Sie sind hier: Home >

Citigroup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Die begehrtesten Kreditkarten der Welt

Die begehrtesten Kreditkarten der Welt

Vorbei sind die Zeiten, in denen eine goldene Kreditkarte oder selbst die Platinum-Karte von American Express neidische Blicke hervorriefen. Heute erntet Mann nur noch Respekt mit elitären Edelkarten. Und die sind meist schwarz. Die Dubai First Royale Mastercard ... mehr

"Testamente" von fünf US-Großbanken fallen durch

In der Finanzkrise ab dem Jahr 2008 mussten viele Banken mit Milliardenaufwand gerettet werden, weil sie zu groß waren, um sie zusammenbrechen lassen zu können. Systemrelevant und "too big to fail" waren damals die Stichworte. Damit es nie wieder so weit kommt, sollten ... mehr
Deutsche Bank ist wichtigster Finanzier von Donald Trump

Deutsche Bank ist wichtigster Finanzier von Donald Trump

Donald Trump und die Deutsche Bank haben eine engere Geschäftsbeziehung als bisher bekannt. Seit 1998 habe Deutschlands größtes Geldhaus die Firmen des US-Präsidentschaftsbewerbers mit gut 2,5 Milliarden Dollar unterstützt, berichtet das "Wall Street Journal ... mehr
Ermittlungen gegen Citibank im FIFA-Skandal

Ermittlungen gegen Citibank im FIFA-Skandal

Die Citigroup ist in den Fokus von US-Behörden gerückt. Im Zusammenhang mit dem FIFA-Korruptionsskandal wird offensichtlich gegen die Großbank ermittelt. Einer Mitteilung zufolge, die die Citigroup der Börsenaufsicht SEC offenlegte, hat das Konsortium eine Vorladung ... mehr
Deutsche Bank macht mehr als sechs Milliarden Euro Verlust

Deutsche Bank macht mehr als sechs Milliarden Euro Verlust

Die erste Jahresbilanz des neuen Vorstandschefs John Cryan fällt tiefrot aus. Die Deutsche Bank rechnet für 2015 mit einem Rekordverlust von rund 6,7 Milliarden Euro nach Steuern. Die Aktie der Großbank sackt am Donnerstag an der Börse stark ab.  Grund ... mehr

US-Sammelklage: Neuer Ärger für die Deutsche Bank

Juristischer Ärger für die Deutsche Bank und andere große Geldhäusern: Zehn weltweit führende Banken und zwei Handelsplattformen sollen mit Absprachen den Wettbewerb auf dem 320 Billionen Dollar schweren Markt für sogenannte Zinsswaps behindert haben. Eine entsprechende ... mehr

Vermögensverwalter Blackrock: Die Angst der Anleger vor dem schwarzen Riesen

Still und leise ist Blackrock zum weltgrößten Vermögensverwalter aufgestiegen. Doch mittlerweile wächst die Kritik an der Machtfülle des 4,7 Billionen Dollar schweren Finanzkolosses. Sogar am jüngsten Börsenabsturz soll er angeblich schuld sein. Larry Fink wirkt nicht ... mehr

Forderung der Fed: US-Großbanken müssen Kapitalquote erhöhen

Washington (dpa) - Die Notenbank Federal Reserve zieht die Daumenschrauben für große US- Banken an: Um in Zukunft besser für Krisen gerüstet zu sein, müssen die Institute ihre Kapitalquoten bis 2019 um ein bis 4,5 Prozent erhöhen. Betroffen ... mehr

Großbanken zahlen erneut Milliarden-Strafe - Sonderfall UBS

WASHINGTON/NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Regierung zieht fünf internationale Großbanken mit einer Milliardenstrafe für Tricksereien an den Finanzmärkten zur Rechenschaft. Die US-Institute JPMorgan und Citigroup sowie die britischen ... mehr

Banken vor Sechs-Milliarden-Strafe wegen Devisenmanipulation

LONDON (dpa-AFX) - Fünf der weltgrößten Banken stehen laut einem Zeitungsbericht vor hohen Bußgeldern wegen Tricksereien an den Devisenmärkten. Die Schweizer UBS , die britischen Institute Barclays und Royal Bank of Scotland ... mehr

Schuldenstreit: Argentinien muss Schlappe einstecken

Argentinien hat im Rechtsstreit mit US- Hedge-Fonds um alte Anleiheschulden einen erneuten Nackenschlag einstecken müssen. Der zuständige New Yorker Bezirksrichter Thomas Griesa untersagte der US-Großbank Citigroup, Zinsen über etwa 2,3 Milliarden Dollar (umgerechnet ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Alle 31 Großbanken bestehen US-Stresstest der Notenbank Fed

Alle 31 Großbanken haben die erste Runde des US-Stresstests bestanden. Mit der von der US-Notenbank Fed geforderten Kernkapitalquote von fünf Prozent im Rücken sollen die Finanzinstitute in Krisenzeiten nicht mehr in bedrohliche Schieflage geraten. Unter den getesteten ... mehr

Deutsche Bank in der Krise: Die Show fällt aus - Jahres-Bilanz-PK nur als Telko

Kommende Woche wird sich zeigen, wie groß die Not der Deutschen Bank wirklich ist. Dann präsentieren die beiden Vorstandschefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen die Bilanz des Jahres 2014 - und aller Voraussicht nach rote Zahlen für das Schlussquartal ... mehr

Schwaches Anleihegeschäft bremst Goldman Sachs am Jahresende

NEW YORK (dpa-AFX) - Das schwache Geschäft mit Anleihen hat zum Jahresende auch die US-Investmentbank Goldman Sachs gebremst. Im vierten Quartal sackte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 10 Prozent auf gut 2 Milliarden US-Dollar ... mehr

Devisen-Skandal: Erste Strafen gegen fünf Banken

LONDON/NEW YORK (dpa-AFX) - Im Skandal um manipulierte Devisenkurse sind die ersten Strafen verhängt worden. In Großbritannien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten haben die Aufsichtsbehörden fünf Banken Strafen in Höhe von insgesamt knapp 3,4 Milliarden Dollar ... mehr

UBS, Citigroup und Co: Erste Strafen gegen Banken im Devisen-Skandal

LONDON/NEW YORK (dpa-AFX) - Im Skandal um manipulierte Devisenkurse sind die ersten Strafen verhängt worden. In Großbritannien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten haben die Aufsichtsbehörden fünf Banken Strafen in Höhe von insgesamt knapp 3,4 Milliarden Dollar ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen

Die drittgrößte US-Bank Citigroup hat sich verrechnet und muss ihre jüngsten Geschäftsergebnisse in großem Stil korrigieren. Wegen eines Anstiegs der Rechtskosten um 600 Millionen Dollar (475 Millionen Euro) sinke der Überschuss nun im dritten Quartal auf 2,8 Milliarden ... mehr

Deutsche Bank droht wegen Devisenmanipulationen eine Milliarden-Strafe

Im Skandal um mögliche Devisenmarkt-Manipulationen dürfte die Deutsche Bank eine drastische Strafe erwarten: Mit 5,1 Milliarden Euro müsste sie die größte Einzelstrafe unter den beschuldigten Banken zahlen. Das ergab eine Studie der amerikanischen Citigroup. Banken ... mehr

Deutsche Bank wird von US-Bundesstaat Virginia verklagt

Die Deutsche Bank muss sich in den USA abermals wegen umstrittener Hypothekengeschäfte verantworten. Das größte deutsche Geldhaus ist eines von 13 Instituten, die der US-Bundesstaat Virginia auf insgesamt 1,15 Milliarden Dollar (887 Millionen Euro) Schadensersatz ... mehr

BayernLB: Deutsche Banker bleiben wieder straffrei

Der Strafprozess gegen die frühere Führungsriege der BayernLB ist für vier der sechs Angeklagten vorzeitig beendet - straffrei. Das lässt die Volksseele kochen. Erneut sind Top- Manager einer großen deutschen Bank ungeschoren davongekommen, obwohl das Institut unter ... mehr

Goldman Sachs zahlt Milliardenbetrag wegen Hypothekengeschäfte

Nach der Bank of America, JP Morgan und der Citigroup stimmt nun auch Goldman Sachs einem Vergleich in Milliardenhöhe zu. Hintergrund der Zahlungen ist der Verkauf riskanter Hypothekenpapiere. Die US-Investmentbank Goldman Sachs kauft für 3,15 Milliarden Dollar ... mehr

Hypothekenskandal: Citigroup akzeptiert Sieben-Milliarden-Dollar-Strafe

Nach langem Tauziehen hat sich die US-Großbank Citigroup mit dem US-Justizministerium und anderen Behörden auf eine Strafe von sieben Milliarden Dollar (5,1 Milliarden Euro) geeinigt. Die Bank büßt damit für zweifelhafte Hypotheken ... mehr

Citigroup wird wohl sieben Milliarden Dollar Strafe zahlen

Mit der Zahlung von sieben Milliarden Dollar will nun auch die US-Großbank Citigroup einem Insider zufolge den Streit über fragwürdige Geschäfte mit Hypotheken-Papieren zu den Akten legen. Das wären zwar deutlich mehr als die drei Milliarden Dollar, die einige Experten ... mehr

Citigroup kommt bei Hypotheken-Vergleich mit 4 Milliarden Dollar davon

NEW YORK (dpa-AFX) - Das US-Justizministerium geht nach der harten Strafe gegen die französische Bank BNP mit dem heimischen Branchenrivalen Citigroup einem Pressebericht zufolge deutlich sanfter um. Das Institut stehe im Streit um faule Hypothekenkredite ... mehr

Klage gegen die Citigroup: Angeblich überteuerte Kredite an Schwarze vergeben

In Los Angeles muss sich die US-Bank Citigroup wegen der Diskriminierung von Schwarzen bei Immobilien-Darlehen vor Gericht verantworten. Ein Bundesrichter ließ eine entsprechende Klage der Millionenstadt zu. Entgangene Einnahmen aus der Grundsteuer ... mehr

Manipulationsvorwürfe im Devisenhandel: Weiterer Top-Händler verlässt die Deutsche Bank

Der Skandal um die mutmaßliche Manipulationen von Devisen-Kursen sorgt bei der Deutsche n Bank weiter für Unruhe. Der "Spiegel" berichtet vorab aus seiner neuen Ausgabe, dass offenbar ein weiterer Top-Händler den Konzern verlässt. Robert Mandeno ist verantwortlich ... mehr

Mehr zum Thema Citigroup im Web suchen

Fed hindert Citigroup am Geldausgeben

WASHINGTON/NEW YORK (dpa-AFX) - Blamage für die Citigroup: Die US-Notenbak Fed hat dem Wall-Street-Institut am Mittwoch eine geplante Aufstockung von Dividenden und Aktienrückkauf verboten. Den meisten anderen US-Großbanken genehmigte die Fed dagegen das Geldausgeben ... mehr

Deutsche Bank suspendiert Händler in New York nach Manipulations-Verdacht

BERLIN (dpa-AFX) - Im Skandal um die mögliche Manipulation an den Devisenmärkten hat jetzt die Deutsche Bank einem Pressebericht zufolge erstmals einen Händler suspendiert. Es bestehe der Verdacht, dass er Referenzkurse für Währungen manipuliert habe, berichtete ... mehr

Fannie Mae verklagt die Deutsche Bank wegen Zinsmanipulation

Gerade ist die Deutsche Bank in den USA einer Sammelklage wegen umstrittener Hypothekengeschäfte entgangen, da droht neuer Ärger in Amerika. Der verstaatlichte Immobilienfinanzierer Fannie Mae hat Klage gegen den deutschen Branchenprimus sowie acht weitere ... mehr

Zinsmanipulation: US-Behörde überzieht Banken mit Klagen

13 großen internationalen Banken aus Europa und den USA drohen hohe Kartellstrafen. Der Grund: die Geldhäuser sollen den Zinssatz Libor künstlich niedrig gehalten haben. Die für Genossenschaftsbanken zuständige US-Behörde NCUA teilte mit, auf diese Weise wolle sie einen ... mehr

Banken buhlen um Gunst von Börsen-Kandidat Alibaba

Seit Facebook wurde wohl kein Börsengang mit einer ähnlichen Spannung erwartet wie der vorhergesagte des chinesischen Internet-Riesen Alibaba. Banken zieht er bereits wie ein Magnet an. Bei der möglicherweise mehr als 16 Milliarden Dollar schweren Neuemission hoffen ... mehr

Schrott-Anleihen: Citigroup zahlt 730 Millionen Dollar

Neuer Nachhall der US-Finanzkrise an der Wall Street: Die Citigroup zahlt im Rahmen eines Vergleichs 730 Millionen Dollar - also 564 Millionen Euro - an Investoren, die sich von der Großbank hinters Licht geführt sahen. Damit dürfte ein mehr als vier Jahre dauernder ... mehr

Citigroup-Chef tritt überraschend zurück

Citigroup-Chef Vikram Pandit legt überraschend sein Amt nieder. Neuer Lenker einer der größten US-Banken wird Europa-Chef Michael Corbat. Das teilte das Finanzhaus in New York mit. Es sei die Zeit, dass jemand anderes das Steuer bei der Citigroup übernehme, sagte ... mehr

Citigroup senkt EADS auf 'Neutral' und Ziel auf 27 Euro

LONDON (dpa-AFX) - Die US-Bank Citigroup hat EADS nach bestätigten Fusionsgesprächen mit BAE Systems von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 40,00 auf 27,00 Euro gesenkt. Gleichzeitig wurde die Aktie ... mehr

Citigroup will etwa 4500 Stellen streichen

Die Schuldenkrise fordert die nächsten Opfer an der Wall Street: Die US-Großbank Citigroup will in den kommenden Quartalen etwa 4500 Stellen streichen. Das kündigte Firmenchef Vikram Pandit auf einer Investorenkonferenz in New York an. Zuletzt waren bei der Citigroup ... mehr

Amazon Kindle Phone: Amazon-Smartphone aus der iPhone-Fabrik

Die Gerüchteküche brodelt: Amazon lässt beim iPhone-Bauer ein eigenes Smartphone produzieren. 2012 soll das Amazon Kindle Phone zum Kampfpreis erscheinen. Das Handy wäre nach dem Tablet-PC Kindle Fire der nächste sehr günstige Apple-Konkurrent ... mehr

Bankraub mal anders

Eine ehemaliger Citigroup-Banker steht unter Verdacht, mit Insider-Jobs ein Vermögen gemacht zu haben. Er soll die US-Großbank um mehr als 19 Millionen Dollar erleichtert haben. "Der Angeklagte hat sein Wissen um die Vorgänge in der Bank genutzt, um den ultimativen ... mehr

Citigroup-Chef erhält wieder Millionen-Bonus

Von der symbolischen Ein-Dollar-Prämie zum Millionen-Bonus: Der Vorstandschef der US-Bank Citigroup, Vikram Pandit, erhält in diesem Jahr für seine Arbeit einen Bonus von bis zu 16,7 Millionen Dollar (11,7 Millionen Euro). Die genaue Höhe des Zuschlags ... mehr

JPMorgan-Chef ist Großverdiener unter Bankbossen

Nur wenige Jahre nachdem das Finanzsystem samt Banken am Abgrund stand, verdienen die Bosse der US-Großbanken wieder Millionen. Die Geschäft der Banken florieren. Spitzenverdiener war im vergangenen Jahr JP Morgan-Chef Jamie Dimon. Jamie Dimon verdiente ... mehr

Washington verabschiedet sich von der Citigroup

Das amerikanische Finanzministerium versilbert seine letzten Anteile an der Citigroup: Die US-Regierung will nun ihre verbliebenen rund 2,4 Milliarden Stammaktien verkaufen. Entsprechend dem jüngsten Aktienkurs an der New Yorker Börse würden dadurch ... mehr

Citigroup soll Investoren getäuscht haben

Unschöner Nachhall der Finanzkrise: Nach Goldman Sachs und JPMorgan steht nun auch die Citigroup im Zwielicht. Nach Informationen des "Wall Street Journal" bezichtigen ehemalige Mitarbeiter die US-Großbank, die wahren Risiken von Finanzwetten auf kommunale Anleihen ... mehr

Boni: Citigroup zahlt Spitzenkräften Millionenzulagen

Die 25 obersten Führungskräfte der Citigroup mit Ausnahme von Vorstandschef Vikram Pandit erhalten Gehaltszulagen in Form von Aktien in Millionenhöhe sowie weitere Boni. Die US-Großbank veröffentlichte die entsprechenden Summen am Freitag. Demnach bekommt der Leiter ... mehr

Citigroup täuschte Börsianer: Millionenstrafe

Washington (dpa) - Die Citigroup muss sich wegen der Irreführung ihrer Aktionäre verantworten. In einem Vergleich mit der US-Börsenaufsicht SEC zahlt die Großbank 75 Millionen Dollar. Die SEC sieht es als erwiesen an, dass die Citigroup im Jahr 2007 ihr Engagement ... mehr

Finanzmarktreform: US-Banken tricksen Obama-Regierung aus

Wie hindert man Kreditinstitute an riskanten Geschäften? Die US-Regierung ersann eine Reform, um Finanzkrisen künftig zu verhindern. Doch schon bevor das Regelwerk in Kraft tritt, finden Banken jede Menge Schlupflöcher. Medienberichten zufolge wollen die Citigroup ... mehr

Minicrash erschüttert Aktien der Citigroup

Ein Minicrash der Citigroup hat am Dienstag die Wall Street erschüttert. Die Aktien der Bank stürzten nach Panikverkäufen durch elektronische Handelssysteme um bis zu 17 Prozent ab. Dann griff die neue Notbremse, die die Börsenaufsicht SEC nach dem tiefen ... mehr

US-Regierung macht Milliarden-Gewiin mit Citigroup-Aktien

Das US-Finanzministerium hat sich im großen Stil von Aktien der Citigroup getrennt. Nach Börsenschluss gab das Ministerium bekannt, 1,5 Milliarden Aktien oder 19,5 Prozent seines Anteils an der Bank für 6,2 Milliarden Dollar verkauft zu haben. Damit hätten die Anteile ... mehr

US-Regierung will Citigroup-Anteile abstoßen

Rund eineinhalb Jahre nach der Teilverstaatlichung der Citigroup will die US-Regierung ihre Anteile an der Großbank wieder abstoßen. Das teilte das Finanzministerium in Washington mit. Verkauf wird übers Jahr gestreckt Der 27-Prozent-Anteil der US-Regierung solle ... mehr

Neue Richtlinie: Citigroup schützt sich vor Bankpanik

Mit einer Benachrichtigung, die an den Höhepunkt der Finanzkrise erinnert, schreckt die Citigroup ihre Kunden auf. Diese fanden auf Kontoauszügen plötzlich den Hinweis, die Bank könne Auszahlungen fristgebunden verweigern. Mit der Benachrichtigung erweckt die Citigroup ... mehr

Finanzkrise: US-Großbanken verneinen Alleinschuld an Krise

Die führenden US-Großbanken sehen sich nicht als Alleinschuldige am Ausbruch der Finanzkrise. Zwar räumten sie eigene Fehler ein. Die Verantwortung für das ganze Desaster wiesen sie aber von sich. Der Abschwung sei wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung gewesen ... mehr

Citigroup meldet Milliarden-Minus

Die US-Bank Citigroup hat im vierten Quartal 2009 einen Nettoverlust von 7,6 Milliarden Dollar oder 33 Cent je Aktie erlitten. Ohne die Rückzahlung von Steuergeld und den Ausstieg aus einem Absicherungsprogramm für toxische Wertpapiere wäre ein Nettofehlbetrag ... mehr

Citigroup kappt offenbar Banker-Boni

Die öffentliche Diskussion um überhöhte Banker-Boni zeigt Wirkung. Die Citigroup werde die Barzahlungen für das abgelaufene Jahr auf 100.000 Dollar pro Mitarbeiter begrenzen, schreibt die "Financial Times" (FT) in ihrer Online-Ausgabe. Hinzu kommen allerdings ... mehr

Abu Dhabi will von Citigroup Milliarden-Schadenersatz

Der Wüstenstaat Abu Dhabi fühlt sich von der US-Großbank Citigroup hinters Licht geführt und verlangt nun milliardenschweren Schadenersatz. Die Abu Dhabi Investment Authority (ADIA) habe vor einem New Yorker Schiedsgericht eine Klage eingereicht, teilte die Citigroup ... mehr

US-Bankenbranche: Citigroup unter Druck

Dem US-Bankenriesen Citigroup läuft einem Zeitungsbericht zufolge die Zeit für die Rückzahlung der Staatshilfe davon. Schaffe das angeschlagene Institut es nicht, bis Anfang kommender Woche eine Kapitalerhöhung in Gang zu bringen, werde der einst ... mehr

Citigroup verkauft Rohstoffsparte Phibro

Lange wurde über einen Verkauf spekuliert, nun ist es soweit. Die Citigroup verkauft ihre in Verruf geratene Rohstoff-Tochter Phibro für 250 Millionen US-Dollar an das Ölunternehmen Occidental. Die Angestellten inklusive ihres Chefs Andrew Hall werden mitwechseln ... mehr

Stern-Interview: Star-Trader Andrew Hall verteidigt 100-Millionen-Bonus

Es geht um viel Geld für Andrew Hall. Sehr viel Geld. Der Chef der Energie- und Rohstoff-Handelssparte "Phibro" der staatlich gestützten Citigroup besteht auf einer Bonuszahlung von 100 Millionen Dollar und erhitzt damit die Gemüter. Im Interview ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017