Sie sind hier: Home >

Giro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Giro

Radsport: Giro-Sieger Dumoulin gehört die Rad-Zukunft

Radsport: Giro-Sieger Dumoulin gehört die Rad-Zukunft

Mailand (dpa) - Kaum hatte sich Tom Dumoulin zum ersten niederländischen Sieger beim Giro d'Italia gekrönt, folgten auch schon die Fragen zur Tour de France. "Das Nächste sind ein Bier und Barbecue. Das ist meine Zukunft. Weiter denke ich nicht", entgegnete Dumoulin ... mehr
Radsport: Quintana in Rosa vor letzter Etappe

Radsport: Quintana in Rosa vor letzter Etappe

Asiago (dpa) - Der Kolumbianer Nairo Quintana geht im Rosa Trikot auf die Schlussetappe des 100. Giro d'Italia, die größten Chancen auf den Gesamtsieg hat aber wohl der viertplatzierte Niederländer Tom Dumoulin. Der Kapitän des deutschen Sunweb-Teams weist einen ... mehr
Radsport:

Radsport: "Friedvoller Frankenstein" Dumoulin dominiert den Giro

Bergamo (dpa) - Die Experten vergleichen ihn bereits mit Miguel Indurain, für die italienische Zeitung "Corriere della Sera" ist er ein "friedvoller Frankenstein". Der Niederländer Tom Dumoulin dominiert den 100. Giro d'Italia nach Belieben und entnervt zunehmend ... mehr
Radsport - 14. Giro-Etappe: Dumoulin setzt sich bei Bergankunft durch

Radsport - 14. Giro-Etappe: Dumoulin setzt sich bei Bergankunft durch

Oropa (dpa) - Der Niederländer Tom Dumoulin vom deutschen Sunweb-Team hat die 14. Etappe beim 100. Giro d'Italia von Castellania nach Oropa gewonnen. Nach 131 Kilometern überquerte der Radprofi im Rosa Trikot als Erster die Ziellinie und baute seine Gesamtführung damit ... mehr
Radsport: Radprofis Pirazzi und Ruffoni als Dopingsünder überführt

Radsport: Radprofis Pirazzi und Ruffoni als Dopingsünder überführt

Alghero (dpa) - Die vor dem Beginn des 100. Giro d'Italia positiv getesteten italienischen Radprofis Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni sind des Dopings überführt. Wie der Weltverband UCI mitteilte, bestätigten auch die B-Proben die positiven Werte. Den beiden Fahrern ... mehr

Radsport - Giro d'Italia: Greipels Feier in Rosa zu Ende

Cagliari (dpa) - Die rauschende Feier im Rosa Trikot war für André Greipel schnell wieder zu Ende: Der "Gorilla" mit der Startnummer 100 hatte die zweite Etappe des 100. Giro d'Italia gewonnen und am Samstag zum ersten Mal in seinem Leben das Spitzenreiter-Trikot einer ... mehr

Radsport - Vor Giro-Start: Pirazzi und Ruffoni unter Dopingverdacht

Alghero (dpa) - Einen Tag vor dem Beginn des 100. Giro d'Italia sind die beiden italienischen Radprofis Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni wegen Dopingverdachts vom Rennen ausgeschlossen worden. Die beiden Fahrer vom Team Bardiani CSF sind in Trainingskontrollen positiv ... mehr

Radsport: Künftig weniger Rad-Profis bei Tour und Giro

Berlin (dpa) - Nach zahlreichen gefährlichen Stürzen in der Vergangenheit haben die drei größten internationalen Radsport-Veranstalter beschlossen, ab der kommenden Saison zu ihren Rennen die Zahl der Profis zu reduzieren. So werden bei den großen Rundfahrten ... mehr

Radsport: Nibali feiert zweiten Giro-Sieg

Turin (dpa) - Mit einem sagenhaften Endspurt auf den letzten beiden Alpen-Etappen hat Vincenzo Nibali das Rosa Trikot des 99. Giro d'Italia doch noch an sich gerissen. Damit machte der 31 Jahre alte Sizilianer in Turin den zweiten Triumph nach 2013 bei seiner ... mehr

Radsport - Wie Fausto Coppi: Das sagenhafte Comeback von Nibali

Turin (dpa) - Die italienischen Radsport-Fans fühlten sich an den großen Fausto Coppi erinnert. Mit unbändigem Durchhalte-Willen riss Vincenzo Nibali - wie der Campione 1953 - mit einem sagenhaften Endspurt das Rosa Trikot des Giro d'Italia doch noch an sich. Damit ... mehr

Radsport - Nibali in Rosa: Giro-Gesamtsieg fast perfekt

Sant'Anna di Vinadio (dpa) - Vincenzo Nibali hat am vorletzten Tag des 99. Giro d'Italia mit einer bravourösen Attacke das Rosa Trikot an sich gerissen und den zweiten Gesamtsieg nach 2013 nahezu perfekt gemacht. Der italienische Radprofi erreichte auf der vorletzten ... mehr

Mehr zum Thema Giro im Web suchen

Radsport - Dramatische Wende beim Giro: Kruijswijk verliert Führung

Steven Kruijswijk hat nach einem dramatischen Sturz beim Giro d'Italia das Rosa Trikot an den Kolumbianer Esteban Chaves verloren. Der Niederländer fuhr auf der 19. Etappe bei der Abfahrt vom 2744 Meter hohen Colle Dell'Agnello in eine Schneebank ... mehr

Radsport: Trentin gewinnt Giro-Etappe in Pinerolo

Steven Kruijswijk trennen noch zwei schwere Alpen-Etappen am Freitag und Samstag vom ersten Sieg eines Niederländers beim Giro d'Italia. Der 28 Jahre alte Radprofi des Lotto-NLJumbo-Teams überstand auch die mit 240 Kilometern längste Etappe der diesjährigen Ausgabe ... mehr

Radsport: Kluge glücklich über ersten Triumph

Muggio (dpa) - Am Start der 17. Etappe in Molveno war Roger Kluge ziemlich bedient. Am Abend vorher hatte Michel Thétaz, der Chef seines Schweizer Rennstalls IAM, das Aus für 2017 angekündigt. Fünf Stunden nach dem Startschuss war der lange Sprinter ... mehr

Radsport: Kluge überrascht mit Sieg auf 17. Giro-Etappe

Radprofi Roger Kluge hat beim Giro d'Italia einen Überraschungssieg gefeiert. Der Olympia-Zweite auf der Bahn von Peking gewann die 17. Etappe nach 196 Kilometern in Cassano d'Adda mit wenigen Meter Vorsprung vor dem Fahrerfeld mit Giacomo Nizzolo und Nikias Arndt ... mehr

Radsport: Kruijswijk baut Führung beim Giro aus - Sieg für Valverde

Andalo (dpa) - Im Anstieg zur Skistation Andalo hat der souveräne Steven Kruijswijk seine Führung beim Giro d'Italia ausgebaut. Der 28 Jahre alte Niederländer wehrte auf der 16. Etappe von Brixen nach Andalo über lediglich 132 Kilometer alle Angriffe der Konkurrenten ... mehr

Radsport: Kruijswijk und der holländische Traum vom Giro-Sieg

Brixen (dpa) - Steven wer? Noch vor wenigen Tagen war der Träger des Rosa Trikots beim Giro d'Italia nicht einmal vielen seiner niederländischen Landsleuten ein Begriff. Das hat sich schlagartig geändert. Der Mann mit den roten Haaren und den Sommersprossen im Gesicht ... mehr

Giro d'Italia 2016: Steven Kruiswijk darf von Giro-Sieg träumen

Steven Kruijswijk hat sich mit verblüffender Überlegenheit in die Rolle des großen Favoriten auf den Gesamtsieg des Giro d'Italia gebracht, für Vincenzo Nibali ist dagegen der zweite Triumph nach 2013 in weite Ferne gerückt. Der 28-Jährige Kruijswijk distanzierte ... mehr

Radsport: Luxemburger Jungels festigt Führung beim Giro

Asolo (dpa) - Der Luxemburger Bob Jungels hat seine Führung im Gesamtklassement des Giro d'Italia gefestigt. Der 23-Jährige erreichte am Mittwoch in einer dreiköpfigen Spitzengruppe das Ziel auf der elften Etappe und holte dabei weitere Sekunden auf die Topfavoriten ... mehr

Giro d'Italia 2016: André Greipel holt ersten Etappensieg

Benevento (dpa) - André Greipel war so kaputt, dass er nach seinem großen Triumph in Benevento erst einmal auf den Asphalt sank. Der 33 Jahre alte Radprofi aus Rostock war Sekunden vorher zu seinem ersten Sieg beim diesjährigen Giro d'Italia gespurtet ... mehr

Radsport: Kittel verliert Rosa Trikot an Dumoulin - Ulissi gewinnt

Praia a Mare (dpa) - Die ersten italienischen Hügel waren zu steil, für Marcel Kittel fällt die Triumphfahrt in Rosa am 28. Geburtstag aus. Der deutsche Topsprinter hat auf der vierten Etappe des 99. Giro d'Italia die Gesamtführung wieder an Tom Dumoulin vom deutschen ... mehr

Radsport: Kittel erster Deutscher im Rosa Trikot seit 2006

Arnheim (dpa) - Topsprinter Marcel Kittel ist beim Giro d'Italia der erste deutsche Träger des Rosa Trikots seit zehn Jahren. Letztmals hatte der Kolkwitzer Radprofi Olaf Pollack am 12. Mai 2006 für einen Tag die Gesamtführung der Italien-Rundfahrt ... mehr

Giro d'Italia: Kittel rast zu Etappensieg und Rosa Trikot

So richtig anstrengend wurde es für Marcel Kittel erst auf dem großen Podium des Giro d'Italia. Gleich dreimal musste der deutsche Topsprinter die Bühne hinaufklettern, die übergroße Prosecco-Flasche öffnen und viele Hände schütteln. Er bewältigte die "Schwerstarbeit ... mehr

Radsport: Kittel siegt und genießt - "Bedeutet mir sehr, sehr viel"

Arnheim (dpa) - Das Lachen ist zurück bei Marcel Kittel. Der Topsprinter präsentiert sich zum Auftakt des Giro d'Italia in einer beeindruckenden Verfassung. Vergessen ist das Seuchenjahr 2015. Es ist gerade einmal ein Jahr her, als Kittel den persönlichen Tiefpunkt ... mehr

Radsport: Kittel gewinnt zweite Giro-Etappe

Nimwegen (dpa) - Schon kurz hinter der Ziellinie gab es für Marcel Kittel ein Küsschen von seiner niederländischen Freundin Tess. Die Belohnung hatte sich der deutsche Topsprinter auch wahrlich verdient. Mit einem Sprint der Extraklasse setzte der 27-Jährige seine ... mehr

Giro d'Italia 2016: Heimsieg für Tom Dumoulin beim Auftaktzeitfahren

Apeldoorn (dpa) - König Willem-Alexander war nach dem Heimsieg von Radprofi Tom Dumoulin als erster Gratulant zur Stelle, aber auch Marcel Kittel durfte sich als großer Gewinner fühlen. Der Topsprinter verlor bei seinem beachtlichen fünften Platz ... mehr

Radsport: Kittel und Greipel für harte Kontrollen auf Motor-Doping

Apeldoorn (dpa) - Die beiden deutschen Topsprinter Marcel Kittel und André Greipel haben die verstärkten Maßnahmen durch den Radsport-Weltverband UCI gegen Motor-Doping begrüßt. "Seitdem die belgische Crossfahrerin aufgeflogen ist, ist mir erst bewusst geworden ... mehr

Radsport: Kittel will beim Giro auch das Rosa Trikot angreifen

Apeldoorn (dpa) - Der deutsche Radprofi Marcel Kittel hat beim am Freitag beginnenden Giro d'Italia nicht nur Etappensiege im Blick. "Ich bin kein Klassementfahrer. Wenn es aber eine Chance auf das Rosa Trikot gibt, werde ich es versuchen. Ich gebe im Zeitfahren alles ... mehr

Radsport: Dauer-Sprint-Duell Greipel vs. Kittel auch beim Giro

Apeldoorn (dpa) - 28 Etappensiege bei großen Rundfahrten haben sie zusammen eingefahren, bei der Tour de France waren sie in den vergangenen vier Jahren abwechselnd die dominierenden Fahrer auf den Flachetappen. Nun kommt es schon im Mai zur Fortsetzung des Dauer-Duells ... mehr

Radsport: Etixx-Team setzt beim Giro d'Italia auf Kittel

Berlin (dpa) - Das belgische Etixx-Quick-Step-Radteam setzt beim Giro d'Italia ganz auf den deutschen Top-Sprinter Marcel Kittel. "Wir machen kein Geheimnis aus der Tatsache, dass wir mit der Motivation kommen, Marcel zu einem Etappensieg zu verhelfen. Und ich denke ... mehr

Radsport - Giro: Sprintduell zwischen Greipel und Kittel

Berlin (dpa) - Beim Giro d'Italia kommt es dieses Jahr zum Duell der beiden deutschen Topsprinter André Greipel und Marcel Kittel. Der belgische Radrennstall Lotto-Soudal berief den zehnmaligen Tour-Etappensieger Greipel in sein neunköpfiges Aufgebot ... mehr

Radsport - Verteilte Verantwortung: Nibali beim Giro - Aru zur Tour

Mailand (dpa) - Die italienischen Kapitäne des Radsport-Profiteams Astana teilen sich 2016 die Verantwortung bei den beiden größten Länder-Rundfahrten auf. Vincenzo Nibali kehrt nach seinem Sieg 2013 zum Giro d'Italia zurück, Vuelta-Gewinner Fabio ... mehr

Giro d'Italia 2016: Start in Apeldoorn, Ziel in Turin

Mailand (dpa) - Der 99. Giro d'Italia beginnt mit einem 9,8 Kilometer langen Einzelzeitfahren im niederländischen Apeldoorn und endet in Turin. Insgesamt sieht die 3383 Kilometer lange am 5. Oktober offiziell vorgestellte Route drei Zeitfahren vor. Der Giro beginnt ... mehr

Contador holt zweiten Giro-Sieg - Keisse gewinnt letzte Etappe

Mailand (dpa) - Radprofi Alberto Contador hat zum zweiten Mal nach 2008 den Giro d'Italia gewonnen. Der 32 Jahre alte Spanier, der im Juli auch bei der Tour de France triumphieren und das Double schaffen will, verwies den Italiener Fabio Aru in der Endabrechnung ... mehr

Radsport: Alberto Contador holt zweiten Giro-Sieg

Mailand (dpa) - Radprofi Alberto Contador hat zum zweiten Mal nach 2008 den Giro d'Italia gewonnen. Der 32 Jahre alte Spanier, der im Juli auch bei der Tour de France triumphieren und das Double schaffen will, verwies den Italiener Fabio Aru in der Endabrechnung ... mehr

Radsport: Contador vor Giro-Gesamtsieg - Aru gewinnt 20. Etappe

Sestriere (dpa) - Der spanische Radprofi Alberto Contador hat auf der vorletzten Etappe des Giro d'Italia sein Rosa Trikot verteidigt und steht vor dem Gesamtsieg. Der spanische Radprofi wies am Samstag zwar einen Rückstand von 2:25 Minuten auf den Tagessieger ... mehr

Radsport - 18. Etappe: Gilbert siegt - Contador baut Führung aus

Verbania (dpa) - Alberto Contador trennen nur noch 613 Kilometer von seinem zweiten Sieg beim Giro d'Italia nach 2008. Der 32 Jahre alte spanische Radprofi baute seinen Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung weiter aus und führt jetzt mit 5:15 Minuten vor seinem ... mehr

Radsport: Landa gewinnt Bergetappe - Contador demonstriert Stärke

Madonna di Campiglio (dpa) - Der Favorit zeigt Stärke. Radprofi Alberto Contador hat auf einem 15 Kilometer langen Schlussanstieg hinein in den bekannten Wintersport-Ort Madonna di Campiglio die Spitzenposition beim 98. Giro d'Italia ausgebaut. Der Spanier ... mehr

Radsport - Giro: Contador holt sich Rosa Trikot zurück

Valdobbiadene (dpa) - Radprofi Fabio Aru hat sich nur 24 Stunden lang über sein Rosa Trikot beim 98. Giro d'Italia freuen dürfen. Alberto Contador eroberte die Führung im Gesamtklassement zurück. Der 32 Jahre alte Spanier nahm dem Lokalmatador Aru im 59,4 Kilometer ... mehr

Giro d'Italia 2015: Sprinter André Greipel steigt aus

Treviso (dpa) - Rad-Sprinter André Greipel ist beim Giro d'Italia vor dem schweren Einzelzeitfahren ausgestiegen. Wie sein Team Lotto Soudal vor der 14. Etappe mitteilte, ist die Italien-Rundfahrt auch für Teamkollege Greg Henderson vorzeitig beendet. Greipel hatte ... mehr

Giro d'Italia 2015: Contador verliert Rosa, Greipel ohne Chance

Jesolo (dpa) - Der Spanier Alberto Contador hat das Rosa Trikot beim 98. Giro d'Italia vorerst wieder abgeben müssen. Nach der 13. Etappe hat der Topfavorit 19 Sekunden Rückstand auf den Italiener Fabio Aru. Durch einen Sturz mit etlichen Radprofis gut drei Kilometer ... mehr

Radsport: Contador verteidigt Rosa Trikot mühelos

Campitello Matese (dpa) - Der angeschlagene Alberto Contador hat sein Rosa Trikot auf der zweiten echten Bergetappe des 98. Giro d'Italia nach 186 Kilometern mühelos verteidigt. Im Ziel der 8. Etappe in Campitello Matese, wo sich der Spanier Benat Intxausti ... mehr

Rick Zabel mit Giro-Debüt: Gänsehaut und Zeitverlust

Sein Aussehen und seine Gesten: Ganz der Vater. Rick Zabel, Sohn des einst umjubelten Erik Zabel, hat im Alter von 21 Jahren die große Bühne des Radsports betreten und gibt sein Debüt in einer großen Länderrundfahrt. Schon bevor er in seinem US-Team BMC den ersten ... mehr

Giro d'Italia 2015: Alberto Contador jagt das Double

San Lorenzo al Mare (dpa) - Alberto Contador will den ersten Schritt zum Double schaffen, André Greipel mindestens eine Etappe gewinnen und sich für höhere Aufgaben empfehlen: Der am Samstag in San Lorenzo al Mare startende 98. Giro d'Italia ist wie immer die Vorstufe ... mehr

Radsport: Sörgel bezweifelt Wirksamkeit der Gesundheitspässe

Berlin (dpa) - Wenige Tage vor dem Start des 98. Giro d'Italia am Samstag in San Lorenzo al Mare hat Anti-Doping-Experte Fritz Sörgel die Effektivität der biologischen Gesundheitspässe in Zweifel gezogen. "Nicht erst die Reportage des französischen Fernsehens ... mehr

Radsport - Giro 2015: Kletterer gefragt - Ziel wieder in Mailand

Mailand (dpa) - Der 98. Giro d'Italia beginnt am 9. Mai 2015 mit einem 17,6 Kilometer langen Team-Zeitfahren in San Remo und endet am 31. Mai nach zweijähriger Unterbrechung zum ersten Mal wieder in Mailand. Der Parcours über insgesamt 3481 Kilometer wird im Besonderen ... mehr

Giro d'Italia beginnt 2015 in San Lorenzo

Mailand (dpa) - Die 98. Auflage des Giro d'Italia beginnt am 9. Mai 2015 mit einem Team-Zeitfahren. Zwischen San Lorenzo und San Remo werden sich die Profis auf einem 18 Kilometer langen Radweg messen, gaben die Veranstalter des Rennens bekannt. Die zweite ... mehr

Giro-Sieger Quintana verblüfft Radsport-Europa

Nairo Quintana hat in 105 Jahren Giro d'Italia als erster Kolumbianer die zweitwichtigste Rundfahrt der Welt gewonnen. Nach 21 Etappen und 3445 Kilometern verwies der 24 Jahre alte Senkrechtstarter, der die große Radsportbühne im Vorjahr auf Platz ... mehr

Kolumbianer Quintana erobert und verblüfft Europa

Trieste (dpa) - Nairo Quintana erstaunt die Radsportwelt immer wieder. "Ich bin hier noch immer nicht bei 100 Prozent Leistung", sagte er nach der Bergetappe zum Zoncolan, als er auf der vorletzten Etappe spielend leicht seine souveräne Führung beim 97. Giro d'Italia ... mehr

Quintana vor Giro-Gesamtsieg - Rogers gewinnt Etappe

Monte Zoncolan (dpa) - Der Kolumbianer Nairo Quintana steht unmittelbar vor dem erstmaligen Gewinn des Giro d'Italia. Der 24-Jährige, im Vorjahr bereits Zweiter bei der Tour de France, verteidigte auch auf der letzten Bergetappe am Samstag seine ... mehr

Quintana vor Giro-Gesamtsieg: Erfolg bei Bergzeitfahren

Cima del Grappa (dpa) - Nairo Quintana hat die große Chance, als erste Kolumbianer den Giro d'Italia zu gewinnen. Mit einem Sieg im schweren Bergzeitfahren zwischen Bassano de Grappa und Cima del grappa baute der Radprofi aus Südamerika den Vorsprung im Gesamtklassement ... mehr

Alonso bekräftigt Pläne: "Arbeiten seit Dezember daran"

Valsugana (dpa) - Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat am Rande des Giro d'Italia seine Pläne zur Gründung eines eigenen Radteams bekräftigt. Er wolle in der Saison 2015 ein Pro-Tour-Team an den Start bringen, sagte der Spanier nach der 18. Etappe ... mehr

Quintana behauptet Rosa - Evans verliert dritten Platz

Valsugana (dpa) - Radprofi Nairo Quintana hat auf die Polemiken einiger Konkurrenten im Anschluss an die chaotische Königsetappe zurückhaltend reagiert. Am Himmelfahrtstag begnügte sich der 24 Jahre alte Kolumbianer damit, seinen schärfsten Konkurrenten Rigoberto ... mehr

Pirazzi gewinnt 17. Giro-Etappe - Debatte über Vortag

Vittorio Veneto (dpa) - Der Italiener Stefano Pirazzi hat die 17. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der Radprofi vom Team Bardiani Valvole-CSF Inox setzte sich auf dem Teilstück von Sarnonico nach Vittorio Veneto nach 208 Kilometern durch. Pirazzi hatte ... mehr

Umstrittene Abfahrt: Unklarheit über Führung bei Giro

Sarnonica (dpa) - Nach der umstrittenen Abfahrt auf der 16. Etappe des Giro d'Italia haben die sportlichen Leiter aller 22 Radsport-Teams vor dem Start des 17. Teilstücks über mögliche Konsequenzen beratschlagt. Etappensieger Nairo Quintana hatte am Dienstag attackiert ... mehr
 
1


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017