Sie sind hier: Home >

Gema

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Gema

YouTube und Gema begraben Kriegsbeil: Musikvideos für Deutschland

YouTube und Gema begraben Kriegsbeil: Musikvideos für Deutschland

München/Hamburg (dpa) - Über sieben Jahre dauerte der erbitterte Streit zwischen YouTube und der Gema - und das ist eine Ewigkeit im Internet-Geschäft. Gerade bei den jungen, aktiven Nutzern der Videoplattform wuchs in Deutschland eine ganze Generation heran ... mehr
Youtube und Gema einigen sich: Musikvideos in Deutschland wieder frei

Youtube und Gema einigen sich: Musikvideos in Deutschland wieder frei

Die Gema und Youtube haben sich in ihrem jahrelangen Streit um Urheberrechte und Lizenzgebühren geeinigt. Die daraus resultierende Sperrung von Musikinhalten ist offenbar vorbei. Details des Deals bleiben geheim. Die Videoplattform Youtube hat nach jahrelangem Streit ... mehr
Musik: YouTube und Gema einigen sich bei Musikvideos

Musik: YouTube und Gema einigen sich bei Musikvideos

München (dpa) - Zehntausende Musikvideos, die bei YouTube in Deutschland wegen des Streits zwischen der Videoplattform und der Gema gesperrt waren, sind seit Dienstag frei verfügbar. Die Google-Tochter und die Verwertungsgesellschaft schlossen nach einem über sieben ... mehr
Musik-Streit: Gema scheitert erneut vor Gericht gegen YouTube

Musik-Streit: Gema scheitert erneut vor Gericht gegen YouTube

Das Oberlandesgericht (OLG) München hat eine Schadensersatzklage der  Gema  gegen Youtube abgewiesen. Der beliebte Videodienst muss nicht für seine von Nutzern veröffentlichten Inhalte zahlen. Der jahrelange Streit dürfte damit aber noch nicht ... mehr
Gema und Musikindustrie verlieren vor Bundesgerichtshof

Gema und Musikindustrie verlieren vor Bundesgerichtshof

Der Bundesgerichtshof hat die Klagen der Verwertungsgesellschaft Gema sowie mehrerer Tonträgerhersteller zurückgewiesen. Die Kläger hatten von zwei Internetprovidern die Sperrung von Filesharing-Seiten verlangt. Generell ... mehr

Urteil: GEMA darf keine Einnahmen an Musikverlage ausschütten

Berlin (dpa) - Musikverlagen in Deutschland drohen Einnahmeverluste in Millionenhöhe. Nach einem Urteil des Berliner Kammergerichts haben die Verlage kein Recht, ohne weiteres an den Einnahmen aus Urheberrechten von Komponisten und Textern beteiligt zu werden. Im Streit ... mehr

Wann muss ich GEMA-Gebühren bezahlen?

Wer GEMA-Gebühren bezahlen muss und wie viel, ist vielen nicht klar. Grundsätzlich ist die Lizenzgebühr davon abhängig, ob Musik bei einer öffentlichen oder privaten Veranstaltung gespielt wird. Doch was ist öffentlich und was privat ... mehr

"Happy Birthday" ist Allgemeingut: US-Gericht kippt Urheberrecht

Los Angeles (dpa) - Das Geburtstagslied "Happy Birthday" ist weltbekannt - doch wem gehören die Rechte? Niemandem, hat jetzt ein Bundesgericht in Los Angeles entschieden: Das weltbekannte Lied ist Allgemeingut. Das Urteil ist eine Niederlage für den US-Musikriesen ... mehr

Immobilien - BGH stärkt Wohneigentümer: Gema-Schadenersatzklage erfolglos

Karlsruhe (dpa) - Wohneigentümer müssen für die Weiterleitung von Fernseh- und Radioprogrammen von einer Gemeinschaftsantenne per Kabel in die Wohnungen keine Gema-Gebühr zahlen. Das entschied am Donnerstag der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ... mehr

"Happy Birthday to you": Wem gehört eigentlich dieser Song?

Los Angeles (dpa) - Irgendwo auf der Welt singt gerade jemand "Happy Birthday" - auf Englisch, Finnisch, Arabisch, Japanisch oder Deutsch. Sogar ins Klingonische, die erfundene Sprache der Außerirdischen im Star-Trek-Universum, ist das Lied schon übersetzt worden ... mehr

Gema vs. Youtube: Gericht bestätigt Sperrzwang

Youtube muss auf seiner Seite weiterhin alle für illegal erklärten Musikvideos sperren. Das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) in Hamburg hat bestätigt, dass Youtube zwar nicht grundsätzlich für Verstöße von Nutzern haftet, im Einzelfall aber Videos ... mehr

Mehr zum Thema Gema im Web suchen

Gema siegt: Youtube muss geschützte Musikvideos sperren

Das Hanseatische Oberlandesgericht hat der Videoplattform Youtube bei der Bereitstellung von Musiktiteln Grenzen gesetzt. Werde Youtube oder die Muttergesellschaft Google auf die Verletzung von Urheberrechten hingewiesen, müssten die Titel weiterhin gesperrt werden ... mehr

Youtube vs Gema: Landgericht München gibt Videoportal recht

Das Landgericht München hat eine Schadensersatzklage der Gema gegen Youtube abgewiesen. Der beliebte Videodienst muss nicht für seine von Nutzern veröffentlichte Inhalte zahlen.  Die Münchner Richter stellten am Dienstag fest, dass Youtube keine Abgaben für Videos ... mehr

Bundesgerichtshof erteilt der Gema eine Schlappe

Der Musikverwerter Gema hat vor Gericht eine Niederlage einstecken müssen. Der Bundesgerichtshof ( BGH) entschied, dass Radiomusik in Ärzte-Wartezimmern nicht gebührenpflichtig ist. Die Wiedergabe von Hörfunksendungen in Arztpraxen sei im Allgemeinen nicht ... mehr

Gema gewinnt vor Gericht im Streit mit YouTube um Sperrtafeln

Die Gema hat sich einmal mehr vor Gericht gegen den Internetriesen YouTube durchgesetzt. Dabei ging es erneut um die Sperrtafeln vor Musikvideos in Deutschland. Der Text, der früher auf den Sperrbildern auftauchte, darf so nicht weiter verwendet werden. Das entschied ... mehr

YouTube stellt eigene Musik-Flatrate vor

Die Videoplattform YouTube hat eine öffentliche Testphase für einen eigenen Musik-Dienst gestartet. Dieser nennt sich "YouTube Music Key" und soll Musikvideos ohne Werbeeinblendungen zeigen. In Deutschland wird der Dienst aufgrund der fehlenden Einigung ... mehr

Oettinger plant EU-Urheberrechtsabgabe: Nutzer sollen in ganz Europa zahlen

Wer geistiges Eigentum online nutzt, soll dafür zahlen: Bis 2016 will der designierte EU-Digitalkommissar Oettinger einen Gesetzentwurf vorlegen, der europäisches Urheberrecht im Internet regelt. Und er will eine Abgabe einführen. Ist das zu schaffen? EU-Kommissar ... mehr

Neuer Abo-Dienst: YouTube will Videos bekannter Musiker sperren

YouTube hat den baldigen Start eines eigenen Musik-Abo-Dienstes angekündigt. Wie die Wirtschaftszeitung  Financial Times berichtet, sorgte die Google-Tochter bei mehreren unabhängigen Musikverlegern aber für reichlich Unmut. Denn wer bei dem Abo-Dienst nicht mitmachen ... mehr

GEMA gewinnt im Streit gegen You-Tube

Die Verwertungsgesellschaft Gema hat am Dienstag im Streit mit YouTube um sogenannte Sperrtafeln vor dem Landgericht München I einen wichtigen Sieg errungen. Die Richter untersagten der Internet-Videoplattform in ihren Hinweistexten zu gesperrten Videos ... mehr

Smartphone-Abgabe: Gema, VG Wort und Co. drohen Handykonzernen

Kaum jemand kennt sie, aber in den Chefetagen von Apple, Samsung, Nokia und Co. sorgt sie für Irritationen: Die deutsche Zentralstelle für private Überspielungsrechte will Hunderte Millionen Euro von den Handy-Konzernen. Die Begründung: Smartphones ... mehr

Gema kassiert für eingebettete YouTube-Clips

Nicht nur YouTube soll Geld für Abrufe von urheberrechtlich geschützten Videos an die Gema zahlen. Jetzt will die Verwertungsgesellschaft auch von Nutzern Gebühren einfordern, die solche Videos etwa auf Facebook oder in Blogs einbetten. Ob sie damit durchkommt ... mehr

YouTube-Rivalen bekommen Tarif-Nachlass bei der Gema

Die Verwertungsgesellschaft Gema und der Verband Privater Rundfunk und Telemedien haben sich auf einen Gesamtvertrag über die Vergütung von Streaming-Angeboten geeinigt. Die Gema gewährt dem Verband damit einen Rabatt von 20 Prozent, was Branchenkenner als Signal ... mehr

Gema und Club-Besitzer legen Gebührenstreit bei

Im Streit über deutlich höhere Gema-Gebühren gibt es eine Einigung. Clubs und Discos seien damit vor der drohenden Pleite gerettet, sagte die Bundesvereinigung der Musikveranstalter. Die neuen Tarifgebühren treten am 1. Januar 2014 in Kraft. Sie betreffen ... mehr

Vevo: YouTube-Alternative startet in Deutschland auf eigene Faust

Seit Dienstag hat jeder Internet-User in Deutschland ein weiteres Portal, um sich die neusten Musikvideos anzusehen: Der US-Dienst Vevo ist in Deutschland gestartet. Der Musikdienst agiert hier im Gegensatz zu anderen Ländern auf eigene Faust ohne die Partnerschaft ... mehr

Rapidshare muss gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen

Der Bundesgerichtshof hat die Haftung von Speicherplattformen wie Rapidshare bei der Verletzung von Urheberrechten verschärft. Während der File-Hosting-Dienst Rapidshare dazu bislang schweigt, freut sich die anklagende Verwertungsgesellschaft GEMA über dieses ... mehr

GEMA-Trojaner entfernen: Anleitung

Mit dem GEMA-Trojaner verbreitet sich eine Schadsoftware, die dem berüchtigten Ukash-Trojaner oder BKA-Trojaner ähnelt. Eine Bildschirmmeldung mit Logo der GEMA erklärt, auf dem PC seien "illegal heruntergeladene Musikstücke" gefunden worden und dem Nutzer drohe ... mehr

Gema: Tarifreform von Patentamt abgelehnt

Das Deutsche Patent- und Markenamt hat der viel diskutierten Gema-Tarifreform eine Absage erteilt. Allerdings nicht in allen Bereichen. "Die Schiedsstelle hält ausdrücklich weiterhin an der Vielzahl der bisherigen Tarife im Veranstaltungsbereich ... mehr

Psy stellt YouTube-Rekord auf: über 44 Mio. Klicks für "Gentleman"

Der südkoreanische Popstar Psy hat mit dem Tanzvideo zu seinem neuen Lied "Gentleman" erneut einen Rekord auf YouTube erzielt. Binnen 24 Stunden wurde das Video rund 20 Millionen Mal angeklickt. Damit schlug Psy den bisherigen Rekordhalter Justin Bieber deutlich ... mehr

Gema gegen Youtube: Unterlassungsklage wegen "Stimmungsmache"

Der Dauerstreit zwischen der Internet-Videoplattform YouTube und der deutschen Verwertungsgesellschaft Gema geht in eine neue Runde. Die Gema habe nun wie angedroht beim Landgericht München eine Unterlassungsklage gegen die Google-Tochter eingereicht, berichtet ... mehr

YouTube und GEMA zoffen wieder: Es geht um Millionen-Schadenersatz

Der Streit zwischen der GEMA und YouTube eskaliert. Die Rechteverwertungsgesellschaft verlangt 1,6 Millionen Euro Schadenersatz und erklärt die Verhandlungen mit dem Internet-Videoportal bezüglich einer Mindestvergütung für Musikvideos für gescheitert. Weiterhin fordert ... mehr

Streit mit der GEMA: Kampfansage von Interessenverband für Live-Clubs

Deutsche Live-Musik-Clubs haben erstmals einen eigenen Interessenverband: Die in Hamburg ansässige "LiveMusikKommission" (LiveKomm) will vor allem gegen die Tarifreform der Verwertungsgesellschaft Gema kämpfen. "Wir fordern die Gema auf, sich mit den Tarifen ... mehr

GEMA-Demo: Tausende protestieren aus Angst vor Diskosterben

Die geplante Gebührenerhöhung der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) hat gestern Tausende Musikfans in elf deutschen Städten auf die Straßen getrieben. Die GEMA behauptet, mit den neuen Tarifen die Rechteverwertung ... mehr

Clubszene demonstriert gegen Gema-Reform

Berlin (dpa) - Berlins Clubszene hat lautstark gegen eine Gebührenerhöhung der Gema für Musikveranstaltungen demonstriert. Hunderte Menschen protestierten am Donnerstag vor der Gema-Bezirksdirektion gegen die für 2013 geplante Tariferhöhung. Bunte Wagen beschallten ... mehr

Gema-Gegner kassieren Schlappe vor Gericht

Der gemeinnützige Verein Musikpiraten e.V. hat im Rechtsstreit mit der Gema eine Niederlage erlitten. Der Verein hatte sich geweigert, der Gema die Klarnamen eines Künstlerduos zu nennen, das nur unter Pseudonym auftreten wollte. Dafür müssen die Musikpiraten ... mehr

GEMA-Reform: Schröder warnt vor "Diskosterben"

Die Gegner einer Reform der GEMA-Gebühren bekommen Unterstützung aus der Politik. Familienministerin Kristina Schröder (CDU) warnt davor, die Tarife der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische ... mehr

GEMA zeigt Anonymous doch nicht an

Die GEMA verzichtet überraschend auf eine Anzeige gegen das Hacker-Kollektiv Anonymous. Einen Tag nach der Videobotschaft der Hacker, in der das Kollektiv mit neuen Attacken auf die Internetseiten der GEMA gedroht hatte, machte die GEMA nun einen Rückzieher. Entgegen ... mehr

Anonymous droht GEMA und BKA

Das Hacker-Kollektiv Anonymous zeigt sich kampfbereit: Nach den Hausdurchsuchungen der vergangenen Woche haben die Anonymous-Aktivisten BKA und GEMA mit weiteren Attacken gedroht. Die Behörden hätten mit den Razzien der letzten Woche "Benzin ins Feuer der Revolution ... mehr

Nach Attacke auf GEMA: Bundesweite BKA-Großrazzia

Ermittler des BKA haben bundesweit die Wohnungen mutmaßlicher Mitglieder und Mitläufer des Hackerkollektivs Anonymous durchsucht. Ermittelt wird gegen insgesamt 106 Beschuldigte wegen Teilnahme an einer Attacke auf die deutsche Musikrechteverwertung ... mehr

GEMA verteuert USB-Sticks und Speicherkarten drastisch

USB-Sticks und Speicherkarten werden deutlich teurer: Zum 1. Juli erhöht die GEMA die Gebühren, die alle Händler für jedes dieser verkauften Speichermedien an die GEMA abführen müssen. Die Preissteigerung ist beachtlich – sie beträgt bis zu 1850 Prozent ... mehr

Gema zwingt YouTube in die Knie

Die Gema hat gegen YouTube vor dem Landgericht Hamburg einen Teilsieg errungen. YouTube muss sieben von zwölf beanstandeten Musikstücken löschen. Die Entscheidung fiel am Freitag in erster Instanz. Das Urteil hat Signalwirkung für das Urheberrecht im Internet, obwohl ... mehr

Gebühren für Musik-Partys: GEMA beantragt Schiedsverfahren

München (dpa) - Die neuen Gebühren für Veranstalter von Partys und anderen Musik-Events sorgen weiter für Wirbel. Clubbesitzer und Partyveranstalter befürchten finanzielle Einbußen bis hin zum Ruin, wenn sie die für das Abspielen von Musik fälligen Abgaben ... mehr

Urheberrecht: EuGH stoppt Internet-Filter

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass Anbieter wie YouTube oder Facebook nicht gezwungen werden können, von Nutzern eingestellte Videos oder Bilder auf Urheberrechtsverletzungen zu prüfen. Eine solch allgemeine Überwachung eines Informationssystems ... mehr

BGH-Urteil: Schausteller fürchten Musikgebühren

Überall in Deutschland werden derzeit Glühweinbuden und Bühnen für Weihnachtsmusik montiert. Doch die Betreiber der Stände befürchten im schlimmsten Fall eine stumme Weihnachtsmarktsaison. Ein Urteil des Bundesgerichtshof (BGH) treibe die GEMA-Gebühren in teils ... mehr

Wegen GEMA: Konzerte werden deutlich teurer

Schlechte Zeiten für Musikfans: Die Ticketpreise für Konzerte dürften in den kommenden Jahren deutlich anziehen. Schuld sind steigende GEMA-Gebühren. Die Organisation vertritt Rechte von Musikern und verlangt in ihrem Namen Gebühren. Immer wenn ein Musiker auftritt ... mehr

Gema verhandelt über Pauschalverträge für Kindergärten

Der Musikrechteverwerter Gema will nach Bayern auch mit weiteren Bundesländern Pauschalverträge über die Nutzung von Liedtexten in Kindergärten schließen. Mit Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen laufen derzeit Verhandlungen, wie die Gema mitteilte ... mehr

GEMA-Trojaner: Neue Ukash-Abzocke folgt BKA-Trojaner

Deutsche Internetnutzer sind einer neuen Abzockmasche ausgesetzt: Seit einigen Tagen sorgt ein neuer Trojaner für Aufsehen, der sich als Meldung der GEMA ausgibt und seine Opfer schlichtweg erpresst. Dabei scheint es sich um eine Variante ... mehr

Anonymous legt GEMA-Seiten lahm

Erneut ist es Hackern der Anonymous-Bewegung gelungen, die GEMA zu düpieren. Die Angreifer haben den Internetauftritt der Rechteverwertungsgesellschaft auf eine eigene Seite umgeleitet, um dort ihre Botschaften zu verkünden. Die Hacker behaupten zudem, einen gewaltigen ... mehr

Anonymous-Hacker starten Angriffe auf die GEMA

Die Hacker-Gruppe Anonymous hat der GEMA den Krieg erklärt. In einem YouTube-Video kündigten die Internetaktivisten an, die Webseite der Rechteverwertungsgesellschaft anzugreifen, weil diese für die Blockade vieler Musikvideos auf YouTube verantwortlich sei. Aktuell ... mehr

GEMA gegen YouTube: Streit um Musikvideos eskaliert

Die deutsche GEMA und YouTube sind sich nicht grün. Lange bereits zanken sich die beiden Firmen um ein Abrechnungsmodell für das das Abspielen von Musikvideos auf der beliebten Internetseite. Viele Musikvideos sind daher in Deutschland blockiert. Google versucht ... mehr

Bayerns Kindergärten dürfen Liedblätter kopieren

Kindergärten in Bayern dürfen künftig Liedblätter ohne Einschränkungen kopieren. Der neue Pauschalvertrag mit den Vertretern der Urheber könnte Vorbild für andere Bundesländer sein. Die Kommunen übernehmen die Kosten. Pauschalvertrag mit GEMA geschlossen ... mehr

CDU-Politikerin fordert GEMA-Rahmenverträge für Kitas

Mainz (dapd-rps). In der Kontroverse um Gebührenforderungen an Kindergärten durch die Musik-Verwertungsgesellschaft GEMA hat die rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner den Abschluss von symbolischen Rahmenverträgen durch die Länder gefordert ... mehr

GEMA kontert die scharfe Kritik an der Gebührenerhebung bei Kitas und Kindergärten

Singen ist nicht nur schön, sondern könnte in Kindergärten künftig auch teuer werden. Wenn es nach der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte ( GEMA) in München geht, die in Deutschland die Musiklizenzrechte verwertet, sollen ... mehr

GEMA-Gebühren für Kindergärten rufen Kritiker auf den Plan

Das geplante Eintreiben von Gebühren für das Nutzen von Kinderliedern in Kindergarten oder Kita durch die Musikrechte-Gesellschaft GEMA stößt auf scharfe Kritik. Familienministerium mahnt zur Einigung mit der GEMA Wenn es in Kitas zu Problemen mit der GEMA kommen ... mehr

GEMA: Kitas sollen fürs Singen zahlen

Musik lizenzhalter wittern ein Geschäft in deutschen Kindergärten:  Kitas sollen künftig zahlen, wenn sie Liederzettel kopieren und verteilen. Sozialverbände raten ihren Einrichtungen, die Forderungen zu ignorieren. GEMA will Gebühren für das Verteilen von Liederzetteln ... mehr

Türkei verstaatlicht Nationalhymne

Die Nationalhymne der Türkei soll verstaatlicht werden. Im Eilverfahren will das Kabinett in Ankara einen Beschluss fassen, mit dem das Urheberrecht an der Hymne dem türkischen Staat gehört, teilte Regierungssprecher Cemil Cicek mit. Anlass war eine Initiative ... mehr
 
1


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017