Startseite
Sie sind hier: Home >

null

...
Thema

null

Germanwings-Absturz: Bergung der Leichen in den Alpen beendet

Germanwings-Absturz: Bergung der Leichen in den Alpen beendet

Die Bergung der Leichen am Germanwings-Absturzort in den Alpen ist beendet. Am Absturzort der Germanwings-Maschine gebe es keine Leichen mehr, teilte die Gendarmerie am Dienstagabend in Seyne-les-Alpes mit. Am Mittwoch würden weitere Einsatzkräfte zu dem Ort aufsteigen ... mehr
Bundeswehr will europäische Drohne entwickeln

Bundeswehr will europäische Drohne entwickeln

Jetzt ist es offiziell: Deutschland, Frankreich und Italien wollen noch in diesem Jahr mit der Entwicklung einer bewaffnungsfähigen Drohne beginnen. In der Abschlusserklärung der deutsch-französischen Regierungskonsultationen vom Dienstag wird die "neue Generation ... mehr
François Hollande und Sozialisten droht bei Wahl erneut Schlappe

François Hollande und Sozialisten droht bei Wahl erneut Schlappe

Paris (dpa) - In Frankreich beginnt heute die zweite Runde der Wahlen in den rund 100 Départements des Landes. Dabei droht den Sozialisten von Präsident François Hollande erneut eine Schlappe. Die rechtsextreme Front National rechnet wieder mit Erfolgen ... mehr
Seyne-les-Alpes: Helfer bergen erste Opfer des Germanwings-Airbus

Seyne-les-Alpes: Helfer bergen erste Opfer des Germanwings-Airbus

Seyne-les-Alpes/Köln (dpa) - Helfer haben erste Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen geborgen. Sterbliche Überreste der Getöteten seien am späten Nachmittag von der Unglücksstelle weggebracht worden, bestätigte ein Polizeisprecher in Digne ... mehr
Germanwings-Absturz: Merkel bedankt sich bei den Einsatzkräften

Germanwings-Absturz: Merkel bedankt sich bei den Einsatzkräften

Einen Tag nach der Germanwings-Katastrophe in den französischen Alpen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) die Unglücksregion besucht.   Merkel  flog am Mittwochnachmittag gemeinsam mit Frankreichs Staatschef François Hollande in einem Hubschrauber ... mehr

IS legt TV5Monde lahm und bedroht französische Soldaten

Hacker-Angriff des Islamischen Staats ( IS) auf den französischen Sender TV5Monde: Die Terrormiliz hat den Sendebetrieb des internationalen Kanals für mehrere Stunden lahmgelegt. Laut einem Bericht von "France TV Info" zeigten die Webseiten und Social-Media-Konten ... mehr

Départements-Wahlen in Frankreich: Nicolas Sarkozy ist wieder da

Nicolas Sarkozy ist wieder da: Bei den Départements- Wahlen in Frankreich haben die Konservativen um den Ex-Präsidenten einen deutlichen Sieg errungen. Auch der Front National (FN) verbuchte Erfolge. Allerdings konnten die Rechtsextremen keines ... mehr

Frankreich: François Hollande droht bei Wahl erneut Schlappe

Paris (dpa) - In Frankreich beginnt heute die zweite Runde der Wahlen in den rund 100 Départements des Landes. Dabei droht den Sozialisten von Präsident François Hollande erneut eine Schlappe. Die rechtsextreme Front National rechnet wieder mit Erfolgen ... mehr

Frankreich vor neuer Wahlrunde - Erneut Schlappe für Hollande?

Paris (dpa) - In Frankreich beginnt heute die zweite Runde der Wahlen in den rund 100 Départements des Landes. Dabei droht den Sozialisten von Präsident François Hollande erneut eine Schlappe. Die rechtsextreme Front National rechnet wieder mit Erfolgen ... mehr

Flugzeugabsturz: Suche nach Opfern von Germanwings-Flug 4U 9525

SEYNE-LES-ALPES (dpa-AFX) - Hubschrauber donnern am Mittwochmorgen über Seyne-les-Alpes. Von dem kleinen Ort aus nehmen sie Kurs auf den Schauplatz der Germanwings-Katastrophe in den französischen Alpen. Der Felsen, an dem am Dienstag der Airbus ... mehr

Flugzeugabsturz: Hollande bietet Merkel Unterstützung an

Laut dem französischen Präsidenten François Hollande sind unter den 150 Opfern des Airbus-Absturzes viele Deutsche. Hollande telefonierte mit Kanzlerin Angela Merkel, wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf den Élysée-Palast in Paris vermeldete. Der Staatschef ... mehr

Flugzeugabsturz in Frankreich: Möglicherweise viele deutsche Opfer

PARIS (dpa-AFX) - Bei dem Absturz eines Germanwings-Airbus in Südfrankreich hat es laut der französischen Regierung wahrscheinlich viele deutsche Opfer gegeben. Es sei "möglich, dass es viele deutsche Opfer gebe", zitierte die Zeitung "Le Figaro" den Präsidenten. mehr

Flugzeugabsturz in Frankreich: Wohl viele Deutsche und Spanier unter den Opfern

Beim Absturz einer Germanwings-Maschine auf dem Weg nach Düsseldorf sind in Südfrankreich wahrscheinlich alle 150 Menschen an Bord getötet worden. Das Flugzeug vom Typ A320 flog am Dienstag von Barcelona nach Düsseldorf. "Es gibt keinen Überlebenden", zitierte ... mehr

Frankreich: Front National verfehlt Ziel bei Départementswahlen

Die konservative Partei UMP des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy hat nach ersten Hochrechnungen die erste Runde der französischen Départementswahlen gewonnen. Sie kommt auf 29 bis 32 Prozent. Der rechtsextreme Front National (FN) von Marine Le Pen folgt ... mehr

Valérie Trierweiler soll Mann in Café geohrfeigt haben

Frankreichs ehemalige Première Dame macht wieder einmal Schlagzeilen - und zwar, weil sie einen Mann geohrfeigt haben soll. Der Mann habe Anzeige wegen Gewalttätigkeit gegen Valérie Trierweiler erstattet, hieß es aus Pariser Justizkreisen ... mehr

Tod von Camille Muffat und Weiteren löst Trauer in Frankreich aus

Buenos Aires/Paris (dpa) - Der Tod von zehn Menschen bei Dreharbeiten für eine Survival-Show hat in Frankreich Fassungslosigkeit ausgelöst. Bei der Kollision von zwei Hubschraubern waren am Montag in Argentinien acht Franzosen und die beiden argentinischen Piloten ... mehr

Dauerproblem Defizitgrenze: Frankreich bekommt mehr Zeit zum Sparen

Frankreich s Präsident François Hollande kann erst einmal durchatmen. Sein Land bekommt bis 2017 Zeit, die EU-Defizitgrenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung einzuhalten. Die EU-Kommission verlängerte die Frist, will aber im Gegenzug Reformen sehen. Bis April ... mehr

Ukraine-Krise: Putin und Poroschenko wollen Minsker Abkommen retten

Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) im Dauer-Krisenmanagement: Gemeinsam mit Frankreichs Staatschef Francois Hollande hat Merkel erneut Russlands Präsident Wladimir Putin und den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko am Telefon zusammengebracht. Gemeinsam ... mehr

Juden Schutz zugesichert: Hollande besucht geschändeten Friedhof

In Frankreich finden europaweit die meisten antisemitischen Übergriffe statt. Am vergangenen Wochenende erreichte der Judenhass seinen traurigen Höhepunkt: 250 Gräber im ostfranzösischen Sarre-Union wurden geschändet. Bei einem Besuch des Friedhofs ... mehr

Ukraine: Merkel macht Druck und holt Putin und Poroschenko ans Telefon

Die vereinbarte Waffenruhe in der Ostukraine ist brüchig, Separatisten versperren zudem OSZE-Beobachtern den Zugang zur umkämpften Stadt Debalzewe. Deshalb griff Kanzlerin Angela Merkel nun erneut zum Telefon. In der Nacht besprach sie die Krise mit dem russischen ... mehr

Ukraine-Krise: Blutige Gefechte mit Separatisten in der Ostukraine

Kurz bevor die Waffenruhe in der Ostukraine in der Nacht zum Sonntag in Kraft tritt, liefern sich ukrainische Soldaten und prorussische Separatisten an mehreren Orten blutige Gefechte. Beobachter gehen davon aus, dass die Rebellen noch strategisch wichtige Punkte ... mehr

"Ohne Russland bewegen sich nicht mal Blätter an den Bäumen"

Wer hat seine Interessen in Minsk wirklich durchgesetzt? Die internationale Presse reagiert angesichts jüngster Gewalt-Eskalationen in der Ostukraine gespalten. Während Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Premier Francois Hollande einzelne Achtungserfolge ... mehr

Trotz Minsker Friedensabkommen: Blutige Schlacht um Debalzewo befürchtet

Nach stundenlangen Verhandlungen in Minsk geben der russische Präsident Wladimir Putin und der ukrainische Regierungschef Petro Poroschenko ein Abkommen bekannt, das im Osten der Ukraine die Waffen verstummen lassen soll. Frankreichs Präsident François Hollande spricht ... mehr

Moskau verbreitet Zuversicht bei Minsker Friedens-Gipfel

Im dramatischen Ringen um Frieden für die Ostukraine beim Krisengipfel in Minsk hat es am Abend erste Zeichen für einen möglichen Erfolg gegeben. Der russische Außenminister Sergej Lawrow verbreitete nach gut vierstündigen Verhandlungen Zuversicht. Aus deutschen ... mehr

Ukraine-Krise: Darum geht es beim Vierer-Gipfel in Minsk

Im Ringen um eine politische Lösung der Ukraine-Krise bietet sich am Mittwoch in Minsk die vielleicht letzte Chance. Der Ausgang des Treffens in der weißrussischen Hauptstadt entscheidet über den Erfolg der deutsch-französischen Friedensinitiative. Einige Fragen ... mehr

Mehr zum Thema null im Web suchen

Frank-Walter Steinmeier warnt vor Eskalation in Ukraine-Krise

Neue EU-Strafmaßnahmen gegen ukrainische Separatisten und russische Politiker treten vorerst nicht in Kraft. Sie könnten der deutsch-französischen Friedensinitiative schaden. Politisch wächst allerdings der Druck auf Russland. Außenminister Frank-Walter Steinmeier ... mehr

Ukraine-Talk bei Jauch: Warum Waffenlieferungen "idiotisch wären"

Was mit einem gescheiterten Assoziierungsabkommen vor nicht einmal eineinhalb Jahren begann, hat sich zu einem Konflikt in der Ukraine entwickelt, bei dem inzwischen Tausende Menschen ums Leben gekommen sind. Russland hat dabei den Schwarzen Peter – nicht ... mehr

Ukraine-Krise: Gipfel in Minsk soll Waffenruhe bringen

Nach zehn Monaten Krieg mit offiziell mehr als 5400 Toten soll ein Vierergipfel eine Friedenslösung für die Ostukraine bringen. In der weißrussischen Hauptstadt Minsk wollen Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande am Mittwoch Kremlchef ... mehr

Merkel, Hollande, Putin und Poroschenko treffen sich am Mittwoch

Die Hoffnung auf Frieden in der Ukraine erhält neue Nahrung: In einer Telefonkonferenz haben sich die Regierungs-Chefs Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine auf ein gemeinsames Treffen in Minsk geeinigt. Dies teilte Regierungssprecher Steffen Seibert ... mehr

Ukraine-Konflikt: Sicherheitskreise vermuten bis zu 50.000 Tote

Im gewaltsamen Konflikt in der Ost ukraine könnten seit Beginn der Unruhen im Frühjahr 2014 bereits bis zu 50.000 Soldaten und Zivilisten getötet worden sein. Das sind knapp zehnmal so viele, wie offiziell angegeben. Die bislang von der Ukraine und den Vereinten ... mehr

US-Kritik an Merkels Ukraine-Politik: "Ich glaube, ihr macht einen großen Fehler"

Europa bewegt sich im Eiltempo auf einen neuen Kalten Krieg zu, auch wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande öffentlich noch erbittert dagegen stellen. Beide müssen nicht nur Ukrainer und Russen davon überzeugen, der Gewalt ... mehr

Angela Merkel zweifelt noch am Erfolg ihrer Ukraine-Gespräche

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist sich noch unsicher, ob die deutsch-französische Friedensinitiative im Ukraine-Konflikt zu einem Erfolg führt. Auf der Münchner Sicherheitskonferenz sagte sie aber erneut, dass die Krise nicht mit militärischen Mitteln ... mehr

Deutsche fürchten Ukraine-Krise - wann kommt die Waffenruhe?

Der russische Präsident Wladimir Putin und der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko wollen am Sonntag am Telefon über die Lage in der Ostukraine und ein mögliches Ende der Kämpfe sprechen. Dem Gespräch werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Ukraine-Krise: Gibt der Merkel-Putin-Gipfel neue Hoffnung auf Frieden?

Russlands Präsident Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Francois Hollande haben ihr Moskauer Treffen zur Ukraine-Krise ohne konkrete Vereinbarung beendet, sich russischen Angaben zufolge aber zu einer weiteren Telefonkonferenz ... mehr

Ukraine-Krise: Merkel und Hollande treffen Poroschenko

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande bemühen sich in Kiew und Moskau um eine Beilegung des eskalierenden Konflikts in der Ost-Ukraine. Das deutsch-französische Tandem reiste am Donnerstag zunächst zu Gesprächen mit dem ukrainischen ... mehr

Ukraine-Konflikt: Merkel und Hollande fliegen zu Poroschenko und Putin

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatspräsident François Hollande starten eine Diplomatie-Offensive zur friedlichen Lösung der Ukraine-Krise. Beide Politiker reisen noch am Donnerstag nach Kiew und am Freitag nach Moskau, um mit dem ukrainischen ... mehr

Angela Merkel fürchtet keine Spaltung der Eurozone durch Griechenland

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) befürchtet keine Spaltung der Euro-Staaten durch die Forderungen der neuen Regierung in Athen und pocht auf den Verbleib Griechenlands in der Eurozone. "Alles, was wir tun für Griechenland, ist darauf gerichtet ... mehr

Ukraine-Krise: Russland und Ukraine nähern sich erneut an

In der U kraine-Krise gibt es wieder Hoffnung auf Annäherung zwischen den Konfliktparteien: Bei einem Außenminister-Treffen in Berlin vereinbarten Moskau und Kiew den Abzug schwerer Waffen aus der Krisenzone - ausgehend von einer bereits im September vereinbarten ... mehr

Weltwirtschaftsforum in Davos: Elite im Alarmzustand

Terror in Frankreich, eine drohende Staatspleite in Griechenland und ein schwelender Konflikt in der Ukraine - 2015 hat turbulent begonnen. Entsprechend aufgeladen ist das Treffen der Mächtigen in Davos. Es gab Zeiten, da diente das Weltwirtschaftsforum im Schweizer ... mehr

Frankreich: Hollande macht historischen Popularitätssprung

Nach der islamistischen Anschlagsserie in Frankreich hat Präsident François Hollande in der französischen Bevölkerung enorm an Ansehen gewonnen: Der Präsident konnte ein historisches Plus von 21 Punkten verbuchen und kommt nun auf 40 Prozent ... mehr

Terrorismus: Hollande nimmt Muslime in die Pflicht

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident François Hollande hat von den Muslimen des Landes Respekt vor Freiheit und Demokratie eingefordert. So wie Frankreich Muslime schütze und achte, müssten diese auch das Land respektieren. Frankreich sei ein Land mit Regeln, Prinzipien ... mehr

Kampf gegen IS: Frankreich sendet Flugzeugträger in Nahen Osten

Für den Kampf gegen die Terrormiliz IS im Irak und Syrien entsendet Frankreich einen Flugzeugträger in den Nahen Osten. Das erklärte Staatspräsident François Hollande auf dem Flugzeugträger "Charles de Gaulle". Die Lage "rechtfertigt die Anwesenheit unseres ... mehr

Benjamin Netanjahu lud sich selbst zum Paris-Trauermarsch ein

Israel s Ministerpräsident Benjamin   Netanjahu  soll sich gegen den Willen der französischen Regierung selbst zum großen Trauermarsch für die Opfer der Anschläge von Paris eingeladen haben. Dies berichten übereinstimmend mehrere israelische Medien. Daraufhin ... mehr

EU-Innenminister streben abermals Austausch von Fluggastdaten an

Durch die Terrorangriffe von Paris rückt das Thema Sicherheit wieder in den Fokus. Auch für die deutsche Regierung wächst dabei der Handlungsdruck. Die für innere Sicherheit zuständigen Minister ziehen meist an einem Strang – allerdings nicht beim Dauerthema Austausch ... mehr

Frankreich rüstet sich für "Krieg gegen Terrorismus"

Nach der Anschlagsserie gilt in Frankreich weiter die höchste Terrorwarnstufe. Das Militär soll zusätzlich für Sicherheit sorgen. Neben 10.000 Soldaten sind auch 5000 Polizisten im Einsatz. Die Regierung plant neue Schritte im Kampf gegen Islamisten ... mehr

Ukraine-Krise: Nato-Generalsekretär Stoltenberg sieht Entspannung

Nato-Generalsekretär Jens   Stoltenberg  sieht Anzeichen für eine Entspannung im Osten der Ukraine. Im Konfliktgebiet befinde sich zwar "weiterhin russisches Militärpersonal" das die Aufständischen unterstütze, sagte Stoltenberg  der "Welt". Zuletzt ... mehr

Christen, Juden, Muslime - vereint gegen den Terror

Die Elite der internationalen Politik ist nach Paris gekommen, um mit Hunderttausenden Menschen der Opfer der Terroranschläge zu gedenken. Vertreter muslimischer und jüdischer Verbände reichen sich demonstrativ die Hand. In Paris hat am Sonntag der große Gedenkmarsch ... mehr

Großes Polizeiaufgebot vor Gedenkmarsch in Paris

Die Polizei in Paris bereitet sich mit einem Großaufgebot auf den Gedenkmarsch für die Opfer der Anschläge vor, der am Nachmittag in der französischen Hauptstadt stattfinden soll. 1350 Kräfte sind seit dem Morgen im Großraum Paris im Einsatz. Scharfschützen wurden ... mehr

Mehr als tausend Soldaten sollen Trauermarsch sichern

Frankreich rüstet sich für den Trauermarsch zu Ehren der Terroropfer. Aus Angst vor neuen Anschlägen werden die Sicherheitsvorkehrungen noch einmal verschärft. Sowohl al-Qaida als auch der IS haben mit weiteren Attacken gedroht. Nach den Terroranschlägen von Paris ... mehr

"Charlie Hebdo"-Attentate: Frankreich jagt die Terror-Helfer

Mit Hochdruck fahndet die französische Polizei nach der Komplizin der drei Attentäter von Paris. Sie soll die Lebensgefährtin des von Elite-Einheiten erschossenen islamistischen Geiselnehmers Amedy Coulibaly sein. Hayat Boumeddiene ist derzeit die meistgesuchte ... mehr

Paris nach Geiselnahmen fassungslos: "Praktisch eine Kriegszone"

Unvorstellbar, furchterregend, den Atem verschlagend: Frankreich blickt nach dem islamistischen Blutbad in der Redaktion des Satireblattes " Charlie Hebdo" fassungslos auf das, was sich nur 48 Stunden später im Land abspielt. Praktisch gleichzeitig läuft eine doppelte ... mehr

Terrorismus: "Charlie-Hebdo"-Attentäter und mehrere Geiseln tot

Paris (dpa) - Mit einem Doppelschlag hat die französische Polizei den tagelangen Terror im Großraum Paris beendet und drei islamistische Attentäter getötet. Die beiden Brüder Chérif (32) und Said Kouachi (34), die bei einem Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo ... mehr

"Charlie Hebdo"-Attentäter war in Al-Kaida-Ausbildungslager

Einer der beiden mutmaßlichen Attentäter auf das französische Satiremagazin " Charlie Hebdo" hat nach US-Medienberichten ein Ausbildungslager der Terrorgruppe Al-Kaida durchlaufen. Said Kouachi - der ältere der beiden verdächtigen Brüder - sei 2011 einige Monate ... mehr

Anschlag Paris: "Charlie Hebdo"-Attentäter lassen Frankreich zittern

Paris (dpa) - Nach dem blutigen Terroranschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" am Mittwoch bleibt Frankreich in Alarmstimmung: Die Jagd nach den beiden islamistischen Terrorverdächtigen im Norden des Landes und ein weiterer Polizistenmord halten die Franzosen ... mehr

Charlie Hebdo: Fahnder kesseln Attentäter von Paris zunehmend ein

Nach dem islamistischen Anschlag auf die Satire-Zeitung " Charlie Hebdo" sind Spezialeinheiten den mutmaßlichen Tätern offenbar dicht auf den Fersen. Die beiden flüchtigen Hauptverdächtigen wurden nach Ermittlerangaben in Nordfrankreich gesichtet, in dem Gebiet ... mehr
 
1 2 3 4 5 »
Anzeigen


Anzeige