Startseite
Sie sind hier: Home >

Hautkrankheiten

...
Thema

Hautkrankheiten

Was tun gegen die Mallorca-Akne?

Was tun gegen die Mallorca-Akne?

Wer sich vom Bad in der Sonne eine schöne Bräune erhofft, wird manchmal bitter enttäuscht: Da zeigen sich Hitzepickel, Mallorca-Akne oder eine Sonnenallergie auf der Haut. Besonders Dekolleté, Schultern und Rücken sind betroffen. Auslöser ist nicht die Sonne allein ... mehr
Fußpilz richtig behandeln mit Creme, Spray oder Teebaumöl

Fußpilz richtig behandeln mit Creme, Spray oder Teebaumöl

Fußpilz ist eine lästige Sache. Etwa jeder zehnte Deutsche kennt die lästigen Symptome. Kein Wunder: In öffentlichen Bädern oder Duschen, aber auch im Wäschekorb oder auf dem Teppich, lauert die Ansteckungsgefahr. Fußpilz (Tinea pedis) ist eine hartnäckige Infektion ... mehr
Haut: Sonnenbrand und Stress begünstigen Weißfleckenkrankheit

Haut: Sonnenbrand und Stress begünstigen Weißfleckenkrankheit

Wenn die Haut stellenweise ihre Farbe verliert, kann dahinter Vitiligo stecken. Die sogenannte Weißfleckenkrankheit ist eine der häufigsten Störungen des Pigmentsystems. Zwei Prozent der Bevölkerung sind betroffen. Wir erklären, was hinter der Autoimmunerkrankung ... mehr
Hautkrankheiten: Blutschwämmchen bei Babys entfernen lassen?

Hautkrankheiten: Blutschwämmchen bei Babys entfernen lassen?

Etwa jedes zehnte Baby kommt mit einem oder mehreren Blutschwämmchen auf Kopf, Hals oder Rücken zur Welt. Bei den roten oder bläulichen, schwammartigen Flecken auf der Haut handelt es sich um gutartige Tumore der Blutgefäße. Das klingt gefährlich und sieht manchmal ... mehr
Hautkrankheiten: Diese Hautleiden sollten Sie kennen

Hautkrankheiten: Diese Hautleiden sollten Sie kennen

"Ach du Schreck, was habe ich denn da?" Bei Hautveränderungen werden viele nervös. Manche denken an eine Krankheit, andere sogar an Hautkrebs. Doch oft ist die Sorge unbegründet, denn es gibt eine Reihe seltsamer Erscheinungsbilder der Haut, die auf den ersten Blick ... mehr

Sauna: Diese Krankheiten drohen bei Hygienemangel

Ein Besuch in der Sauna soll Krankheiten vorbeugen und die Abwehrkräfte stärken. Von den positiven Effekten des Schwitzens profitiert aber nur, wer einige Hygieneregeln beachtet. Sonst riskiert man, sich beim Saunieren anzustecken, etwa mit Nagelpilz oder Genitalwarzen ... mehr

Akne bei Teenagern behandeln

Unreine Haut, Mitesser oder Pickel: Sieben von zehn Teenagern leiden an Akne. "Akne lässt sich gut behandeln, aber man braucht Geduld. Die ersten Erfolge zeigen sich oft erst nach mehreren Wochen", sagt Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein ... mehr

Rosacea: Die richtige Behandlung von Hautkrankheiten

Egal ob nach dem Sport oder einem Spaziergang an der frischen Luft – dabei bekommt wohl jeder rote Wangen. Doch nicht immer ist die Gesichtsrötung harmlos: Tritt sie beispielsweise wiederholt auf und ist lange sichtbar, könnte dahinter die Krankheit Rosacea stecken ... mehr

Hautkrankheiten: Röschenflechte kommt aus dem Nichts

Es beginnt mit einer rauen Stelle an der Hüfte, die nicht mehr abheilt. Etwa zwei Wochen später ist Verenas* Körper plötzlich mit roten, juckenden Herden übersät. Erschrocken denkt sie an Windpocken, doch die Diagnose ihrer Ärztin lässt sie staunen. "Angefangen ... mehr

So unberechenbar ist Schuppenflechte

Rote Flecken auf der Haut, Schuppen und Juckreiz sind Symptome der Schuppenflechte. Etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden daran. Wir verraten, welche Ursachen die chronische Hautkrankheit auslösen und welche Therapien helfen können. Die Krankheit ist nicht ... mehr

Altersflecken: Was hilft gegen die Pigmentflecken?

Altersflecken lassen sich zwar mit Bleichcremes wie Arbutin, Hydrochinol und Kojisäure aufhellen. Allerdings haben die Mittel Nebenwirkungen und sind gesundheitlich sehr bedenklich. Doch es gibt andere Methoden, die ebenfalls eine gute Wirkung zeigen ... mehr

Pigmentstörung durch Parfüm und Sonne

Dauerhafte Pigmentflecken können entstehen, wenn die Haut durch bestimmte Inhaltsstoffe in Parfüm und Kosmetika lichtempfindlich auf Sonnenlicht reagiert. Erfahren Sie hier, was Sie bei Ihrem nächsten Sonnenbad bedenken sollten, um Pigmentstörungen zu vermeiden ... mehr

So tückisch sind Windpocken

Wenn die Haut am ganzen Körper des Kindes plötzlich mit roten, unerträglich juckenden Pusteln gepunktet ist, dann sollten bei den Eltern alle Alarmglocken schrillen: Windpocken zählen zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten. Nach Schätzungen des Robert ... mehr

Altersflecken vorbeugen und entfernen

Mit dem Älterwerden verändern sich die Zellen des Menschen und demzufolge auch die Haut. Bei fast neunzig Prozent der über Sechzigjährigen treten Hautveränderungen in Form von braunen Fleckchen auf, den so genannten Altersflecken. Aber wie entstehen diese Flecken ... mehr

Blutschwämmchen bloß nicht aufkratzen

Ab dem 40. Lebensjahr zeigen sich oft kleine rote Knötchen auf der Haut. Ärzte sprechen von so genannten Altersblutschwämmchen. Warum man diese auf keinen Fall aufkratzen sollte und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, erklärt Dr. Uta Schlossberger, Dermatologin ... mehr

Chlorallergie - Symptome und Wissenswertes

Eine echte Chlorallergie tritt ausgesprochen selten auf. Symptome wie gereizte, juckende Haut, rote Flecken und sogar Quaddeln dagegen sind nach dem Kontakt mit gechlortem Wasser weit verbreitet. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier. Meist Hautreizung statt ... mehr

So therapieren Sie Milchschorf beim Baby

Milchschorf äußert sich bei einigen Babys in der Regel ab dem dritten Lebensmonat in Form von verkrusteten, harten Schuppen auf der Kopfhaut. Auch andere Körperbereiche können betroffen sein. Lesen Sie hier mehr zur Therapie der Krankheit. Typische Milchschorf Symptome ... mehr

Sonnenallergie: UV-A und UV-B Strahlung vermeiden

Eine Sonnenallergie ist eine Reaktion der Haut auf ungewöhnlich hohe UV-A und UV-B-Strahlung - beispielsweise im Urlaub. Die betreffende Stelle der Haut juckt stark, wird rot und es entstehen brennende Schmerzen. An den Hautpartien, die verstärkt der Sonne ausgesetzt ... mehr

Smartphone-App "goderma" verärgert Hautärzte

Es klingt wie eine Vision aus der schönen neuen Internetwelt. Wenn sich ein Muttermal plötzlich verändert und Sorgen bereitet, einfach ein Handy-Foto machen und via App an einen Hautarzt  in Deutschland weiterleiten. Nach maximal zwei Tagen ist die Antwort da. Technisch ... mehr

Hausmittel gegen Nesselsucht: Wie Sie den Juckreiz lindern

Um die Nesselsucht, auch Urtikaria genannt, zu bekämpfen, werden in der Regel Antihistaminika eingesetzt. Hausmittel gegen Nesselsucht wirken alternativ zumindest gegen die Symptome des lästigen Hautausschlags. Hier finden Sie einige Tipps zur Linderung des Juckreizes ... mehr

Ist Nesselsucht in der Schwangerschaft gefährlich?

Nesselsucht, auch Urtikaria genannt, ist eine Hautkrankheit, die sich als juckender Hautausschlag äußert. Ob Nesselsucht in der Schwangerschaft für das Kind gefährlich werden kann, fragen sich vor allem werdende Mütter. Hier finden Sie Antworten zum Thema. Nesselsucht ... mehr

Kälteurtikaria: Nesselsucht durch Kälte

Die Kälteurtikaria ist eine Form der physikalischen Nesselsucht, die durch Kontakt mit Kälte ausgelöst wird. Informationen zu Symptomen, Verbreitung und Behandlung des Hautausschlags finden Sie hier. Kälteurtikaria: Physikalischen Nesselsucht Eine physikalische ... mehr

Cholinergische Urtikaria durch erhöhte Körpertemperatur

Die Cholinergische Urtikaria ist die häufigste Ausprägung der physikalischen Nesselsucht, die durch äußere Reize ausgelöst wird. Auslöser für Hautausschlag und Juckreiz ist eine Erhöhung der Körpertemperatur. Gebräuchlicher ist daher die Bezeichnung ... mehr

Physikalische Urtikaria: Verschiedene Nesselsuchtformen

Eine physikalische Urtikaria kann auf unterschiedliche Reize zurückgehen. Hitze löst beispielsweise eine Wärmeurtikaria, UV-Strahlen eine Lichturtikaria aus. Auch Druck, Reibung, Kratzen oder gar Vibrationen können Beschwerden hervorrufen. Physikalische Urtikaria ... mehr

Chronische Nesselsucht: Wiederkehrender Hautausschlag

Die chronische Nesselsucht ist eine Krankheit, an der 1,3 Prozent der europäischen Bevölkerung leiden. Welche Symptome auf die Urtikaria hinweisen, welche Auslöser sie hat und wie man den quälenden Hautausschlag behandeln kann, erfahren Sie hier. Symptome der Urtikaria ... mehr

Mehr zum Thema Hautkrankheiten im Web suchen

Nesselsucht: Behandlung von Urtikaria

Mit der richtigen Therapie können die Symptome der Urtikaria gelindert oder sogar beseitigt werden. Welche Nesselsucht-Behandlung bei Ihnen in Frage kommt, hängt davon ab, an welcher Art der Urtikaria Sie leiden. Arten der Nesselsucht Bei der Nesselsucht unterscheidet ... mehr

Nesselsucht: Symptome von Urtikaria erkennen

Die typischen Nesselsucht-Symptome sind Bläschen auf der Haut, sogenannte Quaddeln, und ein starker Juckreiz. Es kann aber auch zu Angioödemen kommen, welche die Betroffenen zeitweise entstellen können. Erfahren Sie hier, wie Sie die Symptome der Krankheit ... mehr

Nesselsucht: Ursachen von Nesselsucht

Die Ursachen von Nesselsucht sind oft rätselhaft. Bei nicht einmal zehn Prozent der Betroffenen kann der Grund für eine chronische Urtikaria ermittelt werden. Dabei zählt der Hautaussachlag zu den häufigsten Hauterkrankungen. Was sind die Ursachen von Nesselsucht ... mehr

Nesselsucht bei Kindern: Meist harmloser Hautausschlag

Nesselsucht bei Kindern ist ein weitverbreitetes Phänomen: Mehr als 10 Prozent aller Kinder sind in den ersten Lebensjahren von der Urtikaria betroffen. Zum Glück handelt es sich in den meisten Fällen um harmlosen Hautausschlag. Symptome der Urtikaria ... mehr

Komplementärmedizin bei Nesselsucht: Möglichkeiten

Wer unter einer chronischen Urtikaria leidet weiß, wie quälend Hautausschlag und Juckreiz sein können. Als Alternative zu Medikamenten verspricht Komplementärmedizin bei Nesselsucht Linderung. Zu den Therapie-Formen gehören Homöopathie, Klimatherapie und Lichttherapie ... mehr

Neurodermitis bei Kindern: Was sind die Ursachen?

Über die Ursachen für Neurodermitis bei Kindern ist bislang wenig bekannt. Unbestritten ist, dass eine erblich bedingte Anlage, eine sogenannte Atopie, Ursache der Erkrankung ist. Die Veranlagung der Erkrankung wird von den Eltern an die Kinder weitergegeben. Bekommt ... mehr

Aufheller: Creme gegen Pigmentflecken

Aufheller sind die Antwort der Kosmetikindustrie auf Pigmentflecken. Sie sollen die Haut glätten, dunkle Flecken aufhellen und für einen gleichmäßigen, frischen Teint sorgen. Der darin enthaltene Wirkstoff Arbutin gilt unter Experten jedoch als höchst bedenklich ... mehr

Café-au-Lait-Flecken: Ursachen der Pigmentflecken

Die sogenannten Café-au-Lait-Flecken auf der Haut, auch Milchkaffeeflecken genannt, sind in der Regel harmlos. Tauchen sie jedoch gehäuft und in einer bestimmten Größe auf, kann dies ein Anzeichen für eine schwerwiegende Erkrankung sein. Café-au-Lait-Flecken: Gutartig ... mehr

Juckreiz kann viele Ursachen haben

Juckreiz ist nicht nur unangenehm, er kann auch krankhafte Ursachen haben. Dabei sind es entweder äußere Faktoren, die sich negativ auswirken oder innere Krankheiten, die einen Juckreiz verursachen können. Doch, welche Ursache steckt hinter dem Juckreiz ... mehr

Albinismus: Störung der Pigmentstörung

In vielen Kulturen werden Albinos diskriminiert und müssen um ihr Leben fürchten. Dabei ist Albinismus eine genetische Pigmentstörung, die entgegen der landläufigen Meinung keinen negativen Einfluss auf die geistige Entwicklung eines Menschen hat. Dennoch ... mehr

Pigmentstörung bei Diabetes: Das sollten Sie wissen

Eine scheinbare Pigmentstörung bei Diabetes tritt meist in Form einer sogenannten diabetischen Dermopathie auf. Es bilden sich rote und braune Fleckenhaufen. Umgekehrt kann diese Pigmentstörung im Kindesalter frühzeitig auf ein erhöhtes Diabetesrisiko hinweisen ... mehr

Kojisäure gegen Pigmentflecken: Wirksam oder schädlich?

Genauso wie das chemische Präparat Hydrochinon hilft Kojisäure gegen Pigmentflecken, indem sie die Melaninproduktion hemmt und so die Haut aufhellt. Beide Stoffe sind jedoch umstritten: Sie stehen im Verdacht, die Haut nachhaltig zu schädigen und sogar Krebs ... mehr

Hydrochinon gegen Pigmentflecken: Heute umstritten

Hydrochinon gegen Pigmentflecken einzusetzen, war lange Zeit gängige Praxis, gilt heutzutage jedoch als bedenklich. Ähnlich wie Kojisäure und andere chemische Präparate schädigt der Wirkstoff die Hautstruktur und erhöht das Hautkrebsrisiko. Hydrochinon gegen ... mehr

Pigmentflecken entfernen: Verschiedene Möglichkeiten

Wer Pigmentflecke entfernen lassen will, hat mehrere Optionen. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von Hausmitteln über Bleichcremes hin zu Lasertherapien. Welche davon wirklich effektiv sind, lesen Sie hier. Tipp: Mit Laser Pigmentflecken entfernen ... mehr

Camouflage gegen Pigmentstörung: Flecken abdecken

Wer versucht, Pigmentflecken mit normalem Make-up abzudecken, wird schnell scheitern. Eine spezielle Entwicklung der Kosmetikindustrie ist die sogenannte Camouflage gegen Pigmentstörungen. Das Make-up mit hoher Pigmentdichte soll wasser-, abrieb- und hitzefest ... mehr

Pigmentstörung durch Medikamente: Ursachen

In den meisten Fällen ist eine Pigmentstörung durch Medikamente harmlos: Sobald Sie entsprechende Arznei absetzen, bilden sich Pigmentflecken von ganz alleine wieder zurück. Sie sollten aber viel Geduld mitbringen, denn es kann Monate oder sogar Jahre dauern ... mehr

Hyperpigmentierung: Verstärkte Pigmentierung der Haut

In der Regel ist eine Hyperpigmentierung weder schmerzhaft noch gefährlich. Dennoch leiden viele Betroffene unter den braunen Flecken auf der Haut. Die Pigmentstörung kann am ganzen Körper auftreten, ist aber meist im Gesicht ... mehr

Mit dem Alter kommen auch die Fleischwarzen

Bei vielen zeigen sich im Alter Fleischwarzen, sogenannte Fibrome, im Gesicht und am Hals. Auch wenn es sich bei ihnen um gutartige Hautveränderungen handelt - den meisten sind die Hautknubbel peinlich und sie möchten die kleinen Wucherungen entfernen lassen ... mehr

Neurodermitis im Winter: Die richtige Hautpflege

Wer unter Neurodermitis im Winter leidet, benötigt spezielle Hautpflege. Obwohl die Veranlagung zum sogenannten atopischen Ekzem vererbt wird, können Betroffene durch wenige Tipps ihre Haut in der kalten Jahreszeit schützen. Neurodermitis im Winter: Verstärkt durch ... mehr

Diagnose von Neurodermitis: Nicht immer eindeutig

Zur erfolgreichen Behandlung bedarf es zunächst einer umfassenden Diagnose von Neurodermitis. Dazu zählen Haut- und Bluttests, eine körperliche Untersuchung, die Abgrenzung von anderen Ekzemen und eine Anamnese. Diagnose von Neurodermitis: Erste Anzeichen ... mehr

Alternative Therapien bei Neurodermitis

Im Gegensatz zu der Behandlung durch Kortison oder Antihistaminika versprechen alternative Therapien bei Neurodermitis einen längerfristigen Erfolg. Dennoch sollten Sie individuell abwägen, wie stark Sie unter den Beschwerden leiden und ob ganzheitliche ... mehr

Neurodermitis vorbeugen: Ernährung und Lebensstil

Trockene Heizungsluft, Tierhaare, Milbenkot auf Bettbezügen, starker Pollenflug oder ein ungesunder Lebensstil – wer Neurodermitis vorbeugen will, sollte in erster Linie potenzielle Auslöser meiden. Insbesondere in puncto Ernährung gilt es, einige Tipps zu befolgen ... mehr

Sport trotz Neurodermitis: Gesund trotz Schwitzen?

Sport trotz Neurodermitis – für viele Betroffene kaum vorstellbar. Sie haben die Erfahrung gemacht, dass starkes Schwitzen Ihre Beschwerden verstärkt. Wer auf regelmäßiges Training nicht verzichten will, sollte deswegen einige Hinweise beachten. Schwitzen trocknet ... mehr

Chronische Neurodermitis: Wie Betroffene damit leben

Eine chronische Neurodermitis kann Betroffene ein Leben lang belasten. Anstatt nur auf die Symptome eines Ausbruchs der Krankheit, eines sogenannten Schubs, zu reagieren, sollten Betroffene daher langfristig Methoden entwickeln, um mit Neurodermitis zu leben. Chronische ... mehr

Neurodermitis: Auslöser und Ursachen

Während ihre Ursachen bisher unbekannt sind, können Mediziner die Auslöser von Neurodermitis heutzutage relativ klar eingrenzen. Dennoch muss jeder Patient individuell für sich selbst herausfinden, was bei ihm die stärksten Symptome hervorruft. Ursachen ... mehr

Neurodermitis-Symptome: Wenn die Haut juckt und kratzt

Neurodermitis , auch apotische Dermatitis genannt, zählt zu den quälendsten Hautkrankheiten. Viele Betroffene leiden ein Leben lang unter Neurodermitis-Symptomen. Gereizte Stellen trocknen immer wieder aus und bilden sogenannte Ekzeme. Klassische Neurodermitis-Symptome ... mehr

Neurodermitis behandeln: Therapien gegen den Hautausschlag

Therapien gegen trockene Haut, Juckreiz und chronischen Hautausschlag sind zahlreich, aber nicht immer wirkungsvoll. Wer Neurodermitis behandeln will, muss zunächst die Auslöser der Krankheit eingrenzen und anschließend einen individuellen Therapieplan aufstellen ... mehr

Hautkrebs: Kleine, raue Stellen auf der Haut ernst nehmen

Kleine, raue Stellen mit rötlich-brauner Färbung: Dass es sich bei dieser Veränderung der Haut um UV-Licht-Schäden handeln kann, ist den wenigsten bewusst. Ignorieren sollte man die sogenannten aktinischen Keratosen allerdings nicht. Denn in jedem ... mehr

Haarentfernung: Was ist im Intimbreich zu beachten?

Die Intimrasur liegt im Trend: 88 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Männer enthaaren sich den Intimbereich teilweise oder ganz, so eine Studie der Universität Leipzig. Doch das Entfernen der Schamhaare durch Rasierer, Schere oder Wachs kann die Verbreitung ... mehr

Wie schädlich ist das Bräunen im Solarium?

Viele bereiten sich mit dem Solariumbesuch auf ihren Sommerurlaub vor oder sie wollen die dunklen Wintertage überbrücken, in denen Sonnenlicht Mangelware ist. Wie schädlich das künstliche UV-Licht ist, wissen viele nicht. Dabei warnt eine neuere Studie jetzt ... mehr
 
1 2 3 »
Anzeigen


Anzeige