Sie sind hier: Home >

Hubble

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Hubble

Stern gewogen: Astronomen gelingt, was Einstein bezweifelte

Stern gewogen: Astronomen gelingt, was Einstein bezweifelte

Albert Einstein selbst hielt es nicht für möglich. Dennoch ist es Forschern nun gelungen, die Masse eines Weißen Zwergs zu messen. Dabei nutzten sie die Allgemeine Relativitätstheorie. Die akribische Messung mit dem " Hubble"-Weltraumteleskop liefert nicht ... mehr
Jupitermond Europa bläst riesige Wasserfontänen ins Weltall

Jupitermond Europa bläst riesige Wasserfontänen ins Weltall

Das Weltraumteleskop Hubble hat Wolkengebilde über dem Jupitermond Europa untersucht. Es handle sich offenbar um heißes Wasser, das von Geysiren unter der vereisten Oberfläche bis zu 200 Kilometer hoch ins All geschleudert werde, teilte ... mehr
Microsoft verschenkt NASA-Wallpapers für den PC

Microsoft verschenkt NASA-Wallpapers für den PC

Fotos aus dem All haben für die meisten Menschen eine ganz besondere Faszination. Zeigen sie doch Objekte, die dem bloßen Auge verborgen bleiben. Besonders schöne Aufnahmen der NASA können Sie sich gratis auf den Desktop holen, in einem schicken Microsoft-Design. Viele ... mehr
Supernova im All war 570 Milliarden Mal stärker als unsere Sonne

Supernova im All war 570 Milliarden Mal stärker als unsere Sonne

Der hellste explodierende Stern hält die Wissenschaftler weltweit in Atem. Er hatte  eine Strahlkraft, die 570 Milliarden Mal stärker als unsere Sonne ist. Diese Supernova namens ASASSN-15lh sei 200-mal stärker als eine typische Explosion solcher Sterne, teilten ... mehr
Hubble-Teleskop wird 25: Tiefer Blick ins All

Hubble-Teleskop wird 25: Tiefer Blick ins All

Garching/Baltimore (dpa) - Schwarze Löcher, schillernde Gasnebel, ferne Planeten: Das Weltraumteleskop " Hubble" hat unser Bild vom Kosmos verändert. Mehr als eine Million Beobachtungen hat das fliegende Observatorium bereits gemacht, fast 13 000 wissenschaftliche ... mehr

Hubble-Teleskop wird 25: Spektakuläre Bilder aus dem Weltall

Seit mehr als 25 Jahren umkreist das Weltraumteleskop " Hubble" in 540 Kilometern Höhe die Erde. Über eine Million Aufnahmen hat das fliegende Observatorium dabei bislang gemacht. Durch die ungeheure Sehschärfe, die von keiner Luftunruhe getrübt wird, sind nicht ... mehr

Hubble-Teleskop wird 25: Die reparaturanfällige brillante Metallkiste

" Hubble" war für die astronomische Forschung von ungeheurer Bedeutung: Vier Jahrhunderte nach der Erfindung des Teleskops hat die reparaturanfällige Metallkiste unser Bild vom Kosmos revolutioniert. Das Weltraumteleskop hat geholfen, die Geburt von Sternen und Planeten ... mehr

Esa-Forscher entdecken mit Hubble azurblauen Planeten

Astronomen haben einen azurblauen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Zum ersten Mal sei es gelungen, mit dem Weltraumteleskop " Hubble" die Farbe eines Planeten zu bestimmen, der nicht um unsere Sonne kreist, teilte ... mehr

Pferdekopfnebel in voller Pracht

Von der Erde gesehen sieht er aus wie ein Pferd von der Seite - und so kam der Pferdekopfnebel auch zu seinem Namen. Spektakuläre neue Bilder des Weltraumteleskops " Hubble" zeigen die riesige Wolke in ihrer ganzen Schönheit. Am Anfang sah es nicht ... mehr

Forschern gelingt einmaliger Blick in den Kosmos

Das Weltraumteleskop " Hubble" hat den bislang tiefsten Blick ins Weltall geworfen: Die Langzeitbelichtung mit dem Namen "Hubble extreme Deep Field" (XDF) enthüllt rund 5500 Galaxien in einer Entfernung von bis zu 13,2 Milliarden Lichtjahren. Das teilte ... mehr

Galaxienhaufen Abell 2744 entstand durch "Massenkarambolage"

Wissenschaftler haben eine gigantische Massenkarambolage im Weltall rekonstruiert. Der " Pandora Galaxie nhaufen" sei offenbar das Ergebnis eines Zusammenpralles von mindestens vier einzelnen Galaxien, berichtete die Europäische Südsternwarte (ESO). Ein internationales ... mehr

Mehr zum Thema Hubble im Web suchen

Schwarzes Loch reißt Stern in Stücke

In einer der größten und hellsten bislang beobachteten kosmischen Explosionen hat ein weit entferntes Schwarzes Loch eine ganze Sonne zerrissen und verschlungen. Das berichten Forscher um Andrew Levan von der britischen Universität Warwick im US-Fachjournal "Science ... mehr

Hubble blickt immer tiefer ins All - erste Galaxien entstanden früher als gedacht

Die ersten Galaxien entstanden früher als angenommen. Die Sterne einer nun entdeckten Galaxie bildeten sich nur 0,2 Milliarden Jahre nach dem Urknall. Diese Schlüsse ziehen Astronomen der amerikanischen und europäischen Weltraumorganisationen NASA und ESA aus Daten ... mehr

Explosionen im Weltall: So lang und stark wie nie zuvor

Experten der NASA und andere Fachleute untersucht derzeit in einer fernen Galaxie die bislang stärkste und längste kosmische Explosion, die jemals im Weltall beobachtet wurde. Mehrere Weltraumteleskope, darunter Hubble , wurden nach Angaben ... mehr

"Hubble" hat die bisher älteste Galaxie aufgespürt

Mit dem Weltraumteleskop " Hubble " haben Astronomen einen Kandidaten für die bislang älteste und fernste Galaxie im Kosmos aufgespürt. Sein Name: UDFj-39546284. Die Sterneninsel ist so weit entfernt, dass ihr Licht 13,2 Milliarden Jahre zu uns unterwegs ... mehr

"Hubble" revolutioniert die Kosmologie

Vier Jahrhunderte nach der Erfindung des Fernrohrs haben " Hubble " und seine Geschwister-Observatorien im Orbit unser Bild vom Kosmos erneut revolutioniert. Seit 20 Jahren kreist der Veteran der großen Weltraumteleskope um die Erde. "Hubble hat viel mehr geleistet ... mehr

"Hubble" fotografiert Polarlichter auf dem Saturn

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat eine seltene Gelegenheit genutzt, um Polarlichter auf dem Saturn zu fotografieren. Von der Erde aus konnte man im vergangenen Jahr fast genau auf die Kante der markanten Saturnringe blicken, was die Beobachtung beider Saturnpole ... mehr

Der Zwergplanet errötet

Die bislang detailliertesten Bilder des Weltraumteleskops "Hubble" vom Pluto zeigen ein überraschendes Phänomen: Der Eiszwerg am Rande unseres Sonnensystems errötet. Seit 1994 ist Plutos Norden deutlich heller geworden, sein Globus insgesamt erscheint röter, berichtete ... mehr

"Hubble"-Panorama zeigt Geschichte des Universums

Eine neue Panorama-Aufnahme des Weltraumteleskops "Hubble" vereint zwölf Milliarden Jahre kosmische Geschichte. Das auf der Jahrestagung der Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft (AAS) in Washington vorgestellte Bild zeigt 7500 Galaxien in den unterschiedlichsten ... mehr

"Hubble" erspäht Weihnachtsfunkeln im All

Weihnachtsflair im Weltall : Rechtzeitig zum Fest der Liebe und des Glanzes haben US-Forscher eine Aufnahme hunderter blau strahlender Sterne veröffentlicht. Das mit dem Weltraumteleskop "Hubble" gemachte Bild zeige die "größte stellare Kinderstube" unserer galaktischen ... mehr

Weltraumteleskop "Hubble" fotografiert älteste Galaxien des Universums

Auf seine alten Tage schickt das Weltraumteleskop "Hubble" - immerhin schon 19 Jahre im Einsatz - immer wertvollere Daten zur Erde. Jetzt hat der von NASA und ESA gebaute Oldie - allerdings mit einer modernen Infrarot-Kamera - Bilder von einigen der ältesten Galaxien ... mehr

NASA: Astronomen jubeln über neue "Hubble"-Bilder

Sein Schicksal schien schon besiegelt: Vor einigen Jahren wollte die NASA das Weltraumteleskop "Hubble" gezielt abstürzen lassen. Doch dann entschloss man sich doch zu einer Reparatur. Nun hat die NASA neue Aufnahmen des aufgemotzten Teleskops ... mehr

Raumfahrt: "Hubble"-Einsatz erfolgreich beendet

Die Astronauten der US-Raumfähre "Atlantis" haben auch ihren letzten Außeneinsatz am Weltraumteleskop "Hubble" erfolgreich abgeschlossen: "Hubble" ist damit für fünf weitere Jahre aufgerüstet. Die Astronauten John Grunsfeld und Drew Feustel verbrachten mehr als sechs ... mehr

Dritter Außeneinsatz an "Hubble" erfolgreich

Im bislang schwierigsten Arbeitseinsatz im All haben zwei Astronauten der Raumfähre "Atlantis" einzelne Teile einer Kamera des Weltraumteleskops "Hubble" ausgebaut und durch neue ersetzt. Der Austausch selbst verlief ohne Probleme, erste Untersuchungen ... mehr

Weltall: Auftakt zur "Hubble"-Reparatur gelungen

Zwei US-Astronauten haben den ersten Einsatz zur Reparatur des Weltraumteleskops "Hubble" erfolgreich beendet. Nach sieben Stunden und 20 Minuten kehrten die beiden an Bord des Shuttles zurück. John Grunsfeld und Andrew Feustel montierten eine neue Kamera und ersetzten ... mehr

Raumfähre fängt "Hubble" ein

Die Astronauten der US-Raumfähre "Atlantis" haben die erste Hürde zur Aufrüstung und Reparatur des betagten Weltraumteleskops "Hubble" genommen. Am Mittwochabend gelang es ihnen, in rund 530 Kilometer Entfernung von der Erde das Teleskop einzufangen. Während der Shuttle ... mehr

Raumfähre "Atlantis" zu "Hubble"-Reparatur gestartet

Start zu einer spannenden und riskanten Mission: Sieben Astronauten sind am Abend an Bord der Raumfähre "Atlantis" zu einer elftägigen Reise aufgebrochen. Im All soll das Weltraumteleskop "Hubble" repariert und technisch aufgemöbelt werden ... mehr

"Atlantis" startet zum Weltraumteleskop

Heute abend um 20.01 Uhr startet die Raumfähre "Atlantis" mit sieben Mann Besatzung an Bord zu einer elftägigen Mission, die Experten als extrem schwierig und nicht ohne Risiko einschätzen - am Ende soll das Weltraumteleskop "Hubble" besser sehen können als je zuvor ... mehr

"Hubble" fotografiert Planet in 25 Lichtjahren Entfernung

Das "Hubble"-Weltraumteleskop hat das erste Foto eines fernen Planeten im sichtbaren Licht geschossen. Der sogenannte Exoplanet umkreist den 25 Lichtjahre entfernten Stern Fomalhaut am Südhimmel und ist den Berechnungen zufolge etwa dreimal so massereich ... mehr

"Hubble"-Teleskop sendet wieder Bilder

Nach einer vierwöchigen Pause sendet das Weltraumteleskop "Hubble" wieder Daten zur Erde. Das Teleskop habe bereits Bilder von zwei kollidierenden Galaxien gesendet, teilten die Europäische Raumfahrtagentur ESA und die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Eine Reparaturmission ... mehr

Astronomie: "Hubble" entdeckt dritten roten Fleck auf Jupiter

Der Jupiter bekommt einen dritten roten Fleck. Neben dem bekannten Großen Roten Fleck und seinem jüngeren Cousin, dem "Roten Fleck Junior", habe das Weltraumteleskop "Hubble" jetzt die Entstehung eines weiteren roten Wirbelsturms in der Atmosphäre des Gasplaneten ... mehr

Astronauten testen bei Außeneinsatz Reparaturmethode

Bei ihrem vierten Außeneinsatz haben die Astronauten der "Endeavour" am Donnerstag eine neue Reparaturmethode für die Hitzekacheln des Raumschiffs getestet. Robert Behnken und Mike Foreman kehrten nach fast sechseinhalb Stunden im All in die Internationale Raumstation ... mehr

"Hubble" findet eine der ersten Galaxien

Mit Hilfe einer natürlichen Lupe hat das "Hubble"-Weltraumteleskop eine der ersten Galaxien des Universums aufgespürt. In einer Distanz von vermutlich rund 13 Milliarden Lichtjahren ist das Objekt die fernste Galaxie, die je beobachtet worden ist. Sie entstand ... mehr

"Hubble" entdeckt doppelten Einstein-Ring

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat ein extrem seltenes Phänomen in den Tiefen des Alls erspäht: Im Sternbild Löwe stießen Astronomen mit dem Fernrohr erstmals auf einen doppelten Einstein-Ring, teilte das europäische "Hubble"-Zentrum am Donnerstag in Garching ... mehr

"Columbus" und "Hubble" sind nächstes Jahr die Stars

Die Männer auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida arbeiten auch zwischen den Jahren, der nächste geplante Shuttle-Start mit dem europäischen Weltraumlabor "Columbus" an Bord soll nicht wieder zum Flop werden. Erstes Highlight am 10. Januar Nach diversen ... mehr

Weltraumforschung: "Hubble" entdeckt Dunkle Materie

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat einen der bislang stärksten Beweise für die Existenz der mysteriösen Dunklen Materie im All geliefert. In einem fünf Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxienhaufen entdeckten Forscher mit dem Teleskop einen ... mehr

Raumfahrt: NASA will Weltraumteleskop "Hubble" retten

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will das alternde Weltraumteleskop "Hubble" doch retten. Bei "Hubble" müssen dringend die Batterien und Teile der Kreiselstabilisatoren ausgetauscht werden, weil sonst der wissenschaftliche Betrieb nach Ende 2008 nicht mehr fortgesetzt ... mehr

Hubble fotografiert explodierenden Stern

Dem Hubble-Weltraumteleskop ist eine faszinierende Aufnahme gelungen: Es hat die jüngste bekannte Sternenexplosion in der Milchstraße detailreich fotografiert. Das Bild zeigt die zerfledderten Reste der Supernova-Explosion Cassiopeia A. Sie war vor 340 Jahren ... mehr

Hubble macht schärfste Aufnahmen vom Orionnebel

Das Weltraumteleskop Hubble hat die bislang schärfsten Aufnahmen vom berühmten Orionnebel gemacht. Darauf seien tausende bislang unentdeckter Sterne zu sehen, teilte die US-Weltraumbehörde Nasa am Mittwoch mit. Foto-Serie Foto-Serie Das Esa-Special Junge Sonnen ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017