Sie sind hier: Home >

Finanzpolitik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Finanzpolitik

Armutsbericht 2017: Armut in Deutschland erreicht neuen Höchststand

Armutsbericht 2017: Armut in Deutschland erreicht neuen Höchststand

Die Armut in Deutschland ist auf dem Vormarsch: "Deutschland hat mit 15,7 Prozent Armutsquote einen neuen Höchststand, einen neuen Rekord seit der Vereinigung erreicht", sagte der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, Ulrich Schneider ... mehr
TV-Kritik

TV-Kritik "Maybrit Illner": Markus Söder gab die ehrlichste Antwort

Linkenpolitiker Oskar Lafontaine und Jörg Eigendorf, der Sprecher der Deutschen Bank, sind bei " Maybrit Illner" aneinandergeraten. Es ging um die Deutsche Bank und ihr schlechtes Zocker-Image, aber auch um Banken, die massive Risiken in ihren Bilanzen haben ... mehr
Bundeshaushalt: Steuersenkung ab 2017 hält Wolfgang Schäuble für möglich

Bundeshaushalt: Steuersenkung ab 2017 hält Wolfgang Schäuble für möglich

Die Bundesregierung will weiterhin keine neuen Schulden machen. Das geht jedenfalls aus dem Bundeshaushalt für 2017 und der Finanzplanung bis 2020 hervor, die vom Kabinett beschlossen wurden. Für Deutschlands Bürger interessant: Es könnte Steuersenkungen geben ... mehr
Kommentar zu

Kommentar zu "Panama Papers": Früher war alles besser!

---- Ein Gastbeitrag von Marc-Oliver Lux ---- Früher war alles besser! Wie schön ließ es sich doch leben mit einem halboffiziellen, aber immerhin steuerfreien Wohnsitz in Monaco oder Dubai, mit einem Fonds-Depot in Luxemburg, mit Nummernkonten in der Schweiz, Stiftungen ... mehr
Sigmar Gabriel fordert mehr Ausgaben für Deutsche

Sigmar Gabriel fordert mehr Ausgaben für Deutsche

Während Finanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) auch in Zukunft an der Schwarzen Null festhalten will, fordert SPD-Chef Sigmar Gabriel die Abkehr vom strikten Sparkus. Der Vizekanzler hat nun angesichts von Milliardenausgaben für Flüchtlinge eine stärkere soziale ... mehr

Flüchtlinge könnten bis zu 55 Milliarden Euro im Jahr kosten

Die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland wird voraussichtlich zwischen 25 und 55 Milliarden Euro jährlich kosten. Das schätzt das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW). Diese Zahlen ergab eine Simulation, deren Ergebnisse das IfW nun veröffentlichte. Zugleich ... mehr

Gabriel: Flüchtlingskrise ist ohne Leistungskürzung finanzierbar

BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland kann die Bewältigung der Flüchtlingskrise nach Angaben von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ohne Leistungskürzungen für Bürger und ohne Steuererhöhungen finanzieren. Möglich sie dies, weil die Bundesregierung in der Wirtschafts ... mehr

Wirtschafts- und Finanzpolitik: IWF lobt Deutschland

Ein seltenes Lob: Der Internationale Währungsfonds ( IWF) ist mit der Wirtschafts- und Finanzpolitik der Deutschen sehr zufrieden. Vor allem ein Bereich erfreut die Experten aus Washington sehr. Anders als früher halten sich die   IWF-Experten auch mit Kritik ... mehr

Sahra Wagenknecht bleibt bei "Precht" cool - aber enttäuscht

Von Alexander Reichwein Kapitalismuskritik ist wieder in - spätestens seit der Finanzkrise und ihren Folgen. Wissenschaftler und Politiker fordern eine kritische Bestandsaufnahme unseres Systems. Wie aber, so fragt Richard David Precht die Linke Sahra Wagenknecht ... mehr

CDU-General nennt SPD-Vize "rote Null"

Die Suche nach Antworten auf die lahmende Konjunktur sorgt für Ärger in der Koalition. SPD-Vize Stegner stellt den ausgeglichenen Haushalt infrage, der Konter der CDU folgt prompt. Die schwarze Null muss stehen. Und darum reagiert die Union gereizt, wenn jemand ... mehr

Experten befürchten lange Stagnation für die Eurozone

Unter Volkswirten wächst der Konjunkturpessimismus für Europa. Angesichts der Wachstumsschwäche der beiden Euro-Schwergewichte Italien und Frankreich sind Ökonomen für die Wirtschaftsaussichten der Eurozone immer skeptischer. "Ich befürchte, vor Europa liegt ... mehr

Mehr zum Thema Finanzpolitik im Web suchen

Wolfgang Schäuble sieht bei Bundeshaushalt wenig Spielräume

BERLIN (dpa-AFX) - Mit einem knapp geplanten Haushalt will Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eine höhere Neuverschuldung vermeiden. "Wir haben in diesem Jahr, was den Vollzug des Haushalts anbetrifft, in der Tat ganz wenig Spielräume, weil wir ja durch ein Urteil ... mehr

Linken-Politikerin Janine Wissler im Interview

Janine Wissler gilt als Hoffnungsträgerin der Linken. Nicht nur der hessische Landesvorstand steht hinter ihr. Auch der Bundesvorsitzende Bernd Riexinger hält die 32-Jährige für "ein richtiges politisches Talent". Auf dem Berliner Parteitag an diesem Wochenende ... mehr

Empfehlung von Ökonomen: Seid wie die Schweizer, liebe Europäer

Als Vorbild ist die Schweiz im Rest von Europa zuletzt nicht gerade aufgefallen. Erst mussten die Eidgenossen unter massivem Druck des Auslands ihr so lange gehütetes Bankgeheimnis aufgeben. Dann sorgte der Volksentscheid zugunsten einer begrenzten Einwanderung ... mehr

Sigmar Gabriel mahnt Staat und Unternehmen zur mehr Investitionen an

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ( SPD) hat mehr Investitionen von Staat und Unternehmen angemahnt, damit Deutschland seine Spitzenposition halten kann. "Trotz der guten konjunkturellen Entwicklungen gibt es auch aufgrund ... mehr

EU mischt sich in Koalitionsverhandlungen ein

Die Große Koalition von Union und SPD muss nach Brüsseler Ansicht für den Haushalt 2014 noch Hausaufgaben erledigen. Die EU-Kommission mahnt wirtschaftliche Reformen an, um Binnennachfrage und Investitionen anzukurbeln. "Ich vertraue darauf, dass die Empfehlungen ... mehr

McKinsey: Leitzins-Politik hat Sparer 630 Milliarden Dollar gekostet

Über Leitzinsen herrscht derzeit große Aufregung, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Richtwert für die Eurozone auf das Rekordtief von 0,25 Prozent gesenkt hat. Die Leitzinsen befinden sich aber schon seit Jahren in der Abwärtsspirale - und das bewirkt ... mehr

Koalitionsverhandlungen von Union und SPD drehen sich um Finanzen

BERLIN (dpa-AFX) - Auf dem Weg zur Bildung einer großen Koalition beginnen an diesem Montag (17.30 Uhr) die Finanzexperten von Union und SPD mit ihren Verhandlungen. Unter Vorsitz des amtierenden Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble ( CDU) und des Hamburger ... mehr

EZB will Frauenquote einführen

Europas Finanzpolitik soll nicht länger nur Männersache sein: Die Europäische Zentralbank ( EZB) will den Anteil der Frauen in ihren Führungsebenen bis Ende 2019 verdoppeln. Nur in den obersten Etagen soll die Frauenquote nicht gelten. Geplant sei, dass bis dahin ... mehr

EU-Spitzen einigen sich gerade noch rechtzeitig auf Finanzen bis 2020

Gerade noch rechtzeitig vor dem EU-Gipfel haben sich die die Spitzen von EU-Kommission, -Parlament und -Mitgliedstaaten auf den billionenschweren Finanzrahmen der Union geeinigt. Die Finanzplanung gilt von 2014 bis 2020. Ohne Einigung über den Finanzrahmen ... mehr

Alsfeld verklagt Hessische Landesregierung - Stadt will mehr Geld

Die Stadt Alsfeld will mehr Geld vom Land. Sie ist hoch verschuldet und schafft es allem Sparen zum Trotz nicht mehr, ihre kommunalen Aufgaben zu stemmen. Deshalb klagt Bürgermeister Ralf Becker (SPD) vor dem Hessischen Staatsgerichtshof gegen die schwarz-gelbe ... mehr

Wolfgang Schäuble weist Versagensvorwürfe der Opposition zurück

BERLIN (dpa-AFX) - Finanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) hat Vorwürfe der Opposition wegen eines schleppenden Defizitabbaus zurückgewiesen. Die Koalition erfülle die Vorgaben der Schuldenbremse drei Jahre früher als vorgegeben, sagte Schäuble am Dienstag in Berlin ... mehr

Weidmann warnt vor Anleihe-Kauf

Bundesbank -Präsident Jens Weidmann hat die Euro-Staaten zum Einhalten der beim jüngsten EU-Gipfel vereinbarten Änderungen aufgefordert. Die Politik habe die Herausforderung angenommen, der Währungsunion einen besseren Ordnungsrahmen zu geben, "aber an alles ... mehr

Große Koalition: SPD-Führung attackiert Union ungewöhnlich scharf

Die SPD-Führung hat in ungewöhnlich scharfer Form die Union attackiert. SPD-Chef Kurt Beck und der Fraktionsvorsitzende Peter Struck warnten den Koalitionspartner am Dienstag davor, das Bündnis leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Falls die Union auf der Abschaffung ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017