Startseite
  • Sie sind hier: Home >

    Heim und Garten

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
    Thema

    Heim und Garten

    Mandarine, Clementine und Satsuma: Wo ist der Unterschied?

    Mandarine, Clementine und Satsuma: Wo ist der Unterschied?

    Gerade in der kalten Jahreszeit zieren sie neben Walnüssen viele heimische Obstschalen. Mandarinen sind das winterliche  Obst schlechthin – oder heißen sie doch Clementinen? Wir sagen Ihnen, ob es einen Unterschied zwischen ... mehr
    Hortensien richtig pflegen, schneiden und überwintern

    Hortensien richtig pflegen, schneiden und überwintern

    Für die Hortensien-Pflege ist nicht nur das richtige Vorgehen beim Düngen und Schneiden ausschlaggebend: Vor allem der Standort entscheidet darüber, wie wohl sich Hortensien in Ihrem Garten fühlen und wie lange sie Blüten tragen. Erfahren Sie mehr zu Pflege, Schnitt ... mehr
    Holundersaft selber machen: So entsaften Sie Holunderbeeren

    Holundersaft selber machen: So entsaften Sie Holunderbeeren

    Holen Sie sich den Vitamin-Kick – mit Holundersaft aus eigener Herstellung. Das nährstoffreiche Getränk zu brauen ist gar nicht schwierig. Lesen Sie, wie Sie Holunder entsaften und im Handumdrehen ein gesundes Getränk selber machen können. Holundersaft selber machen ... mehr
    Deutsches Brot: Große Vielfalt oder Industrieprodukt?

    Deutsches Brot: Große Vielfalt oder Industrieprodukt?

    Deutsches Brot ist weltweit bekannt. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine ähnliche Vielfalt. Sogar zum "UNESCO-Weltkulturerbe" wurde es mittlerweile ernannt. Allerdings kaufen die meisten Deutschen ihr Brot mittlerweile beim Discounter oder im Supermarkt ... mehr
    Amaranth: Süße und herzhafte Rezepte zum selber Kochen

    Amaranth: Süße und herzhafte Rezepte zum selber Kochen

    Amaranth ist derzeit in aller Munde – und das wortwörtlich, denn das wiederentdeckte hirseartige Lebensmittel ist nicht nur gesund, sondern auch besonders lecker. In der Küche findet es vielfältige Verwendungsmöglichkeiten: von herzhaften Gemüsepfannen und Salaten ... mehr

    So entfernen Sie eingebrannte Krusten im Backofen

    Den Backofen zu reinigen gehört zu den eher unbeliebten Hausarbeiten – mit ein paar einfachen Tricks lässt sich die lästige Arbeit schnell erledigen. Wir verraten Ihnen, wie es am besten funktioniert.  Krusten brennen sich hartnäckig fest Ob Pizza, Auflauf oder Kuchen ... mehr

    Gurken selber einlegen: Salz -und Gewürzgurken

    Wenn Sie Gurken haltbar machen möchten, können Sie das Gemüse ganz einfach selber einlegen. Wir verraten, wie Sie aromatische Salzgurken und pikante Gewürzgurken im Glas einmachen können. Wenn es einmal schnell gehen soll, finden Sie zudem ein Rezept für Schnellgurken ... mehr

    Wässern: Wir erklären, was wässern ist und wie es funktioniert

    Als Wässern wird das Einweichen oder gründliche Spülen von Lebensmitteln mit frischem Wasser bezeichnet. Lesen Sie, warum der Vorgang so wichtig ist und Sie Tongeschirr richtig wässern. Stoffe aus Lebensmitteln spülen Das Wässern soll in erster Linie störende Stoffe ... mehr

    Kartoffelsaft: Wiederentdecktes Hausmittel

    Von Kartoffelsaft als Heilmittel haben Sie noch nie gehört? Kein Wunder, denn seine positive Wirkung gegen Magenbeschwerden wie Sodbrennen ist schon fast in Vergessenheit geraten. Erfahren Sie mehr. Wirkung gegen Sodbrennen Wer unter Sodbrennen leidet, muss nicht gleich ... mehr

    Kaffee-Mythen im Check: Leben Kaffee-Trinker wirklich länger?

    Um wenige Nahrungsmittel ranken sich so viele Mythen wie um Kaffee. Angeblich entwässert er den Körper, macht schön und verlängert das Leben. Wir verraten Ihnen, welche Kaffee-Mythen der Wahrheit entsprechen und was es mit dem "Tag des Kaffees" am 1. Oktober ... mehr

    Weizengrassaft: Herstellung und Wirkung des gesunden Drinks

    Weizengras gilt schon länger als absolutes Superfood. Die beliebteste Darreichungsform ist dabei der Weizengrassaft. Was in diesem grünen Getränk Gutes drinsteckt, erfahren Sie hier. Vom Gras zum Weizengrassaft Weizengrassaft entsteht beim Entsaften von frischem ... mehr

    Löwenzahnsaft: Gesunde Wirkung zum selber machen

    Wer Löwenzahn als lästiges Unkraut abtut, tut der gelb blühenden Pflanze unrecht. Frischer Löwenzahnsaft aus den Blättern des Krautes regt nämlich den Appetit und die Verdauung an. Verdauungsfördernde Inhaltsstoffe im  Löwenzahnsaft In der Regel ... mehr

    Lavendel schneiden und trocknen: So wird's gemacht

    Für eine prächtige Blüte und einen formschönen Wuchs sollten Sie Ihren Lavendel regelmäßig schneiden – doch wann und wie oft soll der Schnitt stattfinden? Wir erklären, wie Ihr Lavendel lange in Form bleibt und eine üppige Blüte behält. Wenn Sie Ihren Lavendel nicht ... mehr

    Gurkenwasser: Gesund und zum Abnehmen

    Ein neuer Trend aus den USA erobert nach und nach auch Europa: Gurkenwasser. Das Getränk ist nicht nur gesund, sondern soll nachweislich beim Abnehmen helfen. Das steckt dahinter. Was ist Gurkenwasser? Beim Gurkenwasser handelt es sich um sogenanntes "infused water ... mehr

    So wirkt Knoblauch gegen Pickel

    Knoblauch ist ein bewährtes Hausmittel gegen Pickel, denn die Inhaltsstoffe der Heilpflanze wirken antiseptisch. Wie Sie Knoblauch gegen Pickel einsetzen können und was es bei der Behandlung zu beachten gilt, erfahren Sie hier. Knoblauch: Antibakteriell ... mehr

    Achtung: So schnell verdirbt Fleisch!

    Am besten schmeckt Fleisch natürlich, wenn es ganz frisch vom Metzger in die Pfanne oder auf den Grill kommt. Denn Fleisch ist auch im Kühlschrank nicht lange haltbar. Wer verdorbenes Fleisch isst, dem droht eine Lebensmittelvergiftung mit Durchfall und Erbrechen ... mehr

    Internationaler Tag des Bieres: Feiertag für das Bier

    Bier ist eines der beliebtesten und ältesten Getränke der Welt. Zu Ehren des leckeren Gerstensaftes findet jährlich am ersten Freitag im August der Internationale Tag des Bieres statt. Lesen Sie hier mehr zum kühlen Blonden. Biersorten in Deutschland und weltweit ... mehr

    Sesamöl zum Braten - So gesund ist das Öl

    Sesamöl ist gesund und wohlschmeckend. Vor allem in der asiatischen und orientalischen Küche wird es oft verwendet. Die gesunden Inhaltsstoffe machen das Öl zu einem echten Superfood. Ist Sesamöl gesund? Das verzehrbare Sesamöl wird aus den weißen und schwarzen Samen ... mehr

    Kochlexikon: Sous vide (Vakuumgaren)

    Die Kochtechnik "Sous vide", also das das sanfte Garen im Vakuum, ist aus professionellen Küchen kaum mehr wegzudenken. Mehr über die Vor- und Nachteile der Technik lesen Sie im Folgenden. Sanftes Garen im Plastikbeutel "Sous vide" bedeutet übersetzt so viel wie "unter ... mehr

    Kochlexikon: Simmern

    Der Begriff "Simmern" beschreibt im Grunde das Gegenteil von "sprudelnd Kochen". Für diese sanfte und schonende Garmethode gibt es mit dem Simmertopf sogar spezielles Küchengeschirr. Simmern: Sanftes Garen in Wasser Beim Simmern garen Lebensmittel in Wasser ... mehr

    Kochlexikon: Sieden

    Sieden und Kochen – für viele ist das ein und dasselbe. Dabei gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied zwischen den Garmethoden, der auch Einfluss auf die Konsistenz hat. Um den Siedepunkt köcheln Ebenso wie beim Kochen werden beim Sieden Lebensmittel in Wasser ... mehr

    Kochlexikon: Räuchern

    Geräucherte Lebensmittel erfreuen den Gaumen mit einem ganz besonderen Raucharoma. Doch was passiert beim Räuchern genau und warum werden die Lebensmittel so haltbar? Mehr dazu im Folgenden. Konservierung mit Raucharoma Als Räuchern wird ein Verfahren bezeichnet ... mehr

    Kochlexikon: Prise

    In Kochrezepten ist bei den Mengenangaben oft von einer Prise Salz die Rede. Doch wie viel ist eine Prise eigentlich genau? Und was hat sie mit der Piraterie und Pharmazie zu tun? Erfahren Sie mehr. Mengeneinheit für körnige Zutaten Kilogramm, Gramm und Liter lassen ... mehr

    Kochlexikon: Pökeln

    Pökeln ist eine traditionelle Konservierungsmethode für Fleisch und Fisch, die heutzutage eher seltener wird. Dabei verleiht das zugesetzte Salz den Lebensmitteln einen speziellen Geschmack. Konservierung von Fleisch mit Salz Das Pökeln war vor allem vor der Erfindung ... mehr

    Maden bekämpfen: So helfen Hausmittel

    Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, werden besonders viele Insekten von Lebensmittelresten in der Mülltonne angelockt. Das feuchtwarme Klima bietet Fliegen aller Art ideale Brutbedingungen. Schon nach kurzer Zeit entwickeln sich dann eklige Maden ... mehr

    Glasflasche oder Plastikflasche: Was ist besser?

    Die Frage, ob Glasflaschen oder Plastikflaschen die bessere Ökobilanz aufweisen, beschäftigt viele Deutsche. Genauso fragen sich viele, ob die PET-Flasche womöglich der Gesundheit schadet. Warum in der Umweltfrage nicht unbedingt das Material entscheidend ... mehr

    Mehr zum Thema Heim und Garten im Web suchen

    Biersorte: Pils - das beliebteste Bier in Deutschland

    Pils ist nicht nur in Deutschland beliebt: Weltweit gilt es oft als Beweis für die deutsche Braukunst. Zwar wurde das Bier nach der böhmischen Stadt Pilsen benannt – der Erfinder war aber Bayer. Pils: Bayerisches Rezept, entwickelt für Böhmen Das Pils entstand ... mehr

    Biersorte: das Märzenbier - ein Bier mit Tradition

    Das sogenannte Märzen ist ein Bier, das Brautradition schon im Namen trägt. Lesen Sie hier, was die Herstellung des untergärigen Bieres mit dem Monat März und der Vorratshaltung zu tun hat. Märzen als traditionelles Vorratsbier ... mehr

    Kochlexikon: Pasteurisieren

    Der Begriff "Pasteurisieren" begegnet Verbrauchern im Alltag spätestens beim Griff zur Milch im Supermarkt. Lesen Sie, was Pasteurisieren genau bedeutet und für welche Lebensmittel es infrage kommt. Haltbarkeit von Milch durch Erhitzen Vor allem im Zusammenhang ... mehr

    Kochlexikon: Parieren

    Wer beim Begriff "Parieren" zuerst ans Fechten denken, liegt nicht ganz falsch. Zumindest kommen bei dieser Kochtechnik auch scharfe Klingen zum Einsatz. Mehr zur Methode lesen Sie hier. Parieren für ungetrübten Fleischgenuss Fleischfreunde wissen, dass Sehnen ... mehr

    Kochlexikon: Läutern

    Läutern kann in der Küche zweierlei Bedeutungen haben: Zum einen spielt es eine Rolle bei der Bierherstellung, zum anderen hat es jedoch auch mit Zuckersirup zu tun. Hier erfahren Sie mehr. Die Filterung von Flüssigkeiten Läutern ist heutzutage ... mehr

    Kochlexikon: Kuttern

    Kuttern hat nichts mit Fischfang zu tun, sondern ist vielmehr ein wichtiger Schritt bei der Fleischverarbeitung – unter Zuhilfenahme eines Zerkleinerers. Wie das funktioniert, erfahren Sie im Kochlexikon. Zerkleinerung im Schneidmischer Als Kuttern wird der Vorgang ... mehr

    Kochlexikon: Klären

    Brühen bekommen erst beim Klären ihre bekannte, durchsichtige Konsistenz. Trübstoffe und schwebende Zutaten werden durch die Technik aus der Flüssigkeit entnommen. Mehr zum Klären lesen Sie hier. Klären: Brühe von Trübstoffen befreien Klare Brühen sind nicht von alleine ... mehr

    Kochlexikon: Karkasse

    Eine Karkasse wird in der Regel als Grundlage für Fonds verwendet. Dabei handelt es sich um die Gerippe kleinerer Tiere wie zum Beispiel Hühnchen. Im Fond sorgen Karkassen für ein würziges Aroma. Karkasse: Begriffsdefinition Der Begriff "Karkasse ... mehr

    Kochlexikon: Jus

    Ein Jus beschreibt einen hoch konzentrierten Fleischfond. Aufgrund seiner besonderen Konsistenz nach dem Erkalten eignet er sich hervorragend für die portionierte Verwendung. Erfahren Sie mehr. Jus zum Verfeinern oder Garnieren "Jus" kommt ... mehr

    Kochlexikon: Grillen

    Eine beliebte Garmethode von rohen Lebensmitteln wie Fleisch oder Gemüse ist das Grillen. Grundlagen zur Technik, Anwendungsbeispiele und Weiteres lesen Sie im Folgenden. Garen mit Strahlungshitze Als Grillen wird das Garen von Lebensmitteln durch ... mehr

    Kochlexikon: Fond

    Der Fond bildet die Basis vieler Suppen und Soßen und verleiht ihnen erst ihren besonderen Geschmack. Was der Fond genau ist, woraus er besteht und welche Arten es gibt, lesen Sie hier. Kostbare Flüssigkeit beim Garen Der Fond ist der Saft, der beim Garen – also Kochen ... mehr

    Kochlexikon: Emulgieren

    Emulgieren klingt etwas nach Chemie. Und tatsächlich geht es dabei auch darum, die Gesetze der Chemie zu überwinden: Zwei nicht mischbare Flüssigkeiten werden durch diese Technik verbunden. Emulgieren: Unvereinbares verbinden Fett und wasserbasierte Flüssigkeiten gehen ... mehr

    Kochlexikon: Einwecken

    Das Einwecken, also Haltbarmachen von Lebensmitteln in Gläsern, hat eine lange Tradition. In den vergangenen Jahren jedoch ist diese alte Kochtechnik wieder verstärkt in Mode gekommen. Einwecken: Haltbar machen mit einfachen Mitteln Beim Einwecken werden Lebensmittel ... mehr

    Kochlexikon: Dekantieren

    Weinkenner setzen auf das Dekantieren, also das Umfüllen von Rotwein, um den Genuss des Getränks zu optimieren. Gerade junge Weine sollen ihr Aroma so besser entfalten können. Dekantieren für die Luftzufuhr Der Begriff "Dekantieren" kommt ... mehr

    Kochlexikon: Confit

    Eine Spezialität aus der französischen Küche ist Confit. Das eingemachte Fleisch soll vor allem lange haltbar sein, überzeugt aber auch heute noch mit seinen besonderen Aromen. Im eigenen Fett gegartes Fleisch Eine spezielle Methode, um Fleisch haltbar zu machen ... mehr

    Kochlexikon: Braten

    Das Braten gehört zu den beliebtesten Garmethoden – was in der Regel wohl mit dem aromatischen Ergebnis zusammenhängen dürfte. Vollumfänglich zu empfehlen ist die Methode allerdings nicht immer. Braten: Garen mit trockener Hitze Unter dem Begriff "Braten ... mehr

    Kochlexikon: Bouquet garni

    Das Bouquet garni ist ein Kräutersträußchen, dass beispielsweise Suppen, Soßen und Fonds ein feines Aroma verleiht. Das Sträußchen hebt den Eigengeschmack der Zutaten dezent hervor. Bouquet garni: Kleines Sträußchen mit großem Aroma Für ein Bouquet garni werden Zweige ... mehr

    Kochlexikon: Bouillon

    Eine Bouillon dient als aromatische Basis für Eintöpfe und Suppen. Sie ist fertig im Handel zu kaufen, lässt sich mit den passenden Zutaten aber auch gut selbst herstellen und aufbewahren. Bouillon: Brühe aus Fleisch und Gemüse Eine Bouillon bezeichnet ... mehr

    Kochlexikon: Bouillabaisse

    Bouillabaisse ist eine Fischsuppe aus Südfrankreich, genauer aus der Provence. Ganz nach Wahl lässt sich die Speise auch als Zwei-Gänge-Menü zubereiten und servieren. Wissenswertes finden Sie hier im Kochlexikon. Bouillabaisse: Gericht mit Fisch aus dem Mittelmeer ... mehr

    Kochlexikon: Al dente

    Der Begriff "al dente" ist untrennbar mit dem Nudelkochen verbunden. Kenner der italienischen Küche würden ihre Pasta niemals anders zubereiten. Warum das zudem gesund ist, erfahren Sie in unserem Kochlexikon. Al dente: Bissfeste Pasta kochen Der Begriff "al dente ... mehr

    Kochlexikon: Anziehen

    "Anziehen" hat in der Küche gleich mehrere Bedeutungen. Beim Anschwitzen, Nachquellen und auch bei der Zubereitung von Desserts findet der Begriff Verwendung. Mehr erfahren Sie im Folgenden. Anziehen lassen im Sinne von Anschwitzen Vor allem im Süden Deutschlands ... mehr

    Kochlexikon: Bain-Marie

    In der Gastronomie ist das Bain-Marie (Deutsch: Marienbad) ein wichtiger Helfer, um Speisen warmzuhalten. Wie das Gerät funktioniert und wann es zum Einsatz kommt, erfahren Sie hier. Zum Erwärmen und Warmhalten von Speisen Hinter dem Namen Bain-Marie verbirgt ... mehr

    Kochlexikon: Beizen

    Beizen, also das Einlegen von Fleisch und Fisch in eine saure Marinade, gehört in der Küche zum Grundhandwerk. Es kann dabei ganz unterschiedliche Zwecke haben. Welche das sind, lesen Sie in unserem Kochlexikon. Marinade für Fleisch und Fisch Beim Beizen werden ... mehr

    Kochlexikon: Abseihen

    Sollen Flüssigkeiten von festen Bestandteilen getrennt werden und umgekehrt, ist Abseihen eine einfache Methode. Wie durch den Vorgang Suppen und Cocktails geklärt werden, erfahren Sie in unserem Kochlexikon. Brühen abseihen Beim Abseihen werden ... mehr

    Sonnenblumenkerne: Nährwert der knackigen Kerne

    Sonnenblumenkerne sind gesund, da sie viele wichtige Vitamine und Nährstoffe liefern. Die kleinen Kerne können entweder als Snack oder auch zum Kochen und Backen verwendet werden. Wertwolle Inhaltsstoffe: Darum sind Sonnenblumenkerne gesund Bereits ... mehr

    Roter Eiserapfel

    Die Apfelsorte Roter Eiserapfel blickt auf eine lange Geschichte zurück. Immer noch können Sie sich von den Vorzügen des beliebten Winterapfels überzeugen, der auch als Eisapfel bezeichnet wird. Herkunft Der Rote Eiserapfel gehört zu den ältesten bekannten Apfelsorten ... mehr

    Wellant: Apfel für Allergiker

    Beim Wellant handelt es sich um eine noch recht junge Apfelsorte aus den Niederlanden. Besonders Allergiker dürfen sich am robusten Apfel erfreuen, denn er löst kaum Beschwerden aus. Herkunft Das Obstbauinstitut PRI in Wageningen in den Niederlanden brachte ... mehr

    Rauchbier: die dunkle Biersorte aus Bamberg

    Rauchbier ist in Oberfranken eine Institution, im Rest der Republik allerdings nur wenig bekannt. Erfahren Sie hier mehr über den Gerstensaft mit dem ganz besonderen Aroma. Rauchbier: Zufällig entstanden? Der Name scheint Programm: Rauchbier ist der Legende ... mehr

    Rheinischer Bohnapfel: Geschmack, Erntezeit und Co.

    Die alte Apfelsorte Rheinischer Bohnapfel wurde 2001 zur Streuobstsorte des Jahres gewählt. Und das zurecht, denn der anspruchslose Winterapfel ist vielfältig einsetzbar. Erfahren Sie hier mehr. Herkunft Der Rheinische Bohnapfel entsprang um 1800 einem ... mehr
     
    1 2 3 4 ... 88 »


    Anzeige
    shopping-portal