Startseite
Sie sind hier: Home >

Europäische Union

...
Thema

Europäische Union

"Hallo Diktator": Juncker provoziert Orban bei EU-Gipfel

"Hallo Diktator": Mit diesen Worten hat Jean-Claude Juncker den ungarischen Regierungschef Viktor Orbán am zweiten Tag des EU-Gipfels in Riga begrüßt - ein Seitenhieb auf dessen umstrittene Politik. Gut gelaunt empfing Juncker die Teilnehmer des Treffens ... mehr
David Cameron startet EU-Gipfel in Riga mit Kampfansage

David Cameron startet EU-Gipfel in Riga mit Kampfansage

Erst gewann er die Wahl zuhause, dann kommt er zu spät zum EU-Gipfel in Riga - nun will er vor allem über Großbritannien sprechen: Der britische Premierminister David Cameron hat zu Beginn des EU-Treffens, auf dem es um den Ukraine-Konflikt geht, versucht ... mehr
Osteuropa-Gipfel beginnt mit scharfen Attacken gegen Russland

Osteuropa-Gipfel beginnt mit scharfen Attacken gegen Russland

Mit scharfen Attacken auf   Russland  hat in der lettischen Hauptstadt Riga der vierte EU-Ostpartnerschaftsgipfel mit den sechs früheren Sowjetrepubliken begonnen. EU-Ratspräsident Donald Tusk warf   Russland  mit Blick auf den Ukraine-Konflikt "destruktives ... mehr
Eurogruppe empört: Varoufakis soll Tonaufnahmen gemacht haben

Eurogruppe empört: Varoufakis soll Tonaufnahmen gemacht haben

Hat er oder hat er nicht? Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis sorgt wieder einmal für Aufregung: Nach einem Bericht des Magazins der "New York Times" soll er während des informellen Treffens der Eurogruppe vergangenen Monat im lettischen Riga heimlich ... mehr
Ukraine: Pawel Klimkin fordert EU-Beitrittsperspektive

Ukraine: Pawel Klimkin fordert EU-Beitrittsperspektive

Riga (dpa) - Kurz vor Beginn des EU-Ostpartnerschaftsgipfels hat die Ukraine eine klare EU-Beitrittsperspektive eingefordert. "Wir möchten jetzt in Riga die konkrete Zusicherung erhalten, dass die Ukraine für eine künftige Mitgliedschaft in der Europäischen Union ... mehr

Griechenland-Krise: Schäuble schließt Staatspleite nicht mehr aus

Bundesfinanzminister Wolfgang   Schäuble   schließt eine griechische Staatspleite nicht mehr aus. A uf die Frage, ob er seine Zusicherung von Ende 2012 wiederholen würde, dass Griechenland nicht zahlungsunfähig werde, antwortete Schäuble: "Ich müsste sehr genau ... mehr

EU beschließt Militäreinsatz gegen Schmuggler

Die Europäische Union geht künftig auch militärisch gegen Menschenschmuggler im Mittelmeer vor. Ein entsprechender Einsatzplan, um den Zustrom von Flüchtlingen zu verringern, wurde in Brüssel beschlossen. Die EU hat ein dreistufiges Konzept für den Kampf gegen ... mehr

Roman Herzog: "Bin strikt gegen einen europäischen Superstaat"

Alt-Bundespräsident Roman Herzog hegt Sympathie für die EU-Kritik von Großbritanniens Premier David Cameron: "Ich bin strikt gegen einen europäischen Superstaat", sagte Herzog. "Wir brauchen Abwehrrechte der nationalen Parlamente gegen ... mehr

Ruck-Rede von Bundespräsident Gauck zur Karlspreis-Verleihung

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Europäer aufgefordert, angesichts neuer Gefahren von innen und außen enger zusammenzurücken. Zugleich warnte Gauck in seiner Rede zur Verleihung des Karlspreises vor einer Rückkehr des Nationalismus. Der wichtigste Preis ... mehr

Flüchtlinge: EU plant Flüchtlingsquote - der Druck wächst

Eine gerechtere Verteilung über Quoten, Militäreinsätze und eine konsequente Rückführung - die EU-Kommission setzt neue Akzente in der Flüchtlingspolitik. Doch vielen EU-Staaten ist das überhaupt nicht recht. Ob sich die Gemeinschaft auch zu einer gemeinsamen ... mehr

Flüchtlingsquote: Plan der EU-Kommission stößt EU-Ländern sauer auf

Berlin/Riga (dpa) - Gegen Pläne der EU-Kommission für ein Quotensystem zur Verteilung von Flüchtlingen in Europa gibt es aus mehreren Staaten deutlichen Widerstand. Vor der Vorstellung eines Entwurfes für eine Einwanderungsagenda in Brüssel lehnten neben Tschechien ... mehr

Britische Ministerin will Flüchtlingsboote zurückschicken

Während die EU-Kommission nach Auswegen aus der Flüchtlingskatastrophe auf dem Mittelmeer sucht, schlägt die britische Regierung mit einem eigenen Vorschlag in die Beratungen: In einem Gastbeitrag für "The Times" fordert Innministerin Theresa ... mehr

EU-Referendum in Großbritannien: David Cameron hat es eilig

Der britische Premierminister David Cameron will die angekündigte Volksabstimmung über den Verbleib seines Landes in der EU offenbar vorziehen. Nach Informationen des "Guardian" soll das Referendum anders als bisher geplant nicht erst 2017 stattfinden, sondern schon ... mehr

Griechenland kratzt letzte Barreserven zusammen

Griechenland hat zur Begleichung seiner Schulden beim Internationalen Währungsfonds ( IWF) ausgerechnet auf eigene IWF-Reserven zurückgegriffen. Dieser Kniff in der Buchführung hilft Athen allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum. Unterdessen ... mehr

Griechenland: Troika plant drei Negativ-Szenarien für Griechen

Kurz vor dem Treffen der Euro- Finanzminister in Brüssel legt sich die Troika offenbar drei negative Szenarien für den Fall zurecht, dass die Verhandlungen mit dem vom Staatsbankrott bedrohten Griechenland scheitern. Das will die "Welt" aus Verhandlungskreisen erfahren ... mehr

70 Jahre Kriegsende: Heinrich August Winkler hält bewegende Rede

Der Bundestag hat des 70. Jahrestags des Kriegsendes in Europa gedacht - auch Bundespräsident Gauck und Kanzlerin Merkel nahmen teil. Der Historiker Heinrich August Winkler hielt dazu eine Rede, die unter die Haut ging. (Sie finden sie unten im Wortlaut und im Video ... mehr

Großbritannien-Wahl: David Cameron siegt überraschend deutlich

Bei der Parlamentswahl in Großbritannien ist dem konservativen Premierminister David Cameron eine Zitterpartie erspart geblieben. Seine Tories wurden laut Nachwahlbefragungen deutlich stärkste Kraft, verfehlten allerdings eine absolute Mehrheit knapp. Großer Verlierer ... mehr

Griechenland befürwortet Entgegenkommen von Joachim Gauck

Der Vorschlag von Bundespräsident Joachim   Gauck, eine Wiedergutmachung für Griechenland wegen der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg zu prüfen, ist in Athen auf viel Zustimmung gestoßen. Gaucks Vorschlag sei eine "Geste von historischer Bedeutung", sagte ... mehr

Gauck regt Wiedergutmachung für Kriegsverbrechen in Griechenland an

Joachim Gauck hat ein hochsensibles Thema angepackt: Zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus regt der Bundespräsident eine Wiedergutmachung für deutsche Kriegsverbrechen in Griechenland an. "Wir sind ja nicht nur die, die wir heute sind, sondern ... mehr

Joschka Fischer über Tsipras-Regierung: "Stürzt Land in Abgrund"

Harte Worte des ehemaligen Außenministers: In einem Magazin-Beitrag ist Joschka Fischer deutlich mit der Tsipras-Regierung ins Gericht gegangen. Dem griechischen Ministerpräsidenten selbst warf er vor, Wissenslücken in Sachen Theorie und Praxis zu haben. "Tsipras ... mehr

Griechenland erwägt Verkauf von Häfen

Griechenland prüft Regierungskreisen nun doch den Verkauf seiner beiden größten Häfen, damit dringend benötigte internationale Kredite freigegeben werden. "Das Verhandlungsteam will eine Einigung mit den Geldgebern und wir sind bereit ... mehr

Gianis Varoufakis in Athener Taverne beschimpft und angegriffen

Finanzminister Gianis Varoufakis schwimmt derzeit nicht gerade auf einer Welle der Sympathie. Die EU-Minister werfen ihm Ahnungslosigkeit vor und sein Regierungschef Alexis Tsipras hat ihn als Verhandlungsführer mit den Geldgebern entmachtet. Jetzt wurde der einstige ... mehr

Gianis Varoufakis widerspricht seiner Entmachtung: "Gebe den Ton an"

Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis hat Medienberichte über eine Entmachtung im Kabinett zurückgewiesen. "Ich gebe den Ton an. Ich bin weiterhin für die Verhandlungen mit der Eurogruppe verantwortlich", sagte er in einem Interview von "Zeit Online". Dabei ... mehr

Entmachtung von Gianis Varoufakis erfreut EZB-Direktor Noyer

Die anderen Finanzminister der Euro-Zone haben ihn schon lange satt, bei EZB und IWF löst er nur noch Kopfschütteln aus. Nun wird Griechenlands erfolgloser Finanzminister Gianis Varoufakis offenbar auch von seinem Regierungschef Alexis Tsipras fallengelassen: Tsipras ... mehr

Griechenland-Krise: Alexis Tsipras droht mit Reform-Referendum

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras ist zuversichtlich, dass es in Sachen ausstehende Finanzhilfen bald zu einer Einigung mit der EU kommen kann. Zugleich drohte er aber mit einer Volksabstimmung über umstrittene Reformmaßnahmen. Sollten die Geldgeber ... mehr

Mehr zum Thema Europäische Union im Web suchen

Griechenland-Krise: Alexis Tsipras knickt angeblich ein

Griechenland ist mittlerweile so kurz vor der Staatspleite, dass Premierminister Alexis Tsipras nun den Gläubigern entgegenkommen will. Er werde zentrale Wahlversprechen aufgeben, um so die Auszahlung der letzten Rate des zweiten Hilfsprogramm zu erreichen, berichtet ... mehr

"Gipfel der Schande": Die EU ist in der Flüchtlingsfrage ratlos

Mehr Geld, mehr Schiffe - und trotzdem keine Antworten auf die drängenden Fragen. Der EU-Sondergipfel zur Flüchtlingspolitik ist von zahlreichen Seiten scharf kritisiert worden. Denn der Kern des Problems wird auch mit den nun beschlossenen Änderungen nicht angegangen ... mehr

Europäer erhöhen Druck auf Athen

Am Rand des Brüsseler Gipfels zur Flüchtlingsfrage hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut mit dem griechischen Premier Alexis Tsipras getroffen. Athen lobte das "positive Klima" des Gesprächs. Klar ist einen Tag vor dem Treffen der Euro-Finanzminister ... mehr

Merkel benennt wichtigstes Ziel der europäischen Flüchtlingspolitik

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor dem EU-Sondergipfel in Brüssel deutliche Worte gefunden und das wichtigste Ziel der europäischen Flüchtlingspolitik benannt. Laut der Kanzlerin steht für die Gemeinschaft nicht weniger als deren Daseinsberechtigung ... mehr

Hintergrund zu Armenien-Debatte: Vertreibung, Massaker oder Völkermord?

Auch hundert Jahre nach den Morden an den Armeniern ist sich die internationale Gemeinschaft nicht einig, ob es sich dabei um einen Völkermord handelt und ob dies auch so gesagt werden darf. Am 24. April 1915 hatte die Regierung des Osmanischen Reichs mit der Verfolgung ... mehr

Flüchtlinge vor Libyen: Überlebende liefern Schlepper an Polizei aus

Nur 28 von über 900 Menschen haben die jüngste Flüchtlingskatastrophe vor Libyen überlebt. Unter ihnen sind offenbar auch zwei der für das Unglück Verantwortlichen: Der tunesische Kapitän und ein syrisches Besatzungsmitglied. Beide nahm die italienische Polizei ... mehr

In Libyen warten 1 Million Flüchtlinge - Merkel kündigt Kurswechsel an

Nach den jüngsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer mit über 1000 Toten wächst der Druck auf die Politik. Auch die Bundesregierung reagiert prompt - und kündigt einen Kurswechsel an. Eine neue Seenotrettungsmission der EU im Mittelmeer werde nicht ... mehr

Mittelmeer: Entsetzen über tödliches Flüchtlingsdrama

Es ist die eine der größten Flüchtlingskatastophen im Mittelmeer: Vermutlich 700 Menschen sind vor der Küste Libyens ums Leben gekommen, als ihr Boot kenterte. Die Europäische Union steht dem Problem tatenlos gegenüber. Es ist mitten in der Nacht ... mehr

Mittelmeer: UN-Hilfswerk geht von 700 toten Flüchtlingen aus

Schiffskatastrophe im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot ist 30 Kilometer vor der libyschen Küste gekentert, Behörden rechnen mit bis zu 700 Toten. "Im Moment müssen wir befürchten, dass dies eine Tragödie von gewaltigem Ausmaß ist", so die Sprecherin ... mehr

Russland dementiert Milliardenkredit an Griechenland

Keine Finanzhilfen aus Russland an Griechenland. Der Kreml hat Medienberichte dementiert, wonach das klamme Land schon bald mit einer Milliarden-Zahlung aus   Moskau  rechnen könne. Es gebe keine solche Vereinbarung zwischen beiden Ländern, sagte Kreml-Sprecher Dmitri ... mehr

11.000 Flüchtlinge binnen sechs Tagen

Dramatische Zahlen aus Italien: In den vergangenen sechs Tagen sind mehr als 11.000 Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Südeuropa gelangt. Während das Land von der EU stärkere Hilfe verlangt, fordern Vertreter von Amnesty International von der Politik ... mehr

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer: Europa schaut der Katastrophe hilflos zu

Für die 28 EU-Mitgliedstaaten ist der Flüchtlingsstrom aus den Konfliktgebieten dieser Welt nicht neu. Dennoch gelingt es Europa nicht, Herr der Lage auf dem  Mittelmeer zu werden. Eine unerwartet große Migrationswelle mit gut 10.000 Menschen hat sich in der vergangenen ... mehr

Großbritannien: Polnischer Prinz fordert Rechtspopulisten zum Duell

Aufforderung zum Kampf - Mann gegen Mann. Ein polnischer Adliger ist derart verärgert über die Aussagen des britischen Rechtspopulisten Nigel Farage, dass er ihn zum Duell gefordert hat. Die Auseinandersetzung solle "nach alter Sitte" im Hyde-Park stattfinden ... mehr

Griechenland überdenkt Volksabstimmung zur Finanzlage

Stimmt das griechische Volk demnächst über die Finanzen seines Landes ab? Staatsminister Alekos Flambouraris schließt das für den Fall, dass die Gespräche mit den Geldgebern scheitern, nicht aus. "Damit es kein Missverständnis gibt: Ich sage nicht 'es wird stattfinden ... mehr

Mittelmeer: Bis zu 400 Flüchtlinge aus dem Libyen ertrunken

Tragödie im Mittelmeer: Beim Versuch nach Europa zu gelangen, sind laut der Hilfsorganisation "Save the Children" vermutlich 400 Menschen aus Libyen ertrunken. Die Flüchtlinge seien auf dem Weg nach Italien gewesen, erklärte die Organisation unter Berufung ... mehr

Griechenland: Verwirrung über angebliche Neuwahlpläne

Die griechische Regierung weist Spekulationen über mögliche Neuwahlen zurück. Von derartigen Plänen berichtete die "Bild"-Zeitung. Demnach wolle sich Ministerpräsident Alexis Tsipras, je nach Ausgang der Verhandlungen mit den Geldgebern, weitere ... mehr

Geschenk von Putin: Nikolaus-Ikone an Tsipras übergeben

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - das hat sich offenbar auch der russische Präsident Wladimir Putin gedacht. Denn im Rahmen der Arbeitsgespräche, die am Mittwoch und Donnerstag mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras in Moskau stattfanden ... mehr

Wladimir Putin will Embargo für Griechenland lockern

Bei einem Treffen in Moskau hat Kremlchef Wladimir Putin dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras eine Wiederbelebung des Handels beider Länder angeboten. Es gehe darum, das frühere Wachstumstempo wiederherzustellen, sagte Putin nach Angaben der Agentur ... mehr

Athen verbittet sich Bevormundung

Vor dem mit Spannung erwarteten Treffen zwischen dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau hat sich Athen Bevormundungen von EU-Politikern verbeten. Bei dem Gespräch mit Putin will Tsipras auf Basis "tiefer ... mehr

Tsipras-Besuch in Moskau: Partner schicken Warnungen nach Griechenland

Selten dürfte der Besuch eines ausländischen Staatschefs in Russland mit größerer Aufmerksamkeit und mehr Argwohn begleitet worden sein, als der von Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras an diesem Mittwoch. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses ... mehr

Griechenland: "Wer soll diese Regierung noch ernst nehmen?"

Der Streit um griechische Reparationsforderungen ist nicht neu. Nun hat Athen eine konkrete Summe genannt: 278,8 Milliarden Euro solle Deutschland den Griechen für erlittene Schäden im Zweiten Weltkrieg zahlen. In deutschen Zeitungen wird die moralische Berechtigung ... mehr

Griechenland fordert 278,7 Milliarden Euro von Deutschland

Erstmals nennt Griechenland im Streit um Reparationsforderungen für die Zeit des Zweiten Weltkriegs eine konkrete Zahl: 278,7 Milliarden Euro. Auf diese Summe komme nach einer ersten Auswertung ein Parlamentsausschuss, der sich mit den Entschädigungen befasst, teilte ... mehr

Reparationsforderungen aus Griechenland nerven Berliner Politiker

Vielen Deutschen stößt es übel auf: Ausgerechnet jetzt, wo Griechenland seine wirtschaftlichen Sünden der Vergangenheit ausbügeln soll, erneuert es seine Reparationsforderungen an Deutschland. Das wirkt wie eine Retourkutsche, um sich vor den eigenen Pflichten ... mehr

Russland-Reise von Tsipras: Schulz warnt vor Spaltung der EU

Deutliche Worte von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in Richtung Griechenland: Vor der Reise von Regierungschef Alexis Tsipras nach Russland warnte Schulz vor einer Spaltung der EU. Der SPD-Politiker forderte Tsipras in der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung ... mehr

Ukraine-Krise: Jazenjuk wirft Putin "sowjetisches Denken" vor

Die Ukraine will die Unterstützung des Westens beim Konflikt mit Russland. Das hat Ministerpräsident Jazenjuk bei einem Besuch in Berlin bekräftigt. Dem russischen Präsidenten warf er rückwärtsgerichtetes Denken vor. Die Ukraine hofft im Konflikt mit Moskau ... mehr

Griechenland: Alexis Tsipras beschwört "Frühling" mit Putin

Kurz vor seinem Besuch beim russischen Präsidenten Wladimir Putin setzt der griechische Regierungschef Alexis Tsipras zu einer neuen Charme-Offensive an. Nach einem früher "frostigen Verhältnis" wolle er nun in den bilateralen Beziehungen zu Russland einen neuen ... mehr

Varoufakis: "Offene Feindseligkeit" mit Deutschland muss aufhören

Es wird ihm offenbar alles zu viel: Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis hat Deutsche und Politiker seines Landes dazu aufgerufen, sich nicht mehr gegenseitig zu beschimpfen. Man sei inzwischen bei "offener Feindseligkeit" angekommen, kritisierte Varoufakis ... mehr

Griechenland-Krise: Athen sucht Hilfe - bei Russland

Kein Durchbruch bei den Verhandlungen mit der Troika in Brüssel, eine Einladung an die Chinesen zum Kauf des Hafens von Piräus - und nun das: Weil Griechenland dringend Geld benötigt, um die drohende Staatspleite abzuwenden, sucht Athen ... mehr

Griechenland-Premier Alexis Tsipras hält Hof in Berlin

Außenminister, Vizekanzler, die Oppositions-Spitzen - ein Treffen mit Griechenlands Premier in seiner Hotel-Suite jagt das andere. Aber was bringt dem griechischen Premier die Charme-Offensive? Mancher Gast dürfte am Dienstag die Buchung im Mariott-Hotel am Potsdamer ... mehr

Tsipras-Besuch in Berlin: Wagenknecht wirft Merkel "böses Spiel" mit Athen vor

Sahra Wagenknecht von der Linkspartei hat Angela Merkel Heuchelei im Umgang mit Griechenland vorgeworfen. Die Bundeskanzlerin wolle Regierungschef Alexis Tsipras immer noch zwingen, die Kürzungsdiktate der Troika umzusetzen und "das griechische Tafelsilber ... mehr
 
1 2 3 4 ... 28 »
Anzeigen


Anzeige