Sie sind hier: Home >

Eisschnelllauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Eisschnelllauf

Olympia: Verband unterstützt Eisschnelllauf 2026 in Inzell

Olympia: Verband unterstützt Eisschnelllauf 2026 in Inzell

München (dpa) - Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft unterstützt die Einbindung einer Eishalle der oberbayerischen Gemeinde Inzell in eine mögliche Bewerbung der österreichischen Stadt Innsbruck und des Landes Tirol für die Olympischen Winterspiele ... mehr
Drei olympische Weltcups im kommenden Winter in Thüringen

Drei olympische Weltcups im kommenden Winter in Thüringen

Drei Weltcups in olympischen Disziplinen stehen in Thüringen im kommenden Winter auf dem Programm. Der Biathlon-Weltcup in Oberhof findet zwischen dem 2. und 7. Januar 2018 in der Skiarena am Grenzadler statt. Die Rodler treffen sich eine Woche ... mehr
Eisschnelllauf - Eisschnelllauf: Nur Teamsprinter auf dem Podestplatz

Eisschnelllauf - Eisschnelllauf: Nur Teamsprinter auf dem Podestplatz

Stavanger (dpa) - Beim Saisonfinale sind die deutschen Eisschnellläufer an den großen Preigeldern vorbeigeschlittert. Die WM-Medaillengewinner Claudia Pechstein und Patrick Beckert mussten sich am Ende in den Langstrecken-Weltcups ... mehr
Eisschnelllauf: Nico Ihle bei Weltcupfinale enttäuscht über Platz drei

Eisschnelllauf: Nico Ihle bei Weltcupfinale enttäuscht über Platz drei

Stavanger (dpa) - Claudia Pechstein wollte es trotz einer Nasennebenhöhlen-Entzündung wissen. Beim Weltcupfinale der Eisschnellläufer ging sie an den Start, doch das Ergebnis war ernüchternd. Auf Platz neun über 3000 Meter misslang der 45 Jahre alten Berlinerin ... mehr
Eisschnelllauf: Eisschnelllauf-Weltcupfinale ohne Wüst und Kramer

Eisschnelllauf: Eisschnelllauf-Weltcupfinale ohne Wüst und Kramer

Stavanger (dpa) - Eisschnelllauf-Weltmeisterin Ireen Wüst aus den Niederlanden startet am kommenden Wochenende nicht beim Weltcup-Finale in der norwegischen Hafenstadt Stavanger. Ihr Privatteam JustLease.NL gab gesundheitliche Gründe für die Absage an. Am vergangenen ... mehr

Eisschnelllauf-Weltmeistertrainer Schubert: Ruhestand

Thomas Schubert, der frühere Erfolgs-Bundestrainer der deutschen Eisschnellläufer, geht in den Ruhestand. Der 65-Jährige, der Jenny Wolf und Monique Garbrecht-Enfeldt zu Weltmeistertiteln und zu Olympia-Medaillen im Sprint führte, hat aber seine Schlittschuhe in Berlin ... mehr

Eisschnelllauf: Pechstein, Beckert und Ihle mit Podest-Chancen

Stavanger (dpa) - Mit allen drei Medaillengewinnern der Weltmeisterschaften von Gangneung gehen die deutschen Eisschnellläufer am Wochenende in das Weltcup-Finale von Stavanger. Gute Aussichten auf einen Podestplatz im Gesamt-Weltcup haben im neunköpfigen Team Claudia ... mehr

Eisschnelllauf - Beckert überzeugt auch im Mehrkampf: WM-Siebter

Hamar (dpa) - Patrick Beckert konnte genüsslich lächeln. Der Erfurter hat kurz vor Saisonende auch bei der Mehrkampf-WM der Eisschnellläufer im norwegischen Hamar voll überzeugt. Zum zweiten Mal hintereinander erreichte er das Finale und schloss die Titelkämpfe trotz ... mehr

Eisschnelllauf: Mehrkampf-WM für Beckert nur Durchgangsstation

Hamar (dpa) - Ohne Claudia Pechstein gehen die deutschen Eisschnellläufer in die Mehrkampf-Weltmeisterschaft in Hamar. 21 Mal hatte die Berliner Olympiasiegerin seit 1992 eine Allround-WM erlebt, diesmal muss sie Bente Kraus das Feld überlassen. Bei der Qualifikation ... mehr

Eisschnelllauf: Nico Ihle verschenkt einmalige Titelchance

Calgary (dpa) - Nico Ihle stand der Ärger ins Gesicht geschrieben. Immer wieder schüttelte er den Kopf. "Es ist wie verflixt. Das ist so bitter", sagte er schier fassungslos. Ein gravierender Patzer im 500-Meter-Rennen hat dem Chemnitzer in Calgary den Premieren-Titel ... mehr

Eisschnelllauf: Ihle vergibt über 500 Meter Titelchance

Calgary (dpa) - Die Nerven spielten ihm einen Streich: Nico Ihle hat die große Chance verspielt, 46 Jahre nach Erhard Keller bei Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer wieder einen Titel nach Deutschland zu holen. Verkrampft ging der 31-jährige Chemnitzer ... mehr

Mehr zum Thema Eisschnelllauf im Web suchen

Eisschnelllauf: Anni Friesinger-Postma fliegt nicht mehr selbst

Salzburg (dpa) - Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma hat die Fliegerei an den Nagel gehängt. "Ich habe zwar den Pilotenschein gemacht, weil das ein großer Traum von mir war, und früher bin ich auch viel geflogen. Aber ich habe schon eine Weile ... mehr

Eisschnelllauf: Gold-Hoffnungen in Calgary bei Eissprinter Ihle

Calgary (dpa) - Exakt 15 Tage nach der ersten Medaille eines deutschen Eissprinters bei einer Einzelstrecken-WM ist nun für Nico Ihle sogar der Titel möglich. "Nach der WM ist vor der WM. Meine Form ist so gut, dass ich jetzt die Sprint-WM zum Gewinn einer weiteren ... mehr

Eisschnelllauf - Pechstein: Olympia auch mit 50 ein Thema

Berlin (dpa) - Claudia Pechstein hat nach dem Gewinn ihrer WM-Silbermedaille bekräftigt, dass sie nicht daran denke, nach den Olympischen Winterspielen 2018 abzutreten. "Ich habe mal gesagt, dass nach den Spielen 2018 Schluss ist, aber das kann ich heute dementieren ... mehr

Eisschnelllauf: Claudia Pechstein peilt Olympia 2022 an

"Eis-Oma" Claudia Pechstein will noch jahrelang weiterlaufen und auch die Olympischen Spiele 2022 in Peking ins Visier nehmen. "Ich habe mal gesagt, dass nach den Spielen 2018 Schluss ist, aber das kann ich heute dementieren. Mein Ziel ist es, so lange erfolgreich ... mehr

Eisschnelllauf - Unglaubliche Pechstein: 61. Medaille mit fast 45 Jahren

Gangneung (dpa) - Claudia Pechstein hat sich dank einer phänomenalen Energieleistung mit WM-Silber über 5000 Meter zur ältesten Medaillen-Gewinnerin der Eisschnelllauf-Geschichte gekrönt und ihr insgesamt 61. Edelmetall bei Olympia, WM oder EM gewonnen. "Ich habe heute ... mehr

Eisschnelllauf: Eisschnellläufer Beckert holt WM-Bronze über 10 000 Meter

Gangneung (dpa) - Patrick Beckert hat die dritte Medaille für die deutschen Eisschnellläufer bei den Weltmeisterschaften in Gangneung erkämpft. Der 26 Jahre alte Erfurter holte in 12:52,76 Minuten über 10 000 Meter seine zweite WM-Bronzeplakette ... mehr

Eischnelllauf-WM 2017: Claudia Pechstein holt WM-Silber

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist bei der Weltmeisterschaft in Gangneung/Südkorea sensationell zu Silber gelaufen. Fast unglaublich: Es ist bereits ihre 61. Medaille bei internationalen Titelkämpfen. "Es ist für mich wie Gold. Einfach ... mehr

Eisschnelllauf: Ihle verpasst als Vierter zweite WM-Medaille haarscharf

Gangneung (dpa) - Nur 24 Stunden nach seiner Silbermedaille über 500 Meter hat Nico Ihle sein zweites Edelmetall bei der Eisschnelllauf-WM in Gangneung haarscharf verfehlt. Der Chemnitzer sprintete über 1000 Meter in 1:08,89 Minuten als Vierter ... mehr

Claudia Pechstein gewinnt 61. Medaille: WM-Silber über 5000 Meter

Gangneung (dpa) - Claudia Pechstein hat in Gangneung für eine Überraschung gesorgt und mit Silber bei den Welttitelkämpfen der Eisschnellläufer ihre 61. Medaille bei einer internationalen Meisterschaft erkämpft. Elf Tage vor ihrem 45. Geburtstag ... mehr

Eisschnelllauf - Erster Eissprinter auf WM-Podest: Ihle strahlt über Silber

Gangneung (dpa) - Nico Ihle hat sich mit seinem Glanzlauf über 500 Meter einen jahrelang gehegten Traum erfüllt und mit Silber als erster deutscher Sprinter eine Medaille bei einer Eisschnelllauf-WM gewonnen. Der 31 Jahre alte Chemnitzer verfehlte in Gangneung ... mehr

Eisschnelllauf WM 2017: Nico Ihle gewinnt Silber

Sprinter Nico Ihle hat den deutschen Eisschnellläufern bei der WM auf der Olympiabahn in Gangneung/Südkorea die erste Medaille beschert. Der 31-Jährige lief über 500 Meter in 34,66 Sekunden überraschend zu Silber. Er musste sich nur dem Niederländer Jan Smeekens ... mehr

Eisschnelllauf: Beckert und Kraus bei WM trotz Bestzeiten Verlierer

Gangneung (dpa) - Patrick Beckert konnte es kaum fassen, Bente Kraus schüttelte immer wieder den Kopf. Bei der "Explosion" der Bestzeiten auf dem glänzend präparierten Olympia-Eis in Gangneung waren die deutschen Eisschnellläufer zum Auftakt der Weltmeisterschaften ... mehr

Eisschnelllauf: Trio mit Medaillenchancen bei Eisschnelllauf-WM

Gangneung (dpa) - Mit dem kleinen Aufgebot von zehn Aktiven beteiligt sich die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft an den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften auf der Olympia-Bahn im südkoreanischen Gangneung. Doch nur ein Trio hat reale Chancen auf eine Medaille ... mehr

Eisschnelllauf: Pechstein verzichtet auf WM-Start über 3000 Meter

Gangneung (dpa) - So fröhlich blickte Claudia Pechstein noch nie nach einer Absage. Wenige Stunden vor dem Beginn der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften auf der Olympia-Bahn in Gangneung gab die 44 Jahre alte Berlinerin ihren Verzicht auf den Start über 3000 Meter ... mehr

Claudia Pechstein ist bei Eisschnelllauf-WM in Südkorea dabei

Claudia Pechstein erlebt in der kommenden Woche mit fast 45 Jahren ihre 17. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft auf den Einzelstrecken. Olympia-Arzt Bernd Wolfahrt von der Berliner Charité signalisierte der fünfmaligen Olympiasiegerin nach deren Verletzungsproblemen ... mehr

Eisschnelllauf: Pechstein erhält grünes Licht für Eisschnelllauf-WM

Berlin (dpa) - Claudia Pechstein erlebt in der kommenden Woche mit fast 45 Jahren ihre 17. Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft auf den Einzelstrecken. Olympia-Arzt Bernd Wolfahrt von der Berliner Charité signalisierte der fünfmaligen Olympiasiegerin nach deren ... mehr

Olympia: Olympia-Halle Gangneung Oval öffnet ihre Türen

Gangneung (dpa) - Mit dem Gangneung Oval ist die zweite neugebaute Olympia-Halle für die Winterspiele 2018 eröffnet worden. Ursprünglich sollte die 8000 Zuschauer fassende Arena erst am 4. Februar ihre Türen öffnen, doch dem Wunsch der Eisschnellläufer aus aller ... mehr

Medien: Ex-Bundestrainer Bart Schouten in Berlin bestohlen

Der ehemalige Eisschnelllauf-Bundestrainer Bart Schouten aus den Niederlanden ist während des Weltcups in Berlin am vergangenen Wochenende Opfer eines Einbruchs geworden. Einen Bericht des niederländischen TV-Senders NOS bestätigte die Tageszeitung "De Telegraaf ... mehr

Eisschnelllauf: Zwei Podestplätze für Ihle - Pechstein hinter Kraus

Berlin (dpa) - Erst ärgerte er sich noch über seinen Fehler über 500 Meter, doch dann sorgte ein erneuter Podestplatz in Berlin für Hochstimmung bei Nico Ihle. "Jetzt reise ich mit bester Laune zur WM nach Südkorea", formulierte der 31-jährige Chemnitzer strahlend ... mehr

Eisschnelllauf: Beckert überzeugt mit Platz fünf über 5000 Meter

Berlin (dpa) - Patrick Beckert bedankte sich mit einem Winken ins Publikum für den verdienten Beifall. Obwohl er in Berlin nicht wie in Astana das Weltcup-Podest erklimmen konnte, war der Erfurter mit seinem fünften Platz beim Heim-Weltcup ... mehr

Eisschnelllauf - Dritter Weltcupsieg: Ihle dominiert die 500 Meter in Berlin

Berlin (dpa) - Schon im Ziel riss er die Faust in die Luft, und nach quälenden Minuten des Wartens ergoss sich eine Flut von Glückwünschen über Nico Ihle. Mit einem perfekten Lauf über 500 Meter hat der Chemnitzer den deutschen Eisschnellläufern einen guten Auftakt ... mehr

Eisschnellläuferin Kodaira gewinnt in Berlin über 500 Meter

Die Japanerin Nao Kodaira hat zum Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Berlin die 500 Meter gewonnen. In 37,43 Sekunden lief sie am Freitag die zweitschnellste je in Berlin erzielte Zeit und kämpfte sich mit ihrem fünften Saisonsieg auf dieser Distanz ... mehr

Patrick Beckert mit guter Ausgangsposition für WM-Ticket

Der deutsche Meister Patrick Beckert hat sich beim Eisschnelllauf-Weltcup in Berlin eine gute Ausgangsposition im Kampf um ein Ticket für die Mehrkampf-Weltmeisterschaften in Hamar geschaffen. In 1:49,51 Minuten belegte der Erfurter am Freitag den fünften Platz ... mehr

Eisschnelllauf: Weltcup für Ihle Auftakt zur WM-Mission

Berlin (dpa) - Auch angesichts zunehmender Erfolgserlebnisse sieht Nico Ihle keine Veranlassung, sein Titelbild auf Facebook mal zu erneuern. Dort sieht man ein Foto von der Anzeigetafel bei seinem ersten Weltcupsieg über 1000 Meter am 6. Dezember 2014 - in Berlin ... mehr

Eisschnelllauf: Weltcup ist letzte WM-Qualifikationschance

Beim Jubiläums-Weltcup in Berlin streiten am Wochenende über 300 Eisschnellläufer aus 28 Nationen um die letzten Qualifikations-Möglichkeiten für drei anstehende Weltmeisterschaften. "Ich freue mich auf die kommenden Wochen. In Berlin will ich die Basis für erfolgreiche ... mehr

Eisschnelllauf: Weltcup-Finale der Eisschnellläufer nun in Stavanger

Berlin (dpa) - Der Council des Welteislauf-Verbandes ISU hat das Weltcup-Finale der Eisschnellläufer an Stavanger vergeben. Es wird vom 11. bis 12. März in der norwegischen Stadt ausgetragen, teilte die ISU mit. Das Finale wird damit von drei Tagen ... mehr

Eisschnelllauf: Ihle will nach EM-Bronze nun WM-Medaille

Heerenveen (dpa) - Das Blitzeis auf den Autobahnen konnte Nico Ihle nicht schocken. Mit seiner Bronzemedaille im Gepäck machte sich der 31 Jahre alte Eisschnelllauf-Star gleich nach der Siegerehrung in Heerenveen auf den Weg ins 700 Kilometer entfernte Chemnitz ... mehr

Eisschnelllauf-EM: Sponsor Bert Jonker angeschossen

Nach dem Ende des zweiten Tages der Eisschnelllauf-Europameisterschaften in Heerenveen ist auf dem Parkplatz der Halle Bert Jonker angeschossen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde Jonker an der Hand verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter konnte ... mehr

Claudia Pechstein erreicht EM-Finale als Achte

Heerenveen (dpa) - Claudia Pechstein hat das Finale der besten Acht bei den Mehrkampf-Europameisterschaften der Eisschnellläufer über 5000 Meter erreicht. Die 44-jährige Berlinerin kam in Heerenveen über 1500 Meter in 2:00,56 Minuten ins Ziel und lag im Gesamtklassement ... mehr

Eisschnelllauf: Claudia Pechstein enttäuscht bei Mehrkampf-EM

Claudia Pechstein wollte ihre Enttäuschung zur Halbzeit der Europameisterschaften der Eisschnellläufer gar nicht verbergen. "Das Eis ist sehr weich, ich habe meinen Rhythmus nicht gefunden", sagte die fünfmalige Olympiasiegerin nach Platz sieben zum Auftakt ... mehr

Eisschnelllauf: Pechstein enttäuscht von "weichem EM-Eis"

Heerenveen (dpa) - Claudia Pechstein wollte ihre Enttäuschung zur Halbzeit der Europameisterschaften der Eisschnellläufer gar nicht verbergen. "Das Eis ist sehr weich, ich habe meinen Rhythmus nicht gefunden", sagte die fünfmalige Olympiasiegerin nach Platz sieben ... mehr

Pechstein fordert Aufnahme von Niemann in "Hall of Fame"

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat gefordert, dass ihre einst größte Rivalin Gunda Niemann-Stirnemann in die "Hall of Fame" des deutschen Sports aufgenommen wird. "Wie ist es möglich, dass eine Athletin, die dreimal Olympiasiegerin ... mehr

Eisschnelllauf - Ihle vor elftem Titel: So schnell wie nie in Inzell

Inzell (dpa) - Nico Ihle war ein bisschen verwundert. "Ich wusste ja gar nicht, wo ich im Moment stehe. Insofern hat mich die Zeit heute schon überrascht", sagte der 31 Jahre alte Chemnitzer nach seinen glänzenden 35,19 Sekunden über 500 Meter in Inzell ... mehr

Eisschnelllauf: Beckert verzichtet auf Start bei Eisschnelllauf-EM

Erfurt (dpa) - Ohne Patrick Beckert findet die Eisschnelllauf- Europameisterschaft vom 8. bis 10. Januar 2017 in Heerenveen statt. Die Titelkämpfe passen nicht in das Trainingskonzept des 26 Jahre alten WM-Vierten. Der Thüringer konzentriert ... mehr

Eisschnelllauf: Pechstein läuft zum 110. Mal aufs Weltcup-Podest

Heerenveen (dpa) - Erst streckte sie freudig die Zunge raus und reckte den Daumen in die Luft, dann klatschte sie ihren Trainer Peter Mueller ab und umarmte ihren Lebensgefährten. Claudia Pechstein ist am Sonntag mit fast 45 Jahren ein Überraschungs-Coup gelungen ... mehr

Eisschnelllauf-Weltcup: Pechstein mit Podestrang in Heerenveen

Claudia Pechstein ist beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen mit einem fulminanten Lauf auf das Podium gestürmt. Die fünfmalige Olympiasiegerin trumpfte im 5000-Meter-Rennen groß auf und belegte in 7:00,82 Minuten einen starken zweiten Platz. Die 44 Jahre ... mehr

Eisschnelllauf: Deutsche Team-Sprinter Fünfte in Heerenveen

Heerenveen (dpa) - Der Höhenflug der deutschen Teamsprinter ist erst einmal gestoppt. Nach Platz zwei in Nagano musste das Trio mit den Chemnitzer Ihle-Brüdern Nico und Denny sowie Joel Dufter aus Inzell in Heerenveen mit dem fünften Platz zufrieden sein. Dennoch ... mehr

Eisschnelllauf: Deutsche Damen laufen ohne Pechstein aufs Podest

Heerenveen (dpa) - Das niederländische Eisschnelllauf-Mekka bleibt ein gutes Pflaster für die deutschen Athletinnen. Auch ohne Claudia Pechstein gelang dem Trio in der Team-Verfolgung mit Rang zwei die erste Podestplatzierung im Weltcup seit fast genau zwei Jahren ... mehr

Eisschnelllauf: Nico Ihle läuft über 1000 Meter auf Platz vier

Astana (dpa) - Nico Ihle ist nur um einen Wimpernschlag am Weltcup-Podest in Astana vorbei gesprintet. Sieben Tausendstel-Sekunden oder exakt 10,13 Zentimeter fehlten dem Chemnitzer Eisschnellläufer nach 1:09,067 Minuten als Viertem zum Sprung auf das Podium ... mehr

Eisschnelllauf: Patrick Beckert in Astana Zweiter - Pechstein Sechste

Astana (dpa) - Patrick Beckert ist beim Eisschnelllauf-Weltcup in Astana zum ersten Mal nach 15 Monaten wieder auf das Podest gestürmt. Claudia Pechstein hatte unterdessen mit den schwierigen Bedingungen in der Halle zu kämpfen. Freudig klatschte der 26 Jahre ... mehr

Eisschnelllauf: Pechstein startet in Astana nächsten Angriff aufs Podest

Astana (dpa) - Bei der dritten Weltcup-Station der Eisschnellläufer im kasachischen Astana startet Claudia Pechstein den nächsten Versuch, das Podest zu erklimmen. Die größten Chancen sieht die 44-Jährige derzeit im Team-Rennen, nachdem das Trio in Harbin und Nagano ... mehr

Endgültiges Aus für Inzeller Speedskating-Academy

Die Speedskating-Academy in Inzell existiert nicht mehr. Nach fünf Jahren gibt der Niederländer Marnix Wieberdink sein als Privatinitiative gestartetes Projekt für Athleten aus Eisschnelllauf-Entwicklungsländern endgültig auf. Als Grund nannte der Unternehmer ... mehr

Eisschnelllauf: Nico Ihle gewinnt bei Eisschnelllauf-Weltcup in Nagano

Nagano (dpa) - Nach eineinhalb Jahren ohne Podestplatz hat Nico Ihle den deutschen Eisschnelläufern erstmals wieder ein Erfolgserlebnis beschert. Nach dem zweiten Platz im Teamsprint gewann der Chemnitzer in Nagano über 500 Meter. In 34,82 Sekunden siegte der Sachse ... mehr

Nico Ihle gewinnt Eisschnelllauf-Weltcup in Nagano

Der Chemnitzer Nico Ihle hat den Eisschnelllauf-Weltcup in Nagano über 500 Meter gewonnen. In 34,82 Sekunden siegte der Sachse am Sonntag auf der Olympia-Bahn von 1998 vor dem Niederländer Jan Smeekens (34,89) und Cha Min-Kyu (34,96) aus Korea. Es war Ihles zweiter ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017