - Sehr speziell: Duke Specials edler Piano-Pop

Berlin (dpa) - Seinen Look bezeichnete er mal als "Hobo Chic": lange Dreadlocks, geschminkte Augen und barock anmutende Klamotten. Auch musikalisch ist Peter Wilson alias Duke Special recht extravagant. Sein neues Album bildet da keine Ausnahme. "Look Out Machines ... mehr

Måns Zelmerlöw "Perfectly Damaged" Zwischen Euro-Disco und simpler Popmusik

365 Punkte hat Måns Zelmerlöw beim diesjährigen Eurovision Song Contest geholt. Schwer zu sagen allerdings, wie viele es davon für den Song "Heroes" gab und wie viele der Schwede doch eher seiner spektakulären Strichmännchen-Performance zu verdanken hat. Auf seinem ... mehr

Originelle Avantgarde: The Bad Plus Joshua Redman

Berlin (dpa) - Erfrischend anders zeigt sich Joshua Redman auf "The Bad Plus Joshua Redman". Das neue Projekt mit dem alteingesessenen New Yorker Trio The Bad Plus steht ihm gut. Der Saxophonist - für ausgiebige Improvisationen bekannt - fügt sich hier wunderbar ... mehr

CD-Kritik Giorgio Moroder "Déjà Vu": Giorgio Moroder bringt die Discokugeln zum Glitzern

Wenn der König der Discomusik nach mehr als zwanzig Jahren wieder zur musikalischen Audienz bittet, dann stellt sich natürlich die Frage: Was hat Giorgio Moroder (75) in Zeiten von David Guetta, Avicii oder Daft Punk zu bieten? Kann er mithalten, oder hat der mehrfach ... mehr

Musik: Elektro-Pioniere Leftfield melden sich zurück

Berlin (dpa) - Leftfield waren in den 90er Jahren Pioniere der intelligenten elektronischen Tanzmusik. Das Duo der Briten Paul Daley und Neil Barnes schaffte es unter anderem auf den legendären "Trainspotting"-Soundtrack und damit in die CD-Spieler einer ganzen ... mehr

Musik - FFS: Sparks treffen auf Franz Ferdinand

Hamburg (dpa) - Als sie sich langsam an eine Zusammenarbeit wagten, haben die US-Pop-Urgesteine Sparks ihren schottischen Kollegen von Franz Ferdinand einen Augenzwinker-Song namens "Collaborations Don't Work" ("Kollaborationen funktionieren nicht") zugeschickt ... mehr

Musik: Muse zwischen Psycho-Trip und Rock-Roman

Berlin (dpa) - Vom Wehklagen über gescheiterte Liebschaften bis zum Anklagen des Drohnenkriegs: Muse haben einen langen Weg hinter sich. Doch mit dem Weltruhm ist das so eine Sache. Gegründet 1994 als Kleinstadt-Band in Südengland, bekanntgeworden als Vorgruppe ... mehr

Musik: Schwestern-Duo Joco bezaubert mit filigranem Piano-Pop

Berlin (dpa) - Josepha + Cosima = Joco. So lautet die Formel für eine der wohl interessantesten Indiepop-Platten dieses Jahres aus Deutschland. Irgendwo im Norden der Republik wuchsen die beiden Schwestern auf, die nun ein erstaunlich ausgereiftes Debüt vorlegen ... mehr

Düstere Visionen: Hugo Race & The True Spirit

Berlkin (dpa) - "Unsere persönlichen Obsessionen entwickeln und sie zu etwas für den Geist, den Köper und die Seele verfeinern" - so umschreibt Hugo Race die Arbeit mit seiner langjährigen Band The True Spirit. Das passt zur Musik, die der "Melody Maker" einst mangels ... mehr

Musik: H-Burns bleibt im Indierock-Fahrwasser

Berlin (dpa) - Das Cover ist super: Mit windgepeitschten Palmen in Schwarz-Weiß-Optik vorne drauf macht das neue Album des französischen Singer/Songwriters Renaud Brustlein alias H-Burns wirklich was her. Die Musik ist - nicht ganz so spektakulär. Schon der Opener ... mehr

Musik: Mit Helloween auf Metal-Zeitreise

Berlin (dpa) - Seit drei Jahrzehnten gehören Helloween zu den international erfolgreichsten deutschen Heavy-Metal-Bands. Mit ihrem mittlerweile 15. Studioalbum "My God-Given Right" wollen die Hamburger an den erfolgreichen Vorgänger "Straight ... mehr
 
1 2 3 4 ... 35 »
Anzeigen


Anzeige