Sie sind hier: Home >

Erderwärmung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Weltklimakonferenz in Bonn: Industrieländer fürchten die Verantwortung

Weltklimakonferenz in Bonn: Industrieländer fürchten die Verantwortung

Die Weltklimakonferenz hat eine Zettelsammlung erstellt, aus der einmal ein Regelwerk für das Pariser Abkommen entstehen soll. Sie rang bis zuletzt um Finanzstrukturen – letztlich erfolgreich. In einem anderen Bereich wurden ... mehr
20 Länder gründen Internationale Allianz für Kohleausstieg – ohne Deutschland

20 Länder gründen Internationale Allianz für Kohleausstieg – ohne Deutschland

Während Deutschland im Bann der Jamaika-Verhandlungen steht, präsentiert sich bei der Weltklimakonferenz in Bonn eine große Koalition gegen die Kohle. Ausgerechnet der Gastgeber glänzt mit Abwesenheit – "peinlich", sagen Umweltschutzverbände. Die Gründung einer globalen ... mehr
Studie belegt: Der CO2-Ausstoß steigt wieder

Studie belegt: Der CO2-Ausstoß steigt wieder

Der CO2-Ausstoß ist erstmals seit drei Jahren wieder gestiegen. Wie konnte das passieren und ist die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens überhaupt noch realistisch? Alles lief gerade so schön bei der Weltklimakonferenz in Bonn. Deutschland, der "technische Gastgeber ... mehr
Wer Elektro-Auto fährt, ist nicht automatisch ein besserer Mensch

Wer Elektro-Auto fährt, ist nicht automatisch ein besserer Mensch

Die Ziele des Klimaabkommens von Paris werden bei Weitem nicht erreicht, wenn alle Länder so weitermachen wie bisher. Auch Deutschland wird nach bisherigem Stand die selbst gesteckten Ziele für 2020 deutlich verfehlen. Was wir brauchen sind echte Fortschritte – keine ... mehr
CO2-Konzentration in der Atmosphäre erreicht Rekordwert

CO2-Konzentration in der Atmosphäre erreicht Rekordwert

Die Konzentration des klimaschädlichen Kohlendioxid ( CO2) in der Atmosphäre hat im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert erreicht. Noch nie sei dieser Wert so schnell angestiegen wie 2016, erklärt die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) in Genf. Jetzt werden ... mehr

Bedrohung durch "Ophelia": Hurrikan-Ausläufer könnten Europa erreichen

Über dem Atlantik ist der tropische Sturm "Ophelia" zu einem Hurrikan angewachsen. Es ist der zehnte Hurrikan in unmittelbarer Folge. Diesmal bekommt ihn sogar Europa zu spüren. Die Karte mit der Windvorhersage des nationalen Hurrikanzentrums der USA zeigte in der Nacht ... mehr

Steht der Karibik eine Ära der Monster-Hurrikane bevor?

In den vergangenen 30 Jahren tobten im Atlantik einer Studie zufolge so viele heftige Hurrikane wie nie zuvor. Forscher sind uneins darüber, ob die kommenden Jahre noch schlimmer werden oder ob das Schlimmste erst einmal ausgestanden ist. "Harvey ... mehr

Gigantischer Eisberg A68 treibt aufs Meer hinaus

In der Antarktis ist ein gigantischer Eisberg abgebrochen und treibt aufs Meer hinaus. A68 ist der größte Eisberg, der jemals beobachtet wurde. Satellitenbilder der europäischen Raumfahrtagentur Esa vom 16. September zeigen, dass eine 18 Kilometer große Lücke zwischen ... mehr

Papst knöpft sich Leugner des Klimawandels vor

Angesichts der zerstörerischen Hurrikan-Serie in der Karibik, den USA und Mexiko hat Papst Franziskus Leugner des Klimawandels als "dumm" gebrandmarkt. Diejenigen, die den Klimawandel anzweifelten, sollten sich an Wissenschaftler wenden und diese befragen, sagte ... mehr

USA: Trump sagt "bye" zum Pariser Klimaabkommen

Die USA haben die Vereinten Nationen offiziell über ihre Absicht informiert, aus dem Pariser Klimaabkommen auszutreten. Eine entsprechende Erklärung wurde bei der Weltorganisation eingereicht, wie das Außenministerium in Washington am Freitagabend (Ortszeit) mitteilte ... mehr

USA: Kommunikationschef löscht kritische Tweets von Trump

Der neue PR-Chef von US-Präsident Trump will offenbar loyal in den Dienst starten: Er löscht alte Tweets, die nicht zu den Überzeugungen seines Bosses passen. Zuvor hatten Scaramuccis Kritiker auf inhaltliche Differenzen der beiden Männer hingewiesen ... mehr

Mehr zum Thema Erderwärmung im Web suchen

Erderwärmung: Müller erwartet 100 Millionen Flüchtlinge

Entwicklungsminister Gerd Müller erwartet bis zu 100 Millionen Flüchtlinge aus Afrika, sollte die Klimaerwärmung nicht gestoppt werden. Der CSU-Politiker fordert einen "Marshallplan" für den Kontinent. Zu einer derart großen Fluchtbewegung könne es kommen, falls ... mehr

Gefahr für das Klima: Forscher finden Krater am Meeresgrund

Riesige Krater am Grund der Barentssee zeigen, dass nach der letzten Eiszeit Methan explosionsartig aus dem Meeresboden entwich. Dabei gelangte das Treibhausgas vermutlich auch in die Atmosphäre. Forscher vermuten, dass sich das durch den Klimawandel wiederholen ... mehr

Klimaschutz: US-Außenminister Tillerson spricht von "großartiger Bilanz"

Der Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Klimaabkommen von Paris hat weltweit für Empörung gesorgt. Jetzt bemüht sich die US-Regierung, die Wogen zu glätten. "Es war eine politische Entscheidung und es ist wichtig, dass alle anerkennen, dass die Vereinigten Staaten ... mehr

Vorbild Donald Trump: CDU-Rechte fordern Ende von Merkels Klimapolitik

Kurz nach der Abkehr der USA vom Klimaschutzabkommen hat eine Gruppe von Konservativen in der CDU einem Medienbericht zufolge einen Kurswechsel in der deutschen Klimapolitik gefordert. Nötig sei ein Ende der "moralischen Erpressung" durch die Forschung und der "Abschied ... mehr

EU und China schmieden Klimaschutz-Allianz gegen Trump

Nach dem Abschied der USA vom Pariser Klimaschutzabkommen wird es einsam um Präsident Donald Trump. Die übrige Staatengemeinschaft rückt zusammen. China und Europa wollen beim Kampf gegen die globale Erwärmung noch enger kooperieren. Die Verabschiedung einer gemeinsamen ... mehr

Trumps Klima-Rückzug: "Die USA schaden allen Völkern der Welt"

Der geplante Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen zum Klimaschutz ist in Deutschland auf massive Kritik in Politik, Verbänden und Wissenschaft gestoßen. Die von der SPD gestellten Minister der Bundesregierung erklärten am Donnerstagabend in einer gemeinsamen scharf ... mehr

Einer der größten Eisberge aller Zeiten kurz vor Lösung

Auf spektakuläre Weise entsteht in diesen Tagen einer der größten Eisberge aller Zeiten: Wissenschaftler von der Swansea-Universität in Wales machten am Donnerstag darauf aufmerksam, dass sich ein rund 5000 Quadratkilometer großer Eisblock schon ... mehr

Berlin und Peking vereinbaren enge Zusammenarbeit

Erderwärmung, Freihandel, Sicherheit: US-Präsident Trump könnte auf dem G20-Gipfel in Hamburg wichtige Entscheidungen blockieren. Kanzlerin Merkel sucht Verbündete - und scheint erfolgreich zu sein. Deutschland und China setzen angesichts einer teils schwer ... mehr

Klimapolitik: US-Präsident Trump kündigt Tag der Entscheidung an

Macht der US-Präsident Ernst mit dem Ausstieg aus dem Klimaschutzabkommen von Paris? Donald Trump will seine Entscheidung vor dem Weißen Haus bekannt geben. Sie könnte noch radikaler ausfallen, als viele erwarten.  US-Präsident Donald Trump hat eine offizielle ... mehr

EU will US-Ausstieg aus Klimavertrag nicht einfach hinnehmen

Die Europäische Union will die drohende Abkehr der USA aus dem Pariser Klimavertrag nicht einfach akzeptieren. "Es ist die Pflicht Europas zu sagen: So geht das nicht", sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Berlin. Es werde Jahre dauern ... mehr

US-Magazin: Trump will Pariser Klimaschutzabkommen kündigen

US-Präsident Donald Trump will einem Online-Magazin zufolge aus dem Pariser Klimaabkommen austreten. Die genaue Umsetzung des Schritts werde noch diskutiert, berichtete "Axios" unter Berufung auf zwei Personen mit direkter Kenntnis der Entscheidung. Damit befasse ... mehr

Klimaschutz: Deutschland und China setzen Trump unter Druck

Vor den anstehenden Gipfeltreffen der G7- und G20-Staaten fordern Deutschland und China gemeinsam ein Bekenntnis der USA zum internationalen Klimaschutz. US-Präsident Trump äußerte sich in der Vergangenheit mehrfach kritisch zum Pariser Klimaabkommen. "Wir werben ... mehr

Die Antarktis wird immer grüner – Klimawandel lässt Moos am Südpol gedeien

Die Antarktis hat in den vergangenen Jahrzehnten ein nie dagewesenes Wachstum von Pflanzen erlebt. Wegen des Klimawandels werde der weiße Kontinent immer grüner, heißt es in einer in der US-Fachzeitschrift "Current Biology" veröffentlichten Studie. Der Temperaturanstieg ... mehr

Naturparadies am Ende: Great Barrier Reef bleicht aus

Das Great Barrier Reef in Australien stirbt aus. Über zwei Drittel der Korallen bleichten 2016 und dieses Jahr aus – so viel wie noch nie zuvor. Das Ende des bunten Naturschauspiels ist unaufhaltsam: Schuld sind die hohen Meerestemperaturen als Folge ... mehr

Wladimir Putin hält Klimawandel für natürlich

Für Wladimir Putin hat der Klimawandel nichts mit den Menschen zu tun. Beim Arktisforum in Russland benannte der Präsident "Beweise". Die globale Erwärmung hält er sogar für einen Vorteil. Die Schmelze der Eisberge dauere bereits seit Jahrzehnten an und sei nicht ... mehr

Forscher aus Kiel warnen: Weniger Sauerstoff in allen Meeren

Kiel (dpa) - Der Sauerstoffgehalt in den Weltmeeren hat Kieler Forschern zufolge seit 1960 im Schnitt um mehr als zwei Prozent abgenommen - mit weitreichenden Folgen etwa für Fische oder andere Organismen in ohnehin schon sauerstoffarmen Meeresregionen ... mehr

UN-Klimakonferenz 2016 in Marrakesch eröffnet

Marrakesch (dpa) - Mit leidenschaftlichen Aufrufen zum Kampf gegen die Erderwärmung hat die Klimakonferenz im marokkanischen Marrakesch begonnen. "Untätigkeit und der Status quo sind keine Optionen", sagte die neue UN-Klimachefin Patricia Espinosa vor Delegierten ... mehr

Klimawandel: Südspanien könnte zur Wüste werden

Wenn der Klimawandel nicht eingedämmt wird, ist der Mittelmeerraum mit seiner einzigartigen Artenvielfalt akut bedroht. Südspanien beispielsweise könnte sich bald in eine Wüste verwandeln. Wissenschaftler fordern daher nachdrücklich, dass das Pariser Klimaabkommen ... mehr

Europaparlament macht Weg frei für Pariser Klimavertrag

Straßburg (dpa) - Der historische Pariser Klimavertrag kann Anfang November in Kraft treten. Das Europaparlament votierte mit großer Mehrheit für das erste weltweit verbindliche Abkommen zum Kampf gegen die Erderwärmung - damit sind nun genug große Volkswirtschaften ... mehr

Klimaschutz: EU-Parlament macht Weg frei für Weltklimavertrag

Weniger als ein Jahr nach der Konferenz von Paris hat das Weltklimaabkommen die letzte politische Hürde genommen; Anfang November kann es in Kraft treten. Das Europaparlament votierte in Straßburg mit überwältigender Mehrheit für das erste weltweit verbindliche Abkommen ... mehr

Klimawandel legt verseuchte Armeebasis unterm ewigen Eis frei

Dass das ewige Eis eines Tages schmelzen könnte, war damals noch unvorstellbar. 1959 begannen Ingenieure der US-Armee, in Grönland unter der meterdicken Schnee- und Eisschicht eine Militärbasis anzulegen. Labors, ein Krankenhaus, eine Kirche und ein Kino, alle verbunden ... mehr

Eisschmelze setzt zu früh ein: In Grönland ist es 2 Grad wärmer geworden

Die Durchschnittstemperaturen in Grönland haben in diesem Sommer nach einem außerordentlich frühen Einsetzen der Eisschmelze neue Rekordwerte erreicht. Wie das Meteorologische Institut in Dänemark (DMI) jetzt mitgeteilt hat, lag die Durchschnittstemperatur in Tasiilaq ... mehr

International: China und USA setzen Zeichen für den Klimaschutz

Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt nutzen den bevorstehenden G20-Gipfel zu einem starken Zeichen für den Klimaschutz. Gemeinsam schließen sich die USA und China endlich dem historischen UN-Abkommen an. Damit ist das Inkrafttreten des weltweiten ... mehr

Vor G20-Gipfel: China ratifiziert Pariser Klimaabkommen

Chinas Parlament hat das Pariser Klimaabkommen angenommen. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, stimmte der Ständige Ausschuss des Volkskongresses für die Annahme der historischen Vereinbarung im Kampf gegen die Erderwärmung. Der Beschluss fiel einen ... mehr

Die Antarktis kühlt wieder ab

Kaum jemand wird bestreiten, dass der Klimawandel im vollen Gange ist. Dennoch gibt es eine gute Nachricht. Die Antarktis kühlt derzeit wieder ab. Das hat mehrere Gründe, wie Wissenschaftler erklären. Dieser positive Trend ist aber keine grundsätzliche Entwarnung ... mehr

CO2-Rekordwerte auf Zugspitze gemessen

Am Tag der Unterzeichnung des Klimaschutzabkommens von Paris hat das Umweltbundesamt alarmierende Zahlen veröffentlicht: Im vergangenen Jahr wurden so hohe CO2-Konzentrationen gemessen wie nie zuvor. Die beiden Mess-Stationen auf der Zugspitze  in Bayern ... mehr

Klimawandel trifft Deutschland besonders stark

Hitze, Dürre und gebietsweise Starkregen: Die Folgen des Klimawandels sind in Deutschland stärker zu spüren als weltweit. Von den letzten 25 Jahren waren 23 zu warm. Das zeigen Daten, die der Deutsche Wetterdienst in Berlin vorstellte. "Das ist erlebter Klimawandel ... mehr

Energie: Für deutsche Klimaziele Kohleausstieg bis 2040 nötig

BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland müsste bis zum Jahr 2040 nahezu komplett aus der Kohleindustrie aussteigen, um die nationalen Klimaschutzziele zu erreichen. Zu diesem Schluss gelangt die auf Energiewende-Fragen spezialisierte Denkfabrik Agora ... mehr

Klimagipfel in Paris: Hendricks zeigt sich zuversichtlich

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks sieht viele positive Zeichen für den Klimagipfel in Paris, der auch für die Franzosen wichtig sei. "Ich bin froh, dass die französische Regierung die Klimakonferenz nicht abgesagt hat", sagte ... mehr

G7-Gipfel 2015: Umweltschützer setzen auf wichtiges Signal

ELMAU (dpa-AFX) - Beim G7-Gipfel haben die Staats- und Regierungschefs um einen Durchbruch im Kampf gegen die Erderwärmung gerungen. Offen war im bayerischen Elmau am Montag bis zuletzt, ob in der Abschlusserklärung zu dem Treffen sieben großer Industrienationen ... mehr

Golfstrom wird immer schwächer: Droht eine neue Eiszeit?

Der Golfstrom ist eine der größten und schnellsten Meeresströmungen der Erde. Immer wieder betonen Experten seine Bedeutung für das Klima in Europa. Eine neue Untersuchung deutet darauf hin, dass sich die Strömung zunehmend abschwächt. Droht dadurch trotz Klimawandel ... mehr

Lima: Klimagipfel einigt sich auf Minimalkonsens für Weltklimavertrag

LIMA (dpa-AFX) - Die UN- Klimakonferenz hat sich in einem Minimalkonsens auf erste Grundlagen für einen Weltklimavertrag verständigt. Die 195 Länder verabschiedeten in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) in Lima einen Beschlusstext, der aber nur sehr vage Kriterien ... mehr

Felix Finkbeiner will die Welt retten

Mit neun Jahren pflanzte Felix Finkbeiner seinen ersten Baum. Wenig später gründete er die mittlerweile weltweit aktive Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Heute gehört der siebzehnjährige Schüler aus Bayern zu den prominentesten Klimaschützern, findet ... mehr

Klimaerwärmung: Chilenischer Gletscher schmilzt rasant

Die globale Klimaerwärmung lässt die Gletscher der Erde in dramatischer Geschwindigkeit schmelzen: Wie schnell, das hat jetzt eine Serie von Zeitraffer-Aufnahmen des chilenischen Gletschers Jorge Montt offenbart. Die Bilder weisen nach, wie das Eis des Gletschers ... mehr

UN-Klimakonferenz in Durban: "Scherbenhaufen der Klimapolitik"

Der große Durchbruch wird in Durban erneut ausbleiben - darüber sind sich vor Beginn der UN-Klimakonferenz am Montag in der südafrikanischen Hafenstadt alle einig. Der international renommierte Forscher Stefan Rahmstorf spricht gar von einem "Scherbenhaufen der globalen ... mehr

Klimawandel: Skeptische Klimaforscher widerlegen sich selbst

Ausgerechnet eine von ausgewiesenen Klimawandel-Skeptikern durchgeführte und von der Öl- und Chemieindustrie mitfinanzierte Studie in den USA hat jetzt die globalen Temperaturanstiege durch Treibhausgase bestätigt. Eigentlich war die Gruppe von Forschern unter Leitung ... mehr

Rekordmengen von Treibhausgasen in Atmosphäre gemessen

Nie zuvor wurden von den gefährlichen Treibhausgasen Kohlendioxid und Methan so große Mengen in die Atmosphäre geblasen wie im vergangenen Jahr. Der bedrohliche Rekord geht aus den Daten der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hervor ... mehr

Ausstoß von Treibhausgasen so stark gestiegen wie nie zuvor

Der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) ist im vergangenen Jahr so rasant gestiegen wie noch nie. Das geht aus am Donnerstag veröffentlichten Zahlen des US-Energieministeriums hervor. Damit wurden selbst die pessimistischsten Szenarien überboten, mit denen ... mehr

Meeresspiegel in den letzten 200 Jahren rasant gestiegen

Der Meeresspiegel ist seit Beginn der Industrialisierung so schnell gestiegen wie noch nie in den vergangenen 2000 Jahren. Das berichtet ein internationales Forscherteam vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Die Wissenschaftler haben fossile Ablagerungen ... mehr

Zugspitzgletscher im Sommerschlaf

Die Zugspitze ist wohl Deutschlands bekanntester Berg und zugleich einer der letzten Gletscher. Um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen, wird er auch in diesem Jahr wieder in eine Art Sommerschlaf versetzt. Zum Schutz vor Sonne und Regen wird der 2962 Meter ... mehr

Klimawandel wird unterschätzt

Das tatsächliche Ausmaß des zu erwartenden Klimawandels wird aktuellen Studien zufolge deutlich unterschätzt. Im Pliozän vor fünf Millionen Jahren habe es wesentlich höhere Temperaturen als heute gegeben, obwohl die CO2-Konzentrationen kaum höher gewesen seien ... mehr

Klimawandel: Zunehmender Regen birgt soziale und wirtschaftliche Folgen

Die Klimaerwärmung bringt laut einer Studie zunehmend heftige Regenfälle mit sich - und zwar häufiger und stärker, als bisherige Berechnungen vorhersagen. Der Treibhauseffekt könnte daher schwerwiegendere Konsequenzen auf den weltweiten Wasserzyklus haben als bislang ... mehr

Erderwärmung: Energiebedarf für Kälte verschärft Klimawandel

Die Erde wird wärmer. Die Zahl der Tage mit Temperaturen über 30 Grad hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland vervierfacht; 25 Grad werden doppelt so oft erreicht. Steigende Temperaturen erfordern mehr Kühlung für Nahrungsmittel, Büros und Rechenzentren ... mehr

Klimawandel: Erderwärmung könnte eine Milliarde zur Flucht zwingen

Warnung an Wissenschaftler und Politiker: Durch die verheerenden Auswirkungen der Erderwärmung könnten bis zum Jahr 2050 eine Milliarde Menschen ihre Heimat verlieren. Wie die britische Zeitung "The Independent" berichtet, geht der UN-Hochkommissar ... mehr
 

Mehr zum Thema Erderwärmung



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017