Sie sind hier: Home >

IAAF

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

IAAF

Leichtathletik - Auf dem Prüfstand: WM 2019 in der Leichtathletik-Wüste Katar

Leichtathletik - Auf dem Prüfstand: WM 2019 in der Leichtathletik-Wüste Katar

London (dpa) - Die 16. Weltmeisterschaften in London waren ein großer Erfolg, doch das Premium-Produkt der Leichtathletik steht mehr denn je auf dem Prüfstand - und vor einer ungewissen Zukunft. "Der Weltverband IAAF ist gut beraten, sich zukünftig Länder als Ausrichter ... mehr
Leichtathletik: Olympiasieger Röhler in IAAF-Athletenkommission gewählt

Leichtathletik: Olympiasieger Röhler in IAAF-Athletenkommission gewählt

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler ist in die Athletenkommission des Leichtathletik-Weltverbandes gewählt worden. Wie sein Management mitteilte, erhielt er 691 Stimmen und gehört damit zu den sechs Mitgliedern des IAAF-Gremiums. Die Wahl wurde ... mehr
Ende der Leichtathletik-WM 2017: Das sind die Medaillen-Absahner

Ende der Leichtathletik-WM 2017: Das sind die Medaillen-Absahner

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaft fand vom 04. bis zum 13. August in London statt. Deutschland schickte insgesamt 72 Athleten ins Rennen, unter ihnen der Diskus-Werfer Robert Harting, der bereits bei Olympia und 3 Weltmeisterschaften Gold holen konnte. Resultate ... mehr
Leichtathletik - IAAF-Präsident lobt WM-Organisatoren:

Leichtathletik - IAAF-Präsident lobt WM-Organisatoren: "Sensationeller Job"

London (dpa) - IAAF-Präsident Sebastian Coe hat die Organisatoren der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London gelobt. "Sie haben einen sensationellen Job gemacht", sagte der britische Präsident des Weltverbandes zum Abschluss der WM am Sonntag. An den zehn WM-Tagen ... mehr
Leichtathletik: Makwala und van Niekerk im 200-Meter-Finale

Leichtathletik: Makwala und van Niekerk im 200-Meter-Finale

London (dpa) - Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala steht nach nach einer Magen-Darm-Erkrankung, 48 Stunden Quarantäne und langer Ungewissheit im 200-Meter-Finale der Leichtathletik- Weltmeisterschaften in London. Der 30-Jährige qualifizierte ... mehr

Leichtathletik: IAAF-Chef Coe wehrt sich gegen Verschwörungstheorien

London (dpa) - IAAF-Präsident Sebastian Coe wehrt sich gegen Verschwörungstheorien im Fall Isaac Makwala nach dessen Ausschluss vom 400-Meter-Finale der Leichtathletik-WM in London. "Jeder, der andeutet, dass dies eine Verschwörung ist, lebt offensichtlich auf einem ... mehr

Leichtathletik: Botswana-Sprinter Makwala im Halbfinale über 200 Meter

London (dpa) - Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala ist nach einem Sololauf auf Bahn 7 nun doch ins 200-Meter-Halbfinale der Leichtathletik-WM eingezogen. Der 30-Jährige, der an einem Magen-Darm-Virus erkrankt war, erhielt am Mittwoch vom Weltverband ... mehr

Leichtathletik: Botswana-Sprinter Makwala darf doch starten

London (dpa) - Botswanas Weltklasse-Sprinter Isaac Makwala hat nun doch die Chance, sich für das 200-Meter-Finale der WM in London zu qualifizieren. Der 30-Jährige dürfe nach seiner aufgrund eines Magen-Darm-Virus verordneten Quarantäne am Mittwochabend ... mehr

Sportpolitik - Bach zu Russland-Skandal: "Schnelle Entscheidung"

London (dpa) - Präsident Thomas Bach hat Vorgehen und Aufarbeitung des Internationalen Olympischen Komitees im russischen Doping-Skandal nach einer gemeinsamen Sitzung mit dem Leichtathletik-Weltverband verteidigt. "Die IAAF ist in einer speziellen Situation ... mehr

Leichtathletik: Ex-IAAF-Funktionär Digel fühlt sich ungerecht behandelt

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere IAAF-Spitzenfunktionär Helmut Digel fühlt sich auch zwei Jahre nach dem Betrugsskandal im Leichtathletik-Weltverband um den früheren Präsidenten Lamine Diack ungerecht behandelt. "Mir zu unterstellen, ich sei Teil des korrupten ... mehr

IAAF-Council: Russlands Leichtathleten bleiben suspendiert

London (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband hat die Suspendierung des russischen Verbandes nicht aufgehoben. Dies teilte die IAAF vier Tage vor der Eröffnung der Weltmeisterschaften in London nach einer Councilsitzung in der britischen Hauptstadt mit. «Es wurden ... mehr

Mehr zum Thema IAAF im Web suchen

Leichtathletik - IAAF-Council: Russlands Leichtathleten bleiben suspendiert

London (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband hat die Suspendierung des russischen Verbandes nicht aufgehoben. Dies teilte die IAAF, vier Tage vor der Eröffnung der Weltmeisterschaften in London, nach einer Councilsitzung in der britischen Hauptstadt mit. "Es wurden ... mehr

Leichtathletik - IAAF: Startrecht für acht russische Leichtathleten

Monte Carlo (dpa) - Hammerwerfer Sergej Litwinow zählt zu den weiteren acht Leichtathleten aus Russland, die unter neutraler Flagge bei der WM im August in London antreten dürfen. Litwinow startete von 2008 bis 2010 für Deutschland und erreichte in dieser ... mehr

Leichtathletik - Studie: Frauen mit hohen Testosteronwerten haben Vorteil

Monte Carlo (dpa) - Die Zeit, in der die südafrikanische Läuferin Caster Semenya allen über 800 Meter davon eilt, könnte enden. Eine vom Leichtathletik-Weltverband IAAF veröffentlichte Studie belegt, dass Frauen mit hohen Testosteron-Werten in einigen ... mehr

Leichtathletik: IAAF begrüßt und kritisiert IOC-Entscheidungen

Monaco (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat die Aufnahme der Mixed-Staffel über 4x400 Meter ins olympische Programm der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio begrüßt. Zugleich machte die IAAF aber auch die Probleme dieser Entscheidung des Internationalen ... mehr

Leichtathletik: Russische Leichtathleten als neutrale Athleten anerkannt

Berlin (dpa) - Drei weitere russische Leichtathleten dürfen künftig trotz der Dopingsperre ihres nationalen Verbandes unter neutraler Flagge antreten. Dies teilte der Weltverband IAAF mit. Das Startrecht erhielten die frühere Speerwurf-Europameisterin Wera Rebrik ... mehr

Leichtathletik: IAAF sieht in Russland kaum Fortschritte

London (dpa) - Für Russland wird es so schnell keine Rückkehr auf die internationale Leichtathletik-Bühne geben. Sebastian Coe, Präsident des Weltverbandes IAAF, bescheinigte dem Land bei der Aufarbeitung des Doping-Skandals nur "kleine Fortschritte". "Wir werden ... mehr

Leichtathletik: IAAF erteilt nur drei Russen internationales Startrecht

Monte Carlo (dpa) - Überraschend haben nur drei russische Leichtathleten vom Weltverband IAAF das internationale Startrecht als neutrale Athleten erteilt bekommen. Angelina Sidorowa (Stabhochsprung) und Kristina Siwkowa (Sprint ... mehr

Leichtathletik: Keine Gnade für Russlands Leichtathleten

Monte Carlo (dpa) - IAAF-Präsident Sebastian Coe bleibt im Skandal um das systematische Doping in Russland bei seiner harten Linie. Die Suspendierung des russischen Leichtathletik-Verbandes RUSAF wird bis zur WM im August in London nicht aufgehoben ... mehr

Leichtathletik - IAAF: Keine Aufhebung der Suspendierung von Russland vor WM

Monte Carlo (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF bleibt bei der Aufarbeitung des Doping-Skandals in Russland kompromisslos. Die Suspendierung des russischen Leichtathletik-Verbandes (RUSAF) wird nicht vor den Weltmeisterschaften im August in London aufgehoben ... mehr

Leichtathletik: IAAF sperrt Top-Funktionär Davies lebenslang

Monaco (dpa) - Der frühere Top-Funktionär Nick Davies darf wegen Falschaussage nie wieder für den Leichtathletik-Weltverband IAAF tätig werden. Entsprechende Sanktionen verhängte die unabhängige Ethikkommission, teilte die IAAF mit. Davies habe zugegeben ... mehr

Leichtathletik - Großer Erfolg für Coe: IAAF-Präsident boxt Reform durch

Monte Carlo (dpa) - Für Sebastian Coe ist es der größte sportpolitische Erfolg in seiner Funktionärs-Karriere. Mit klugen Schachzügen hat der Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes auf dem Sonderkongress in Monte Carlo ein wegweisendes Reformpaket durchgebracht ... mehr

Leichtathletik - Prokop: "Unding, dass IAAF-Präsident Coe nicht im IOC ist"

Monte Carlo (dpa) - DLV-Chef Clemens Prokop hält eine Aufnahme von IAAF-Präsident Sebastian Coe ins Internationale Olympische Komitee für unabdingbar. "Die Verweigerung der Mitgliedschaft wird im Leichtathletik-Weltverband als Provokation empfunden", meinte ... mehr

Leichtathletik: Sprint-Superstar Bolt Welt-Leichtathlet des Jahres

Monte Carlo (dpa) - Supersprinter Usain Bolt und Langstrecken-Ass Almaz Ayana sind die Welt-Leichtathleten des Jahres 2016. Für den 30 Jahre alten Jamaikaner ist es bereits der sechste Titelgewinn nach 2008, 2009, 2011, 2012 und 2013. Gekürt wurde ... mehr

Usain Bolt zum sechsten Mal Welt-Leichtathlet des Jahres

Monte Carlo (dpa) - Supersprinter Usain Bolt und Langstrecken-Ass Almaz Ayana sind die Welt-Leichtathleten des Jahres 2016. Für den Jamaikaner ist es bereits der sechste Titelgewinn. Gekürt wurde das Duo am Abend bei der «Athletics Award»-Verleihung des Weltverbandes ... mehr

Leichtathletik: Bolt will sich auf die 100 Meter konzentrieren

Monte Carlo (dpa) - Der neunmalige Olympiasieger Usain Bolt will sich in seiner letzten Saison als Sprinter vor allem auf die 100 Meter konzentrieren. "200 Meter sind sehr harte Arbeit, und ich komme an das Ende meiner Karriere", sagte der 30 Jahre alte Jamaikaner ... mehr

Leichtathletik: Wieder Bolt? IAAF kürt Welt-Leichtathleten des Jahres

Monte Carlo (dpa) - Supersprinter Usain Bolt kann bei der Kür zum Welt-Leichtathleten des Jahres am Freitagabend in Monte Carlo zum sechsten Mal den Titel gewinnen. Der 30 Jahre alte Jamaikaner war bereits 2008, 2009, 2011, 2012 und 2013 "Athlet des Jahres". Nach seinem ... mehr

Leichtathletik - IAAF: Beratung über Aufhebung der Suspendierung Russlands

Monte Carlo (dpa) - Russlands Leichtathleten können wieder auf eine Rückkehr in den Weltverband IAAF hoffen. Ende Februar wird der Verband möglicherweise über einen Fahr- und Zeitplan zur Aufhebung der Suspendierung Russlands entscheiden. Im Januar reist die Task Force ... mehr

Leichtathletik: IAAF will neue Ära einleiten

Monte Carlo (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband will mit umfassenden Reformen die Lehren aus der größten Krise seit Bestehen ziehen und eine neue Ära einleiten. "Wir müssen akzeptieren, dass die Reputation der IAAF und der Leichtathletik durch die Ereignisse ... mehr

Doping - ARD: Doping-Vertuschung bei mindestens sechs Russen

Berlin (dpa) - Mindestens sechs russische Leichtathleten sollen Schmiergeld an den Weltverband IAAF für die Vertuschung von verdächtigen Dopingtests gezahlt haben. Nach Informationen der ARD-Dopingredaktion und der französischen Zeitung "Le Monde" zahlten die Sportler ... mehr

Leichtathletik - Welt-Leichtathleten-Wahl: Sprintstar Bolt wieder nominiert

Monaco (dpa) - Supersprinter Usain Bolt kann am 2. Dezember zum sechsten Mal zum Welt-Leichtathleten gekürt werden. Der 30-Jährige aus Jamaika steht auf der Shortlist mit insgesamt drei Athleten, die der Weltverband IAAF veröffentlichte. Der neunmalige Olympiasieger ... mehr

Leichtathletik - Zeitung: Mögliche Zahlungen an Digel von Diack

Monaco (dpa) - Die Ethikkommission des Leichtathletik-Weltverbandes will nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" mögliche verborgene Zahlungen aus der IAAF-Kasse an das ehemalige deutsche Councilmitglied Helmut Digel prüfen. Eine Sprecherin der Ethikkommission ... mehr

Leichtathletik - Zeitung: Digel erhielt jahrelang Geld vom IAAF

München (dpa) - Der frühere Leichtathletik-Spitzenfunktionär Helmut Digel soll einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge jahrelang eine monatliche Zahlung vom Weltverband IAAF erhalten haben. Neben den üblichen Tagesspesen für Kommissions-Leiter ... mehr

Olympia - Coe: Nach Russland-Urteil Morddrohungen erhalten

Rio de Janeiro (dpa) - IAAF-Präsident Sebastian Coe hat nach dem Olympia-Ausschluss der russischen Leichtathleten sogar Morddrohungen erhalten. Entsprechende Medienberichte bestätigte der 59 Jahre alte Brite in einem Interview der "New York Times". Allerdings wollte ... mehr

Olympia - DLV-Präsident Prokop über Bach: "Imageschaden erlitten"

Rio de Janeiro (dpa) - DLV-Präsident Clemens Prokop geht mit dem Internationalen Olympischen Komitee zum Abschluss der vom russischen Staatsdoping-Skandal überschatteten Sommerspiele in Rio noch einmal hart ins Gericht. "Ich halte die Entscheidung, Russland nicht ... mehr

Olympia 2008: IOC erkennt Russland Goldmedaille von Peking ab

Der russischen 4x100-Meter-Staffel der Frauen ist die Goldmedaille von den olympischen Leichtathletik-Wettbewerben 2008 in Peking aberkannt worden. Wie das Internationale Olympische Komitee ( IOC) in Rio de Janeiro mitteilte, ist Julia Schermoschanskaja bei Nachtests ... mehr

Olympia - CAS: Russin Klischina darf doch bei Olympia starten

Rio de Janeiro (dpa) - Weitspringerin Darja Klischina hat einen Sieg vor Gericht errungen und darf nun doch als einzige russische Leichtathletin an den Olympischen Spielen teilnehmen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS gab dem Einspruch der Athletin gegen ihren ... mehr

Olympische Spiele 2016: Klischina freut sich auf Olympia

Rio de Janeiro (dpa) - Russlands Weitspringerin Darja Klischina hat begeistert auf die Starterlaubnis für die Olympischen Spiele in Rio reagiert. "Jetzt kann ich mich voll und ganz auf den Wettkampf konzentrieren und mein Olympia-Erlebnis genießen, von dem ich schon ... mehr

CAS-Entscheidung zu Olympia-2016-Startrecht von Darja Klischina

Rio de Janeiro (dpa) - Die zentralen Passagen der Mitteilung zur Entscheidung des Ad-Hoc Gremiums des Internationalen Sportgerichtshofs CAS zum Fall der russischen Weitspringerin Darja Klischina. "...Die Athletin hat die Entscheidung des Prüfungsgremiums für Doping ... mehr

Olympia: Russische Weitspringerin Klischina ausgeschlossen

Rio de Janeiro (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat der russischen Weitspringerin Darja Klischina nachträglich das Sonderstartrecht für die Olympischen Spiele in Rio entzogen. Klischina ging umgehend beim Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen ... mehr

Olympia 2016: Dreister Doping-Betrug von Kenias Leichtathleten

Kenias Leichtathleten droht nach der zweiten Doping-Affäre bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro weiteres Ungemach. Nach einem Betrugsversuch bei einer Doping-Kontrolle im Olympischen Dorf hat Kenia einen Trainer nach Hause geschickt. Das Internationale ... mehr

Olympia 2016: Sebastian Coe würdigt Doping-Kronzeugin Julia Stepanowa

Rio de Janeiro (dpa) - Leichtathletik-Weltverbandschef Sebastian Coe hat sein Bedauern über das Fehlen von Doping-Kronzeugin Julia Stepanowa bei den Olympischen Spielen ausgedrückt. Es sei das Event des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), sagte der Brite ... mehr

Uni Tübingen fordert die Freigabe einer Doping-Studie

Die Universität Tübingen hat den Internationalen Leichtathletikverband IAAF aufgefordert, eine von der Hochschule bereits 2011 verfasste Doping-Studie zur Veröffentlichung freizugeben. Die Autoren der Studie und die Universität erwarteten ... mehr

Olympia 2016: Kritik - IOC-Entscheidung "ein Verrat an der olympischen Idee"

Dank des IOC-Entscheids darf Russland trotz nachgewiesenen Staatsdopings mit einem Rumpfteam von 250 Athleten bei Olympia 2016 starten. "Das ist ein nachgewiesener Verstoß gegen die Prinzipien des olympischen Sports, den Präsident Wladimir Putin mit zu verantworten ... mehr

Olympia: Doping-Kronzeugin Stepanowa fast vor dem Nichts

Leipzig (dpa) - Kein Olympia-Start, kein Geld, kein normales Leben - aber trotzdem nicht mutlos. Nach dem zerstörten Traum vom Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro steht Doping-Kronzeugin Julia Stepanowa nahezu vor dem Nichts. Seit acht Monaten ... mehr

Doping - CAS-Urteil Steilvorlage für IOC: Russland vor Olympia-Aus

Lausanne (dpa) - Russland steht am Olympia-Abgrund. Die Bestätigung der Rio-Sperre der russischen Leichtathleten durch den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) ist eine Steilvorlage für das IOC, die systematisch dopende Sportmacht komplett von den Sommerspielen ... mehr

DOSB-Präsident Hörmann zu CAS-Entscheid über Russland: "Klares Signal"

Stuttgart (dpa) - Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes ( DOSB), Alfons Hörmann, hält die CAS-Entscheidung zum Olympia-Ausschluss der russischen Leichtathleten für ein "klares Signal Richtung IOC". "Damit ist Klarheit gegeben", sagte Hörmann am Donnerstag ... mehr

CAS bestätigt: Leichtathleten aus Russland für Olympia 2016 gesperrt

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Einspruch von 68 russischen Leichtathleten und des Nationalen Olympischen Komitees (ROC) gegen den Olympia-Ausschluss abgelehnt. Dies teilte das CAS in Lausanne mit. Nach dem Urteil in letzter Instanz muss Russland ... mehr

Olympia 2016: IOC entscheidet bald über Russland-Ausschluss

Die Entscheidung über einen möglichen Komplett-Ausschluss Russlands von den Olympischen Sommerspielen in Rio (5. bis 21. August) wird innerhalb einer Woche getroffen. Das bestätigte ein Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees ( IOC). Dementsprechend ... mehr

Leichtathletik: IAAF erteilt der Russin Klischina Olympia-Starterlaubnis

Paris (dpa) - Die russische Weitspringerin Darja Klischina hat vom Leichtathletik-Weltverband IAAF die Starterlaubnis an internationalen Wettkämpfen erhalten. Damit ist auch der Start der 25 Jahre alten Hallen-Europameisterin von 2011 und 2013 bei den Olympischen ... mehr

Leichtathletik-EM 2016: Empörung über türkische Weltauswahl

In 80 Jahren holte die Türkei nur mickrige zwölf EM-Medaillen, doch bei der Leichtathletik-EM in Amsterdam läuft die Nationalhymne "Istiklâl Marsi" plötzlich in Dauerschleife. Vor allem dank der eingebürgerten Läufer aus Kenia, Jamaika ... mehr

Prokop zu IAAF-Reform: Machtbeschränkung des Leichtathletik-Präsidenten

Monte Carlo (dpa) - DLV-Präsident Clemens Prokop hat die Reformvorschläge des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF begrüßt. "Die Richtung geht zu mehr Transparenz und Machtbeschränkung für den Präsidenten", erklärte der Chef des deutschen Verbandes er Deutschen ... mehr

Leichathletik-EM 2016: Doping-Zeugin Stepanowa verletzt sich bei Comeback

Doping-Whistleblowerin Julia Stepanowa aus Russland hat sich bei ihrem Comeback auf der großen Leichtathletik-Bühne verletzt. Die 30-Jährige musste bei der EM in Amsterdam nach etwas mehr als 600 Metern ihren Lauf unterbrechen, überquerte allerdings noch humpelnd ... mehr

Leichtathletik: Kronzeugin Stepanowa bei EM gefeiert - Aufgabe

Amsterdam (dpa) - Erst winkte die Doping-Kronzeugin schüchtern mit beiden Händen ins Publikum. Dann fiel der Startschuss zum emotionalsten Rennen ihrer Karriere. Alle Augen waren auf die Whistleblowerin Julia Stepanowa gerichtet - doch in ihrem 800-Meter-Vorlauf ... mehr

Olympia: Rehm will für Olympia-Traum geduldig bleiben

München (dpa) - Als Verlierer fühlt sich Markus Rehm nicht - auch ohne Olympia in Rio. Der Behindertenathlet hatte sich mit den besten Weitspringern der Welt messen wollen, es wäre ein historischer Wettkampf von Sportlern mit und ohne Handicap gewesen ... mehr
 
1 3 4 5 6


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017