Sie sind hier: Home >

Human Rights Watch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Human Rights Watch

Terrorismus: Frankreich verhindert zwölf Anschläge

Terrorismus: Frankreich verhindert zwölf Anschläge

Nach Regierungsangaben wurden in Frankreich seit Jahresanfang zwölf Anschläge verhindert. In den letzten zwei Jahren starben in dem Land 239 Menschen bei islamistischen Attentaten.  "Die Bedrohung bleibt groß", sagte der Innenminister Gérard Collomb am Dienstag ... mehr
Präsident will Drogenhändler erschießen

Präsident will Drogenhändler erschießen

Der indonesische Präsident Joko Widodo hat die Polizei zu einem kompromisslosen Vorgehen gegen ausländische Drogenhändler aufgefordert. Menschenrechtler verurteilen ihn dafür. In einer Rede am Freitagabend sagte der Präsident: "Seid unnachgiebig, besonders ... mehr
10 000 Häftlinge in illegalen Arbeitslagern in Ostukraine

10 000 Häftlinge in illegalen Arbeitslagern in Ostukraine

In der Ostukraine verpflichten prorussische Separatisten einem Medienbericht zufolge tausende Strafgefangene zu unbezahlter Zwangsarbeit.  Es handele sich um ein Netz von Arbeitslagern, welches der Finanzierung der beiden selbsternannten Volksrepubliken Donezk ... mehr
Donald Trump verurteilt Nordkorea nach Tod von Warmbier

Donald Trump verurteilt Nordkorea nach Tod von Warmbier

Der Tod des US-Studenten Otto Warmbier nach eineinhalb Jahren in nordkoreanischer Haft hat in den USA für Wut und Entsetzen gesorgt. US- Präsident Donald Trump verurteilte das "brutale Regime" in Pjöngjang. Der 22-jährige Student erlag nach Angaben seiner Familie sechs ... mehr
Ivanka Trump fordert Gleichberechtigung - und wird kritisiert

Ivanka Trump fordert Gleichberechtigung - und wird kritisiert

Die Tochter von US-Präsident Donald Trump, Ivanka Trump, hat bei einem Wirtschaftstreffen in Saudi-Arabien zum wiederholten Mal die Stärkung von Frauenrechten weltweit angemahnt. Für ihre Aussagen wurde sie jedoch umgehend kritisiert. In jedem Land müssten sich Frauen ... mehr

Weil Gift abläuft: Acht Hinrichtungen in zehn Tagen in Arkansas

Es wäre einmalig in der US-Geschichte: Im April sollen im US-Bundesstaat Arkansas binnen zehn Tagen acht Todeskandidaten hingerichtet werden. Die Begründung für die "Hinrichtungen am Fließband" bezeichnen Kritiker als "grotesk". Nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten ... mehr

EU: EU ist uneins über Umgang mit der Türkei

Brüssel (dpa) - Kurz vor der Reise von Außenminister Frank-Walter Steinmeier in die Türkei zeigt sich die EU uneins über den künftigen Umgang mit dem Land. Während sich Österreich erneut für einen sofortigen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen aussprach ... mehr

Befreite Boko-Haram-Opfer werden weiter missbraucht

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat den Sicherheitskräften in Nigeria vorgeworfen, in zahlreichen Fällen Opfer der Islamistengruppe Boko Haram vergewaltigt oder sexuell missbraucht zu haben. HRW legte in Lagos eine Dokumentation ... mehr

Folter in der Türkei: HRW wirft Erdogan-Regierung Tatenlosigkeit vor

Istanbul (dpa) - Angesichts von Foltervorwürfen während des Ausnahmezustands in der Türkei hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) der türkischen Führung Tatenlosigkeit vorgeworfen. Zugleich müsse die Regierung Schutzmaßnahmen gegen Folter wieder ... mehr

Human Rights Watch wirft Türkei systematische Folter vor

Schwere Vorwürfe gegen die Türkei: Während des Ausnahmezustands nach dem Putschversuch sollen Gefangene systematisch gefoltert worden sein. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW). Die Regierung müsse Schutzmaßnahmen gegen Folter wieder ... mehr

Burkini-Verbot: Empörung nach Strandkontrolle in Nizza

Bilder einer Frau, die am Strand von Nizza von vier Polizisten kontrolliert wird, lösen in Frankreich Empörung aus. In der Ferienmetropole gilt seit vergangener Woche ein Verbot für Ganzkörper-Badeanzüge für Musliminnen, ebenso wie in Cannes und einigen anderen ... mehr

Mehr zum Thema Human Rights Watch im Web suchen

Human Rights Watch: Afghanische Soldaten nutzen Schulen für Gefechte

Kabul (dpa) - Afghanische Sicherheitskräfte nutzen nach Angaben von Menschenrechtlern zunehmend Schulen als Basis für ihre Militäroperationen. Damit gefährdeten sie Tausende Kinder und deren Schuldbildung, warnt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch. «Nicht ... mehr

Syrien-Krieg: Russland bombt - Europa bleibt mit den Opfern allein

Immer wieder erinnert Außenminister Steinmeier den Kreml an seine Verantwortung für die humanitäre Lage in Syrien. Doch Russland kümmert sich weder um die Kriegsopfer im Land noch um die Flüchtlinge. Deutschland ist der größte Geldgeber für humanitäre Hilfe in Syrien ... mehr

Schüsse auf syrische Flüchtlinge? Türkei dementiert Berichte

Istanbul (dpa) - Die Türkei hat den Vorwurf, dass türkische Grenzschützer auf syrische Flüchtlinge geschossen haben sollen, zurückgewiesen. Solche Berichte seine falsch, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums. Man ginge an der Grenze im Rahmen des Gesetzes ... mehr

Kampf gegen IS: Irak erklärt Falludscha für befreit

Die irakische Armee ist vier Wochen nach Beginn der Offensive gegen die Terroristen des Islamischen Staates (IS) in deren Zentrum vorgestoßen. Große Teile der IS-Hochburg Falludscha sind bereits unter Kontrolle der Armee. Iraks Ministerpräsident Haidar al-Abadi ... mehr

Islamischer Staat: So brutal geht der IS in Libyen vor

In der libyschen Hafenstadt Sirte hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ein drakonisches Regime errichtet. Augenzeugen berichten, wie brutal es dort zugeht. Am Anfang waren es weniger als hundert bärtige Kämpfer, die im November 2014 in Sirte auftauchten. Geschickt ... mehr

Türkische Grenzer töten angeblich Flüchtlingskinder

Auf der Flucht vor dem Krieg in Syrien werden Menschen an der Grenze von türkischen Soldaten beschossen: Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch erhebt schwere Vorwürfe gegen die Türkei. Seit August ist die Grenze zwischen der Türkei und Syrien geschlossen ... mehr

Syrien-Krieg treibt Zehntausende zur Flucht aus Aleppo

Heftige Gefechte in Nordsyrien haben erneut Zehntausende Menschen vertrieben. Das geht aus Angaben von Human Rights Watch (HRW) hervor. Die  Menschenrechtsorganisation erhebt zudem schwere Vorwürfe gegen die Türkei. Die Rede ist von mindestens 30.000 Vertriebenen ... mehr

Flüchtlinge: EU plant Kooperation mit Despoten in Afrika

Bereits der EU-Türkei-Deal wird aufgrund der Menschenrechtslage am Bosporus scharf kritisiert, doch die Europäische Union ist in der Flüchtlingskrise wohl bereit, noch viel weiter zu gehen: Offenbar plant sie eine weitgehende Kooperation mit afrikanischen Despoten ... mehr

Afghanische Taliban rekrutieren immer mehr Kinder

Kabul (dpa) - Die Taliban schicken immer mehr Kinder in den afghanischen Krieg. Das geht aus einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hervor. Allein im umkämpften Bezirk Tschardara der Nordprovinz Kundus seien 2015 mindestens 100 Kinder rekrutiert ... mehr

Boko Haram setzt Mädchen als Selbstmordattentäterinnen ein

Kinder als lebende Bomben einsetzen – das ist die schlimmstmögliche Form von Terrorismus. Zwei Mädchen haben den jüngsten  Terroranschlag in Nigeria am 11. Februar verübt. Die Terrorgruppe Boko Haram zwingt gezielt Mädchen und junge Frauen zu Selbstmordattentaten ... mehr

Norwegen schiebt schwangere Flüchtlinge bei -30 Grad ab

Unfassbare Szenen an den Grenzen Europas: Norwegen hat über 30 syrische Flüchtlinge bei Temperaturen von minus 30 Grad zurück nach Russland geschickt. Unter den Flüchtlingen befinden sich laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung Kinder, eine schwangere Frau und ein gerade ... mehr

IS regelt Missbrauch von Sex-Sklavinnen mit eigener Fatwa

In einer Fatwa regelt die Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) den Umgang mit Sex-Sklavinnen. Das geht aus IS-Dokumenten hervor, die von US-Spezialeinheiten während eines Einsatzes in Syrien erbeutet wurden.  Demnach dürfen beispielsweise Vater und Sohn nicht dieselbe ... mehr

Todesstrafe nach Mord an Touristen

In Thailand sind zwei Wanderarbeiter aus Myanmar zum Tod verurteilt worden, weil sie ein britisches Touristenpaar ermordet haben sollen. Der Richterspruch gegen Win Zaw Htun und Zaw Lin sorgte jedoch umgehend für scharfe Kritik, da Geständnisse nach deren Angaben unter ... mehr

BND will wieder mit Syrien zusammenarbeiten

Der Bundesnachrichtendienst ( BND) arbeitet wieder mit dem Assad-Regime in Syrien zusammen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Die Kooperation ist heikel - vor allem, nachdem bekannt wurde, wie viele Menschen in Syrien systematisch verschleppt und ermordet werden ... mehr

Frauen in Saudi-Arabien dürfen sich erstmals an Wahl beteiligen

Zum ersten Mal in der Geschichte des erzkonservativen islamischen Königreichs Saudi-Arabien können sich am heutigen Samstag auch Frauen an einer Wahl beteiligen. Das wirkt revolutionär. Doch dem Kampf für Frauenrechte steht noch ein langer Weg bevor. Eigentlich hatte ... mehr

Kritik an Olympia 2022 in Peking: "Albtraum für Menschenrechte"

"Die Entscheidung für Peking ist ein Albtraum für die Menschenrechte." Nicht nur Florian Kasiske von "NOlympia Hamburg" erhebt Vorwürfe. Nur wenige Stunden nach der Entscheidung für Peking als Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2022 wurde heftige Kritik ... mehr

Ai Weiwei darf endlich wieder reisen

Peking (dpa) - Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei hat nach über vier Jahren seinen Reisepass von den chinesischen Behörden zurückerhalten. as bestätigte eine Sprecherin seines Studios am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Peking. Zuvor hatte ... mehr

Human Rights Watch schockiert: "Feldzug des Todes" in Saudi-Arabien

Saudi- Arabien hat nach Angaben von Human Rights Watch (HRW) seit Jahresbeginn bereits 100 Menschen hingerichtet, zwölf mehr als im gesamten Vorjahr. Knapp die Hälfte der Fälle, nämlich 47, betreffe Drogendelikte ohne Gewalt, teilte die Menschenrechtsorganisation ... mehr

UNO setzt Israel nicht auf die schwarze Liste

Die Vereinten Nationen haben Israel wegen seiner Militäreinsätze in den palästinensischen Gebieten zwar gerügt. Doch auf die Schwarze Liste der UNO kommt Israel deswegen nicht. Das hatten zuletzt Menschenrechtsorganisationen gefordert. Allerdings nannte ... mehr

Syrien: Assad schickt berüchtigten General "Tiger"

Er gilt als charismatisch und skrupellos: Assads Anhänger verehren Suhail al-Hassan als besten Kommandeur der syrischen Armee. Jetzt hat der Colonel, der die Fassbombenkampagne in Aleppo geplant haben soll, einen neuen Auftrag. Im letzten Moment ... mehr

Afghanistan: Gericht in Kabul verhängt vier Todesurteile

Wegen des Lynchmords an einer jungen Frau in Kabul hat ein afghanisches Gericht vier Männer zum Tode verurteilt. Richter Safiullah Modschaddidi verkündete nach einer dreitägigen Verhandlung, die Verurteilten sollten gehängt werden. Acht weitere Angeklagte wurden ... mehr

Verwirrung um angebliche Bodentruppen

Verwirrung um eine angebliche Intervention saudi-arabischer Bodentruppen im krisengeschüttelten Jemen: Nachdem der Anführer einer regierungstreuen Miliz zunächst erklärt hatte, seit Sonntag kämpften 40 bis 50 arabische Spezialkräfte mit seinen Einheiten gegen ... mehr

Exodus übers Mittelmeer: Massenflucht aus dem "Nordkorea Afrikas"

Willkürliche Verhaftungen, Folter und Zensur: Eritrea ist der totalitärste Staat Afrikas. Deshalb fliehen von dort die meisten Menschen - ausgerechnet über das Mittelmeer. Im Vergleich mit anderen Herkunftsländern kommen die Flüchtlinge des bettelarmen Eritrea ... mehr

Tikrit: Iraker finden Massengräber mit Opfern des IS

Hunderte Soldaten der irakischen Armee soll der Islamische Staat ( IS) im vergangenen Sommer in Tikrit hingerichtet haben. Nach der Rückeroberung der Stadt werden nun ihre Leichen geborgen. Mehr als zehn Stellen seien bereits gefunden worden, an denen die Opfer ... mehr

Wikipedia verklagt die NSA - Privatsphäre der Nutzer gefährdet

Wikipedia hat eine Klage gegen den US- Geheimdienst NSA eingereicht. Das Online-Lexikon werde von Millionen Menschen weltweit gelesen und gepflegt, erklärte Wikipedia-Gründer Jimmy Wales. Die massenhafte Überwachung des Internetverkehrs ... mehr

Amnesty: Bericht zur Lage der Menschenrechte ist erschreckend

Die ausufernden Konflikte mit bewaffneten Gruppen wie IS oder Boko Haram haben nach Einschätzung von Amnesty International 2014 zur größten Flüchtlingskatastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg geführt. Im vergangenen Jahr seien weltweit schätzungsweise rund 57 Millionen ... mehr

Aktivisten fordern Waffenembargo in Syrien wegen Fassbomben-Einsatz

New York (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat den UN-Sicherheitsrat aufgefordert, wegen des fortgesetzten Einsatzes von Fassbomben durch die syrische Regierung ein Waffenembargo zu verhängen. In einem in New York veröffentlichten Bericht ... mehr

Islamischer Staat soll Menschen bei lebendigem Leib verbrannt haben

Bagdad (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Augenzeugen im Westirak 30 Zivilisten bei lebendigem Leib verbrannt. Weil die Opfer mit den irakischen Sicherheitskräften in der Provinz Anbar zusammengearbeitet haben sollen, seien sie auf diese ... mehr

Afrika-Cup 2015 wird zur Werbetrommel für einen Despoten

Malabo (dpa) - So manche Diktatoren Afrikas heben gerne den Zeigefinger, wenn es darum geht, in ihren gebeutelten Ländern internationale Großevents auszurichten. So geschehen im November in Äquatorialguinea, einem winzigen Staat an der westafrikanischen ... mehr

Indonesien will Jungfrauentests abschaffen

Jungfrauentests für unverheiratete angehende Beamtinnen sollen in Indonesien abgeschafft werden. Das versprach Innenminister Tjahjo Kumolo nach Presseberichten. Die Praxis war im November ans Licht gekommen, als die Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch solche Tests ... mehr

Angela Merkel erschüttert von CIA-Folter-Skandal

Die von einem Senatsbericht enthüllten Foltermethoden des US-Geheimdienstes CIA sind in der ganzen Welt auf scharfe Kritik gestoßen. Bundesaußenminister Frank-Walter   Steinmeier  ( SPD) appellierte, solche Verhörpraktiken dürften sich nie mehr wiederholen ... mehr

Human Rights Watch: IS errichtet Terrorherrschaft in Derna

Die ost libyschen Stadt Derna ist nach Angaben von Menschenrechtlern vollständig in der Hand von Dschihadisten, die mit dem Islamischen Staat (IS) sympathisieren. Die Extremisten hätten in der Hafenstadt eine "Terrorherrschaft" errichtet, heißt es in einem Bericht ... mehr

Indonesische Polizei: "Jungfrauen-Test" empört Menschenrechtler

Frauen in Indonesien werden vor Eintritt in den Polizeidienst nach Angaben von Aktivisten auf ihre Jungfräulichkeit überprüft. Der Sprecher der indonesischen Polizei, Ronny Sompie, sagte, damit solle sichergestellt werden, dass die Frauen frei von sexuell ... mehr

IS soll Jugendliche in Kobane gefoltert und festgehalten haben

Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben in der umkämpften syrischen Stadt Kobane Jugendliche monatelang festgehalten und gefoltert. Das hätten vier zwischen 14 und 16 Jahre alte Jugendliche Human Rights Watch berichtet. Sie seien zusammen ... mehr

Überlebende eines IS-Massakers berichten: "Sie zündeten mein Bein an"

Die Kämpfer des Islamischen Staats ( IS) rühmen sich für ihre brutalen Gräueltaten. In ihren Propaganda-Videos demonstrieren sie voller Stolz gnadenlose Gemetzel. Jetzt berichten Überlebende in einem Video der Menschenrechtsorganisation " Human Rights Watch" von einem ... mehr

Massaker-Vorwürfe gegen Islamischen Staat

Behörden und Menschenrechtler werfen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Massaker an Schiiten und sunnitischen Stammeskämpfern im Irak vor. Bei der Eroberung der Stadt Mossul im Juni seien rund 600 schiitische Häftlinge des Gefängnisses Badusch ... mehr

Ukraine-Krise: Armee dementiert Einsatz von Streubomben in Donezk

Kiew (dpa) - Das ukrainische Militär hat Vorwürfe über den Einsatz international geächteter Streubomben im Konfliktgebiet Ostukraine zurückgewiesen. «Wir verwenden diese Bomben überhaupt nicht, weil sie verboten sind», sagte Wladislaw Selesnjow ... mehr

Ukraine-Krise: Armee soll Donezk mit Streubomben angegriffen haben

Schwerer Vorwurf gegen das ukrainische Militär: Laut Human Rights Watch haben Regierungstruppen die ostukrainische Stadt Donezk mit Streubomben bombardiert. Man habe Überreste der Geschosse gefunden. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) wirft ... mehr

IS-Miliz brüstet sich mit Versklavung von Jesidenfrauen

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) brüstet sich mit der Versklavung jesidischer Frauen und Kinder. In einem seit Sonntag im Internet kursierenden Propagandamagazin rechtfertigen die Extremisten die Gefangennahme und den Verkauf von "Abtrünnigen" mit dem islamischen ... mehr

Kämpfe in Syrien: Kurden rüsten zur Schlacht gegen IS

Inzwischen sind über hunderttausend Menschen geflohen, die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Der " Islamische Staat" (IS) rückt vor auf die syrische Stadt Ain al-Arab, die von den Kurden Kobane genannt wird. Seit Wochen legt der IS einen Belagerungsring um die Stadt ... mehr

Ukraine-Krise: Separatisten zwingen Zivilisten zu Zwangsarbeit

Human Rights Watch erhebt schwere Vorwürfe gegen die Separatisten in der Ost-Ukraine. Bürger würden für kleinste Vergehen zu wochenlanger Zwangsarbeit verpflichtet - es reiche schon ein Bier auf der Straße. Nach dem Bericht von Human Rights Watch (HRW) zwingen ... mehr

Präsidentenwahl verschoben - Zivilisten im Fadenkreuz

Vor allem die Zivilisten leiden unter dem Konflikt im Irak. Nicht nur die Extremisten der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) nehmen sie ins Visier, sondern auch die Armee. Human Rights Watch prangert einen Verstoß gegen internationales Recht an. Das zerstrittene ... mehr

Israel: Die Illusion vom "chirurgischen Krieg"

Der Tod von vier spielenden Kindern im Hafen von Gaza-Stadt hat die Diskussion über die hohe Zahl von zivilen Opfern bei der jüngsten israelischen Militäroffensive gegen die Raketen der Hamas weiter angefacht. Während Israels Regierung und Armee immer wieder darauf ... mehr

Amnesty wirft Dschihadisten im Irak Massenexekutionen vor

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat das brutale Vorgehen der sunnitischen radikalen Islamisten von Islamischer Staat (IS) im Irak gegen andersgläubige Zivilisten und Armeeangehörige verurteilt. "Entführungen und die Tötung Gefangener scheinen ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017